Passamt

__________________________________________________________________

Personalausweis

__________________________________________________________________

Seit 1. November 2010 gibt es den Personalausweis in einem anderen Format und mit neuen Funktionen.

Die Neuerungen auf einen Blick:

  • Scheckkartenformat
  • Postleitzahl
  • Chip im Ausweis
  • Online-Ausweisfunktion für den Einsatz im Internet und an Bürgerterminals
  • Speicherung des Lichtbildes
  • Freiwillige Speicherung der Fingerabdrücke zur eindeutigen Zuordnung von Ausweis und Inhaber
  • Unterschriftsfunktion für das rechtverbindliche elektronische Unterschreiben von Verträgen, Anträgen, Urkunden etc. (separat zu erwerben)
  • Erweiterte Sicherheitsmerkmale
  • Besonderer Schutz der biometrischen Daten
  • Personalausweislogo auf der Rückseite (auch auf Zubehör und überall dort zu finden, wo Sie Ihren Online-Ausweis nutzen können)

Diese Unterlagen werden bei der Beantragung benötigt:

  • gültiges Identitätsdokument (der alte Personalausweis wenn vorhanden, sonst der Reisepass, Kinderausweis, Kinderreisepass)
  • bei Antragstellern unter 16 Jahren ist der Antrag eines Erziehungsberechtigten und im Regelfall die Einverständniserklärung des anderen Erziehungsberechtigten erforderlich
  • aktuelles Lichtbild

Zusätzlich kann die Vorlage Ihrer Geburtsurkunde/Abstammungsurkunde erforderlich werden, z. B. dann,

  • wenn Sie bisher keinen Personalausweis oder Reisepass besessen haben oder
  • wenn Daten Ihres Personalausweises von den Eintragungen im Melderegister abweichen.

Am besten informieren Sie sich vor der Beantragung bei der für Sie zuständigen Behörde über die benötigten Unterlagen.

Der Personalausweis kostet für Antragstellende Personen ab 24 Jahren 28,80 Euro (10 Jahre gültig), für Antragstellende Personen unter 24 Jahren 22,80 Euro (6 Jahre gültig).
Für Antragstellende Personen unter 16 Jahren wird die Unterschrift von allen gesetzlichen Vertretern benötigt.

__________________________________________________________________

Vorläufiger Personalausweis

__________________________________________________________________

 Ein vorläufiger Personalausweis ist maximal 3 Monate gültig und kostet 10 Euro.

 

__________________________________________________________________

Reisepass/Expressreisepass

__________________________________________________________________

Der elektronische Reisepass wurde im November 2005 eingeführt, seit November 2007 werden neben dem Lichtbild auch zwei Fingerabdrücke des Passinhabers gespeichert.

In der Europäischen Union wurden einheitlich elektronische Reisepässe eingeführt, um die Identitätsüberprüfung von Reisenden deutlich zu verbessern.

Die Mitgliedstaaten der Europäischen Union haben sich nach den Anschlägen des 11. September 2001 auf die Einführung der Biometrie bei Pässen, Visa und Aufenthaltstiteln verständigt. Die EG-Verordnung zur ePass-Einführung wurde 2004 verabschiedet. Die biometrischen Merkmale im Chip können maschinell geprüft werden. Damit ist eindeutig feststellbar, ob Pass und Person wirklich zusammengehören. Biometrische Verfahren werden inzwischen von zahlreichen Ländern weltweit für Sicherheitszwecke eingesetzt

In Deutschland wurde der ePass im November 2005 eingeführt. Im ePass der ersten Generation ist als biometrisches Merkmal das Passfoto im Chip gespeichert. Seit dem 1. November 2007 werden in elektronischen Pässen der zweiten Generation zusätzlich zwei Fingerabdrücke gespeichert.

Alle vor dem 1.11.2005 bzw. 1.11.2007 ausgestellten Reisepässe behalten ihre Gültigkeit bis zum Ablaufdatum. Beachten Sie jedoch die Einreiseformalitäten des jeweiligen Reiselandes. Auskunft dazu gibt das Auswärtige Amt.

Der Reisepass kostet für Antragstellende Personen ab 24 Jahren 60 Euro (10 Jahre gültig) oder 92 Euro für einen Expressreisepass (ca. in drei Arbeitstagen geliefert). Für Antragstellende Personen unter 24 Jahren 37,50 Euro (6 Jahre gültig) oder 69,50 Euro für einen Expressreisepass (ca. in drei Arbeitstagen geliefert).
Für Antragstellende Personen unter 18 Jahren wird die Unterschrift von allen gesetzlichen Vertretern benötigt.

__________________________________________________________________

Vorläufiger Reisepass

__________________________________________________________________

Der vorläufige Reisepass kann immer nur dann ausgestellt werden, wenn, eine rechtzeitige Beantragung eines Reisepasses– auch im Expressverfahren – nicht mehr möglich ist. Die Passbehörden können die Vorlage von geeigneten Nachweisen (z.B. Flugtickets / Reiseunterlagen etc.) verlangen. Die Gültigkeitsdauer ist dem jeweiligen Reisezweck anzupassen und darf nicht länger als ein Jahr betragen. Eine Verlängerung der Gültigkeitsdauer ist nicht möglich.

Der vorläufige Reisepass kann sofort in der Passbehörde ausgestellt und ausgehändigt werden. Er enthält kein elektronisches Speichermedium (Chip), sodass für die Beantragung auch keine Fingerabdrücke erfasst werden.

Hinweis: Eine visafreie Einreise in die USA ist mit dem vorläufigen Reisepass nicht möglich. Informationen zu den Einreiseformalitäten des jeweiligen Reiselandes gibt das Auswärtigen Amt.

Wie beim elektronischen Reisepass muss das Lichtbild biometrisch sein.

Der vorläufige Reisepass kostet 26 Euro.

__________________________________________________________________

Kinderreisepass

__________________________________________________________________

Für eine Reise ins Ausland benötigen Kinder bereits ab der Geburt ein eigenes Reisedokument. Der Kinderreisepass ist ein Reisedokument für Kinder unter 12 Jahren.

Mit dem Inkrafttreten einer europäischen Vorgabe benötigen Kinder seit dem 26. Juni 2012 bei Auslandsreisen ein eigenes Reisedokument. Sofern Kinder im Reisepass der Eltern eingetragen sein sollten, sind diese Einträge nicht mehr gültig.

Der Kinderreisepass ist ein vollwertiges maschinenlesbares Reisedokument und wird mit einer Gültigkeitsdauer von 6 Jahren ausgestellt. Er kann einmalig verlängert werden, jedoch maximal bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres.

Wie beim elektronischen Reisepass muss das Lichtbild des Kindes biometrisch sein, wobei für Kinder und insbesondere für Kleinkinder und Säuglinge Ausnahmen von den Anforderungen an das Lichtbild zugelassen sind.

Der Kinderreisepass wird weltweit anerkannt.

Ausnahme: Die visafreie Einreise in die USA kann für Kinder nur mit dem regulären Reisepass (ePass) erfolgen.

Der Kinderreisepass kostet 13 Euro. Die Gebühr für die Verlängerung bzw. Aktualisierung beträgt 6 Euro. Für die Ausstellung des Kinderreisepasses sind die Unterschriften aller gesetzlichen Vertreter erforderlich.

__________________________________________________________________
Quellen: Bundesministerium des Innern, Personalausweisportal

 
Sie sind hier: Stadt - Bürgerservice | Rathaus, Verwaltung | Bürgerbüro | Passamt