Weihnachts- und Neujahrsgrüße 2020

Liebe Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt,

das Jahr 2020 neigt sich dem Ende und wird uns wohl als ganz besonderes Jahr in Erinnerung bleiben.

Die Corona-Pandemie hat uns fest im Griff und zeigt uns, wie verletzlich unsere moderne Gesellschaft letztendlich ist, ja sie zeigt uns worauf es im Wesentlichen ankommt.
Bei all diesen Herausforderungen ist es wichtig, dass jeder von uns ganz persönlich aber auch in seiner gesellschaftlichen Aufgabe seine Frau, seinen Mann steht.

2020 haben wir den Stadtrat neu gewählt, das Gremium das die Geschicke unserer Stadt lenkt.
An dieser Stelle meinen herzlichen Dank an die Frauen und Männer die im Namen aller Bürger diese Verantwortung als Stadtrat oder Ortssprecher übernommen haben.

Eine Stadt kann aber nur funktionieren, wenn alle mithelfen, jeder an seinem Platz, jeder mit seinen Möglichkeiten, jeder mit seinen Talenten.
Für diese Unterstützung in vielfältiger Weise bin ich sehr dankbar und darf mich im Namen des Stadtrates dafür herzlich bedanken. Denn oft sind es auch die kleinen Zeichen der Achtsamkeit die das Leben lebenswert machen, die das WIR in unserer Stadt ausmachen. An dieser Stelle möchte ich mich bei allen bedanken, die füreinander Sorge getragen haben. Herzlichen Dank an alle ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, Vereine und Institutionen, die sich in den örtlichen Helferkreisen darum gekümmert haben, dass gerade die älteren Menschen in unserer Gesellschaft durch nachbarschaftliches Miteinander versorgt waren und auch weiterhin sind. 

In diesem Jahr gilt mein Dank besonders den Menschen, die durch Corona intensiv gefordert waren und immer noch sind, allen voran unseren Fachkräften in den Kindergärten und Schulen, an unser Pflege- und Betreuungspersonal in den Alten- und Pflegeeinrichtungen und an die ambulanten Dienste.  Ein großes Dankeschön verdienen alle Ärzte und Fachkräfte, die in den Praxen und Krankenhäuser die Untersuchung und Behandlung der Erkrankten Tag für Tag übernehmen. Ihnen allen gilt es von Herzen Danke zu sagen, Danke in unser aller Namen.
Für unsere Versorgung im Alltag leisten unsere Einzelhändler einen ganz besonderen Dienst und müssen dabei auch oft wirtschaftliche Einbußen verkraften. Bitte helfen Sie alle mit und kaufen Sie verstärkt in unserer Stadt ein, damit die Existenz der Geschäfte erhalten bleibt.

In den nächsten Wochen sind wir jetzt alle besonders gefordert und müssen die aufgestellten Regeln einhalten, um die Pandemie in den Griff zu bekommen. Wir müssen dabei das Leben und die Gesundheit des Einzelnen im Blick haben und die persönlichen Einschränkungen in Kauf nehmen und respektieren. Jeder trägt Verantwortung, für sich selbst und für die Mitmenschen. Bitte halten sie die Regeln ein und leisten Sie ihren Beitrag.

Feiern wir Weihnachten und Silvester im Kreis unsrer engsten Familie und erkennen den Wert von Familie.
Nehmen wir uns Zeit und erleben den Jahreswechsel mit der Besinnung auf uns selbst.
Denken wir darüber nach was kann ich selbst dazu beitragen, dass unsere Stadt lebenswert bleibt.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und Ihren Familien ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute für das Jahr 2021.
Ich wünsche Ihnen Gesundheit, Glück und Gottes Segen.

Für den Stadtrat der Stadt Arnstein

Franz-Josef Sauer
Erster Bürgermeister

_______________________________________________________________

29.10.2020

Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie

_______________________________________________________________

Hier können Sie die "Corona-Ampel für Bayern" einsehen.

_______________________________________________________________

Auf der Seite www.coronavirus.bayern.de finden Sie auch alle bisher ergangenen und ggfs. zukünftig ergehenden Allgemeinverfügungen und Rechtsverordungen des Bayrischen Gesundheitsministeriums. Die oben genannten Rechtsverordnungen finden Sie hier

_________________________________________________________________

Täglich neu zusammengefasste Informationen zum Coronavirus entnehmen Sie hier

_________________________________________________________________

Notfalltelefon

Bei Fragen rund um das Thema Corona wenden Sie sich bitte an das Notfalltelefon des Gesundheitsamtes Main Spessart unter 09353 793 1490 erreichbar. (Montag bis Freitag von 8.00 bis 16.00 Uhr, und Samstag und Sonntag von 10.00 bis 12.00 Uhr).

Die Hotline der Bayerischen Staatsregierung (Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr und Samstag von 10 bis 15 Uhr unter 089 12 22 20) beantwortet alle Fragen rund um das Corona-Geschehen, beispielsweise gesundheitliche Themen, Ausgangsbeschränkungen, Kinderbetreuung, Schule, Soforthilfe für Kleinunternehmer und Freiberufler usw..

Für medizinische Fragen steht das Gesundheitsamt des Landkreises Main-Spessart zur Verfügung. Bei Notfällen kontaktieren Sie bitte den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst (KVB) unter unter 116 117.

Die Coronavirus-Hotline des Bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) ist unter 0 91 31 – 68 08 51 01 zu erreichen.

_______________________________________________________________

Bekanntmachung

„Verordnung der Stadt Arnstein über das Verbot der Taubenfütterung“ (Taubenfütterungsverbotsverordnung – TaubenfüttVVO)

„Verordnung über das freie Umherlaufen von Kampfhunden und großen Hunden“ (AnleinVO)

„Gebührenverzeichnis zur Bestimmung der Gebührenhöhe für Verwaltungsgebühren für Maßnahmen im Straßenverkehr (GebOSt) der Stadt Arnstein“

Die vom Stadtrat Arnstein am 14.09.2020 beschlossene:

„Verordnung der Stadt Arnstein über das Verbot der Taubenfütterung“             (Taubenfütterungsverbotsverordnung – TaubenfüttVVO)

„Verordnung über das freie Umherlaufen von Kampfhunden und großen Hunden“         (AnleinVO)

„Gebührenverzeichnis zur Bestimmung der Gebührenhöhe für Verwaltungsgebühren      für Maßnahmen im Straßenverkehr (GebOSt) der Stadt Arnstein“

liegen ab 17.09.2020 in der Stadt Arnstein, Rathaus, Marktstraße 37, Raum: Vorzimmer, während der allgemeinen Dienststunden zur Einsichtnahme für jedermann öffentlich auf.

Arnstein, 16.09.2020

STADT ARNSTEIN

Franz-Josef Sauer

Erster Bürgermeister

Die einzelnen Dokumente sind in der Rubrik Ortsrecht einzusehen

 
Sie sind hier: Stadt - Bürgerservice | Startseite