Archiv Amtliche Mitteilungen

vom 17.11.2017

____________________________________________________________________________________________________

Stadt Arnstein

Bekanntmachung

Planfeststellungsverfahren gemäß §§ 17 ff. des Bundesfernstraßengesetzes (FStrG)
i. V. m. Art 72 ff. des Bayerischen Verwaltungsverfahrensgesetzes (BayVwVfG) sowie gemäß dem Gesetz über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG) für die Bundesautobahn A7 Fulda-Würzburg, Abschnitt Autobahnkreuz (AK) Schweinfurt/Werneck – Anschlussstelle (AS) Gramschatzer Wald;

Ersatzneubau der Werntalbrücke (Bauwerk BW 645 a) mit streckenbaulichen Anpassungen von Bau-km 644+750 bis 645+615

1. Zur Erörterung der in Bezug auf das o. g. Bauvorhaben erhobenen Einwendungen und eingegangenen Stellungnahmen führt die Regierung von Unterfranken einen Erörterungstermin durch und zwar am

Donnerstag, den 30. November 2017, ab 09:30 Uhr,

in der Stadthalle Arnstein, Cancale-Platz 6, 97450 Arnstein.

Falls erforderlich wird der Erörterungstermin am Freitag, den 1. Dezember 2017 und an den nachfolgenden Tagen (außer Samstag, Sonntag, Feiertag) fortgesetzt; dies wird am Ende des jeweiligen Verhandlungstages bekannt gegeben.

2. Den Beteiligten ist die Teilnahme am Erörterungstermin freigestellt. Beteiligte sind insbesondere die in ihrem Aufgabenbereich betroffenen Behörden, Personen, die Einwendungen erhoben haben, und die übrigen von dem Vorhaben Betroffenen sowie die nach Naturschutzrecht anerkannten Vereine. Die Vertretung durch einen Bevollmächtigten ist möglich. Dieser hat seine Bevollmächtigung durch eine schriftliche Vollmacht nachzuweisen und diese zu den Akten der Regierung von Unterfranken zu geben. Es wird darauf hingewiesen, dass bei Ausbleiben eines Beteiligten in dem Erörterungstermin auch ohne ihn verhandelt werden kann, dass verspätete Einwendungen ausgeschlossen sind und dass das Anhörungsverfahren mit Schluss der Verhandlung beendet ist.

3. Durch Teilnahme am Erörterungstermin entstehende Aufwendungen, auch solche für einen Bevollmächtigten, können nicht erstattet werden.

4. Entschädigungsansprüche, soweit über sie nicht in der Planfeststellung dem Grunde nach zu entscheiden ist, werden nicht in dem Erörterungstermin, sondern in einem gesonderten Entschädigungsverfahren behandelt.

5. Der Erörterungstermin ist nicht öffentlich (Art. 73 Abs. 6 Satz 6 i. V. m. Art 68 Abs. 1 BayVwVfG). Jeder Teilnehmer muss sich durch einen amtlichen Lichtbildausweis (z. B. Personalausweis) ausweisen können.

Arnstein, 17.11.2017

STADT ARNSTEIN

Anna Stolz

1. Bürgermeisterin

____________________________________________________________________________________________________

Versammlung der Jagdgenossenschaft Büchold,

am Dienstag, den 21.11.2017

Am Dienstag, 21.11.2017 um 19.00 Uhr findet im Sportheim Büchold eine  außerordentliche Jagdversammlung der Jagdgenossenschaft Büchold statt, zu der hiermit alle Jagdgenossen ordnungsgemäß eingeladen werden.

Tagesordnung

Heckenschnitt

Bei der Beschlussfassung der Jagdgenossenschaft kann sich jeder Jagdgenosse durch seinen Ehegatten, durch einen volljährigen Verwandten gerader Linie, durch eine in seinem Dienst ständig beschäftigte volljährige Person oder durch einen bevollmächtigten volljährigen, derselben Jagdgenossenschaft angehörenden Jagdgenossen vertreten lassen. Für die Erteilung der Vollmacht an einen Jagdgenossen ist die schriftliche Form erforderlich. Ein bevollmächtigter Vertreter darf höchstens einen Jagdgenossen vertreten. Für juristische Personen handeln ihre verfassungsmäßigen Organe oder deren Beauftragte.

Miteigentümer und Gesamthandseigentümer haben nur eine Stimme und können ihr Stimmrecht nur einheitlich ausüben, wobei der abstimmende Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer als Vertreter des oder der anderen gilt. Dies schließt aber nicht aus, dass jeder Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer unabhängig von der Frage, wer das Stimmrecht für die Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer ausübt, von einem anderen Jagdgenossen bevollmächtigt werden kann, für ihn das Stimmrecht auszuüben.

Arnstein-Büchold, den 14.11.2017

Schaupp

Schriftführer

____________________________________________________________________________________________________

Hallenbad geschlossen

Das Hallenbad in Arnstein ist vom 20.11. bis zum 21.11.2017 aufgrund von Wartungsarbeiten geschlossen.

____________________________________________________________________________________________________

Katharinenmarkt am 26. November 2017          

Aus Anlass des Katharinenmarktes am Sonntag, 26. November 2017 sind in der Zeit von
7.00 Uhr bis 18.00 Uhr die Marktstraße, der Wenzberg, der Schweinemarkt, die
Untere Schützenbergstraße, und das Schelleck gesperrt.
Verkehrswidrig abgestellte Fahrzeuge in diesem Bereich werden kostenpflichtig abgeschleppt.
Die Umleitungen erfolgen wie bisher.

____________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 21. November 2017 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 22. November 2017

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 23. November 2017, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 23. November 2017 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

____________________________________________________________________________________________________

vom 10.11.2017

____________________________________________________________________________________________________

Problemabfallsammlung 2017

Am 16.09.2017 beginnen die diesjährigen mobilen Herbst-Problemabfallsammlungen (Gemeinden, die nicht im Frühjahr angefahren wurden, werden jetzt im Herbst angefahren). 
Für die Bevölkerung bieten diese aus dem Hausmüllgebührenaufkommen finanzierten Sammlungen eine bürgernahe und kostenfreie Möglichkeit, Problemabfälle ordnungsgemäß zu entsorgen. 
Diese Sammlungen garantieren eine umweltfreundliche Entsorgung bzw. Wiederverwertung der Problemabfälle und dienen damit der Entlastung unserer Umwelt.

Problemabfälle sind Schadstoff belastete Bestandteile des Hausmülls, die aufgrund ihrer Stoffeigenschaften nicht in die Restmülltonne gegeben und mit dem Hausmüll entsorgt werden dürfen.

Insbesondere sind dies:

  • Pflanzen- und Schädlingsbekämpfungsmittel,
  • Holzschutzmittel,
  • Desinfektionsmittel,
  • stark ölhaltige Abfälle wie z. B. tropfende verbrauchte Ölbinder sowie Ölfilter,
  • Chemikalienreste aus dem Hobbybereich wie z. B. Fixierbäder, Bleichbäder, Entwicklerbäder,
  • Quecksilberhaltige Abfälle wie z. B. Thermometer, Leuchtstoffröhren, Quecksilberdampflampen,
  • Säuren, Laugen, Salze,
  • lösemittelhaltige Abfälle und Substanzen wie z. B. Kaltreiniger, Pinselreiniger, Kleber, Abbeizmittel, flüssige Farben und Lacke, Frostschutzmittel und Bremsflüssigkeit,
  • Handfeuerlöscher,
  • teilentleerte Spraydosen,
  • Altreifen ohne Felge bis 130  cm Durchmesser in haushaltsüblichen Mengen
  • Gasentladungslampen
  • Batterien
    Nach der geltenden Batterieverordnung müssen sämtliche Batterien – unabhängig vom Schadstoffgehalt - vom Handel zurückgenommen werden. Auch schadstoffarme Batterien dürfen nicht mehr über die Restmülltonne entsorgt werden. In erster Linie sollte der Handel damit in die Pflicht genommen werden – dies war Zweck der Verordnung. Der Landkreis nimmt bei den Problemabfallsammlungen aber Batterien in haushaltsüblichen Mengen an.


Nicht angenommen werden:

  • Leergebinde aus Metall/Kunststoff mit ausgehärteten Farb-, Lack-, Kleber- oder anhaftenden Mineralölresten,
  • Gebinde mit festen Dispersionsfarben oder mit geringen Mengen flüssiger Dispersionsfarben,
  • Altmedikamente,
    Alle diese Stoffe sind wegen ihres geringen Schadstoffgehaltes über die Mülltonne bzw. direkt über die Kreismülldeponie zu entsorgen. Bei Altmedikamenten ist dabei aber unbedingt darauf zu achten, dass diese nicht in die Hände von Kindern gelangen können!
  • Gebinde mit Spritzmittelresten aus der Landwirtschaft
    Spritzmittelkanister sind in sauberen und ausgespültem Zustand wiederverwertbar und werden auf der Kreismülldeponie und in den Wertstoffhöfen kostenfrei angenommen,
  • Altöl muss vom Verkäufer kostenlos zurückgenommen und entsorgt werden,
  • Reifen mit Felgen sowie Reifen über 130 cm Durchmesser und zerschnittene Reifen,
  • Elektro- und Elektronikschrott mit Ausnahme von Gasentladungslampen.


Die Problemabfälle dürfen erst zu den Sammelterminen und -zeiten angeliefert werden, damit sie sofort von dafür qualifiziertem Personal übernommen werden können. 
Schon vorher an den Sammelplätzen abgestellte Abfälle stellen eine erhebliche Gefährdung z. B. für spielende Kinder dar.
Es wird deshalb an die Einsicht aller Anlieferer appelliert.

Im Interesse eines reibungslosen Ablaufs der Sammlungen ist den Hinweisen und Anweisungen des Personals unbedingt Folge zu leisten. Letztlich geht es um die Sicherheit aller.

Das Landratsamt ruft die Bevölkerung zur regen Beteiligung auf. Es gilt jedoch die Einschränkung, dass nur „haushaltsübliche“ Mengen angenommen werden, d. h. größere Mengen aus Gewerbebetrieben können bei den mobilen Sammlungen nicht angenommen werden.

Trotzdem muss man sich darüber im Klaren sein, dass auch die bei der Problemabfallsammlung erfassten Stoffe nicht ohne Umweltbelastungen „aus der Welt geschafft werden können“. 
Das Vermeiden solcher Stoffe sollte deshalb an erster Stelle stehen, d. h. durch bewusstes Einkaufen schadstoffhaltige Stoffe wenn irgend möglich erst gar nicht ins Haus holen.

Bei Fragen rund um die Abfallentsorgung hilft die Abfallberatung des Landratsamtes Main-Spessart gerne weiter.

Herr Braasch, Tel.: 09353/793-1236, Fax: 09353/793-851236
Herr Baer, Tel.: 09353/793-1266, Fax: 09353/793-851266
E-Mail: Abfallberatung@Lramsp.de

Termine für die Großgemeinde

Binsbach, 18.11.2017            9:00 - 9:30  Ammannstr./Schuhmarkt

Gänheim, 18.11.2017             9:45 - 10:30  Feuerwehrhaus (Zehntstraße)

Arnstein, 18.11.2017             10:45 -  11:45  Cancale-Platz

Reuchelheim, 18.11.2017      12:00 -  12:30  Feuerwehrhaus (Marbacher Str.)

Müdesheim, 18.11.2017        12:45 - 13:15  An der Linde (Gemeindewaage)

Halsheim, 18.11.2017            13:30 - 14:00  Dorfmitte

Binsfeld, 18.11.2017             14:15  -  14:45   Feuerwehrhaus

____________________________________________________________________________________________________

Sirenenprobealarm

Am Samstag, 11. November 2017 findet im Stadtgebiet Arnstein um 12.05 Uhr ein Sirenenprobealarm statt.

____________________________________________________________________________________________________

Übungen der Bundeswehr

 

Bundeswehreinheiten führen nachstehende Übungen durch:

 

Art der Übung:           Orientierungsmarsch Arnstein

Zeitpunkt:                   vom 13.11. bis 16.11.2017 (10:00 – 17:00 Uhr)

Raum:                        Arnstein, Thüngen, Stetten, Schönarts, Heßlar

 

Art der Übung:           SIRA Übung „Werneck“

Zeitpunkt:                  vom 13.11. bis 14.11.2017

Raum:                        Stadt Arnstein

 

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppe fernzuhalten. Auf die Gefahren, die von liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln (Fundmunition und dergl.) ausgehen, wird besonders hingewiesen. Jeder Fund ist sofort der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Das Sammeln, der Erwerb, der Besitz und der Verkauf dieser Gegenstände sind verboten und können nach den Vorschriften des Strafgesetzbuches sowie nach den waffen- und sprengstoffrechtlichen Bestimmungen geahndet werden.

Schäden, die die Bundeswehr verursacht hat, sind der zuständigen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung anzumelden, sofern sie nicht bereits durch den Flurschadenoffizier abgegolten oder von Schadentrupps der Einheiten beseitigt worden sind.

Insbesondere sind hiermit die Jagdausübungsberechtigten auf die Übung hingewiesen.

____________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 14. November 2017 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

 

Sprechtag der Forstdienststelle entfällt

Der Sprechtag der Forstdienststelle am Mittwoch, 15. November 2017 entfällt

 

Sprechtag des Bauamtes

Der Sprechtag des Bauamtes des Landratsamtes Karlstadt findet am Donnerstag, 16. November 2017, von 9 bis 11 Uhr im Rathaus statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 16. November 2017, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 16. November 2017 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Allgemeiner Sozialer Beratungsdienst

Caritas-Sozialstation St. Sebastian/Karlstadt,

Glaubenstraße 30

Am Donnerstag, 16.11.2017, 13.00 – 15.00 Uhr

Beratung durch Frau Smutny,

Caritasverband Landkreis Main-Spessart e.V., Lohr,

Terminvereinbarung: (0 93 52) 84 31-19

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

____________________________________________________________________________________________________

vom 03.11.2017

____________________________________________________________________________________________________

Dorferneuerung Reuchelheim – Müdesheim

Stadt Arnstein, Landkreis Main-Spessart

 

Neuwahl von Vorstandsmitgliedern und ihrer Stellvertreter

 

Bekanntgabe

 

Wer Eigentümer der zum Verfahrensgebiet gehörenden Grundstücke und die ihnen gelichstehenden Erbbauberechtigten werden zu einer Teilnehmerversammlung geladen, in der die Mitglieder des Vorstandes der Teilnehmergemeinschaft und ihrer Stellvertreter gewählt werden.

 

Die Versammlung findet statt am

 

Dienstag, den 21.11.2017 um 19.00 Uhr,

Ort: Feuerwehrhaus Müdesheim, Sesselbergstraße in Müdesheim.

 

Hierzu ist eine Bekanntmachung und Ladung des Amtes für Ländliche Entwicklung Unterfranken in der Verwaltung der Stadt Arnstein, Marktstr. 37, 97450 Arnstein, vom 06.11.2017 mit 20.11.2017 niedergelegt, die dort während der Dienststunden, Montag bis Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr, Donnerstag von 14.00 bis 18.00 Uhr, eingesehen werden kann.

 

Hinweis

 

Die Vertretung durch Bevollmächtigte ist zulässig. Bevollmächtigte haben sich in der Versammlung durch eine schriftliche Vollmacht auszuweisen. Zu beachten ist jedoch, dass jeder Teilnehmer oder Bevollmächtigte nur eine Stimme hat, auch wenn er mehrere Teilnehmer vertritt.

____________________________________________________________________________________________________

Problemabfallsammlung 2017

Am 16.09.2017 beginnen die diesjährigen mobilen Herbst-Problemabfallsammlungen (Gemeinden, die nicht im Frühjahr angefahren wurden, werden jetzt im Herbst angefahren). 
Für die Bevölkerung bieten diese aus dem Hausmüllgebührenaufkommen finanzierten Sammlungen eine bürgernahe und kostenfreie Möglichkeit, Problemabfälle ordnungsgemäß zu entsorgen. 
Diese Sammlungen garantieren eine umweltfreundliche Entsorgung bzw. Wiederverwertung der Problemabfälle und dienen damit der Entlastung unserer Umwelt.

Problemabfälle sind Schadstoff belastete Bestandteile des Hausmülls, die aufgrund ihrer Stoffeigenschaften nicht in die Restmülltonne gegeben und mit dem Hausmüll entsorgt werden dürfen.

Insbesondere sind dies:

  • Pflanzen- und Schädlingsbekämpfungsmittel,
  • Holzschutzmittel,
  • Desinfektionsmittel,
  • stark ölhaltige Abfälle wie z. B. tropfende verbrauchte Ölbinder sowie Ölfilter,
  • Chemikalienreste aus dem Hobbybereich wie z. B. Fixierbäder, Bleichbäder, Entwicklerbäder,
  • Quecksilberhaltige Abfälle wie z. B. Thermometer, Leuchtstoffröhren, Quecksilberdampflampen,
  • Säuren, Laugen, Salze,
  • lösemittelhaltige Abfälle und Substanzen wie z. B. Kaltreiniger, Pinselreiniger, Kleber, Abbeizmittel, flüssige Farben und Lacke, Frostschutzmittel und Bremsflüssigkeit,
  • Handfeuerlöscher,
  • teilentleerte Spraydosen,
  • Altreifen ohne Felge bis 130  cm Durchmesser in haushaltsüblichen Mengen
  • Gasentladungslampen
  • Batterien
    Nach der geltenden Batterieverordnung müssen sämtliche Batterien – unabhängig vom Schadstoffgehalt - vom Handel zurückgenommen werden. Auch schadstoffarme Batterien dürfen nicht mehr über die Restmülltonne entsorgt werden. In erster Linie sollte der Handel damit in die Pflicht genommen werden – dies war Zweck der Verordnung. Der Landkreis nimmt bei den Problemabfallsammlungen aber Batterien in haushaltsüblichen Mengen an.


Nicht angenommen werden:

  • Leergebinde aus Metall/Kunststoff mit ausgehärteten Farb-, Lack-, Kleber- oder anhaftenden Mineralölresten,
  • Gebinde mit festen Dispersionsfarben oder mit geringen Mengen flüssiger Dispersionsfarben,
  • Altmedikamente,
    Alle diese Stoffe sind wegen ihres geringen Schadstoffgehaltes über die Mülltonne bzw. direkt über die Kreismülldeponie zu entsorgen. Bei Altmedikamenten ist dabei aber unbedingt darauf zu achten, dass diese nicht in die Hände von Kindern gelangen können!
  • Gebinde mit Spritzmittelresten aus der Landwirtschaft
    Spritzmittelkanister sind in sauberen und ausgespültem Zustand wiederverwertbar und werden auf der Kreismülldeponie und in den Wertstoffhöfen kostenfrei angenommen,
  • Altöl muss vom Verkäufer kostenlos zurückgenommen und entsorgt werden,
  • Reifen mit Felgen sowie Reifen über 130 cm Durchmesser und zerschnittene Reifen,
  • Elektro- und Elektronikschrott mit Ausnahme von Gasentladungslampen.


Die Problemabfälle dürfen erst zu den Sammelterminen und -zeiten angeliefert werden, damit sie sofort von dafür qualifiziertem Personal übernommen werden können. 
Schon vorher an den Sammelplätzen abgestellte Abfälle stellen eine erhebliche Gefährdung z. B. für spielende Kinder dar.
Es wird deshalb an die Einsicht aller Anlieferer appelliert.

Im Interesse eines reibungslosen Ablaufs der Sammlungen ist den Hinweisen und Anweisungen des Personals unbedingt Folge zu leisten. Letztlich geht es um die Sicherheit aller.

Das Landratsamt ruft die Bevölkerung zur regen Beteiligung auf. Es gilt jedoch die Einschränkung, dass nur „haushaltsübliche“ Mengen angenommen werden, d. h. größere Mengen aus Gewerbebetrieben können bei den mobilen Sammlungen nicht angenommen werden.

Trotzdem muss man sich darüber im Klaren sein, dass auch die bei der Problemabfallsammlung erfassten Stoffe nicht ohne Umweltbelastungen „aus der Welt geschafft werden können“. 
Das Vermeiden solcher Stoffe sollte deshalb an erster Stelle stehen, d. h. durch bewusstes Einkaufen schadstoffhaltige Stoffe wenn irgend möglich erst gar nicht ins Haus holen.

Bei Fragen rund um die Abfallentsorgung hilft die Abfallberatung des Landratsamtes Main-Spessart gerne weiter.

Herr Braasch, Tel.: 09353/793-1236, Fax: 09353/793-851236
Herr Baer, Tel.: 09353/793-1266, Fax: 09353/793-851266
E-Mail: Abfallberatung@Lramsp.de

Termine für die Großgemeinde

Binsbach, 18.11.2017            9:00 - 9:30  Ammannstr./Schuhmarkt

Gänheim, 18.11.2017             9:45 - 10:30  Feuerwehrhaus (Zehntstraße)

Arnstein, 18.11.2017             10:45 -  11:45  Cancale-Platz

Reuchelheim, 18.11.2017      12:00 -  12:30  Feuerwehrhaus (Marbacher Str.)

Müdesheim, 18.11.2017        12:45 - 13:15  An der Linde (Gemeindewaage)

Halsheim, 18.11.2017            13:30 - 14:00  Dorfmitte

Binsfeld, 18.11.2017             14:15  -  14:45   Feuerwehrhaus

____________________________________________________________________________________________________

Übung der Bundeswehr

 

Bundeswehreinheiten führen nachstehende Übungen durch:

 

Art der Übung:         Orientierungsmarsch Prüfung ARNSTEIN bei Tag

Zeitpunkt:                  07.11.2017 (08:00 – 19:00 Uhr)

Raum:                        Arnstein, Thüngen, Stetten, Schönarts, Heßlar

 

Art der Übung:         Orientierungsmarsch Arnstein

Zeitpunkt:                  vom 06.11. bis 08.11.2017 (10:00 – 17:00 Uhr)

                                    vom 13.11. bis 16.11.2017 (10:00 – 17:00 Uhr)

Raum:                        Arnstein, Thüngen, Stetten, Schönarts, Heßlar

 

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppe fernzuhalten. Auf die Gefahren, die von liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln (Fundmunition und dergl.) ausgehen, wird besonders hingewiesen. Jeder Fund ist sofort der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Das Sammeln, der Erwerb, der Besitz und der Verkauf dieser Gegenstände sind verboten und können nach den Vorschriften des Strafgesetzbuches sowie nach den waffen- und sprengstoffrechtlichen Bestimmungen geahndet werden.

Schäden, die die Bundeswehr verursacht hat, sind der zuständigen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung anzumelden, sofern sie nicht bereits durch den Flurschadenoffizier abgegolten oder von Schadentrupps der Einheiten beseitigt worden sind.

Insbesondere sind hiermit die Jagdausübungsberechtigten auf die Übung hingewiesen.

____________________________________________________________________________________________________

Verkehrsverhältnisse Gänheim

Die Stadt Arnstein teilt mit, dass die Friedhofstraße in Gänheim im Bereich der Hs.Nr. 13 in der Zeit vom 02.11. bis 18.11.2017 wegen Abbruch eines Wohnhauses komplett gesperrt ist.  Die Umleitung ist ausgeschildert. Wir bitten die Anwohner um Beachtung.

____________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 7. November 2017 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 8. November 2017

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 9. November 2017, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Bürgersprechstunde im Rathaus entfällt

Die Bürgersprechstunde am Donnerstag, 09. November 2017 entfällt.

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 16. November 2017 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

____________________________________________________________________________________________________

vom 27.10.2017

____________________________________________________________________________________________________

Hallenbad geschlossen

Das Hallenbad in Arnstein ist vom 31.10.17 (Reformationstag)-01.11.2017 (Allerheiligen) geschlossen.

____________________________________________________________________________________________________

Hinweis für Veröffentlichung

 

Dorferneuerung Reuchelheim-Müdesheim

Stadt Arnstein

Landkreis Main-Spessart

 

Vorschläge für die Wahl des Vorstandes

der Teilnehmergemeinschaft Reuchelheim-Müdesheim

 

Das Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken hat mitgeteilt, dass im Dorferneuerungsverfahren Reuchelheim-Müdesheim die Mitglieder des Vorstandes der Teilnehmergemeinschaft neu gewählt werden sollen. Hierbei geht es um die Wahl von 6 Vorstandsmitgliedern und deren 6 Stellvertreter. Um eine ausreichende Vertretung aus den einzelnen Ortschaften sicherzustellen, wurde für die gruppenmäßige Zusammensetzung des Vorstandes bestimmt, dass je 2 Vorstandsmitglieder und 2 Stellvertreter ihren Wohnsitz in Müdesheim, je 2 Vorstandsmitglieder und je 2 Stellvertreter ihren Wohnsitz in Reuchelheim und je 1 Vorstandsmitglied und je 1 Stellvertreter ihren Wohnsitz in Marbach haben müssen.

 

Gewählt werden können grundsätzlich alle Personen, die volljährig und unbeschränkt geschäftsfähig sind; sie müssen nicht Grundeigentümer im Dorferneuerungsgebiet oder Landwirte sein.

 

Die Vorstandsmitglieder werden auf die Dauer von sechs Jahren gewählt.

 

Die Mitglieder des Vorstandes bilden zusammen mit dem beamteten Vorsitzenden (dieser ist vom Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken bestimmt) den Vorstand der Teilnehmergemeinschaft, der deren Geschäfte zu führen hat und dem somit wichtige Aufgaben obliegen. Insbesondere sind im Flurbereinigungsverfahren das Wege- und Gewässernetz zu planen, die Wertermittlung und die Bodenordnung durchzuführen.

 

Darüber hinaus entscheidet der Vorstand u. a. in der Dorferneuerung in Abstimmung mit dem Stadtrat Arnstein über die Ausführung und Gestaltung von Baumaßnahmen.

 

Zur Vorbereitung der Wahl sollen nunmehr Kandidaten benannt werden, die zur Annahme dieses Ehrenamtes bereit sind. Das Amt bittet, in geeigneter Weise einen Wahlvorschlag zu erstellen, der mindestens  12 Kandidaten enthält. Die Mitwirkung von Frauen wird ausdrücklich gewünscht, die Kandidatenliste sollte daher auch Frauen enthalten.

 

Interessierte Bürger werden gebeten, sich bis spätestens 10.11.2017 bei der Stadt Arnstein, Marktstr. 37, 97450 Arnstein (Zimmer Nr. 13) zu melden. Hier liegt jeweils eine Vorschlagsliste aus, in die sich die Bewerber eintragen und ihre Kandidatur durch eigenhändige Unterschrift bestätigen können.

 

Die Wahl findet am 21.11.2017 um 19:00 Uhr im Feuerwehrhaus Müdesheim, Sesselbergstraße, Müdesheim, statt.

 

Anna Stolz

1. Bürgermeisterin

____________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 2. November 2017, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 2. November 2017 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Allgemeiner Sozialer Beratungsdienst

Caritas-Sozialstation St. Sebastian/Karlstadt,

Glaubenstraße 30

Am Donnerstag, 02.11.2017, 13.00 – 15.00 Uhr

Beratung durch Frau Smutny,

Caritasverband Landkreis Main-Spessart e.V., Lohr,

Terminvereinbarung: (0 93 52) 84 31-19

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

____________________________________________________________________________________________________

vom 20.10.2017

____________________________________________________________________________________________________

Bekanntmachung

über den Beschluss der Einbeziehungssatzung

gemäß § 10 Abs. 3 BauGB

 

Einbeziehungssatzung „Weichselsberg“

des Stadtteils Büchold

für Teilflächen der Flurstücke 212 und 1041

 

Die Stadt Arnstein hat mit Beschluss vom 18.09.2017 die Einbeziehungssatzung „Weichselsberg“ des Stadtteils Büchold vom 04.07./09.08.2017, mit Begründung vom 18.09.2017 als Satzung gemäß § 10 Abs. 3 BauGB beschlossen. Dies wird hiermit gemäß § 10 Abs. 3 Satz 1 BauGB ortsüblich bekannt gemacht.

Die Einbeziehungssatzung tritt mit dieser Bekanntmachung in Kraft.

 

Die Einbeziehungssatzung mit Begründung sowie die zusammenfassende Erklärung über die Art und Weise, wie die Umweltbelange und die Ergebnisse der Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung in der Einbeziehungssatzung berücksichtigt wurden, und aus welchen Gründen die Satzung nach Abwägung mit den geprüften, in Betracht kommenden anderweitigen Planungsmöglichkeiten gewählt wurde, wird ab sofort im Rathaus der Stadt Arnstein, Markstraße 37, in 97450 Arnstein, während der allgemeinen Dienststunden, zu jedermanns Einsicht bereitgehalten.

Über den Inhalt wird auf Verlangen Auskunft gegeben.

 

Auf die Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften und von Mängeln der Abwägung sowie die Rechtsfolgen des § 215 Abs. 1 BauGB wird hingewiesen.

 

Unbeachtlich werden demnach

1. eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften,

2. eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis der Einbeziehungssatzung

3. nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs

wenn sie nicht innerhalb von einem Jahr seit Bekanntmachung der Satzung schriftlich gegenüber der Stadt Arnstein geltend gemacht worden sind; der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, ist darzulegen.

Außerdem wird auf die Vorschriften des § 44 ABs. 3 Satz 1 und 2 sowie Abs.4 BauGB hingewiesen. Danach erlöschen Entschädigungsansprüche für nach den §§ 39 bis 42 BauGB eingetretene Vermögensnachteile, wenn nicht innerhalb von drei Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem die Vermögensnachteile eingetreten sind, die Fälligkeit des Anspruches herbeigeführt wird.

 

Stadt Arnstein, 20.10.2017

      Anna Stolz

1. Bürgermeisterin

____________________________________________________________________________________________________

Verfahren Diebach 4,

Stadt Hammelburg, Landkreis Bad Kissingen

 

Bekanntgabe

 

Der Beschluss zur Anordnung des Verfahrens Diebach 4 und die Gebietskarte liegen

 

vom 02.11.2017 mit 04.12.2017

im Rathaus der Stadt Arnstein, Zimmer 13

 

während den allgemeinen Dienststunden, Montag bis Freitag, 08.00 – 12.00 Uhr, Donnerstag 14.00 – 18.00 Uhr, zur Einsicht für die Beteiligten aus.

 

Diese Unterlagen können darüber hinaus in den nächsten drei Monaten auch auf der Internetseite des Amtes für Ländliche Entwicklung Unterfranken unter dem Link „Einleitung und Änderung des Verfahrensgebietes“ eingesehen werden. (http://www.landentwicklung.bayern.de/unterfranken/108554/)

 

Hinweis:

Mit der Auslegung ist eine Rechtsbehelfsfrist verbunden.

 

Würzburg, den 25.09.2017

Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken

 

Otto Waldmann

Baudirektor

____________________________________________________________________________________________________

Bekanntmachung

der Genehmigung der 8. Flächennutzungsplanänderung (Teil A)

der Stadt Arnstein für eine Gemeinbedarfsfläche in Binsfeld (Sportgelände Binsfeld)

 

Mit Bescheid vom 04.10.2017, Nr. 51-6100 hat das Landratsamt Main-Spessart die 8. Flächennutzungsplanänderung (Teil A) der Stadt Arnstein für eine Gemeinbedarfsfläche in Binsfeld (Sportgelände Binsfeld) genehmigt. Die Erteilung der Genehmigung wird hiermit gemäß § 6 Abs. 5 des Baugesetzbuches (BauGB) ortsüblich bekannt gemacht. Mit dieser Bekanntmachung wird die 8. Änderung des Flächennutzungsplanes (Teil A) wirksam. Jedermann kann den Flächennutzungsplan und die Begründung sowie die zusammenfassende Erklärung über die Art und Weise, wie die Umweltbelange und die Ergebnisse der Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung in der Flächennutzungsplan-änderung berücksichtigt wurden, und aus welchen Gründen der Plan nach Abwägung mit den geprüften, in Betracht kommenden anderweitigen Planungsmöglichkeiten gewählt wurde, bei der Stadt Arnstein, Rathaus, Marktstraße 37, 97450 Arnstein, Zimmer-Nr. 12 während der allgemeinen Dienststunden einsehen und über deren Inhalt Auskunft verlangen.

 

Auf die Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften und von Mängeln der Abwägung sowie der Rechtsfolgen des § 215 Abs. 1 BauGB wird hingewiesen.

 

Unbeachtlich werden demnach

1.  eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr.1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften und

2.  eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplans und des Flächennutzungsplans und

3.  nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs, wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung des Flächennutzungsplans schriftlich gegenüber der Stadt Arnstein geltend gemacht worden sind; der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, ist darzulegen.

 

Arnstein, 20.10.2017

 

Anna Stolz

1. Bürgermeisterin

____________________________________________________________________________________________________

Hallenbad geschlossen

Das Hallenbad in Arnstein ist vom 31.10.17 (Reformationstag)-01.11.2017 (Allerheiligen) geschlossen.

____________________________________________________________________________________________________

Übung der Bundeswehr

Bundeswehreinheiten führen nachstehende Übung durch:

 

Art der Übung:         Orientierungsmarsch ARNSTEIN

Zeitpunkt:                  23. – 25.10.2017 jeweils von 8.00 – 19.00 Uhr

Raum:                        Arnstein, Thüngen, Stetten, Schönarts, Heßlar

 

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppe fernzuhalten. Auf die Gefahren, die von liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln (Fundmunition und dergl.) ausgehen, wird besonders hingewiesen. Jeder Fund ist sofort der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Das Sammeln, der Erwerb, der Besitz und der Verkauf dieser Gegenstände sind verboten und können nach den Vorschriften des Strafgesetzbuches sowie nach den waffen- und sprengstoffrechtlichen Bestimmungen geahndet werden.

Schäden, die die Bundeswehr verursacht hat, sind der zuständigen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung anzumelden, sofern sie nicht bereits durch den Flurschadenoffizier abgegolten oder von Schadentrupps der Einheiten beseitigt worden sind.

Insbesondere sind hiermit die Jagdausübungsberechtigten auf die Übung hingewiesen.

____________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 24. Oktober 2017 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

 

Info-Veranstaltung der AKTIV-SENIOREN

Die Info-Veranstaltung der AKTIV-SENIOREN findet am

Dienstag, 24. Oktober 2017 von 14 bis 16 Uhr

im kleinen Sitzungssaal des Rathauses statt.

Anmeldungen sind bei Frau Schöberl, Vorzimmer der Bürgermeisterin,

Tel. 09363/801-16 oder Herrn Scheffler Tel. 09353 / 984957 möglich.

 

Sprechtag der Forstdienststelle entfällt

Der Sprechtag der Forstdienststelle am Mittwoch, 25. Oktober 2017 entfällt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 26. Oktober 2017, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Bürgersprechstunde im Rathaus entfällt

Die Bürgersprechstunde am Donnerstag entfällt.

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 2. November 2017 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

____________________________________________________________________________________________________

vom 13.10.2017

____________________________________________________________________________________________________

Wasserzähler werden abgelesen

Derzeit werden in Arnstein und den umliegenden Ortsteilen die Wasserzähler abgelesen.

Die Stadt Arnstein bittet deshalb im Hinblick auf die Jahresrechnung die Ablesung zu ermöglichen. Sie können aber auch ihren Zählerstand persönlich ablesen und den Stand bei der Stadtverwaltung Arnstein bei Frau Paggel unter der Tel.Nr. 09363/801-22 mitteilen.

Ist kein Ablesen des Wasserzählerzählers möglich, so muss der Verbrauch anhand der Vorjahre geschätzt werden.

____________________________________________________________________________________________________

Anwohnerinformation

 

Baumaßnahme Erneuerung DB-Brücke im Stadtteil Binsfeld,

Änderung des Abfuhrplanes Müllabfuhr

 

Sehr geehrte Anwohner,

 

wie Ihnen bekannt ist, erneuert die Deutsche Bahn die Eisenbahnbrücke im Stadtteil Binsfeld. Die Baumaßnahme wird unter Vollsperrung der Retzstadter Straße im Brückenbereich durchgeführt.

Die Abfuhrtage verändern sich deshalb, da die Anfahrt in der Sperrzeit teilweise von Retzstadt aus erfolgt. Der neue Abfuhrplan für den Bereich Poppenhäuser Weg, Waldweg, Forstbergstraße und Retzstadter Straße (ohne Hs.Nr. 1, 3 und 3 a) verlängert sich bis Freitag, 27.10.2017. Durch die      Fa. Kirsch wurde ein geänderter Abfuhrplan erstellt.

16.10.2017                  Grünabfuhr über Binsfeld

17.10.2017                  Papier über Binsfeld

18.10.2017                  Biomüll, DSD über Retzstadt

25.10.2017                  Restmüll über Retzstadt

Ab der 44 kW wird wieder nach Plan abgefahren.

Falls Sie in der Zeit der Sperrung Sperrmüllabfuhr beantragen möchten, weist die Fa. Kirsch ausdrücklich darauf hin, dass bei der Anmeldung von Sperrmüll unbedingt der Zusatz „Zufahrt über Retzstadt“ angegeben werden muss.

 

Für Rückfragen steht Ihnen unsere Mitarbeiterin, Frau Günzel unter 09363-80141 sehr gerne zur Verfügung.

____________________________________________________________________________________________________

Sirenenprobealarm

Am Samstag, 14. Oktober 2017 findet im Stadtgebiet Arnstein um 12.05 Uhr ein Sirenenprobealarm statt.

____________________________________________________________________________________________________

Zugang Schwesternhaus

Während der Umbaumaßnahme des Rathauses sind die Frühförderstelle, der Jugendpfleger, das Stadtarchiv und das Forstrevier im Schwesternhaus ausschließlich über die Treppe links neben dem Gasthof „Zur Gemütlichkeit“ in der Marktstraße erreichbar.

____________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 17. Oktober 2017 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 18. Oktober 2017

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag des Bauamtes

Der Sprechtag des Bauamtes des Landratsamtes Karlstadt findet am Donnerstag, 19. Oktober 2017, von 9 bis 11 Uhr im Rathaus statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 19. Oktober 2017, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 19. Oktober 2017 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Allgemeiner Sozialer Beratungsdienst

Caritas-Sozialstation St. Sebastian/Karlstadt,

Glaubenstraße 30

Am Donnerstag, 19.10.2017, 13.00 – 15.00 Uhr

Beratung durch Frau Smutny,

Caritasverband Landkreis Main-Spessart e.V., Lohr,

Terminvereinbarung: (0 93 52) 84 31-19

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

____________________________________________________________________________________________________

vom 06.10.2017

____________________________________________________________________________________________________

Wasserzähler werden abgelesen

Derzeit werden in Arnstein und den umliegenden Ortsteilen die Wasserzähler abgelesen.

Die Stadt Arnstein bittet deshalb im Hinblick auf die Jahresrechnung die Ablesung zu ermöglichen. Sie können aber auch ihren Zählerstand persönlich ablesen und den Stand bei der Stadtverwaltung Arnstein bei Frau Paggel unter der Tel.Nr. 09363/801-22 mitteilen.

Ist kein Ablesen des Wasserzählerzählers möglich, so muss der Verbrauch anhand der Vorjahre geschätzt werden.

____________________________________________________________________________________________________

Teilnehmergemeinschaft           

Flurbereinigung Rohrbach 5

Verfahren Rohrbach 5 – Flurneuordnung

Stadt Karlstadt, Landkreis Main-Spessart

Bekanntmachung und Einladung

Der Vorstand der Teilnehmergemeinschaft hat den Plan über die gemeinschaftlichen und öffentlichen Anlagen erstellt. In einer

öffentlichen Versammlung

am Montag, den 13.11.2017, um 19:00 Uhr, in Rohrbach im Schützenhaus, soll den Teilnehmern und der Öffentlichkeit der Planentwurf erläutert werden.

Bestandteile des Planentwurfs sind:

–     Erläuterungsbericht

–     Karte zum Plan über die gemeinschaftlichen und öffentlichen Anlagen

       M = 1 : 5 000 (§ 41 FlurbG)

–     Maßnahmenbeschreibung für landespflegerische Vorhaben

–     Anlagenverzeichnis

Der Planentwurf liegt vor dieser Versammlung in der Zeit vom 13.10.2017 mit 13.11.2017 in Karlstadt im Rathaus während der allgemeinen Dienststunden für jedermann auf.

Äußerungen zum Plan über die gemeinschaftlichen und öffentlichen Anlagen sowie zu den hiervon berührten umweltrelevanten Belangen sind ab der Auslegung des Plan­entwurfs bis zwei Wochen nach der Versammlung beim Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken, Zeller Straße 40, 97082 Würzburg oder in der Versammlung möglich.

Außerdem soll in der Versammlung die Vorgehensweise für die anstehende Bewertung der Waldflächen erläutert und besprochen werden.

Würzburg, den 29.09.2017

Der Vorsitzende des Vorstandes

der Teilnehmergemeinschaft

 

Joachim Mair

Baudirektor

____________________________________________________________________________________________________

Cancale-Platz gesperrt

Wegen dem am Samstag stattfindenden Trödelmarkt

müssen am Freitag den 6. Oktober bis 18 Uhr alle

abgestellten Fahrzeuge auf dem Cancale-Platz entfernt

werden.

 

Trödelmarkt am Samstag

Am Samstag, den 7. Oktober 2017 findet von

7 bis 16 Uhr ein Trödelmarkt auf dem Cancale-Platz

statt. Besucher und Händler werden gebeten, die

Feuerwehrzufahrt/en freizuhalten und die Parkplätze

im Stadtbereich zu nutzen.

____________________________________________________________________________________________________

Übung der Bundeswehr

 

Bundeswehreinheiten führen nachstehende Übung durch:

 

Art der Übung:         SIRA Übung „Werneck“

Zeitpunkt:                  09. – 10.10.2017

Raum:                        Stadt Arnstein

 

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppe fernzuhalten. Auf die Gefahren, die von liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln (Fundmunition und dergl.) ausgehen, wird besonders hingewiesen. Jeder Fund ist sofort der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Das Sammeln, der Erwerb, der Besitz und der Verkauf dieser Gegenstände sind verboten und können nach den Vorschriften des Strafgesetzbuches sowie nach den waffen- und sprengstoffrechtlichen Bestimmungen geahndet werden.

Schäden, die die Bundeswehr verursacht hat, sind der zuständigen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung anzumelden, sofern sie nicht bereits durch den Flurschadenoffizier abgegolten oder von Schadentrupps der Einheiten beseitigt worden sind.

Insbesondere sind hiermit die Jagdausübungsberechtigten auf die Übung hingewiesen.

____________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 10. Oktober 2017 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 11. Oktober 2017

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 12. Oktober 2017, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 12. Oktober 2017 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

____________________________________________________________________________________________________

vom 29.09.2017

____________________________________________________________________________________________________

Wasserzähler werden abgelesen

Derzeit werden in Arnstein und den umliegenden Ortsteilen die Wasserzähler abgelesen.

Die Stadt Arnstein bittet deshalb im Hinblick auf die Jahresrechnung die Ablesung zu ermöglichen. Sie können aber auch ihren Zählerstand persönlich ablesen und den Stand bei der Stadtverwaltung Arnstein bei Frau Paggel unter der Tel.Nr. 09363/801-22 mitteilen.

Ist kein Ablesen des Wasserzählerzählers möglich, so muss der Verbrauch anhand der Vorjahre geschätzt werden.

____________________________________________________________________________________________________

Baumaßnahme im Friedhof Maria Sondheim in Arnstein

Die Stadt Arnstein weist darauf hin, dass die Urnenwand im Friedhof Maria Sondheim aufgrund der Bauarbeiten zur Fertigstellung des Vorplatzes in der Zeit von 4. bis 10. Oktober 2017 nur eingeschränkt erreichbar ist. Wir bitten um Ihr Verständnis.

____________________________________________________________________________________________________

Hallenbad geschlossen

Das Hallenbad in Arnstein ist am 03.10.17 (Tag der deutschen Einheit) geschlossen.

____________________________________________________________________________________________________

Sauna ist wieder geöffnet
ab den 01.10.2017
Arnstein: Die Sauna im Hallenbad hat ab dem 01.10.17 wieder geöffnet und lädt zum Verweilen ein. Die jeweiligen Öffnungstage für die Herren sind jeden Dienstag, für die Damen jeden Mittwoch und von Donnerstag bis Samstag ist die Sauna für alle offen. Die Zeiten bleiben unverändert zu den Öffnungszeiten des Hallenbades. Sonntags hat die Sauna geschlossen.

____________________________________________________________________________________________________

Rosenkranzmarkt am 1.10.2017

Anlässlich des Rosenkranzmarktes am Sonntag, 1.10.2017 sind in der Zeit von 7.00 Uhr bis 18.00 Uhr die Marktstraße, der Wenzberg, der Schweinemarkt, die Untere Schützenbergstraße und das Schelleck gesperrt.

Verkehrswidrig abgestellte Fahrzeuge werden kostenpflichtig abgeschleppt.

Die Umleitungen erfolgen wie bisher.

____________________________________________________________________________________________________

Übungen der Bundeswehr

 

Bundeswehreinheiten führen nachstehende Übung durch:

 

Art der Übung:         Jagdkampfübung „GRAMSCHATZ NORD“ (Nachtübungen)

Zeitpunkt:                  02.10.2017 (17.30 Uhr) bis 05.10.2017 (5.30 Uhr)

Raum:                        Stadt Arnstein, Thüngen, Retzstadt

 

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppe fernzuhalten. Auf die Gefahren, die von liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln (Fundmunition und dergl.) ausgehen, wird besonders hingewiesen. Jeder Fund ist sofort der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Das Sammeln, der Erwerb, der Besitz und der Verkauf dieser Gegenstände sind verboten und können nach den Vorschriften des Strafgesetzbuches sowie nach den waffen- und sprengstoffrechtlichen Bestimmungen geahndet werden.

Schäden, die die Bundeswehr verursacht hat, sind der zuständigen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung anzumelden, sofern sie nicht bereits durch den Flurschadenoffizier abgegolten oder von Schadentrupps der Einheiten beseitigt worden sind.

Insbesondere sind hiermit die Jagdausübungsberechtigten auf die Übung hingewiesen.

____________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 4. Oktober 2017

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 5. Oktober 2017, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 5. Oktober 2017 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Allgemeiner Sozialer Beratungsdienst

Caritas-Sozialstation St. Sebastian/Karlstadt,

Glaubenstraße 30

Am Donnerstag, 5.10.2017, 13.00 – 15.00 Uhr

Beratung durch Frau Smutny,

Caritasverband Landkreis Main-Spessart e.V., Lohr,

Terminvereinbarung: (0 93 52) 84 31-19

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

____________________________________________________________________________________________________

 

vom 22.09.2017

____________________________________________________________________________________________________

Amtliche Bekanntmachung

der Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2017

I.

Der Stadtrat hat die Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2017 beschlossen.

Die Haushaltssatzung tritt am 01. Januar 2017 in Kraft.

Sie liegt ab sofort bis zum 02.10.2017 öffentlich aus.

Gleichzeitig liegt der Haushaltsplan 1 Woche, und zwar bis zum 02.10.2017, öffentlich in der Stadt Arnstein, Rathaus, Zimmer Nr. 17 aus.

Anschließend werden die Haushaltssatzung und der Haushaltsplan während des ganzen Jahres zur Einsichtnahme innerhalb der allgemeinen Geschäftsstunden bereitgehalten (Art. 65 Abs. 3 i.V.m. Art. 26 Abs. 2 GO und § 1 Abs. 1 der Bekanntmachungsverordnung).

 

II.

Die Haushaltssatzung bedarf gemäß Schreiben des Landratsamtes Main-Spessart vom 08.09.2017, Az. 21-941 keiner rechtsaufsichtlichen Genehmigung.

____________________________________________________________________________________________________

Hallenbad geschlossen

Das Hallenbad in Arnstein ist am 03.10.17 (Tag der deutschen Einheit) geschlossen.

____________________________________________________________________________________________________

Sauna ist wieder geöffnet
ab den 01.10.2017
Arnstein: Die Sauna im Hallenbad hat ab dem 01.10.17 wieder geöffnet und lädt zum Verweilen ein. Die jeweiligen Öffnungstage für die Herren sind jeden Dienstag, für die Damen jeden Mittwoch und von Donnerstag bis Samstag ist die Sauna für alle offen. Die Zeiten bleiben unverändert zu den Öffnungszeiten des Hallenbades. Sonntags hat die Sauna geschlossen.

____________________________________________________________________________________________________

Rosenkranzmarkt am 1.10.2017

Anlässlich des Rosenkranzmarktes am Sonntag, 01.10.2017 sind in der Zeit von 7.00 Uhr bis 18.00 Uhr die Marktstraße, der Wenzberg, der Schweinemarkt, die Untere Schützenbergstraße und das Schelleck gesperrt.

Verkehrswidrig abgestellte Fahrzeuge werden kostenpflichtig abgeschleppt.

Die Umleitungen erfolgen wie bisher.

____________________________________________________________________________________________________

Übung der Bundeswehr

Bundeswehreinheiten führen nachstehende Übung durch:

Art der Übung:         Jagdkampfübung „GRAMSCHATZ SÜD“ (Nachtübung)

Zeitpunkt:                  25.09.2017 (21.00 Uhr) bis 28.09.2017 (5.30 Uhr)

Raum:                        Arnstein, Thüngen, Retzstadt

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppe fernzuhalten. Auf die Gefahren, die von liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln (Fundmunition und dergl.) ausgehen, wird besonders hingewiesen. Jeder Fund ist sofort der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Das Sammeln, der Erwerb, der Besitz und der Verkauf dieser Gegenstände sind verboten und können nach den Vorschriften des Strafgesetzbuches sowie nach den waffen- und sprengstoffrechtlichen Bestimmungen geahndet werden.

Schäden, die die Bundeswehr verursacht hat, sind der zuständigen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung anzumelden, sofern sie nicht bereits durch den Flurschadenoffizier abgegolten oder von Schadentrupps der Einheiten beseitigt worden sind.

Insbesondere sind hiermit die Jagdausübungsberechtigten auf die Übung hingewiesen.

____________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 26. September 2017 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 27. September 2017

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 28. September 2017, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 28. September 2017 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

____________________________________________________________________________________________________

vom 15.09.2017

____________________________________________________________________________________________________

Wahlbekanntmachung

zur Bundestagswahl

1. Am 24. September 2017 findet die Bundestagswahl statt. Die Wahl dauert von 8 bis 18 Uhr.

 

2. Die Stadt Arnstein ist in 14 allgemeine Wahlbezirke eingeteilt.

In den Wahlbenachrichtigungen, die den Wahlberechtigten in der Zeit vom 18.08.2017 bis 03.09.2017 übersandt worden sind, sind der Wahlbezirk und der Wahlraum angegeben, in dem die Wahlberechtigten zu wählen haben.

 

3. Die Briefwahlvorstände treten zur Ermittlung des Briefwahlergebnisses um 15 Uhr in der Mittelschule Arnstein, Am Zehnthäusl 5 zusammen.

 

4. Jede wahlberechtigte Person kann nur in dem Wahlraum des Wahlbezirks wählen, in dessen Wählerverzeichnis sie eingetragen ist.

Die Wähler und Wählerinnen haben ihre Wahlbenachrichtigung und einen amtlichen Personalausweis oder Reisepass zur Wahl mitzubringen.

Die Wahlbenachrichtigung ist auf Verlangen bei der Wahl abzugeben.

Gewählt wird mit amtlichen Stimmzetteln. Jeder Wähler und jede Wählerin erhält bei Betreten des Wahlraums einen Stimmzettel ausgehändigt.

Jeder Wähler und jede Wählerin hat eine Erststimme und eine Zweitstimme.

Der Stimmzettel enthält jeweils unter fortlaufender Nummer

a)   für die Wahl im Wahlkreis in schwarzem Druck die Namen der Bewerber und Bewerberinnen der zugelassenen Kreiswahlvorschläge unter Angabe der Partei, sofern sie eine Kurzbezeichnung verwendet, auch dieser, bei anderen Kreiswahlvorschlägen außerdem des Kennworts und rechts von dem Namen jedes Bewerbers und jeder Bewerberin einen Kreis für die Kennzeichnung,

b)   für die Wahl nach Landeslisten in blauem Druck die Bezeichnung der Parteien, sofern sie eine Kurzbezeichnung verwenden, auch dieser, und jeweils die Namen der ersten fünf Bewerber oder Bewerberinnen der zugelassenen Landeslisten und links von der Parteibezeichnung einen Kreis für die Kennzeichnung.

Die wählende Person gibt ihre Erststimme in der Weise ab, dass sie auf dem linken Teil des Stimmzettels (Schwarzdruck) durch ein in einen Kreis gesetztes Kreuz oder auf andere Weise eindeutig kenntlich macht, welchem Bewerber oder welcher Bewerberin sie gelten soll, und ihre Zweitstimme in der Weise ab, dass sie auf dem rechten Teil des Stimmzettels (Blaudruck) durch ein in einen Kreis gesetztes Kreuz oder auf andere Weise eindeutig kenntlich macht, welcher Landesliste sie gelten soll.Der Stimmzettel muss von der wählenden Person in einer Wahlkabine des Wahlraums oder in einem besonderen Nebenraum gekennzeichnet und in der Weise gefaltet werden, dass ihre Stimmabgabe nicht erkennbar ist. In der Wahlkabine darf nicht fotografiert oder gefilmt werden.

 

5. Die Wahlhandlung sowie die im Anschluss an die Wahlhandlung erfolgende Ermittlung und Feststellung des Wahlergebnisses im Wahlbezirk sind öffentlich. Jede Person hat Zutritt, soweit das ohne Beeinträchtigung des Wahlgeschäfts möglich ist.

 

6. Wähler und Wählerinnen, die einen Wahlschein haben, können an der Wahl im Wahlkreis, in dem der Wahlschein ausgestellt ist,

a)  durch Stimmabgabe in einem beliebigen Wahlbezirk dieses Wahlkreises oder

b)  durch Briefwahl

teilnehmen.

Wer durch Briefwahl wählen will, muss sich von der Gemeinde (Verwaltungsgemeinschaft) einen amtlichen Stimmzettel, einen amtlichen Stimmzettelumschlag sowie einen amtlichen Wahlbriefumschlag beschaffen und seinen Wahlbrief mit dem Stimmzettel (im verschlossenen Stimmzettelumschlag) und dem unterschriebenen Wahlschein so rechtzeitig der auf dem Wahlbriefumschlag angegebenen Stelle zuleiten, dass er dort spätestens am Wahltag bis 18 Uhr

eingeht. Der Wahlbrief kann auch bei der angegebenen Stelle abgegeben werden.

 

7.  Jede wahlberechtigte Person kann ihr Wahlrecht nur einmal und nur persönlich ausüben (§ 14 Abs. 4 des Bundeswahlgesetzes). Wer unbefugt wählt oder sonst ein unrichtiges Ergebnis einer Wahl herbeiführt oder das Ergebnis verfälscht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft; der Versuch ist strafbar (§ 107a Abs. 1 und 3 des Strafgesetzbuches).

 

Arnstein, 15. September 2017

Anna Stolz

1. Bürgermeisterin

____________________________________________________________________________________________________

Übungen der Bundeswehr

 

Bundeswehreinheiten führen nachstehende Übung durch:

 

Art der Übung:         Orientierungsmarsch „Gramschatzer Wald“ (Nachtübung)

Zeitpunkt:             20.09.2017 (17.00 Uhr) bis 21.09.2017 (5.00 Uhr)

Raum:                   Reuchelheimer und Gramschatzer Wald

 

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppe fernzuhalten. Auf die Gefahren, die von liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln (Fundmunition und dergl.) ausgehen, wird besonders hingewiesen. Jeder Fund ist sofort der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Das Sammeln, der Erwerb, der Besitz und der Verkauf dieser Gegenstände sind verboten und können nach den Vorschriften des Strafgesetzbuches sowie nach den waffen- und sprengstoffrechtlichen Bestimmungen geahndet werden.

Schäden, die die Bundeswehr verursacht hat, sind der zuständigen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung anzumelden, sofern sie nicht bereits durch den Flurschadenoffizier abgegolten oder von Schadentrupps der Einheiten beseitigt worden sind.

Insbesondere sind hiermit die Jagdausübungsberechtigten auf die Übung hingewiesen.

____________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 19. September 2017 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 20. September 2017

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag des Bauamtes

Der Sprechtag des Bauamtes des Landratsamtes Karlstadt findet am Donnerstag, 21. September 2017, von 9 bis 11 Uhr im Rathaus statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 21. September 2017, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 21. September 2017 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Allgemeiner Sozialer Beratungsdienst

Caritas-Sozialstation St. Sebastian/Karlstadt,

Glaubenstraße 30

Am Donnerstag, 21.09.2017, 13.00 – 15.00 Uhr

Beratung durch Frau Smutny,

Caritasverband Landkreis Main-Spessart e.V., Lohr,

Terminvereinbarung: (0 93 52) 84 31-19

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

____________________________________________________________________________________________________

vom 08.09.2017

____________________________________________________________________________________________________
Versammlung der Jagdgenossenschaft Arnstein

am Mittwoch, 27.09.2017

Am Mittwoch, den 27.09.2017 um 20.00 Uhr findet im Sportheim Arnstein eine außerordentliche Versammlung der Jagdgenossenschaft Arnstein statt, zu der hiermit alle Jagdgenossen ordnungsgemäß eingeladen werden.

Tagesordnung:

1.      Begrüßung

2.      Wegebaugenehmigung

3.      Heckenschnitt 2017

4.      Wünsche und Anträge / Verschiedenes

Bei der Beschlußfassung der Jagdgenossenschaft kann sich jeder Jagdgenosse durch seinen Ehegatten, durch einen volljährigen Verwandten gerader Linie, durch eine in seinem Dienst ständig beschäftigte volljährige Person oder durch einen bevollmächtigten volljährigen, derselben Jagdgenossenschaft angehörenden Jagdgenossen vertreten lassen. Für die Erteilung der Vollmacht an einen Jagdgenossen ist die schriftliche Form erforderlich. Ein bevollmächtigter Vertreter darf höchstens einen Jagdgenossen vertreten. Für juristische Personen handeln ihre verfassungsmäßigen Organe oder deren Beauftragte.

Miteigentümer und Gesamthandseigentümer haben nur eine Stimme und können ihr Stimmrecht nur einheitliche ausüben, wobei der abstimmende Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer als Vertreter des oder der anderen gilt. Dies schließt aber nicht aus, daß jeder Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer unabhängig von der Frage, wer das Stimmrecht für die Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer ausübt, von einem anderen Jagdgenossen bevollmächtigt werden kann, für ihn das Stimmrecht auszuüben.

 

Arnstein, 08.09.2017

Reinhold Klein

Jagdvorsteher

____________________________________________________________________________________________________

Sirenenprobealarm

Am Samstag, 9. September 2017 findet im Stadtgebiet Arnstein um 12.05 Uhr ein Sirenenprobealarm statt.

____________________________________________________________________________________________________

Übung der Bundeswehr

 

Bundeswehreinheiten führen nachstehende Übung durch:

 

Art der Übung:         „Leben unter erschwerten Bedingungen GRAMSCHATZ“

Zeitpunkt:                  12.09.2017 (15.00 Uhr) bis 13.09.2017 (10.00 Uhr)

Raum:                        Arnstein, Retzstadt, Thüngen

 

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppe fernzuhalten. Auf die Gefahren, die von liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln (Fundmunition und dergl.) ausgehen, wird besonders hingewiesen. Jeder Fund ist sofort der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Das Sammeln, der Erwerb, der Besitz und der Verkauf dieser Gegenstände sind verboten und können nach den Vorschriften des Strafgesetzbuches sowie nach den waffen- und sprengstoffrechtlichen Bestimmungen geahndet werden.

Schäden, die die Bundeswehr verursacht hat, sind der zuständigen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung anzumelden, sofern sie nicht bereits durch den Flurschadenoffizier abgegolten oder von Schadentrupps der Einheiten beseitigt worden sind.

Insbesondere sind hiermit die Jagdausübungsberechtigten auf die Übung hingewiesen.

____________________________________________________________________________________________________

Verkehrsverhältnisse Arnstein

Vollsperrung Lorenz-Lembach-Straße in Arnstein

Die Stadt Arnstein teilt mit, dass am Mittwoch, 13.09.2017 die Lorenz-Lembach-Straße in Arnstein wegen Stellung eines Fertighauses im Bereich der Hausnummer 15 komplett gesperrt ist. Wir bitten um Beachtung.

____________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 12. September 2017 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 13. September 2017

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 14. September 2017, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 14. September 2017 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

____________________________________________________________________________________________________

vom 01.09.2017

____________________________________________________________________________________________________

Bekanntgabe einer Niederlegung durch Anschlag an den Gemeindetafeln

Stadt Arnstein

 

Verfahren Gambach 3 – Flurneuordnung

Stadt Karlstadt, Landkreis Main-Spessart

 

Wahl von Vorstandsmitgliedern und ihrer Stellvertreter

  

Bekanntgabe

Die Eigentümer der zum Verfahrensgebiet gehörenden Grundstücke und die ihnen gleichstehenden Erbbauberechtigten werden zu einer Teilnehmerversammlung geladen, in der die Mitglieder des Vorstandes der Teilnehmergemeinschaft und ihre Stellvertreter gewählt werden.

Die Versammlung findet statt am

Dienstag, dem 19.09.2017, um 19:00 Uhr,

Ort: TSV-Sportheim, Ortsteil Gambach, Stadtweg3, 97753 Karlstadt.

Hierzu ist eine Bekanntmachung und Ladung des Amtes für Ländliche Entwicklung Unterfranken in der Verwaltung der Stadt Arnstein, Marktstr. 37, Zimmer 13, 97450 Arnstein, vom 04.09.2017 mit 18.09.2017 niedergelegt, die dort während der Dienststunden eingesehen werden kann.

Hinweis

Die Vertretung durch Bevollmächtigte ist zulässig. Bevollmächtigte haben sich in der Versammlung durch eine schriftliche Vollmacht auszuweisen. Zu beachten ist jedoch, dass jeder Teilnehmer oder Bevollmächtigte nur eine Stimme hat, auch wenn er mehrere Teilnehmer vertritt.

 ____________________________________________________________________________________________________

Übung der Bundeswehr

 

Bundeswehreinheiten führen nachstehende Übung durch:

 

Art der Übung:         Orientierungsmarsch „Gramschatzer Wald“

Zeitpunkt:                  07.09.2017 (8.00 Uhr – 20.00 Uhr)

Raum:                        Reuchelheimer und Gramschatzer Wald

 

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppe fernzuhalten. Auf die Gefahren, die von liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln (Fundmunition und dergl.) ausgehen, wird besonders hingewiesen. Jeder Fund ist sofort der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Das Sammeln, der Erwerb, der Besitz und der Verkauf dieser Gegenstände sind verboten und können nach den Vorschriften des Strafgesetzbuches sowie nach den waffen- und sprengstoffrechtlichen Bestimmungen geahndet werden.

Schäden, die die Bundeswehr verursacht hat, sind der zuständigen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung anzumelden, sofern sie nicht bereits durch den Flurschadenoffizier abgegolten oder von Schadentrupps der Einheiten beseitigt worden sind.

Insbesondere sind hiermit die Jagdausübungsberechtigten auf die Übung hingewiesen.

____________________________________________________________________________________________________

Verkehrsverhältnisse Großgemeinde Arnstein

Die Stadt Arnstein teilt mit, dass in der Zeit vom 04.09.2017 bis 15.09.2017 Bitu-Arbeiten an folgenden Wirtschaftswegen durchgeführt werden:

Altbessingen Fl.Nr. 558, Arnstein Fl.Nr. 5106, Binsbach Fl.Nr. 422 und 406, Büchold Fl.Nr. 1120, 1041 und 1010, Gänheim Fl.Nr. 334, Halsheim Fl.Nr. 710, Heugrumbach Fl.Nr. 461/1, Reuchelheim Fl.Nr. 2258 und Müdesheim Fl.Nr. 1720 und 1668.

Für die Ausführung der Arbeiten ist eine Vollsperrung notwendig. Es ist mit Behinderungen zu rechnen.  Wir danken für Ihr Verständnis.

____________________________________________________________________________________________________

Wasserzähler-Ableser gesucht

Sowohl für Arnstein als auch für die Stadtteile Binsfeld und Gänheim werden für den Zeitraum vom 09.10.2017 bis 28.10.2017 Wasserzähler-Ableser gesucht. Bei Interesse wenden Sie sich bitte bei der Stadt Arnstein an Frau Paggel unter der Telefonnummer 09363/801-22.

____________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 6. September 2017

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 7. September 2017, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Allgemeiner Sozialer Beratungsdienst

Caritas-Sozialstation St. Sebastian/Karlstadt,

Glaubenstraße 30

Am Donnerstag, 07.09.2017, 13.00 – 15.00 Uhr

Beratung durch Frau Smutny,

Caritasverband Landkreis Main-Spessart e.V., Lohr,

Terminvereinbarung: (0 93 52) 84 31-19

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 7. September 2017 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

____________________________________________________________________________________________________

vom 26.08.2017

____________________________________________________________________________________________________

Bekanntgabe einer Niederlegung durch Anschlag an den Gemeindetafeln

Stadt Arnstein

 

Verfahren Gambach 3 – Flurneuordnung

Stadt Karlstadt, Landkreis Main-Spessart

 

Wahl von Vorstandsmitgliedern und ihrer Stellvertreter

  

Bekanntgabe

Die Eigentümer der zum Verfahrensgebiet gehörenden Grundstücke und die ihnen gleichstehenden Erbbauberechtigten werden zu einer Teilnehmerversammlung geladen, in der die Mitglieder des Vorstandes der Teilnehmergemeinschaft und ihre Stellvertreter gewählt werden.

Die Versammlung findet statt am

Dienstag, dem 19.09.2017, um 19:00 Uhr,

Ort: TSV-Sportheim, Ortsteil Gambach, Stadtweg3, 97753 Karlstadt.

Hierzu ist eine Bekanntmachung und Ladung des Amtes für Ländliche Entwicklung Unterfranken in der Verwaltung der Stadt Arnstein, Marktstr. 37, Zimmer 13, 97450 Arnstein, vom 04.09.2017 mit 18.09.2017 niedergelegt, die dort während der Dienststunden eingesehen werden kann.

Hinweis

Die Vertretung durch Bevollmächtigte ist zulässig. Bevollmächtigte haben sich in der Versammlung durch eine schriftliche Vollmacht auszuweisen. Zu beachten ist jedoch, dass jeder Teilnehmer oder Bevollmächtigte nur eine Stimme hat, auch wenn er mehrere Teilnehmer vertritt.

 ____________________________________________________________________________________________________

 

Übung der Bundeswehr

 

Bundeswehreinheiten führen nachstehende Übung durch:

 

Art der Übung:         Orientierungsmarsch „Gramschatzer Wald“

Zeitpunkt:                  07.09.2017 (8.00 Uhr – 20.00 Uhr)

Raum:                        Reuchelheimer und Gramschatzer Wald

 

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppe fernzuhalten. Auf die Gefahren, die von liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln (Fundmunition und dergl.) ausgehen, wird besonders hingewiesen. Jeder Fund ist sofort der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Das Sammeln, der Erwerb, der Besitz und der Verkauf dieser Gegenstände sind verboten und können nach den Vorschriften des Strafgesetzbuches sowie nach den waffen- und sprengstoffrechtlichen Bestimmungen geahndet werden.

Schäden, die die Bundeswehr verursacht hat, sind der zuständigen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung anzumelden, sofern sie nicht bereits durch den Flurschadenoffizier abgegolten oder von Schadentrupps der Einheiten beseitigt worden sind.

Insbesondere sind hiermit die Jagdausübungsberechtigten auf die Übung hingewiesen.

____________________________________________________________________________________________________

Verkehrsverhältnisse Großgemeinde Arnstein

Die Stadt Arnstein teilt mit, dass in der Zeit vom 04.09.2017 bis 15.09.2017 Bitu-Arbeiten an folgenden Wirtschaftswegen durchgeführt werden:

Altbessingen Fl.Nr. 558, Arnstein Fl.Nr. 5106, Binsbach Fl.Nr. 422 und 406, Büchold Fl.Nr. 1120, 1041 und 1010, Gänheim Fl.Nr. 334, Halsheim Fl.Nr. 710, Heugrumbach Fl.Nr. 461/1, Reuchelheim Fl.Nr. 2258 und Müdesheim Fl.Nr. 1720 und 1668.

Für die Ausführung der Arbeiten ist eine Vollsperrung notwendig. Es ist mit Behinderungen zu rechnen.  Wir danken für Ihr Verständnis.

____________________________________________________________________________________________________

Wasserzähler-Ableser gesucht

Sowohl für Arnstein als auch für die Stadtteile Binsfeld und Gänheim werden für den Zeitraum vom 09.10.2017 bis 28.10.2017 Wasserzähler-Ableser gesucht. Bei Interesse wenden Sie sich bitte bei der Stadt Arnstein an Frau Paggel unter der Telefonnummer 09363/801-22.

____________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 6. September 2017

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 7. September 2017, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Allgemeiner Sozialer Beratungsdienst

Caritas-Sozialstation St. Sebastian/Karlstadt,

Glaubenstraße 30

Am Donnerstag, 07.09.2017, 13.00 – 15.00 Uhr

Beratung durch Frau Smutny,

Caritasverband Landkreis Main-Spessart e.V., Lohr,

Terminvereinbarung: (0 93 52) 84 31-19

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 7. September 2017 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

____________________________________________________________________________________________________

vom 18.08.2017

____________________________________________________________________________________________________

Verkehrsverhältnisse Büchold, Brackenstraße

Die Stadt Arnstein teilt mit, dass in der Zeit vom 21.08. – 24.08.2017  die Brackenstraße in Büchold im Bereich vom alten Feuerwehrhaus bis Einmündung  Sassenstraße wegen Asphaltierungsarbeiten komplett gesperrt ist. Der Schulplatz ist in dieser Zeit gesperrt, da hier die Busse drehen.

Die Umleitung erfolgt über Sachserhof.  Wir bitten um Beachtung.

____________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 24. August 2017, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Allgemeiner Sozialer Beratungsdienst

Caritas-Sozialstation St. Sebastian/Karlstadt,

Glaubenstraße 30

Am Donnerstag, 24.08.2017, 13.00 – 15.00 Uhr

Beratung durch Frau Smutny,

Caritasverband Landkreis Main-Spessart e.V., Lohr,

Terminvereinbarung: (0 93 52) 84 31-19

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 24. August 2017 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

____________________________________________________________________________________________________

vom 11.08.2017

Sirenenprobealarm

Am Samstag, 12. August 2017 findet im Stadtgebiet Arnstein um 12.05 Uhr ein Sirenenprobealarm statt.

____________________________________________________________________________________________________

Verkehrsverhältnisse Reuchelheim     

Die Stadt Arnstein teilt mit, dass die Straße „Am Artfeld“ im Bereich der Hausnummer 6 am 17.08.2017 in der Zeit von 07.30 bis 10.30 Uhr komplett gesperrt ist.

Wir bitten um Beachtung.

____________________________________________________________________________________________________

Sprechtag des Bauamtes

Der Sprechtag des Bauamtes des Landratsamtes Karlstadt findet am Donnerstag, 17. August 2017, von 9 bis 11 Uhr im Rathaus statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 17. August 2017, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 17. August 2017 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

____________________________________________________________________________________________________

vom 04.08.2017

____________________________________________________________________________________________________

Zweckverband zur Wasserversorgung

„Hundsbacher Gruppe“

Bekanntmachung

Am Donnerstag, den 10. August 2017, findet um 17.00 Uhr eine Versammlung des Zweckverbandes zur Wasserversorgung „Hundsbacher Gruppe“ im Rathaus in Eußenheim, Sitzungssaal statt.

Die Versammlung ist öffentlich.

Tagesordnung:

Öffentlicher Sitzungsteil:

  1. Anerkennung der Niederschrift von der Verbandsversammlung vom 23.03.2017
  1. Beratung und Beschlussfassung über Vergabe der Rohbauarbeiten für den Anbau einer Garage an das Maschinenhaus in Hundsbach auf Fl.-Nr. 1163
  1. Beratung und Beschlussfassung über Vergabe der Zimmerer-, Dachdecker- und Klempnerarbeiten für den Anbau einer Garage an das Maschinenhaus in Hundsbach auf Fl.-Nr. 1163
  1. Verschiedenes

Eußenheim, den 28.07.2017

 

Dieter Schneider

1. Bürgermeister

Verbandsvorsitzender

____________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 10. August 2017, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Allgemeiner Sozialer Beratungsdienst

Caritas-Sozialstation St. Sebastian/Karlstadt,

Glaubenstraße 30

Am Donnerstag, 10.08.2017, 13.00 – 15.00 Uhr

Beratung durch Frau Smutny,

Caritasverband Landkreis Main-Spessart e.V., Lohr,

Terminvereinbarung: (0 93 52) 84 31-19

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 10. August 2017 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

____________________________________________________________________________________________________

vom 28.07.2017

____________________________________________________________________________________________________

Rathaus Arnstein am Freitag, 28.07.2017 geschlossen.

Wegen einer betrieblichen Veranstaltung ist die Stadtverwaltung am Freitag, 28.07.2017 geschlossen.

____________________________________________________________________________________________________

Teilnehmergemeinschaft

Dorferneuerung Reuchelheim – Müdesheim

 

Bekanntmachung

 

Der Vorstand der Teilnehmergemeinschaft Flurbereinigung behandelt am Mittwoch, den 02.08.2017 um 17:00 Uhr im Feuerwehrhaus Müdesheim (Sesselbergstraße 1) (Dauer ca. 45 Minuten) in einer Vorstandssitzung folgende Tagesordnungspunkte:

 

A) Öffentlicher Teil

            1. Vereinbarung Umgestaltung Bereich „Alte Schmiede“

            2. Verschiedenes

B) Nichtöffentlicher Teil

 

Die Behandlung der Tagesordnung zu Buchstabe A ist öffentlich. Zu dieser Vorstandssitzung wird herzlich eingeladen.

 

Würzburg, den 18.07.2017

 

Der Vorsitzende des Vorstandes

der Teilnehmergemeinschaft

 

Eisentraut, Baudirektor

____________________________________________________________________________________________________

 

Verkehrsverhältnisse Gänheim

Die Stadt Arnstein teilt mit, dass in der Zeit vom 27.07.2017 bis 11.08.2017 die Schulzenstraße im Stadtteil Gänheim wegen Kranstellung für Dacharbeiten komplett gesperrt ist.

Wir bitten die Anwohner die Mülltonnen zur Leerung an die Frankenstraße oder an den Kirchplatz zu stellen.

____________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 2. August 2017

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 3. August 2017, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 3. August 2017 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

____________________________________________________________________________________________________

vom 21.07.2017

____________________________________________________________________________________________________

Rathaus Arnstein am Freitag, 28.07.2017 geschlossen.

Wegen einer betrieblichen Veranstaltung ist die Stadtverwaltung am Freitag, 28.07.2017 geschlossen.

____________________________________________________________________________________________________

Flurbereinigung Altbessingen 3 – Dorferneuerung

Stadt Arnstein, Landkreis Main-Spessart

 

Bekanntgabe

 

Der Beschluss zur Änderung des Flurbereinigungsgebietes Altbessingen 3 und die Änderungskarte zur Gebietskarte liegen vom 31.07.2017 mit 14.08.2017 im Rathaus der Stadt Arnstein, Zimmer 13 während der allgemeinen Dienststunden zur Einsicht für die Beteiligten aus.

 

Hinweis:

Mit der Auslegung ist eine Rechtsbehelfsfrist verbunden.

 

Der Beschluss zur Änderung des Flurbereinigungsgebietes und eine Karte mit dem Verfahrensgebiet nach der Änderung, die alle aktuell einbezogenen Grundstücke ausweist, können in den nächsten drei Monaten auch auf der Internetseite des Amtes für Ländliche Entwicklung Unterfranken unter dem Link „Einleitung und Änderung des Verfahrensgebietes“ eingesehen werden (http://www.landentwicklung.bayern.de/unterfranken/108554/).

 

Würzburg, den 06.07.2017

Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken

 

Jürgen Eisentraut

Baudirektor

____________________________________________________________________________________________________

Hinweis auf Mitteilungspflicht!

Veränderungen im Gebäudebestand

Die Stadtverwaltung weist alle Beitragschuldner auf Ihre Verpflichtung hin, maßgebliche Veränderungen der beitragspflichtigen Geschossfläche mitzuteilen. Die entstandenen Beiträge werden mit den jeweils aktuellen Beitragssätzen berechnet. Diese Verpflichtung ergibt sich aus den Beitrags- und Gebührensatzungen zur Wasserabgabesatzung bzw. zur Entwässerungssatzung und gilt beispielsweise bei nachträglicher Errichtung einzelner Wohnräume im Dachgeschoss. Eine Flächenmehrung ist mit den jeweils aktuellen Beitragssätzen abzurechnen. Aufgrund steigender Beitragssätze kann eine zeitnahe Meldung durchaus finanzielle Vorteile für den Betroffenen mit sich bringen. Derartige Mitteilungen nimmt Frau Full unter Telefon 09363 / 801-43 oder Email christiane.full@arnstein.bayern.de entgegen.

____________________________________________________________________________________________________

Verkehrsverhältnisse Arnstein, Am Höher

Die Stadt Arnstein teilt mit, dass in der Zeit vom 24.07. bis 27.07.2017 die Straße „Am Höher“ (Bereich Hs.Nr. 14 bis 20)  in Arnstein wegen Wasserleitungsbau komplett gesperrt ist.

Wir bitten um Beachtung.

____________________________________________________________________________________________________

Wertstoffhof geschlossen

Wir teilen mit, dass der Wertstoffhof am Freitag, 28.07.2017 geschlossen ist.

Wir bitten um Beachtung.

____________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 25. Juli 2017 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

               

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 26. Juli 2017

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 27. Juli 2017, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Allgemeiner Sozialer Beratungsdienst

Caritas-Sozialstation St. Sebastian/Karlstadt,

Glaubenstraße 30

Am Donnerstag, 27.07.2017, 13.00 – 15.00 Uhr

Beratung durch Frau Smutny,

Caritasverband Landkreis Main-Spessart e.V., Lohr,

Terminvereinbarung: (0 93 52) 84 31-19

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 27. Juli 2017 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

____________________________________________________________________________________________________

vom 14.07.2017

____________________________________________________________________________________________________

Verkehrsverhältnisse Arnstein

Vollsperrung der Günthergasse

Die Stadt Arnstein teilt mit, dass in der Zeit vom 18.07.2017 bis 19.08.2017 ein Teilstück der Günthergasse in Arnstein wegen Kanalbauarbeiten komplett gesperrt ist. Auch Fußgänger- und Radfahrverkehr wird in dieser Zeit nicht möglich sein. Der Verbindungsweg vom Cancale-Platz zur Günthergasse ist befahrbar.

Wir bitten um Beachtung.

____________________________________________________________________________________________________

Verordnung über die Verbrennung pflanzlicher Abfälle innerhalb der im Zusammenhang bebauten Ortsteile; Aufhebung der Verordnung

Die Stadt Arnstein teilt mit, dass die Verordnung über die Verbrennung pflanzlicher Abfälle  innerhalb der im Zusammenhang bebauten Ortsteile aufgehoben wurde.

Somit ist das Verbrennen innerhalb der im Zusammenhang bebauten Ortsteile nicht mehr erlaubt. Wir bitten um Beachtung.

____________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 18. Juli 2017 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

               

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 19. Juli 2017

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag des Bauamtes

Der Sprechtag des Bauamtes des Landratsamtes Karlstadt findet am Donnerstag, 20. Juli 2017, von 9 bis 11 Uhr im Rathaus statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 20. Juli 2017, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 20. Juli 2017 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

__________________________________________________________________________________________________

vom 07.07.2017

____________________________________________________________________________________________________

Instandsetzungsmaßnahmen von Wirtschaftswegen

Die Stadt Arnstein teilt mit, dass in der Zeit vom 11.07. – 25.07.17  Ausbesserungsarbeiten bei städt. Wirtschaftswegen in der Großgemeinde vorgenommen werden. Daher ist mit Behinderungen zu rechnen. Wir bitten um Beachtung.

Verkehrsverhältnisse Arnstein

In der Zeit vom 12.07. – 17.07.2017 ist der Verbindungsweg Neubergstraße- Schlesierstraße (sog. Böhmersberg) vollständig gesperrt. Auch für den Fußgängerverkehr gilt diese Sperrung. Wir bitten um Beachtung.

____________________________________________________________________________________________________

Sirenenprobealarm

Am Samstag, 8. Juli 2017 findet im Stadtgebiet Arnstein um 12.05 Uhr ein Sirenenprobealarm statt.

____________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 11. Juli 2017 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

               

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 12. Juli 2017

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 13. Juli 2017, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Allgemeiner Sozialer Beratungsdienst

Caritas-Sozialstation St. Sebastian/Karlstadt,

Glaubenstraße 30

Am Donnerstag, 13.07.2017, 13.00 – 15.00 Uhr

Beratung durch Frau Smutny,

Caritasverband Landkreis Main-Spessart e.V., Lohr,

Terminvereinbarung: (0 93 52) 84 31-19

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus entfällt

Die Bürgersprechstunde am kommenden Donnerstag, 13. Juli 2017 entfällt.

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 20. Juli 2017 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

____________________________________________________________________________________________________

vom 30.06.2017

____________________________________________________________________________________________________

Einbeziehungssatzung für Teilflächen der Flurstücke 212 und 1041, Gemarkung Büchold (Weichselsberg);

Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 2 BauGB

Der Stadtrat hat in seiner Sitzung vom 25.08.2017 die Aufstellung einer Einbeziehungssatzung nach § 34 Abs. 4 Nr. 3 BauGB für die nördliche Teilfläche des Grundstücks Fl.Nr. 212 der Gemarkung Schwebenried (Bereich Weichselsberg) beschlossen. Hierdurch soll im Rahmen einer geordneten städtebaulichen Entwicklung eine Bebauung der Grundstücke ermöglicht werden. Gemäß Stadtratsbeschluss vom 19.06.2017 ist die Öffentlichkeitsbeteiligung durchzuführen.

Die Aufstellung der Einbeziehungssatzung wird im vereinfachten Verfahren nach § 13 BauGB durchgeführt. Von einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB wird abgesehen (§ 13 Abs. 3 BauGB).

Nach § 3 Abs. 2 BauGB wird der Entwurf der Einbeziehungssatzung mit der dazugehörigen Begründung in der Zeit vom 10. Juli 2017 bis einschließlich 11. August 2017 im Rathaus Arnstein, Marktstr. 37, 97450 Arnstein, Zimmer-Nr. 12 während der allgemeinen Dienststunden zu jedermanns Einsichtnahme öffentlich ausgelegt.

Bedenken und Anregungen können während der Auslegungsfrist schriftlich oder zu den Dienststunden zur Niederschrift bei der Stadt Arnstein vorgebracht werden, nicht fristgerecht eingelegte Stellungnahmen bleiben unberücksichtigt.

Ferner wird darauf hingewiesen, dass ein Normenkontrollantrag beim Bay. Verwaltungs-gerichtshof nach § 47 VwGO unzulässig ist, soweit damit Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Beteiligung der betroffenen Öffentlichkeit nicht oder nicht rechtzeitig geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

 

Arnstein, 30.06.2017

Stadt Arnstein

____________________________________________________________________________________________________

Einladung

zur Bürgerversammlung am 19.07.2017

Am Mittwoch, 19. Juli 2017 um 19.30 Uhr findet im Sportheim Neubessingen eine Bürgerversammlung statt, zu der hiermit ordnungsgemäß Einladung ergeht.

Tagesordnung:

1.      Vorstellung der aktuellen Planung der Abwasserbeseitigung im Stadtteil Neubessingen

2.      Verschiedenes

Arnstein, 30.06.2016

Anna Stolz

1. Bürgermeisterin

____________________________________________________________________________________________________

Haushaltssatzung des Zweckverbandes Wasserversorgung Mühlhausener Gruppe für das Haushaltsjahr 2017

Die Verbandsversammlung des Zweckverbandes Wasserversorgung Mühlhausener Gruppe hat die Haushaltssatzung für das Rechnungsjahr 2017 beschlossen. Die Verwaltung weist darauf hin, dass die Haushaltssatzung des Zweckverbandes Wasserversorgung Mühlhausener Gruppe im Amtsblatt des Landkreises Würzburg Nr. 15 vom 20. Juni 2017 bekannt gemacht wird. Gleichzeitig liegt die Haushaltssatzung des Zweckverbandes Wasserversorgung Mühlhausener Gruppe in der Geschäftsstelle der Verwaltungsgemeinschaft Estenfeld zur Einsichtnahme für interessiert Bürger während der allgemeinen Geschäftszeiten in Zimmer Nr. 106 auf.

 

Estenfeld, den 27. Juni 2017

 

Zweckverband Wasserversorgung Mühlhausener Gruppe

Joachim Sadler

1. Vorsitzender

____________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 4. Juli 2017 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

               

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 5. Juli 2017

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 6. Juli 2017, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 6. Juli 2017 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

____________________________________________________________________________________________________

vom 23.06.2017

____________________________________________________________________________________________________

Verfahren Gambach 3, Stadt Karlstadt, Landkreis Main-Spessart

Bekanntgabe

Der Beschluss zur Anordnung des Verfahrens Gambach 3 und die Gebietskarte liegen vom 31.07.2017 mit 31.08.2017 im Rathaus der Stadt Arnstein, Zimmer Nr. 13, während der allgemeinen Dienststunden zur Einsicht für die Beteiligten aus.

Diese Unterlagen können darüber hinaus in den nächsten drei Monaten auch auf der Internetseite des Amtes für Ländliche Entwicklung Unterfranken unter dem Link „Einleitung und Änderung des Verfahrensgebietes“ eingesehen werden. (http://www.landentwicklung.bayern.de/unterfranken/108554/)

Hinweis:

Mit der Auslegung ist eine Rechtsbehelfsfrist verbunden.

 

Würzburg, den 12.06.2017

Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken

Peter Doneis, Baudirektor

____________________________________________________________________________________________________

Fundsachen
Kinderlaptop, Ehering, Jugendmountainbike
Nähere Informationen erhalten Sie im Rathaus, Zimmer 7, Fr. Krämer, Tel: 09363/801-13

____________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 27. Juni 2017 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

               

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 28. Juni 2017

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag des Bauamtes

Der Sprechtag des Bauamtes des Landratsamtes Karlstadt findet am Donnerstag, 22. Juni 2017, von 9 bis 11 Uhr im Rathaus statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 29. Juni 2017, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 29. Juni 2017 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

____________________________________________________________________________________________________

vom 16.06.2017

____________________________________________________________________________________________________

Bekanntmachung der Jagdgenossenschaft Altbessingen;

Verwendung des Jagdpachtschillings (Reinertrag der Jagdnutzung)

 

Die Jagdgenossenschaft Altbessingen hat in der Jagdgenossenschaftsversammlung am 22.4.2017 mit Stimmen- und Flächenmehrheit beschlossen, den Jagdpachtschilling (Reinertrag der Jagdnutzung) für das Gemeinschaftsjagdrevier Altbessingen für den Wegebau im Stadtteil Altbessingen zu verwenden.

 

Dieser Beschluss wird hiermit gem. § 10 Abs. 3 des Bundesjagdgesetzes bekanntgemacht.

 

Altbessingen, 11.6.2017

 

Erwin Göbel

Jagdvorsteher

____________________________________________________________________________________________________

 

Verkehrsverhältnisse Altbessingen

Die Stadt Arnstein teilt mit, dass anlässlich der 110-Jahr-Feier des Obst- und Gartenbauvereins Altbessingen die Straßen „Am Kirchenring“ und die „Blumenstraße“ in Altbessingen komplett gesperrt sind. Zeitraum der Sperrung: 24.06. – 26.06.2017. Wir bitten um Beachtung.

____________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 20. Juni 2017 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

 

Info-Veranstaltung der AKTIV-SENIOREN

Die Info-Veranstaltung der AKTIV-SENIOREN findet am

Dienstag, 20. Juni 2017  von 14 bis 16 Uhr

im kleinen Sitzungssaal des Rathauses statt.

Anmeldungen sind bei Frau Schöberl, Vorzimmer der Bürgermeisterin,

Tel. 09363/801-16 oder Herrn Scheffler Tel. 09353 / 984957 möglich.

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 21. Juni 2017

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag des Bauamtes

Der Sprechtag des Bauamtes des Landratsamtes Karlstadt findet am Donnerstag, 22. Juni 2017, von 9 bis 11 Uhr im Rathaus statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 22. Juni 2017, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus entfällt

Die Bürgersprechstunde am kommenden Donnerstag, 22. Juni 2017 entfällt.

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 29. Juni 2017 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

____________________________________________________________________________________________________

vom 09.06.2017

____________________________________________________________________________________________________

Bodenrichtwerte für die Großgemeinde Arnstein (Stand vom 31.12.2016)

Der Gutachterausschuss beim Landratsamt Main-Spessart hat die Bodenrichtwerte im Landkreis Main-Spessart neu ermittelt (Stand 31.12.2016). Gemäß § 13 Abs. 3 der Gutachterausschussverordnung ist die Liste, in welcher die Bodenrichtwerte aufgenommen sind, für die Dauer vom 09. Juni bis 14. Juli 2017 öffentlich im Rathaus der Stadt Arnstein, Marktstraße 37, Zimmer-Nr. 10 zu jedermanns Einsicht ausgelegt. Zudem sind auszugsweise die Bodenrichtwerte für die Großgemeinde Arnstein für den genannten Zeitraum an den Amtstafeln einzusehen.

____________________________________________________________________________________________________

 

Bekanntmachung der Jagdgenossenschaft Binsbach; Verwendung des Jagdpachtschillings (Reinertrag der Jagdnutzung)

Die Jagdgenossenschaft Binsbach hat in der Jagdgenossenschaftsversammlung am 7.4.2017  mit Stimmen- und Flächenmehrheit beschlossen, den Jagdpachtschilling (Reinertrag der Jagdnutzung) satzungsgemäß im Stadtteil Binsbach zu verwenden.

 

Dieser Beschluß wird hiermit gem. § 10 Abs. 3 des Bundesjagdgesetzes bekanntgemacht.

Markert

Jagdvorsteher

____________________________________________________________________________________________________

 

 

Sirenenprobealarm

Am Samstag, 10. Juni 2017 findet im Stadtgebiet Arnstein um 12.05 Uhr ein Sirenenprobealarm statt.

____________________________________________________________________________________________________

 

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 31. Mai 2017

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus entfällt

Die Bürgersprechstunde am Donnerstag, 22. Juni 2017 entfällt.

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 29. Juni 2017 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

____________________________________________________________________________________________________

 

vom 02.06.2017

____________________________________________________________________________________________________

Bekanntmachung der Jagdgenossenschaft Reuchelheim

Verwendung des Jagdpachtschillings (Reinertrag der Jagdnutzung)

 

Die Jagdgenossenschaft Reuchelheim hat in der Jagdgenossenschaftsversammlung am 15.05.2017 mit Stimmen- und Flächenmehrheit beschlossen, den Jagdpachtschilling (Reinertrag der Jagdnutzung) für das Gemeinschaftsjagdrevier Reuchelheim, für den Wegebau im Stadtteil Reuchelheim zu verwenden.

 

Dieser Beschluß wird hiermit gemäß §10 Abs. 3 des Bundesjagdgesetzes bekanntgemacht.

 

Arnstein-Reuchelheim, 25.05.2017

 

  Lichtlein

(Jagdvorsteher)

____________________________________________________________________________________________________

Übung der Bundeswehr

 

Bundeswehreinheiten führen nachstehende Übung durch:

 

Art der Übung:         Orientierungsübung „Gramschatz“

Zeitpunkt:                  08.06.2017 (06.00 Uhr – 18:00 Uhr)

Raum:                        Reuchelheimer und Gramschatzer Wald

 

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppe fernzuhalten. Auf die Gefahren, die von liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln (Fundmunition und dergl.) ausgehen, wird besonders hingewiesen. Jeder Fund ist sofort der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Das Sammeln, der Erwerb, der Besitz und der Verkauf dieser Gegenstände sind verboten und können nach den Vorschriften des Strafgesetzbuches sowie nach den waffen- und sprengstoffrechtlichen Bestimmungen geahndet werden.

Schäden, die die Bundeswehr verursacht hat, sind der zuständigen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung anzumelden, sofern sie nicht bereits durch den Flurschadenoffizier abgegolten oder von Schadentrupps der Einheiten beseitigt worden sind.

Insbesondere sind hiermit die Jagdausübungsberechtigten auf die Übung hingewiesen.

____________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 7. Juni 2017

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 8. Juni 2017, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 8. Juni 2017 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Allgemeiner Sozialer Beratungsdienst

Caritas-Sozialstation St. Sebastian/Karlstadt,

Glaubenstraße 30

Am Donnerstag, 08.06.2017, 13.00 – 15.00 Uhr

Beratung durch Frau Smutny,

Caritasverband Landkreis Main-Spessart e.V., Lohr,

Terminvereinbarung: (0 93 52) 84 31-19

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

___________________________________________________________________________________________________

vom 26.05.2017

____________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 30. Mai 2017 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

               

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 31. Mai 2017

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 1. Juni 2017, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 1. Juni 2017 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

____________________________________________________________________________________________________

vom 19.05.2017

____________________________________________________________________________________________________

Hallenbad geschlossen

Das Hallenbad in Arnstein ist am 25. Mai 2017 (Christi Himmelfahrt) geschlossen.

____________________________________________________________________________________________________

Hallenbad geschlossen

Das Hallenbad in Arnstein ist am 03. und 04. Juni 2017 (Pfingsten) und am Donnerstag, 15. Juni 2017 (Fronleichnam) geschlossen.

____________________________________________________________________________________________________

Fundsache
Jugendmountainbike
Nähere Informationen erhalten Sie im Rathaus, Zimmer 7, Fr. Krämer, Tel: 09363/801-13

____________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 23. Mai 2017 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

               

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 24. Mai 2017

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 1.Juni 2017 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

____________________________________________________________________________________________________

vom 12.05.2017

____________________________________________________________________________________________________

Versammlung der Jagdgenossenschaft Reuchelheim am Montag, den 15. Mai 2017

Am Montag, den 15. Mai 2017 um 19:30 Uhr findet im DJK-Sportheim in Reuchelheim eine Versammlung der Jagdgenossenschaft Reuchelheim statt, zu der hiermit alle Jagdgenossen ordnungsgemäß eingeladen werden.

Tagesordnung

1.      Begrüßung, Bericht des 1. Vorstandes

2.      Protokollverlesung

3.      Kassenbericht; Entlastung Kassier u. Vorstandschaft

4.      Verwendung des Jagdpachtschillings

5.      Wünsche und Anträge  /  Verschiedenes

Bei der Beschlußfassung der Jagdgenossenschaft kann sich jeder Jagdgenosse durch seinen Ehegatten, durch einen volljährigen Verwandten in gerader Linie, durch eine in seinem Dienst ständig beschäftigte volljährige Person oder durch einen bevollmächtigten volljährigen, derselben Jagdgenossenschaft angehörenden Jagdgenossen vertreten lassen. Für die Erteilung der Vollmacht an einen Jagdgenossen ist die schriftliche Form erforderlich. Ein bevollmächtigter Vertreter darf höchstens einen Jagdgenossen vertreten. Für juristische Personen handeln ihre verfassungsmäßigen Organe oder deren Beauftragte.

Miteigentümer und Gesamthandseigentümer haben nur eine Stimme und können ihr Stimmrecht nur einheitlich ausüben, wobei der abstimmende Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer als Vertreter des oder der anderen gilt. Dies schließt aber nicht aus, daß jeder Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer unabhängig von der Frage, wer das Stimmrecht für die Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer ausübt, von einem anderen Jagdgenossen bevollmächtigt werden kann, für ihn das Stimmrecht auszuüben.

Reuchelheim, 25. April 2017

Lichtlein

Jagdvorsteher

____________________________________________________________________________________________________

Sirenenprobealarm

Am Samstag, 13. Mai 2017 findet im Stadtgebiet Arnstein um 12.05 Uhr ein Sirenenprobealarm statt.

____________________________________________________________________________________________________

Die Stadt Arnstein teilt weiterhin mit, dass am 13.5.2017 von 6.00 bis 14.00 Uhr die Schlesierstraße in Arnstein im Bereich der Hausnummer 4 wegen einer Kranstellung komplett gesperrt ist. Wir bitten die Anwohner um Beachtung und Verständnis.

____________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 16. Mai 2017 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

               

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 17. Mai 2017

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag des Bauamtes

Der Sprechtag des Bauamtes des Landratsamtes Karlstadt findet am Donnerstag, 18. Mai 2017, von 9 bis 11 Uhr im Rathaus statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 18. Mai 2017, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus entfällt

Die Bürgersprechstunde am Donnerstag, 18. Mai 2017 entfällt.

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 1. Juni 2017 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Allgemeiner Sozialer Beratungsdienst

Caritas-Sozialstation St. Sebastian/Karlstadt,

Glaubenstraße 30

Am Donnerstag, 18.05.2017, 13.00 – 15.00 Uhr

Beratung durch Frau Smutny,

Caritasverband Landkreis Main-Spessart e.V., Lohr,

Terminvereinbarung: (0 93 52) 84 31-19

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

____________________________________________________________________________________________________

vom 05.05.2017

____________________________________________________________________________________________________

Flurbereinigung Gauaschach 2 – Dorferneuerung

Stadt Hammelburg, Landkreis Bad Kissingen

Bekanntgabe

Das Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken hat am 06.04.2017 die Ausführung des Flurbereinigungsplans angeordnet und den Zeitpunkt des Eintritts des neuen Rechtszustandes bestimmt. Die Ausführungsanordnung ist sofort vollziehbar (§§ 61 ff. Flurbereinigungsgesetz – FlurbG, § 80 Abs. 2 Nr. 4 Verwaltungsgerichtsordnung – VwGo).

Die Ausführungsanordnung mit Rechtsbehelfsbelehrung ist in der Verwaltung der Stadt Arnstein, Marktstr. 37, 97450 Arnstein, vom 08.05.2017 mit 22.05.2017 niedergelegt und kann dort während der Dienststunden eingesehen werden.

Die Ausführungsanordnung und die Bestandskarte können innerhalb von drei Monaten nach dem Zeitpunkt dieser öffentlichen Bekanntmachung auch auf der Internetseite des Amtes für Ländliche Entwicklung Unterfranken unter dem Link „Ausführungsanordnung“ eingesehen werden http://www.landentwicklung.bayern.de/unterfranken/108554/

____________________________________________________________________________________________________

Maimarkt am 07.05.2017

Anlässlich des Maimarktes am Sonntag, 07.05.2017 sind in der Zeit von 7.00 Uhr bis 18.00 Uhr die Marktstraße, der Wenzberg, der Schweinemarkt, die Untere Schützenbergstraße und das Schelleck gesperrt.

Verkehrswidrig abgestellte Fahrzeuge werden kostenpflichtig abgeschleppt.

Die Umleitungen erfolgen wie bisher.

____________________________________________________________________________________________________

Übungen der Bundeswehr

Bundeswehreinheiten führen nachstehende Übung durch:

Art der Übung:         Jagdkampfübung „GRAMSCHATZ Nord“ (Nachtübungen!)

Zeitpunkt:                  08.05.2017 (20:00 Uhr) bis 11.05.2017 (05:30 Uhr)

Raum:                        Arnstein, Thüngen, Retzstadt

und

Art der Übung:         Orientierungsmarsch ARNSTEIN

Zeitpunkt:                  13.05.2017 (7.00 Uhr – 20.00 Uhr)

Raum:                        Arnstein, Thüngen, Stetten, Schönarts, Heßlar

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppe fernzuhalten. Auf die Gefahren, die von liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln (Fundmunition und dergl.) ausgehen, wird besonders hingewiesen. Jeder Fund ist sofort der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Das Sammeln, der Erwerb, der Besitz und der Verkauf dieser Gegenstände sind verboten und können nach den Vorschriften des Strafgesetzbuches sowie nach den waffen- und sprengstoffrechtlichen Bestimmungen geahndet werden.

Schäden, die die Bundeswehr verursacht hat, sind der zuständigen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung anzumelden, sofern sie nicht bereits durch den Flurschadenoffizier abgegolten oder von Schadentrupps der Einheiten beseitigt worden sind.

Insbesondere sind hiermit die Jagdausübungsberechtigten auf die Übung hingewiesen.

____________________________________________________________________________________________________

Verkehrsverhältnisse in Arnstein

Die Stadt Arnstein teilt mit, dass am 11.5.2017 bis 12.5.2017 die Lorenz-Lembach-Straße in Arnstein im Bereich der Hausnummer 11 wegen einer Kranstellung komplett gesperrt ist. Wir bitten die Anwohner um Beachtung und Verständnis.

____________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 9. Mai 2017 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 10. Mai 2017

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 11. Mai 2017, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 11. Mai 2017 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

___________________________________________________________________________________________________

vom 28.04.2017

____________________________________________________________________________________________________

Verfahren Diebach 4 - Dorferneuerung

Stadt Hammelburg, Landkreis Bad Kissingen

Nr. LD-A1 – A 7514

Bekanntmachung und Ladung

Das Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken hält am Mittwoch, den 24.05.2017, um 19:30 Uhr, im Gasthaus Remling, Diebacher Straße 4, 97762 Hammelburg eine

Informationsversammlung

über die Durchführung eines Dorferneuerungsverfahrens nach dem Flurbereinigungsgesetz in Diebach.

Hierzu werden alle Bürger und Grundeigentümer von Diebach eingeladen.

Die Bürger und Grundeigentümer sollen an der Dorferneuerung intensiv mitwirken. Da die Dorferneuerung für den Stadtteil Diebach von erheblicher Bedeutung ist, liegt es in ihrem Interesse, an der Informationsversammlung teilzunehmen.

In der Versammlung wird insbesondere über Sinn und Zweck der Dorf­erneuerung, die Möglichkeit zur Durchführung von Maßnahmen im gemeinschaftlichen und öffentlichen Bereich, über die voraussichtlich anfallenden Kosten und deren Finanzierung sowie über das voraussichtliche Dorferneuerungsgebiet aufgeklärt.

Für eine Aussprache besteht ausreichend Gelegenheit.

Zu der Versammlung sind auch das Staatliche Bauamt Schweinfurt, das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Außenstelle Bad Kissingen, die landwirtschaftliche Berufsvertretung und die Stadt Hammelburg geladen, um über die in ihren Fachbereich fallenden Maßnahmen Aufschluss zu geben.

Würzburg, 12.04.2017

Otto Waldmann

Baudirektor

____________________________________________________________________________________________________

Versammlung der Jagdgenossenschaft Reuchelheim am Montag, den 15. Mai 2017

 

Am Montag, den 15. Mai 2017 um 19:30 Uhr findet im DJK-Sportheim in Reuchelheim eine Versammlung der Jagdgenossenschaft Reuchelheim statt, zu der hiermit alle Jagdgenossen ordnungsgemäß eingeladen werden.

 

Tagesordnung

 

1.      Begrüßung, Bericht des 1. Vorstandes

2.      Protokollverlesung

3.      Kassenbericht; Entlastung Kassier u. Vorstandschaft

4.      Verwendung des Jagdpachtschillings

5.      Wünsche und Anträge  /  Verschiedenes

 

Bei der Beschlußfassung der Jagdgenossenschaft kann sich jeder Jagdgenosse durch seinen Ehegatten, durch einen volljährigen Verwandten in gerader Linie, durch eine in seinem Dienst ständig beschäftigte volljährige Person oder durch einen bevollmächtigten volljährigen, derselben Jagdgenossenschaft angehörenden Jagdgenossen vertreten lassen. Für die Erteilung der Vollmacht an einen Jagdgenossen ist die schriftliche Form erforderlich. Ein bevollmächtigter Vertreter darf höchstens einen Jagdgenossen vertreten. Für juristische Personen handeln ihre verfassungsmäßigen Organe oder deren Beauftragte.

 

Miteigentümer und Gesamthandseigentümer haben nur eine Stimme und können ihr Stimmrecht nur einheitlich ausüben, wobei der abstimmende Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer als Vertreter des oder der anderen gilt. Dies schließt aber nicht aus, daß jeder Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer unabhängig von der Frage, wer das Stimmrecht für die Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer ausübt, von einem anderen Jagdgenossen bevollmächtigt werden kann, für ihn das Stimmrecht auszuüben.

 

Reuchelheim, 25. April 2017

Lichtlein

Jagdvorsteher

____________________________________________________________________________________________________

Maimarkt am 07.05.2017

 

Anlässlich des Maimarktes am Sonntag, 07.05.2017 sind in der Zeit von 7.00 Uhr bis 18.00 Uhr die Marktstraße, der Wenzberg, der Schweinemarkt, die Untere Schützenbergstraße und das Schelleck gesperrt.

Verkehrswidrig abgestellte Fahrzeuge werden kostenpflichtig abgeschleppt.

Die Umleitungen erfolgen wie bisher.

____________________________________________________________________________________________________

Übungen der Bundeswehr

 

Bundeswehreinheiten führen nachstehende Übungen durch:

 

Art der Übung:         Jagdkampfübung „Gramschatz“ (Nachtübung)

Zeitpunkt:              02.05.2017 (22.30 Uhr) bis 05.05.2017 (04:30 Uhr)

Raum:                    Stadt Arnstein, Thüngen, Retzstadt

 

Art der Übung:         Einsatzübung (mit Nachtmärschen)

Zeitpunkt:               07. – 17.05.2017

Raum:                          Eußenheim, Arnstein, Thüngen, Retzstadt

 

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppe fernzuhalten. Auf die Gefahren, die von liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln (Fundmunition und dergl.) ausgehen, wird besonders hingewiesen. Jeder Fund ist sofort der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Das Sammeln, der Erwerb, der Besitz und der Verkauf dieser Gegenstände sind verboten und können nach den Vorschriften des Strafgesetzbuches sowie nach den waffen- und sprengstoffrechtlichen Bestimmungen geahndet werden.

Schäden, die die Bundeswehr verursacht hat, sind der zuständigen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung anzumelden, sofern sie nicht bereits durch den Flurschadenoffizier abgegolten oder von Schadentrupps der Einheiten beseitigt worden sind.

Insbesondere sind hiermit die Jagdausübungsberechtigten auf die Übung hingewiesen.

____________________________________________________________________________________________________

Verkehrsverhältnisse Gänheim

Die Stadt Arnstein teilt mit, dass am 30.04.2017 der Kirchplatz im Stadtteil Gänheim wegen der Maibaumaufstellung komplett gesperrt ist.

____________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 2. Mai 2017 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 3. Mai 2017

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 4. Mai 2017, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 4. Mai 2017 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Allgemeiner Sozialer Beratungsdienst

Caritas-Sozialstation St. Sebastian/Karlstadt,

Glaubenstraße 30

Am Donnerstag, 04.05.2017, 13.00 – 15.00 Uhr

Beratung durch Frau Smutny,

Caritasverband Landkreis Main-Spessart e.V., Lohr,

Terminvereinbarung: (0 93 52) 84 31-19

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

____________________________________________________________________________________________________

vom 21.04.2017

____________________________________________________________________________________________________

Versammlung der Jagdgenossenschaft Altbessingen

am Samstag, den 22.4.2017

Am Samstag, den 22. April 2017 um 20.00 Uhr findet im Sportheim Altbessingen eine Versammlung der Jagdgenossenschaft Altbessingen statt, zu der hiermit alle Jagdgenossen ordnungsgemäß eingeladen werden.

Tagesordnung

1.    Begrüßung

2.    Verlesung des Protokolls durch den Schriftführer

3.    Bericht des 1. Vorsitzenden

4.    Kassenbericht mit Entlastung der Vorstandschaft

5.    Verwendung des Jagdpachtschillings (Reinertrag der Jagdnutzung)

6.    Wünsche und Anträge

 

Bei der Beschlussfassung der Jagdgenossenschaft kann sich jeder Jagdgenosse durch seinen Ehegatten, durch einen volljährigen Verwandten gerader Linie, durch eine in seinem Dienst ständig beschäftigte volljährige Person oder durch einen bevollmächtigten  volljährigen, derselben Jagdgenossenschaft angehörenden Jagdgenossen vertreten lassen. Für die Erteilung der Vollmacht an einen Jagdgenossen ist die schriftliche Form erforderlich. Ein bevollmächtigter Vertreter darf höchstens einen Jagdgenossen vertreten. Für juristische Personen handeln ihre verfassungsmäßigen Organe oder deren Beauftragte.

Miteigentümer und Gesamthandseigentümer haben nur eine Stimme und können ihr Stimmrecht nur einheitlich ausüben, wobei der abstimmende Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer als Vertreter des oder der anderen gilt. Dies schließt aber nicht aus, das jeder Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer unabhängig von der Frage, wer das Stimmrecht für die Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer ausübt, von einem anderen Jagdgenossen bevollmächtigt werden kann, für ihn das Stimmrecht auszuüben.

Arnstein-Altbessingen, 2.4.2017

 

Erwin Göbel

Jagdvorsteher

____________________________________________________________________________________________________

Garten- und Grünabfallsammlung Frühjahr 2017

In der Großgemeinde Arnstein werden Garten- und Grünabfälle durch den Landkreis Main-Spessart gesammelt. Diese wird wie in den Vorjahren durchgeführt.

Im Einzelnen gelten folgende Regelungen:

¨ Gesammelt wird ausschließlich sperriger Baum- und Heckenschnitt aus Hausgärten gedacht, also für Grundstücke, die an die öffentliche Müllabfuhr angeschlossen sind. Material aus abgelegenen Gärten oder gar Obstbaumkulturen wird deshalb grundsätzlich nicht mitgenommen.
Ausnahmen davon sind nur möglich, wenn die Mehrkosten dafür getragen werden und die Mitnahme vorab mit der Fa. Kirsch vereinbart wurde.

¨ Laub und Grasschnitt sind nicht „sperrig“, sind also schon deshalb an sich von der Sammlung ausgenommen, und sollten im übrigen selbst kompostiert, oder wenn dies nicht möglich ist in die Biotonne gegeben werden. Aus Kulanz werden aber geringe Mengen davon (max. 1m³ pro Anwesen) mitgenommen. Voraussetzung dafür ist aber, dass sie so bereitgestellt werden, dass ein zügiges Einladen möglich ist (z.B. Papiersäcken, Kartons usw.). Lose Laub- und Grashaufen werden grundsätzlich nicht mitgenommen. Mit den „offiziellen Grüngutsäcken“ des Landkreises, die für 2,50 €/Stück im Handel erhältlich sind, kann Laub und Gras ganzjährig umweltgerecht entsorgt werden (einfach bei der Leerung der Biotonne dazustellen).

¨ Das Schnittgut bitte am Abfuhrtag ab 6 Uhr gebündelt bereitstellen. Die einzelnen Bündel dürfen nicht schwerer als 40 kg und nicht länger als 1,50 m sein. Zum Bündeln nur kompostierbares Material wie z. B. Jute verwenden. Draht oder Plastikbänder sind nicht geeignet.

¨ Äste werden nur bis zu einem Durchmesser von 15 cm und einer Länge von 1,5 m mitgenommen. Größere Wurzelstöcke können nicht mitgenommen werden.

¨ Bei außergewöhnlich großen Mengen muss die Fa. Kirsch & Sohn GmbH vorab informiert werden, damit eine sinnvolle Tourenplanung möglich ist.

Die Müllwerker sind strikt angehalten nur Material mitzunehmen das den genannten Bedingungen entspricht. Nur so ist es möglich, die Kosten in einem für die Müllgebührenzahler vertretbaren finanziellen Rahmen zu halten. Grünabfälle, die mit Müll oder anderen Fremdstoffen verunreinigt sind, bleiben ebenfalls zurück, weil für die Kompostierung ungeeignet.

Die Grünabfallsammlung dient dazu sperrige Grünabfälle, die auf dem eigenen Grundstück schwierig zu verwerten sind, bürgerfreundlich zu entsorgen.

Wo immer möglich, sollten die Gartenabfälle aber selbst kompostiert werden, denn nur dies bedeutet einen umweltfreundlichen geschlossenen natürlichen Kreislauf.

 

Ansprechpartner:

Fa. Kirsch + Sohn GmbH,                         Herr Knoblach         Tel. 09351/950-176

Landratsamt Main-Spessart:         Herr Brasch              Tel. 09353/793-1236

 

In der Stadt Arnstein und deren Stadtteile wird an folgenden Terminen der Grünabfall abgeholt:

 
   
Altbessingen 10.05.2017
Arnstein 03.05.2017
Binsbach 11.05.2017
Binsfeld 11.05.2017
Büchold 11.05.2017
Dattensoll 11.05.2017
Gänheim 11.05.2017
Halsheim 11.05.2017
Heugrumbach 11.05.2017
Marbach 11.05.2017
Müdesheim 11.05.2017
Neubessingen 10.05.2017
Reuchelheim 11.05.2017
Ruppertzaint 11.05.2017
Schwebenried 10.05.2017
   
 
 

____________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 25. April 2017 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 26. April 2017

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 27. April 2017, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 27. April 2017 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

____________________________________________________________________________________________________

vom 13.04.2017

____________________________________________________________________________________________________

Bekanntmachung der Jagdgenossenschaft Binsfeld; Verwendung des Jagdpachtschillings (Reinertrag der Jagdnutzung)

Die Jagdgenossenschaft Binsfeld  hat in der Jagdgenossenschaftsversammlung am 1.4.2017 mit Stimmen- und Flächenmehrheit beschlossen, den Jagdpachtschilling (Reinertrag der Jagdnutzung) für das Gemeinschaftsjagdrevier Binsfeld für den Wegebau im Stadtteil Binsfeld zu verwenden.

Dieser Beschluß wird hiermit gem. § 10 Abs. 3 des Bundesjagdgesetzes bekanntgemacht.

 

Binsfeld, 11.4.2017

 

Burkard Sauer

Jagdvorsteher

____________________________________________________________________________________________________

Übungen der Bundeswehr

 

Bundeswehreinheiten führen nachstehende Übung durch:

 

Art der Übung:         Orientierungsübung „Gramschatz“ (Nachtübung)

Zeitpunkt:                  18.04.2017 (17.00 Uhr) bis 19.04.2017 (3.00 Uhr)

Raum:                        Reuchelheimer und Gramschatzer Wald

 

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppe fernzuhalten. Auf die Gefahren, die von liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln (Fundmunition und dergl.) ausgehen, wird besonders hingewiesen. Jeder Fund ist sofort der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Das Sammeln, der Erwerb, der Besitz und der Verkauf dieser Gegenstände sind verboten und können nach den Vorschriften des Strafgesetzbuches sowie nach den waffen- und sprengstoffrechtlichen Bestimmungen geahndet werden.

Schäden, die die Bundeswehr verursacht hat, sind der zuständigen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung anzumelden, sofern sie nicht bereits durch den Flurschadenoffizier abgegolten oder von Schadentrupps der Einheiten beseitigt worden sind.

Insbesondere sind hiermit die Jagdausübungsberechtigten auf die Übung hingewiesen.

____________________________________________________________________________________________________

Info-Veranstaltung der AKTIV-SENIOREN

Die Info-Veranstaltung der AKTIV-SENIOREN findet am

Dienstag, 18. April 2017 von 14 bis 16 Uhr

im kleinen Sitzungssaal des Rathauses statt.

Anmeldungen sind bei Frau Schöberl, Vorzimmer der Bürgermeisterin,

Tel. 09363/801-16 oder Herrn Scheffler Tel. 09353 / 984957 möglich.

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 19. April 2017

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag des Bauamtes

Der Sprechtag des Bauamtes des Landratsamtes Karlstadt findet am Donnerstag, 20. April 2017, von 9 bis 11 Uhr im Rathaus statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 20. April 2017, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus entfällt

Die Bürgersprechstunde am Donnerstag, 13. April 2017 entfällt.

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 20.04.2017

von 16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Allgemeiner Sozialer Beratungsdienst

Caritas-Sozialstation St. Sebastian/Karlstadt,

Glaubenstraße 30

Am Donnerstag, 20.04.2017, 13.00 – 15.00 Uhr

Beratung durch Frau Smutny,

Caritasverband Landkreis Main-Spessart e.V., Lohr,

Terminvereinbarung: (0 93 52) 84 31-19

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

____________________________________________________________________________________________________

vom 07.04.2017

____________________________________________________________________________________________________

Bekanntmachung der Wahl des 1. und 2. Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Müdesheim

 

Am Samstag, 8.4.2017 um 19.00 Uhr findet im Feuerwehrhaus Müdesheim eine Versammlung zur Wahl des 1. und 2. Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Müdesheim statt.

 

Hierzu sind alle Feuerwehrdienstleistenden eingeladen.

 

Der Feuerwehrkommandant wird von den feuerwehrdienstleistenden Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr einschließlich der hauptberuflichen Kräfte und der Feuerwehranwärter, die das 16. Lebensjahr vollendet haben, aus ihrer Mitte auf sechs Jahre in geheimer Wahl mittels Stimmzettel gewählt.

 

Feuerwehrkommandant kann nur werden, wer nach Vollendung des 18. Lebensjahres mindestens vier Jahre in einer Feuerwehr Dienst geleistet und die vorgeschriebenen Lehrgänge mit Erfolg besucht hat. Ausnahmsweise genügt es, wenn den Umständen nach anzunehmen ist, dass der Betreffende solche Lehrgänge in angemessener Frist mit Erfolg besuchen wird.

 

Dies gilt für den Stellvertreter des Feuerwehrkommandanten entsprechend.

 

Jeder Wahlberechtigte hat eine Stimme. Stellvertretung ist nicht zulässig.

____________________________________________________________________________________________________

Übungen der Bundeswehr

 

Bundeswehreinheiten führen nachstehende Übungen durch:

 

Art der Übung:         Lehrübung „Leben unter erschwerten Bedingungen GRAMSCHATZ“

                                    (Nachtübung)

Zeitpunkt:                  11.04.2017 (15.00 Uhr) bis 12.04.2017 (10.00 Uhr)

Raum:                        Arnstein, Retzstadt, Thüngen

 

 

Art der Übung:         SERE Ausbildung

Zeitpunkt:                  11.04.2017 (7.00 Uhr) bis 13.04.2017 (12.00 Uhr)

Raum:                        Arnstein, Retzstadt, Thüngen

 

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppe fernzuhalten. Auf die Gefahren, die von liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln (Fundmunition und dergl.) ausgehen, wird besonders hingewiesen. Jeder Fund ist sofort der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Das Sammeln, der Erwerb, der Besitz und der Verkauf dieser Gegenstände sind verboten und können nach den Vorschriften des Strafgesetzbuches sowie nach den waffen- und sprengstoffrechtlichen Bestimmungen geahndet werden.

Schäden, die die Bundeswehr verursacht hat, sind der zuständigen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung anzumelden, sofern sie nicht bereits durch den Flurschadenoffizier abgegolten oder von Schadentrupps der Einheiten beseitigt worden sind.

Insbesondere sind hiermit die Jagdausübungsberechtigten auf die Übung hingewiesen.

____________________________________________________________________________________________________

Versammlung der Jagdgenossenschaft Binsbach

 

Am Freitag, den 7. April  2017 um 18.30 Uhr findet im Sportheim Binsbach eine Versammlung der Jagdgenossenschaft Binsbach statt, zu der hiermit alle Jagdgenossen ordnungsgemäß eingeladen werden.

 

Tagesordnung

 

1.      Begrüßung / Protokoll und Jahresbericht

2.      Kassenbericht

3.      Entlastung des Kassierers und der Vorstandschaft

4.      Verwendung des Jagdpachtschillings

5.      Wünsche und Anträge / Verschiedenes

 

Bei der Beschlußfassung der Jagdgenossenschaft kann sich jeder Jagdgenosse durch seinen Ehegatten, durch einen volljährigen Verwandten gerader Linie, durch eine in seinem Dienst ständig beschäftigte volljährige Person oder durch einen bevollmächtigten  volljährigen, derselben Jagdgenossenschaft angehörenden Jagdgenossen vertreten lassen. Für die Erteilung der Vollmacht an einen Jagdgenossen ist die schriftliche Form erforderlich. Ein bevollmächtigter Vertreter darf höchstens einen Jagdgenossen vertreten. Für juristische Personen handeln ihre verfassungsmäßigen Organe oder deren Beauftragte.

Miteigentümer und Gesamthandseigentümer haben nur eine Stimme und können ihr Stimmrecht nur einheitlich ausüben, wobei der abstimmende Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer als Vertreter des oder der anderen gilt. Dies schließt aber nicht aus, dass jeder Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer unabhängig von der Frage, wer das Stimmrecht für die Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer ausübt, von einem anderen Jagdgenossen bevollmächtigt werden kann, für ihn das Stimmrecht auszuüben.

Arnstein-Binsbach, den 6.3.2017

 

Markert

Jagdvorsteher

____________________________________________________________________________________________________

Versammlung der Jagdgenossenschaft Altbessingen

am Samstag, den 22.4.2017

 

Am Samstag, den 22. April 2017 um 20.00 Uhr findet im Sportheim Altbessingen eine Versammlung der Jagdgenossenschaft Altbessingen statt, zu der hiermit alle Jagdgenossen ordnungsgemäß eingeladen werden.

Tagesordnung

 

1.    Begrüßung

2.    Verlesung des Protokolls durch den Schriftführer

3.    Bericht des 1. Vorsitzenden

4.    Kassenbericht mit Entlastung der Vorstandschaft

5.    Verwendung des Jagdpachtschillings (Reinertrag der Jagdnutzung)

6.    Wünsche und Anträge

 

Bei der Beschlussfassung der Jagdgenossenschaft kann sich jeder Jagdgenosse durch seinen Ehegatten, durch einen volljährigen Verwandten gerader Linie, durch eine in seinem Dienst ständig beschäftigte volljährige Person oder durch einen bevollmächtigten  volljährigen, derselben Jagdgenossenschaft angehörenden Jagdgenossen vertreten lassen. Für die Erteilung der Vollmacht an einen Jagdgenossen ist die schriftliche Form erforderlich. Ein bevollmächtigter Vertreter darf höchstens einen Jagdgenossen vertreten. Für juristische Personen handeln ihre verfassungsmäßigen Organe oder deren Beauftragte.

 

Miteigentümer und Gesamthandseigentümer haben nur eine Stimme und können ihr Stimmrecht nur einheitlich ausüben, wobei der abstimmende Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer als Vertreter des oder der anderen gilt. Dies schließt aber nicht aus, dass jeder Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer unabhängig von der Frage, wer das Stimmrecht für die Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer ausübt, von einem anderen Jagdgenossen bevollmächtigt werden kann, für ihn das Stimmrecht auszuüben.

 

Arnstein-Altbessingen, 2.4.2017

 

Erwin Göbel

Jagdvorsteher

____________________________________________________________________________________________________

Hallenbad geschlossen

Das Hallenbad in Arnstein ist, während der Osterfeiertage, vom 14.04. bis 17.04.2017 geschlossen.

____________________________________________________________________________________________________

Sirenenprobealarm

Am Samstag, 8. April 2017 findet im Stadtgebiet Arnstein um 12.05 Uhr ein Sirenenprobealarm statt.

____________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 12. April 2017

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 13. April 2017, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus entfällt

Die Bürgersprechstunde am Donnerstag, 13. April 2017 entfällt.

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 20.04.2017

von 16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

____________________________________________________________________________________________________

31.03.2017

____________________________________________________________________________________________________

Bekanntmachung

der Beteiligung der Öffentlichkeit

gemäß § 3 Abs. 2 BauGB

 

8. Änderung des Flächennutzungsplanes

zur Ausweisung einer Gemeinbedarfsfläche in Binsfeld (Teil A)

und zur Ausweisung eines Sondergebietes für Einzelhandel in Arnstein (Teil B)

sowie

 

Bebauungsplan „Sondergebiet für Einzelhandel `Neue Mitte`“ mit Änderung
eines Teilbereiches des Bebauungsplans „Neuberg, 1. Änderung“


Hier können Sie die Bekanntmachung als PDF Herunterladen.

____________________________________________________________________________________________________

Bekanntmachung der Jagdgenossenschaft Schwebenried;

Verwendung des Jagdpachtschillings (Reinertrag der Jagdnutzung)

 

Die Jagdgenossenschaft Schwebenried hat in der Jagdgenossenschaftsversammlung am 10.3.2017 mit Stimmen- und Flächenmehrheit beschlossen, den Jagdpachtschilling (Reinertrag der Jagdnutzung) für das Gemeinschaftsjagdrevier Schwebenried für den Wegebau im Stadtteil Schwebenried zu verwenden.

 

Dieser Beschluss wird hiermit gem. § 10 Abs. 3 des Bundesjagdgesetzes bekanntgemacht.

 

Schwebenried, 24.3.2017

Rudloff

Jagdvorsteher

____________________________________________________________________________________________________

Bekanntmachung

Vollzug der Wassergesetze;

Entnahme von Grundwasser aus einem Brunnen auf dem Grundstück Fl.-Nr. 208 der Gemarkung Arnstein durch die Arnsteiner Brauerei Max Bender GmbH & Co. KG, Arnstein

 

Der Bewilligungsbescheid für o. g. Grundwasserentnahme durch die Arnsteiner Brauerei Max Bender GmbH & Co. KG vom 09.03.2017, Az.: 41-641-60/12-R mit Rechtsbehelfsbelehrung liegt mit einer Ausfertigung des Plansatzes in der Zeit vom 03.04.2017 bis 18.04.2017 bei der Stadt Arnstein, Marktstr. 37, 97450 Arnstein, Zimmer-Nr. 13, während der Dienststunden, Montag – Freitag von 08.00 – 12.00 Uhr, Donnerstag von 14.00 – 18.00 Uhr zur allgemeinen Einsichtnahme aus.

Der Bewilligungsbescheid und die Planunterlagen können zusätzlich über die Internetseite der Stadt Arnstein (http://arnstein.de/stadt-buergerservice/rathaus-verwaltung/Bekanntmachungen) eingesehen werden. Mit dem Ende der Auslegungsfrist gilt der Bewilligungsbescheid gegenüber den übrigen Betroffenen als zugestellt.

____________________________________________________________________________________________________

Versammlung der Jagdgenossenschaft Binsbach

 

Am Freitag, den 7. April  2017 um 18.30 Uhr findet im Sportheim Binsbach eine Versammlung der Jagdgenossenschaft Binsbach statt, zu der hiermit alle Jagdgenossen ordnungsgemäß eingeladen werden.

 

Tagesordnung

 

1.      Begrüßung / Protokoll und Jahresbericht

2.      Kassenbericht

3.      Entlastung des Kassierers und der Vorstandschaft

4.      Verwendung des Jagdpachtschillings

5.      Wünsche und Anträge / Verschiedenes

 

 

Bei der Beschlußfassung der Jagdgenossenschaft kann sich jeder Jagdgenosse durch seinen Ehegatten, durch einen volljährigen Verwandten gerader Linie, durch eine in seinem Dienst ständig beschäftigte volljährige Person oder durch einen bevollmächtigten  volljährigen, derselben Jagdgenossenschaft angehörenden Jagdgenossen vertreten lassen. Für die Erteilung der Vollmacht an einen Jagdgenossen ist die schriftliche Form erforderlich. Ein bevollmächtigter Vertreter darf höchstens einen Jagdgenossen vertreten. Für juristische Personen handeln ihre verfassungsmäßigen Organe oder deren Beauftragte.

 

Miteigentümer und Gesamthandseigentümer haben nur eine Stimme und können ihr Stimmrecht nur einheitlich ausüben, wobei der abstimmende Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer als Vertreter des oder der anderen gilt. Dies schließt aber nicht aus, daß jeder Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer unabhängig von der Frage, wer das Stimmrecht für die Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer ausübt, von einem anderen Jagdgenossen bevollmächtigt werden kann, für ihn das Stimmrecht auszuüben.

 

Arnstein-Binsbach, den 6.3.2017

 

Markert

Jagdvorsteher

____________________________________________________________________________________________________

Versammlung der Jagdgenossenschaft Binsfeld

am Samstag, den 1.4.2017

 

Am Samstag, den 1.4.2017 um 20.00 Uhr findet im Sportheim Binsfeld eine Versammlung der Jagdgenossenschaft Binsfeld statt, zu der hiermit alle Jagdgenossen ordnungsgemäß eingeladen werden.

 

Tagesordnung:

 

1.    Begrüßung, Jahresbericht des Vorstandes

2.    Verlesung der Niederschrift der letzten Versammlung

3.    Kassenbericht, Entlastung Kassier und Vorstandschaft 

4.    Verwendung des Jagdpachtschillings (Reinertrag der Jagdnutzung)

5.    Wünsche und Anträge, Verschiedenes

 

Bei der Beschlussfassung der Jagdgenossenschaft kann sich jeder Jagdgenosse einen volljährigen Verwandten gerader Linie, durch eine in seinem Dienst ständig beschäftigte volljährige Person oder einen bevollmächtigten volljährigen derselben Jagdgenossenschaft angehörigen Jagdgenossen vertreten lassen. Für die Erteilung der Vollmacht an einen Jagdgenossen ist die schriftliche Form erforderlich. Ein bevollmächtigter Vertreter darf höchstens einen Jagdgenossen vertreten. Für juristische Personen handeln ihre verfassungsmäßige Organe oder deren Beauftragte.

 

Miteigentümer und Gesamteigentümer haben nur eine Stimme und können ihr Stimmrecht nur einheitlich ausüben, wobei der abstimmende Miteigentümer oder Gesamteigentümer als Vertreter des oder der anderen gilt. Dies schließt aber nicht aus, dass jeder Miteigentümer oder Gesamteigentümer unabhängig von der Frage, wer das Stimmrecht für die Miteigentümer oder der Gesamteigentümer ausübt, von einem anderen Jagdgenossen bevollmächtigt werden kann, für ihn das Stimmrecht auszuüben.

 

Arnstein-Binsfeld, den 20.3.2017

 

gez.

 

Burkard Sauer

Jagdvorsteher

____________________________________________________________________________________________________

Fälligkeit der Hundesteuer 2017

 

Am 01.04. wird die Hundesteuer fällig. Maßgebend sind die zuletzt zugestellten Bescheide. Bürger, die Ihren Hund noch nicht angemeldet haben, bitten wir dies umgehend zu erledigen.

 

Soweit SEPA-Lastschriftmandate erteilt wurden, werden die fälligen Beträge automatisch vom Konto eingezogen. Die übrigen Zahlungspflichtigen werden gebeten, den Fälligkeitstermin einzuhalten. Bei bargeldloser Zahlung wird um Angabe der jeweiligen Personenkontonummer (PK-Nummer) gebeten.

 

Nach Ablauf der Zahlungsfrist wird automatisch gemahnt.

____________________________________________________________________________________________________

Hallenbad geschlossen

 

Das Hallenbad in Arnstein ist, während der Osterfeiertage, vom 14.04. bis 17.04.2017 geschlossen.

____________________________________________________________________________________________________

Übungen der Bundeswehr

 

Bundeswehreinheiten führen nachstehende Übung durch:

 

Art der Übung:         SIRA Übung „Werneck“

 

Zeitpunkt:                  03.04.2017 und 04.04.2017

 

Raum:                        Stadt Arnstein

 

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppe fernzuhalten. Auf die Gefahren, die von liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln (Fundmunition und dergl.) ausgehen, wird besonders hingewiesen. Jeder Fund ist sofort der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Das Sammeln, der Erwerb, der Besitz und der Verkauf dieser Gegenstände sind verboten und können nach den Vorschriften des Strafgesetzbuches sowie nach den waffen- und sprengstoffrechtlichen Bestimmungen geahndet werden.

Schäden, die die Bundeswehr verursacht hat, sind der zuständigen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung anzumelden, sofern sie nicht bereits durch den Flurschadenoffizier abgegolten oder von Schadentrupps der Einheiten beseitigt worden sind.

Insbesondere sind hiermit die Jagdausübungsberechtigten auf die Übung hingewiesen.

____________________________________________________________________________________________________

Das Forstrevier Arnstein informiert:

Die letzten Verstriche im Stadtwald Arnstein für diesen Winter finden aus organisatorischen Gründen leider nicht, wie angekündigt, am Samstag, den 1.4.2017 statt. Der Termin wird auf Samstag, den 8.4.2017 verschoben. Für Arnstein (3 Kronenlose im Schelleck/Lau) ist Treffpunkt um 9 Uhr am Rathaus in Arnstein. In Altbessingen (3 Kronenlose im Heidschlag und 4 Polterlose im Rothen Rain) ist Treffpunkt am Sportheim um 9.30 Uhr. In Schwebenried werden dann am Sportheim um 10 Uhr Kronenlose aus dem Bauholz und 7 Polterlose aus dem Rennweg verstrichen.

Für die oben genannten  Lose wird die Aufarbeitungszeit bis Ende Mai verlängert, der Rest kann dann ab Oktober weiter aufgearbeitet werden.

Die Pläne und Listen werden voraussichtlich ab Freitag in den genannten Gemarkungen sowie an der Außentür des Schwesternhauses aushängen und im Internet unter www.arnstein.de verfügbar sein.

____________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 4. April 2017 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 5. April 2017

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 6. April 2017, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 6. April 2017 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Allgemeiner Sozialer Beratungsdienst

Caritas-Sozialstation St. Sebastian/Karlstadt,

Glaubenstraße 30

Am Donnerstag, 06.04.2017, 13.00 – 15.00 Uhr

Beratung durch Frau Smutny,

Caritasverband Landkreis Main-Spessart e.V., Lohr,

Terminvereinbarung: (0 93 52) 84 31-19

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

____________________________________________________________________________________________________

vom 24.03.2017

____________________________________________________________________________________________________

Bekanntmachung der Jagdgenossenschaft Halsheim

Verwendung des Reinertrags aus der Jagdnutzung 2016/17

Die Jagdgenossenschaft Halsheim hat in der nichtöffentlichen Versammlung am 18. März 2017 beschlossen, den Reinerlös aus der Jagdnutzung im Jagdjahr 2016/2017 für Wegebaumaßnahmen in der Gemarkung zu verwenden.

Gem. § 10 Abs. 3 Bundesjagdgesetz wird dies hiermit bekanntgegeben.

Halsheim, den 28. Februar 2016

E. Weissenberger

Jagdvorsteher

____________________________________________________________________________________________________

Versammlung der Jagdgenossenschaft Binsfeld

am Samstag, den 1.4.2017

Am Samstag, den 1.4.2017 um 20.00 Uhr findet im Sportheim Binsfeld eine Versammlung der Jagdgenossenschaft Binsfeld statt, zu der hiermit alle Jagdgenossen ordnungsgemäß eingeladen werden

Tagesordnung:

1.    Begrüßung, Jahresbericht des Vorstandes

2.    Verlesung der Niederschrift der letzten Versammlung

3.    Kassenbericht, Entlastung Kassier und Vorstandschaft 

4.    Verwendung des Jagdpachtschillings (Reinertrag der Jagdnutzung)

5.    Wünsche und Anträge, Verschiedenes

Bei der Beschlussfassung der Jagdgenossenschaft kann sich jeder Jagdgenosse einen volljährigen Verwandten gerader Linie, durch eine in seinem Dienst ständig beschäftigte volljährige Person oder einen bevollmächtigten volljährigen derselben Jagdgenossenschaft angehörigen Jagdgenossen vertreten lassen. Für die Erteilung der Vollmacht an einen Jagdgenossen ist die schriftliche Form erforderlich. Ein bevollmächtigter Vertreter darf höchstens einen Jagdgenossen vertreten. Für juristische Personen handeln ihre verfassungsmäßige Organe oder deren Beauftragte.

Miteigentümer und Gesamteigentümer haben nur eine Stimme und können ihr Stimmrecht nur einheitlich ausüben, wobei der abstimmende Miteigentümer oder Gesamteigentümer als Vertreter des oder der anderen gilt. Dies schließt aber nicht aus, dass jeder Miteigentümer oder Gesamteigentümer unabhängig von der Frage, wer das Stimmrecht für die Miteigentümer oder der Gesamteigentümer ausübt, von einem anderen Jagdgenossen bevollmächtigt werden kann, für ihn das Stimmrecht auszuüben.

Arnstein-Binsfeld, den 20.3.2017

gez.

Burkard Sauer

Jagdvorsteher

____________________________________________________________________________________________________

Fälligkeit der Hundesteuer 2017

Am 01.04. wird die Hundesteuer fällig. Maßgebend sind die zuletzt zugestellten Bescheide. Bürger, die Ihren Hund noch nicht angemeldet haben, bitten wir dies umgehend zu erledigen.

Soweit SEPA-Lastschriftmandate erteilt wurden, werden die fälligen Beträge automatisch vom Konto eingezogen. Die übrigen Zahlungspflichtigen werden gebeten, den Fälligkeitstermin einzuhalten. Bei bargeldloser Zahlung wird um Angabe der jeweiligen Personenkontonummer (PK-Nummer) gebeten.

Nach Ablauf der Zahlungsfrist wird automatisch gemahnt.

____________________________________________________________________________________________________

Übungen der Bundeswehr

Bundeswehreinheiten führen nachstehend Übung durch:

 

Art der Übung:         Orientierungsübung „Gramschatz“ (Tag- und Nachtübung)

 

Zeitpunkt                   29.03.2017 (07:00 – 21:00 Uhr)

 

Raum:                        Arnstein, Thüngen, Retzstadt

 

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppe fernzuhalten. Auf die Gefahren, die von liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln (Fundmunition und dergl.) ausgehen, wird besonders hingewiesen. Jeder Fund ist sofort der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Das Sammeln, der Erwerb, der Besitz und der Verkauf dieser Gegen- stände sind verboten und können nach den Vorschriften des Strafgesetzbuches sowie nach den waffen- und sprengstoffrechtlichen Bestimmungen geahndet werden.

Schäden, die die Bundeswehr verursacht hat, sind der zuständigen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung anzumelden, sofern sie nicht bereits durch den Flurschadenoffizier abgegolten oder von Schadentrupps der Einheiten beseitigt worden sind.

Insbesondere sind hiermit die Jagdausübungsberechtigten auf die Übung hingewiesen.

____________________________________________________________________________________________________

Verkehrsverhältnisse Arnstein

Die Stadt Arnstein teilt mit, dass am 28.03.2017 die Lorenz-Lembach-Straße in Arnstein im Bereich der Hs.Nr. 11 wegen einer Kranstellung in der Zeit von 6.00 – 20.00 Uhr komplett gesperrt ist. Wir bitten die Anwohner um Beachtung und Verständnis.

Verkehrsverhältnisse Gänheim

Die Stadt Arnstein teilt mit, dass die Winterleitenstraße in Gänheim im Bereich der Hs.Nr. 27 in der Zeit vom 28.03.2017 – 06.06.2017 wegen einer Kranstellung für einen Wohnhausneubau komplett gesperrt ist. Wir bitten die Anwohner um Beachtung.

____________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 28. März 2017 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 29. März 2017

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 30. März 2017, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 30. März 2017 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

____________________________________________________________________________________________________

vom 17.03.2017

____________________________________________________________________________________________________

Verkehrsverhältnisse Binsfeld, Retzstadter Straße, Forstbergstraße, Waldweg und Poppenhäuser Weg

Änderung der Müllabfuhr

Aufgrund der bevorstehenden Vollsperrung der Bahnbrücke in Binsfeld wurde der Müllabfuhrplan für die betroffenen Straßen (Retzstadter Straße, Waldweg und Poppenhäuser Weg)  geändert. Die Änderung tritt bereits am 20.03.2017 in Kraft. Die betroffenen Haushalte erhalten eine Anwohnerinformation. Der geänderte Abfuhrplan wird im Aushangkasten in der Schultorstraße und am Friedhof ausgehängt. Zusätzlich ist die Information auf der Homepage abrufbar.

____________________________________________________________________________________________________

Bekanntmachung der Wahl des 1. und 2. Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Müdesheim

Am Samstag, 8.4.2017 um 19.00 Uhr findet im Feuerwehrhaus Müdesheim eine Versammlung zur Wahl des 1. und 2. Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Müdesheim statt.

Hierzu sind alle Feuerwehrdienstleistenden eingeladen.

Der Feuerwehrkommandant wird von den feuerwehrdienstleistenden Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr einschließlich der hauptberuflichen Kräfte und der Feuerwehranwärter, die das 16. Lebensjahr vollendet haben, aus ihrer Mitte auf sechs Jahre in geheimer Wahl mittels Stimmzettel gewählt.

Feuerwehrkommandant kann nur werden, wer nach Vollendung des 18. Lebensjahres mindestens vier Jahre in einer Feuerwehr Dienst geleistet und die vorgeschriebenen Lehrgänge mit Erfolg besucht hat. Ausnahmsweise genügt es, wenn den Umständen nach anzunehmen ist, dass der Betreffende solche Lehrgänge in angemessener Frist mit Erfolg besuchen wird.

Dies gilt für den Stellvertreter des Feuerwehrkommandanten entsprechend.

Jeder Wahlberechtigte hat eine Stimme. Stellvertretung ist nicht zulässig.

____________________________________________________________________________________________________

Übungen der Bundeswehr

 

Bundeswehreinheiten führen nachstehende Übungen durch:

 

Art der Übung:         Orientierungsmarsch „Gramschatz“ (Nachtübung)

Zeitpunkt:                  20.03.2017 (13.00 Uhr) bis 21.03.2017 (18.00 Uhr)

Raum:                        Arnstein, Thüngen, Retzstadt

und

Art der Übung:         SIRA Übung „Werneck“

Zeitpunkt:                  20.03.2017 und  21.03.2017

Raum:                        Stadt Arnstein

und

Art der Übung:         Lehrübung „Leben unter erschwerten Bedingungen GRAMSCHATZ“

                                    (Nachtübung)

Zeitpunkt:                  21.03.2017 (17:00 Uhr) bis 22.03.2017 (08:30 Uhr)

Raum:                        Arnstein, Retzstadt, Thüngen

 

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppe fernzuhalten. Auf die Gefahren, die von liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln (Fundmunition und dergl.) ausgehen, wird besonders hingewiesen. Jeder Fund ist sofort der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Das Sammeln, der Erwerb, der Besitz und der Verkauf dieser Gegenstände sind verboten und können nach den Vorschriften des Strafgesetzbuches sowie nach den waffen- und sprengstoffrechtlichen Bestimmungen geahndet werden.

Schäden, die die Bundeswehr verursacht hat, sind der zuständigen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung anzumelden, sofern sie nicht bereits durch den Flurschadenoffizier abgegolten oder von Schadentrupps der Einheiten beseitigt worden sind.

Insbesondere sind hiermit die Jagdausübungsberechtigten auf die Übung hingewiesen.

____________________________________________________________________________________________________

Das Forstrevier Arnstein informiert:

Die letzten Verstriche im Stadtwald Arnstein für diesen Winter finden voraussichtlich am Samstag, den 1.4.2017 statt. In Schwebenried wird Kronenholz und Polterholz im Bauholz (am Göttertannenweg) und im Rennweg (Strut) Polterholz Eiche/Buche angeboten. In Altbessingen wird Kronenholz im Heidschlag und in Arnstein Kronenholz im Schelleck bei Dürrhof angeboten werden.

Für diese Lose wird dann die Aufarbeitungszeit bis Ende Mai verlängert werden, der Rest kann dann ab Oktober weiter aufgearbeitet werden.

Die Pläne und Listen werden voraussichtlich ab Freitag, den 24.3.2017 aushängen und im Internet verfügbar sein.

____________________________________________________________________________________________________

Versammlung der Jagdgenossenschaft Halsheim

 

Am Samstag, den 18.3.2017 um 20.00 Uhr findet im Gasthaus Schömig in Halsheim die nichtöffentliche Versammlung der Jagdgenossenschaft Halsheim statt, zu der hiermit alle Jagdgenossen ordnungsgemäß eingeladen werden.

 

Tagesordnung:

 

1.      Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit

2.      Bericht des Jagdvorstehers

3.      Kassenbericht

4.      Bericht der Kassenprüfer und Entlastung der Vorstandschaft

5.      Verwendung des Reinertrags aus der Jagdnutzung 2016/2017

6.      Verschiedenes

 

Bei der Beschlussfassung der Jagdgenossenschaft kann sich jeder Jagdgenosse durch seinen Ehegatten, durch einen volljährigen Verwandten gerader Linie, durch eine in seinem Dienst ständig beschäftigte volljährige Person oder durch einen bevollmächtigten volljährigen, derselben Jagdgenossenschaft angehörenden Jagdgenossen vertreten lassen. Für die Erteilung der Vollmacht an einen Jagdgenossen ist die schriftliche Form erforderlich. Ein bevollmächtigter Vertreter darf höchstens einen Jagdgenossen vertreten. Für juristische Personen handeln ihre verfassungsmäßigen Organe oder deren Beauftragte.

 

Miteigentümer und Gesamthandseigentümer haben nur eine Stimme und können ihr Stimm-recht nur einheitlich ausüben, wobei der abstimmende Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer als Vertreter des oder der anderen gilt. Dies schließt aber nicht aus, dass jeder Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer unabhängig von der Frage, wer das Stimmrecht für die Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer ausübt, von einem anderen Jagdgenossen bevollmächtigt werden kann, für ihn das Stimmrecht auszuüben.

 

Eventuell durch Eigentumswechsel im Jagdjahr 2016/17 eingetretene Veränderungen zum Jagdkataster wären vom Erwerber dem Jagdvorsteher nachzuweisen (§3 Abs. 2 Satz 3 der Satzung).

 

Arnstein-Halsheim, 5. März 2017

gez.

Weissenberger

Jagdvorsteher

____________________________________________________________________________________________________

Versammlung der Jagdgenossenschaft Heugrumbach

Am Freitag, den 24.03.2017

 

Am Freitag, 24.03.2017 um 19.30 Uhr  findet im Feuerwehrhaus Heugrumbach eine Versammlung der Jagdgenossenschaft Heugrumbach statt, zu der hiermit alle Jagdgenossen ordnungsgemäß eingeladen werden.

 

Tagesordnung

 

1.       Bericht des 1. Vorstandes

2.       Protokollverlesung

3.       Kassenbericht, Entlastung – Kassier u. Vorstandschaft

4.       Verwendung des Jagdpachtschillings

5.       Wünsche u. Anträge / Verschiedenes

 

Bei der Beschlussfassung der Jagdgenossenschaft kann sich jeder Jagdgenosse durch seinen Ehegatten, durch einen volljährigen Verwandten gerader Linie, durch eine in seinem Dienst ständig beschäftigte volljährige Person oder durch einen bevollmächtigten volljährigen, derselben Jagdgenossenschaft angehörenden Jagdgenossen vertreten lassen. Für die Erteilung der Vollmacht an einen Jagdgenossen ist die schriftliche Form erforderlich. Ein bevollmächtigter Vertreter darf höchstens einen Jagdgenossen vertreten. Für juristische Personen handeln ihre verfassungsmäßigen Organe oder deren Beauftragte.

 

Miteigentümer und Gesamthandseigentümer haben nur eine Stimme und können ihr Stimm-recht nur einheitlich ausüben, wobei der abstimmende Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer als Vertreter des oder der anderen gilt. Dies schließt aber nicht aus, dass jeder Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer unabhängig von der Frage, wer das Stimmrecht für die Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer ausübt, von einem anderen Jagdgenossen bevollmächtigt werden kann, für ihn das Stimmrecht auszuüben.

Arnstein-Heugrumbach, den 14.02.2017

Dominik Manger

1. Vorsitzender

____________________________________________________________________________________________________

Frühlingsmarkt am 19.03.2017

 

Anlässlich des Frühlingsmarktes am Sonntag, 19. März 2017 findet am Cancale-Platz der Autofrühling mit Oldtimer-Traktoren-Treffen statt. Es wird daher darauf hingewiesen, dass der Cancale-Platz in der Zeit vom 18.03.2017  ab 7.00 Uhr - 19.03.2017 bis 20.00 Uhr gesperrt ist.

Weiterhin sind am Sonntag, den 19.03 2017 in der Zeit von 7.00 Uhr bis 18.00 Uhr die Marktstraße, der Wenzberg, der Schweinemarkt, die Untere Schützenbergstraße und das Schelleck gesperrt.

Die Umleitungen erfolgen wie bisher.

 

Verkehrswidrig abgestellte Fahrzeuge in den Bereichen werden kostenpflichtig entfernt.

____________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 21. März 2017 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 22. März 2017

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 23. März 2017, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 23. März 2017 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Allgemeiner Sozialer Beratungsdienst

Caritas-Sozialstation St. Sebastian/Karlstadt,

Glaubenstraße 30

Am Donnerstag, 23.03.2017, 13.00 – 15.00 Uhr

Beratung durch Frau Smutny,

Caritasverband Landkreis Main-Spessart e.V., Lohr,

Terminvereinbarung: (0 93 52) 84 31-19

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

____________________________________________________________________________________________________

vom 10.03.2017

____________________________________________________________________________________________________

Bekanntmachung der Jagdgenossenschaft Neubessingen;

Verwendung des Jagdpachtschillings (Reinertrag der Jagdnutzung)

 

Die Jagdgenossenschaft Neubessingen hat in der Jagdgenossenschaftsversammlung am 04.03.2017 mit Stimmen- und Flächenmehrheit beschlossen, den Jagdpachtschilling (Reinertrag der Jagdnutzung) für das Gemeinschaftsjagdrevier Neubessingen für den Wegebau im Stadtteil Neubessingen zu verwenden.

 

Dieser Beschluss wird hiermit gem. § 10 Abs. 3 des Bundesjagdgesetzes bekanntgemacht.

 

Stürmer Herbert

Jagdvorsteher

____________________________________________________________________________________________________

Versammlung der Jagdgenossenschaft Halsheim

 

Am Samstag, den 18.3.2017 um 20.00 Uhr findet im Gasthaus Schömig in Halsheim die nichtöffentliche Versammlung der Jagdgenossenschaft Halsheim statt, zu der hiermit alle Jagdgenossen ordnungsgemäß eingeladen werden.

 

Tagesordnung:

 

1.      Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit

2.      Bericht des Jagdvorstehers

3.      Kassenbericht

4.      Bericht der Kassenprüfer und Entlastung der Vorstandschaft

5.      Verwendung des Reinertrags aus der Jagdnutzung 2016/2017

6.      Verschiedenes

 

Bei der Beschlussfassung der Jagdgenossenschaft kann sich jeder Jagdgenosse durch seinen Ehegatten, durch einen volljährigen Verwandten gerader Linie, durch eine in seinem Dienst ständig beschäftigte volljährige Person oder durch einen bevollmächtigten volljährigen, derselben Jagdgenossenschaft angehörenden Jagdgenossen vertreten lassen. Für die Erteilung der Vollmacht an einen Jagdgenossen ist die schriftliche Form erforderlich. Ein bevollmächtigter Vertreter darf höchstens einen Jagdgenossen vertreten. Für juristische Personen handeln ihre verfassungsmäßigen Organe oder deren Beauftragte.

 

Miteigentümer und Gesamthandseigentümer haben nur eine Stimme und können ihr Stimm-recht nur einheitlich ausüben, wobei der abstimmende Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer als Vertreter des oder der anderen gilt. Dies schließt aber nicht aus, dass jeder Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer unabhängig von der Frage, wer das Stimmrecht für die Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer ausübt, von einem anderen Jagdgenossen bevollmächtigt werden kann, für ihn das Stimmrecht auszuüben.

 

Eventuell durch Eigentumswechsel im Jagdjahr 2016/17 eingetretene Veränderungen zum Jagdkataster wären vom Erwerber dem Jagdvorsteher nachzuweisen (§3 Abs. 2 Satz 3 der Satzung).

 

 

Arnstein-Halsheim, 5. März 2017

 

gez.

 

Weissenberger

Jagdvorsteher

____________________________________________________________________________________________________

Versammlung der Jagdgenossenschaft Heugrumbach

Am Freitag, den 24.03.2017

 

Am Freitag, 24.03.2017 um 19.30 Uhr  findet im Feuerwehrhaus Heugrumbach eine Versammlung der Jagdgenossenschaft Heugrumbach statt, zu der hiermit alle Jagdgenossen ordnungsgemäß eingeladen werden.

 

Tagesordnung

 

1.       Bericht des 1. Vorstandes

2.       Protokollverlesung

3.       Kassenbericht, Entlastung – Kassier u. Vorstandschaft

4.       Verwendung des Jagdpachtschillings

5.       Wünsche u. Anträge / Verschiedenes

 

Bei der Beschlussfassung der Jagdgenossenschaft kann sich jeder Jagdgenosse durch seinen Ehegatten, durch einen volljährigen Verwandten gerader Linie, durch eine in seinem Dienst ständig beschäftigte volljährige Person oder durch einen bevollmächtigten volljährigen, derselben Jagdgenossenschaft angehörenden Jagdgenossen vertreten lassen. Für die Erteilung der Vollmacht an einen Jagdgenossen ist die schriftliche Form erforderlich. Ein bevollmächtigter Vertreter darf höchstens einen Jagdgenossen vertreten. Für juristische Personen handeln ihre verfassungsmäßigen Organe oder deren Beauftragte.

 

Miteigentümer und Gesamthandseigentümer haben nur eine Stimme und können ihr Stimm-recht nur einheitlich ausüben, wobei der abstimmende Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer als Vertreter des oder der anderen gilt. Dies schließt aber nicht aus, dass jeder Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer unabhängig von der Frage, wer das Stimmrecht für die Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer ausübt, von einem anderen Jagdgenossen bevollmächtigt werden kann, für ihn das Stimmrecht auszuüben.

 

Arnstein-Heugrumbach, den 14.02.2017

 

Dominik Manger

1. Vorsitzender

____________________________________________________________________________________________________

Frühlingsmarkt am 19.03.2017

 

Anlässlich des Frühlingsmarktes am Sonntag, 19. März 2017 findet am Cancale-Platz der Autofrühling mit Oldtimer-Traktoren-Treffen statt. Es wird daher darauf hingewiesen, dass der Cancale-Platz in der Zeit vom 18.03.2017  ab 7.00 Uhr - 19.03.2017 bis 20.00 Uhr gesperrt ist.

Weiterhin sind am Sonntag, den 19.03 2017 in der Zeit von 7.00 Uhr bis 18.00 Uhr die Marktstraße, der Wenzberg, der Schweinemarkt, die Untere Schützenbergstraße und das Schelleck gesperrt.

Die Umleitungen erfolgen wie bisher.

 

Verkehrswidrig abgestellte Fahrzeuge in den Bereichen werden kostenpflichtig entfernt.

____________________________________________________________________________________________________

Sirenenprobealarm

Am Samstag, 11. März 2017 findet im Stadtgebiet Arnstein um 12.05 Uhr ein Sirenenprobealarm statt.

____________________________________________________________________________________________________

Übungen der Bundeswehr

 

Bundeswehreinheiten führen nachstehende Übungen durch:

 

Art der Übung:         Lehrübung „Leben unter erschwerten Bedingungen GRAMSCHATZ“

                                    (Nachtübung)

 

Zeitpunkt:             14.03.2017 (15:00 Uhr) bis 15.03.2017 (10:00 Uhr)

 

                            21.03.2017 (17:00 Uhr) bis 22.03.2017 (08:30 Uhr)

 

Raum:                   Arnstein, Retzstadt, Thüngen

 

 

Art der Übung:        Orientierungsübung „Gramschatz“ (Tag- und Nachtübung)

 

Zeitpunkt                   13.03.2017 (08:00 – 22:00 Uhr)

 

                             13.03.2017 (16:00 Uhr) bis 14.03.2017 (08:00 Uhr)

 

                             29.03.2017 (07:00 – 21:00 Uhr)

 

Raum:                    Arnstein, Thüngen, Retzstadt

 

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppe fernzuhalten. Auf die Gefahren, die von liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln (Fundmunition und dergl.) ausgehen, wird besonders hingewiesen. Jeder Fund ist sofort der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Das Sammeln, der Erwerb, der Besitz und der Verkauf dieser Gegen- stände sind verboten und können nach den Vorschriften des Strafgesetzbuches sowie nach den waffen- und sprengstoffrechtlichen Bestimmungen geahndet werden.

Schäden, die die Bundeswehr verursacht hat, sind der zuständigen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung anzumelden, sofern sie nicht bereits durch den Flurschadenoffizier abgegolten oder von Schadentrupps der Einheiten beseitigt worden sind.

Insbesondere sind hiermit die Jagdausübungsberechtigten auf die Übung hingewiesen.

____________________________________________________________________________________________________

 

 

Bekanntmachung der Jagdgenossenschaft Arnstein;

Verwendung des Jagdpachtschillings (Reinertrag der Jagdnutzung)

 

Die Jagdgenossenschaft Arnstein hat in der Jagdgenossenschaftsversammlung am 22.2.2017  mit Stimmen- und Flächenmehrheit beschlossen, den Jagdpachtschilling (Reinertrag der Jagdnutzung) für den Wegebau in den Gemeinschaftsjagdrevieren zu verwenden.

 

Dieser Beschluss wird hiermit gem. § 10 Abs. 3 des Bundesjagdgesetzes bekanntgemacht.

 

Arnstein, 7.3.2017

 

 

 

Reinhold Klein

Jagdvorsteher

____________________________________________________________________________________________________

 

 

Vollzug der StVO;

Anordnung von 2 Parkplätzen in Gänheim Friedhofstraße für den Kindergarten Gänheim

Die Stadt Arnstein, Marktstraße 37, 97450 Arnstein erlässt als zuständige Straßenverkehrsbehörde gem. §§ 44 Abs. 1 und 45 Abs. 1 und 3 StVO folgende


Anordnung:
Aus Gründen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung des Verkehrs werden in der Friedhofstraße im Stadtteil Gänheim 2 Parkplätze für den Kindergarten ausgewiesen. Das Verkehrszeichen 314 (Parkplatz) wird angeordnet.

Die vorstehende Anordnung tritt mit Aufstellung des Verkehrszeichens und mit Aufbringung der Markierung der Fläche in Kraft.

Zuwiderhandlungen gegen diese Anordnung wird gem. § 24 StVG als Ordnungswidrigkeit geahndet.
____________________________________________________________________________________________________

 

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 14. März 2017 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 15. März 2017

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag des Bauamtes

Der Sprechtag des Bauamtes des Landratsamtes Karlstadt findet am Donnerstag, 16. März 2017, von 9 bis 11 Uhr im Rathaus statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 16. März 2017, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 16. März 2017 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

____________________________________________________________________________________________________

vom 03.03.2017

____________________________________________________________________________________________________

Bekanntmachung

Am Donnerstag, den 23. März 2017, findet um 15.30 Uhr eine Versammlung des Zweckverbandes zur Wasserversorgung „Hundsbacher Gruppe“ im Gasthaus Möhres in Hundsbach, Hundsbacher Str. 22 statt.

Die Versammlung ist öffentlich. Ein nichtöffentlicher Sitzungsteil schließt sich an.

 

Tagesordnung:

 

Öffentlicher Sitzungsteil:

  1. Anerkennung der Niederschrift von der Verbandsversammlung vom 20.04.2016
  2. Bericht des 1. Vorsitzenden über die Trinkwasserversorgung
  3. Finanzbericht für die Zeit vom 01.01. – 31.12.2016
  4. Bericht über die örtliche Rechnungsprüfung der Jahresrechnung 2016 und Beschlussfassung über die Feststellung der Jahresrechnung 2016
  5. Beratung und Beschlussfassung über Entlastung der Verwaltung für die Jahresrechnung 2016
  6. Beratung und Beschlussfassung über die Haushaltssatzung 2017
  7. Beratung und Beschlussfassung über den Haushaltsplan 2017
  8. Beratung und Beschlussfassung über die Finanzplanung 2018 – 2020
  9. Beratung und Beschlussfassung über die Bereitstellung eines Kassenkredits in Höhe von 35.000,- EUR
  10. Beratung und Beschlussfassung über die Baumaßnahme „Anbau einer Garage an das Maschinenhaus Hundsbach“ auf Fl.-Nr. 1163
  11. Beratung und Beschlussfassung über Kostenübernahme für wiederkehrende Prüfung von Heizöllagerstätten im Wasserschutzgebiet im Gemeindeteil Obersfeld
  12. Verschiedenes

Eußenheim, den 16.02.2017

Dieter Schneider

1. Bürgermeister

Verbandsvorsitzender
____________________________________________________________________________________________________

Frühlingsmarkt am 19.03.2017

Anlässlich des Frühlingsmarktes am Sonntag, 19. März 2017 findet am Cancale-Platz der Autofrühling mit Oldtimer-Traktoren-Treffen statt. Es wird daher darauf hingewiesen, dass der Cancale-Platz in der Zeit vom 18.03.2017  ab 7.00 Uhr - 19.03.2017 bis 20.00 Uhr gesperrt ist.

Verkehrswidrig abgestellte Fahrzeuge in diesem Bereich werden kostenpflichtig entfernt.
____________________________________________________________________________________________________

Pflegekraft für städt. Grünanlagen gesucht

Die Stadt Arnstein sucht ab Mitte März 2017  für die Pflege von städt. Grünanlagen in Arnstein eine Arbeitskraft auf Stundenbasis. Falls Sie Interesse an dieser Tätigkeit haben, bitten wir Sie sich telefonisch bei Frau Günzel (Tel. 09363/801-41) zu melden.

____________________________________________________________________________________________________

Übungen der Bundeswehr

 

Bundeswehreinheiten führen nachstehende Übungen durch:

 

Art der Übung:         SIRA Übung „Werneck“

 

Zeitpunkt:             06.03.2017 bis 07.03.2017

 

Raum:                   Stadt Arnstein

 

Art der Übung:       Orientierungsübung „Gramschatz“ (Nachtübung)

 

Zeitpunkt                   08.03.2017 (16:00 Uhr) bis 09.03.2017 (11:00 Uhr)

 

Raum:                    Arnstein, Thüngen, Retzstadt

 

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppe fernzuhalten. Auf die Gefahren, die von liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln (Fundmunition und dergl.) ausgehen, wird besonders hingewiesen. Jeder Fund ist sofort der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Das Sammeln, der Erwerb, der Besitz und der Verkauf dieser Gegen- stände sind verboten und können nach den Vorschriften des Strafgesetzbuches sowie nach den waffen- und sprengstoffrechtlichen Bestimmungen geahndet werden.

Schäden, die die Bundeswehr verursacht hat, sind der zuständigen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung anzumelden, sofern sie nicht bereits durch den Flurschadenoffizier abgegolten oder von Schadentrupps der Einheiten beseitigt worden sind.

Insbesondere sind hiermit die Jagdausübungsberechtigten auf die Übung hingewiesen.

____________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Barmer-GEK

Der Sprechtag der Barmer-GEK findet am

Dienstag, 7. März 2017 von 13.30 bis 14.30 Uhr im Rathaus statt.

 

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 7. März 2017 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 8. März 2017

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 9. März 2017, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus entfällt

Die Bürgersprechstunde am kommenden Donnerstag entfällt.

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 16. März 2017 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Allgemeiner Sozialer Beratungsdienst

Caritas-Sozialstation St. Sebastian/Karlstadt,

Glaubenstraße 30

Am Donnerstag, 09.03.2017, 13.00 – 15.00 Uhr

Beratung durch Frau Smutny,

Caritasverband Landkreis Main-Spessart e.V., Lohr,

Terminvereinbarung: (0 93 52) 84 31-19

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

____________________________________________________________________________________________________

vom 24.02.2017

____________________________________________________________________________________________________

Versammlung der Jagdgenossenschaft Gänheim

am Donnerstag, 02.03.2017

 

Am Donnerstag, den 02.03.2017 um 19.30 Uhr findet im DJK-Sportheim in Gänheim eine Versammlung der Jagdgenossenschaft Gänheim statt, zu der hiermit alle Jagdgenossen ordnungsgemäß eingeladen werden.

 

Tagesordnung:

 

1.    Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit

2.    Protokoll der letzten Versammlung

3.    Kassenbericht und Entlastung der Vorstandschaft

4.    Bericht des Jagdvorstehers

5.    Beschlussfassung über die Verwendung des Jagdpachtschillings

6.    Wahl eines neuen Schriftführers

7.    Wünsche und Anträge

 

Bei der Beschlussfassung der Jagdgenossenschaft kann sich jeder Jagdgenosse durch seinen Ehegatten, durch einen volljährigen Verwandten gerader Linie, durch eine in seinem Dienst ständig beschäftigte volljährige Person oder durch einen bevollmächtigten volljährigen, derselben Jagdgenossenschaft angehörenden Jagdgenossen vertreten lassen. Für die Erteilung der Vollmacht an einen Jagdgenossen ist die schriftliche Form erforderlich. Ein bevollmächtigter Vertreter darf höchstens einen Jagdgenossen vertreten. Für juristische Personen handeln ihre verfassungsmäßigen Organe oder deren Beauftragte.

 

Miteigentümer und Gesamthandseigentümer haben nur eine Stimme und können ihr Stimmrecht nur einheitliche ausüben, wobei der abstimmende Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer als Vertreter des oder der anderen gilt. Dies schließt aber nicht aus, dass jeder Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer unabhängig von der Frage, wer das Stimmrecht für die Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer ausübt, von einem anderen Jagdgenossen bevollmächtigt werden kann, für ihn das Stimmrecht auszuüben.

 

Arnstein-Gänheim, 17.02.2017

 

Georg Scheuring

Jagdvorsteher

____________________________________________________________________________________________________

Versammlung der Jagdgenossenschaft Schwebenried,

am Freitag, den 10.03.2017

 

Am Freitag, 10. März 2017 um 19.30 Uhr findet im Pfarrheim in Schwebenried eine Versammlung der Jagdgenossenschaft Schwebenried statt, zu der hiermit alle Jagdgenossen ordnungsgemäß eingeladen werden.

 

Tagesordnung

 

1.      Begrüßung

2.      Verlesung der Niederschrift aus der Versammlung 2016

3.      Bericht des 1. Vorstandes

4.      Kassenbericht und Entlastung der Vorstandschaft

5.      Verwendung des Jagdpachtschillings (Reinertrag der Jagdnutzung)

6.      Änderung des Umsatzsteuergesetzes für Jagdgenossenschaften

7.      Verschiedenes, Wünsche und Anträge

 

Bei der Beschlussfassung der Jagdgenossenschaft kann sich jeder Jagdgenosse durch seinen Ehegatten, durch einen volljährigen Verwandten gerader Linie, durch eine in seinem Dienst ständig beschäftigte volljährige Person oder durch einen bevollmächtigten volljährigen, derselben Jagdgenossenschaft angehörenden Jagdgenossen vertreten lassen. Für die Erteilung der Vollmacht an einen Jagdgenossen ist die schriftliche Form erforderlich. Ein bevollmächtigter Vertreter darf höchstens einen Jagdgenossen vertreten. Für juristische Personen handeln ihre verfassungsmäßigen Organe oder deren Beauftragte.

 

Miteigentümer und Gesamthandseigentümer haben nur eine Stimme und können ihr Stimmrecht nur einheitliche ausüben, wobei der abstimmende Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer als Vertreter des oder der anderen gilt. Dies schließt aber nicht aus, dass jeder Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer unabhängig von der Frage, wer das Stimmrecht für die Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer ausübt, von einem anderen Jagdgenossen bevollmächtigt werden kann, für ihn das Stimmrecht auszuüben.

Arnstein-Schwebenried, den 06.02.2017

 

Rudloff Gerold

Jagdvorsteher

____________________________________________________________________________________________________

Maßholzverteilung im STT Schwebenried

 

Am Freitag, 03.03.2017 um 19.00 Uhr findet im Pfarrheim Schwebenried die Maßholzverteilung statt.

Da dabei gleichzeitig das Maßgeld und die Rechtlerversicherung kassiert und Erläuterungen zur Rechtlerfläche gegeben werden, sollte jeder Rechtler persönlich zur Verteilung erscheinen.

Hinweis.
Es wird darauf hingewiesen, dass zum Weiterbestand des Holzrechts das Los in diesem Winter vollständig aufgearbeitet werden muss.

____________________________________________________________________________________________________

Das Forstrevier Arnstein informiert:

Am Samstag, den 4.3.2017 finden weitere Verstriche im Stadtwald Arnstein statt.

Aus dem Reuchelheimer Eulenberg kommen 3 Kronen- und 1 Polterlos zum Verstrich. Aus Binsfeld (Bärental) kommen 3 Lose Polterholz und aus Müdesheim (Poppenhauser Ranken) 17 Lose Polterholz zum Verkauf.

Treffpunkt für alle Lose und Gemarkungen ist um 9 Uhr das Sportheim in Müdesheim.

Die Pläne hängen in den städtischen Aushangkästen in den genannten Gemarkungen und an der Außentür des Schwesternhauses in Arnstein aus. Sie sind weiterhin im Internet unter www.arnstein.de verfügbar.

____________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 28. Februar 2017 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 1. März 2017

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 2. März 2017, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 2. März 2017 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

____________________________________________________________________________________________________

vom 17.02.2017

____________________________________________________________________________________________________

Versammlung der Jagdgenossenschaft Gänheim

am Donnerstag, 02.03.2017

 

Am Donnerstag, den 02.03.2017 um 19.30 Uhr findet im DJK-Sportheim in Gänheim eine Versammlung der Jagdgenossenschaft Gänheim statt, zu der hiermit alle Jagdgenossen ordnungsgemäß eingeladen werden.

 

Tagesordnung:

 

1.    Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit

2.    Protokoll der letzten Versammlung

3.    Kassenbericht und Entlastung der Vorstandschaft

4.    Bericht des Jagdvorstehers

5.    Beschlussfassung über die Verwendung des Jagdpachtschillings

6.    Wahl eines neuen Schriftführers

7.    Wünsche und Anträge

 

Bei der Beschlussfassung der Jagdgenossenschaft kann sich jeder Jagdgenosse durch seinen Ehegatten, durch einen volljährigen Verwandten gerader Linie, durch eine in seinem Dienst ständig beschäftigte volljährige Person oder durch einen bevollmächtigten volljährigen, derselben Jagdgenossenschaft angehörenden Jagdgenossen vertreten lassen. Für die Erteilung der Vollmacht an einen Jagdgenossen ist die schriftliche Form erforderlich. Ein bevollmächtigter Vertreter darf höchstens einen Jagdgenossen vertreten. Für juristische Personen handeln ihre verfassungsmäßigen Organe oder deren Beauftragte.

 

Miteigentümer und Gesamthandseigentümer haben nur eine Stimme und können ihr Stimmrecht nur einheitliche ausüben, wobei der abstimmende Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer als Vertreter des oder der anderen gilt. Dies schließt aber nicht aus, dass jeder Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer unabhängig von der Frage, wer das Stimmrecht für die Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer ausübt, von einem anderen Jagdgenossen bevollmächtigt werden kann, für ihn das Stimmrecht auszuüben.

 

Arnstein-Gänheim, 17.02.2017

 

Georg Scheuring

Jagdvorsteher

____________________________________________________________________________________________________

Versammlung der Jagdgenossenschaft Neubessingen,

am Samstag, den 04.03.2017

 

Am Samstag, den 04. März 2017 um 19.30 Uhr findet im Sportheim Neubessingen eine Versammlung der Jagdgenossenschaft Neubessingen statt, zu der hiermit alle Jagdgenossen ordnungsgemäß eingeladen werden.

 

Tagesordnung

 

1.      Begrüßung und Jahresbericht des 1. Vorstand

2.      Kassenbericht und Entlastung der Vorstandschaft

3.      Verwendung des Jagdpachtschillings (Reinertrag der Jagdnutzung)

4.      Verschiedenes, Wünsche und Anträge

 

Bei der Beschlussfassung der Jagdgenossenschaft kann sich jeder Jagdgenosse durch seinen Ehegatten, durch einen volljährigen Verwandten gerader Linie, durch eine in seinem Dienst ständig beschäftigte volljährige Person oder durch einen bevollmächtigten volljährigen, derselben Jagdgenossenschaft angehörenden Jagdgenossen vertreten lassen. Für die Erteilung der Vollmacht an einen Jagdgenossen ist die schriftliche Form erforderlich. Ein bevollmächtigter Vertreter darf höchstens einen Jagdgenossen vertreten. Für juristische Personen handeln ihre verfassungsmäßigen Organe oder deren Beauftragte.

 

Miteigentümer und Gesamthandseigentümer haben nur eine Stimme und können ihr Stimmrecht nur einheitliche ausüben, wobei der abstimmende Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer als Vertreter des oder der anderen gilt. Dies schließt aber nicht aus, dass jeder Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer unabhängig von der Frage, wer das Stimmrecht für die Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer ausübt, von einem anderen Jagdgenossen bevollmächtigt werden kann, für ihn das Stimmrecht auszuüben.

Arnstein-Neubessingen, den 12.02.2017

 

Stürmer

Jagdvorsteher

____________________________________________________________________________________________________

Versammlung der Jagdgenossenschaft Schwebenried,

am Freitag, den 10.03.2017

 

Am Freitag, 10. März 2017 um 19.30 Uhr findet im Pfarrheim in Schwebenried eine Versammlung der Jagdgenossenschaft Schwebenried statt, zu der hiermit alle Jagdgenossen ordnungsgemäß eingeladen werden.

 

Tagesordnung

 

1.      Begrüßung

2.      Verlesung der Niederschrift aus der Versammlung 2016

3.      Bericht des 1. Vorstandes

4.      Kassenbericht und Entlastung der Vorstandschaft

5.      Verwendung des Jagdpachtschillings (Reinertrag der Jagdnutzung)

6.      Änderung des Umsatzsteuergesetzes für Jagdgenossenschaften

7.      Verschiedenes, Wünsche und Anträge

 

Bei der Beschlussfassung der Jagdgenossenschaft kann sich jeder Jagdgenosse durch seinen Ehegatten, durch einen volljährigen Verwandten gerader Linie, durch eine in seinem Dienst ständig beschäftigte volljährige Person oder durch einen bevollmächtigten volljährigen, derselben Jagdgenossenschaft angehörenden Jagdgenossen vertreten lassen. Für die Erteilung der Vollmacht an einen Jagdgenossen ist die schriftliche Form erforderlich. Ein bevollmächtigter Vertreter darf höchstens einen Jagdgenossen vertreten. Für juristische Personen handeln ihre verfassungsmäßigen Organe oder deren Beauftragte.

 

Miteigentümer und Gesamthandseigentümer haben nur eine Stimme und können ihr Stimmrecht nur einheitliche ausüben, wobei der abstimmende Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer als Vertreter des oder der anderen gilt. Dies schließt aber nicht aus, dass jeder Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer unabhängig von der Frage, wer das Stimmrecht für die Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer ausübt, von einem anderen Jagdgenossen bevollmächtigt werden kann, für ihn das Stimmrecht auszuüben.

 

Arnstein-Schwebenried, den 06.02.2017

 

Rudloff Gerold

Jagdvorsteher

____________________________________________________________________________________________________

Das Forstrevier Arnstein informiert:

Wie angekündigt finden die nächsten Verstriche im Stadtwald Arnstein am Samstag, den 18.2. statt. Bedingt durch eine Beerdigung in Müdesheim werden die Anfangszeiten von Arnstein und Müdesheim getauscht, sodass der Verstrich in Müdesheim um 9 Uhr und der Verstrich in Arnstein um 10 Uhr beginnt. Die anderen beiden Verstriche beginnen wie festgelegt.

Voraussichtlich am Samstag, den 4.3. finden weitere Verstriche in Müdesheim (Polterholz Buche/Birke im Poppenhauser Ranken), Reuchelheim (Buchenkronen im Eulenberg) sowie Schwebenried (Eichenkronen/Polterholz im Bauholz) statt.

Im Schwebenrieder Rennweg/Strutholz kann demnächst die Einteilung der Maßholz-Lose beginnen.

____________________________________________________________________________________________________

Hallenbad geschlossen

Das Hallenbad in Arnstein ist vom 26.02. bis 28.02.2017 geschlossen.

____________________________________________________________________________________________________

Kinderspielplätze der Stadt Arnstein;
Auswechslung  des Spielsandes in den Sandspielkästen


Die Stadtverwaltung Arnstein gibt bekannt, dass ab sofort für jedermann die Möglichkeit besteht, bis zum 18.03.2017 (nach vorheriger Absprache mit Herrn Metz, Tel:09363/801-42), kostenlos Sand aus den Sandspielkästen folgender Spielplätze zu entnehmen:

Arnstein, Spielplatz Neuberg

Arnstein, Spielplatz Am Höher

Arnstein, Spielplatz Pointweg

Binsfeld, Spielplatz am Sportgelände

Büchold, Spielplatz Triebweg

Sachserhof, Spielplatz Gauaschacher Weg

Gänheim, Spielplatz Schloßbergring

Marbach, Spielplatz Moorbachstraße

Neubessingen, Spielplatz Weiherstraße

Reuchelheim, Spielplatz Marbacher Straße

Schwebenried, Spielplatz Georg-Leder-Straße

____________________________________________________________________________________________________

Übungen der Bundeswehr

 

Bundeswehreinheiten führen nachstehende Übung durch:

 

Art der Übung:         Orientierungsmärsche „Gramschatz“

 

Zeitpunkt:                  21.02.2017 (06:00 – 19.00 Uhr)

22.02.2017 (17:00 Uhr)  bis  23.02.2017 (12:00 Uhr)

 

Raum:                        Arnstein, Thüngen, Retzstadt

 

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppe fernzuhalten. Auf die Gefahren, die von liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln (Fundmunition und dergl.) ausgehen, wird besonders hingewiesen. Jeder Fund ist sofort der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Das Sammeln, der Erwerb, der Besitz und der Verkauf dieser Gegen- stände sind verboten und können nach den Vorschriften des Strafgesetzbuches sowie nach den waffen- und sprengstoffrechtlichen Bestimmungen geahndet werden.

Schäden, die die Bundeswehr verursacht hat, sind der zuständigen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung anzumelden, sofern sie nicht bereits durch den Flurschadenoffizier abgegolten oder von Schadentrupps der Einheiten beseitigt worden sind.

Insbesondere sind hiermit die Jagdausübungsberechtigten auf die Übung hingewiesen.

____________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 21. Februar 2017 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 22. Februar 2017

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 23. Februar 2017, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 23. Februar 2017 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Allgemeiner Sozialer Beratungsdienst

Caritas-Sozialstation St. Sebastian/Karlstadt,

Glaubenstraße 30

Am Donnerstag, 23.02.2017, 13.00 – 15.00 Uhr

Beratung durch Frau Smutny,

Caritasverband Landkreis Main-Spessart e.V., Lohr,

Terminvereinbarung: (0 93 52) 84 31-19

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

____________________________________________________________________________________________________

vom 10.02.2017

____________________________________________________________________________________________________

Das Forstrevier Arnstein informiert:

Der nächste Verstrich im Stadtwald Arnstein findet am Samstag, den 11.02.2017 in Binsfeld statt. Treffpunkt ist um 9 Uhr am Feuerwehrhaus. Das auf den Aushangplänen zuerst leider falsche Datum wurde inzwischen korrigiert.

Am Samstag, den 18.02.2017 findet dann ein Verstrich in Arnstein (Treffpunkt 9 Uhr Rathaus), Büchold (Treffpunkt 9.35 Uhr Sportheim), Müdesheim (Treffpunkt 10 Uhr Sportheim) und Halsheim (Treffpunkt 10.45 Uhr Feuerwehrhaus) statt.

Die Pläne hängen in den städtischen Aushangkästen in den genannten Gemarkungen und an der Außentür des Schwesternhauses in Arnstein aus. Sie sind weiterhin im Internet unter www.arnstein.de verfügbar.

____________________________________________________________________________________________________

Hallenbad geschlossen

Das Hallenbad in Arnstein ist vom 26.02. bis 28.02.2017 geschlossen.

____________________________________________________________________________________________________

Bekanntmachung

Änderung des Flächennutzungsplanes

zur Ausweisung einer Gemeinbedarfsfläche in Binsfeld (Teil A) und

zur Ausweisung eines Sondergebietes für Einzelhandel in Arnstein (Teil B)

und Aufstellung des Bebauungsplanes „Neue Mitte“

frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 1 BauGB

 

Im Vorgriff auf die in Aufstellung befindliche Änderung des Baugesetzbuches wird die Frist der öffentlichen Auslegung der o.g. Bauleitpläne im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung auf den 09.03.2017 verlängert.

 

Die Unterlagen liegen somit

 

vom 06. Februar bis einschließlich 09. März 2017

 

im Rathaus Arnstein, Marktstr. 37, 97450 Arnstein, Zimmer Nr. 12,

 

während der allgemeinen Dienststunden,

Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr

und Donnerstag von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

 

zur allgemeinen Einsichtnahme für jedermann aus.

 

Außerdem können die Unterlagen online unter www.arnstein.de/leben-wohnen/bauleitplanung/ eingesehen und heruntergeladen werden.

 

Arnstein, 07.02.2017

Stadt Arnstein

 

Anna Stolz

1. Bürgermeisterin

____________________________________________________________________________________________________

Sirenenprobealarm

Am Samstag, 11. Februar 2017 findet im Stadtgebiet Arnstein um 12.05 Uhr ein Sirenenprobealarm statt.

____________________________________________________________________________________________________

Bekanntmachung der Jagdgenossenschaft Müdesheim;

Verwendung des Jagdpachtschillings (Reinertrag der Jagdnutzung)

Die Jagdgenossenschaft Müdesheim hat in der Jagdgenossenschaftsversammlung am 21.1.2017 mit Stimmen- und Flächenmehrheit beschlossen, den Jagdpachtschilling (Reinertrag der Jagdnutzung) für das Gemeinschaftsjagdrevier Müdesheim für den Wegebau im Stadtteil Müdesheim zu verwenden.

Dieser Beschluss wird hiermit gem. § 10 Abs. 3 des Bundesjagdgesetzes bekanntgemacht.

Arnstein-Müdesheim, 21.1.2017

 

Sauer Hubert

Jagdvorsteher

____________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 14. Februar 2017 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 15. Februar 2017

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag des Bauamtes

Der Sprechtag des Bauamtes des Landratsamtes Karlstadt findet am Donnerstag, 16. Januar 2017, von 9 bis 11 Uhr im Rathaus statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 16. Februar 2017, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 16. Februar 2017 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

____________________________________________________________________________________________________

vom 03.02.2017

____________________________________________________________________________________________________

Einladung

 

Informationsveranstaltung zum Neubau der Bahnbrücke in Binsfeld

am

Mittwoch, 22. Februar 2017, um 19 Uhr

im Sportheim Binsfeld

 

Alle Bürgerinnen und Bürger des Stadtteiles Binsfeld sind herzlich eingeladen.

Die Deutsche Bahn als Projektträger der Baumaßnahme, die Baufirma und die Stadt Arnstein werden über den Bauablauf, Sperrungen und sonstige Auswirkungen für die Bürger informieren.
____________________________________________________________________________________________________

Versammlung der Jagdgenossenschaft Arnstein

am Mittwoch, 22.02.2017

 

Am Mittwoch, den 22.02.2017 um 19.30 Uhr findet im Sportheim Arnstein eine Versammlung der Jagdgenossenschaft Arnstein statt, zu der hiermit alle Jagdgenossen ordnungsgemäß eingeladen werden.

 

Tagesordnung:

 

1.      Begrüßung, Jahresbericht des Vorstandes

2.      Verlesung der Niederschrift der letzten Versammlung

3.      Kassenbericht, Entlastung, Kassier und Vorstand

4.      Verwendung des Jagdpachtschillings (Reinertrag der Jagdnutzung)

5.      Wünsche und Anträge / Verschiedenes

 

Bei der Beschlußfassung der Jagdgenossenschaft kann sich jeder Jagdgenosse durch seinen Ehegatten, durch einen volljährigen Verwandten gerader Linie, durch eine in seinem Dienst ständig beschäftigte volljährige Person oder durch einen bevollmächtigten volljährigen, derselben Jagdgenossenschaft angehörenden Jagdgenossen vertreten lassen. Für die Erteilung der Vollmacht an einen Jagdgenossen ist die schriftliche Form erforderlich. Ein bevollmächtigter Vertreter darf höchstens einen Jagdgenossen vertreten. Für juristische Personen handeln ihre verfassungsmäßigen Organe oder deren Beauftragte.

 

Miteigentümer und Gesamthandseigentümer haben nur eine Stimme und können ihr Stimmrecht nur einheitliche ausüben, wobei der abstimmende Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer als Vertreter des oder der anderen gilt. Dies schließt aber nicht aus, daß jeder Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer unabhängig von der Frage, wer das Stimmrecht für die Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer ausübt, von einem anderen Jagdgenossen bevollmächtigt werden kann, für ihn das Stimmrecht auszuüben.

Arnstein, 16.01.2017

Reinhold Klein

Jagdvorsteher
____________________________________________________________________________________________________

Versammlung der Jagdgenossenschaft Büchold

am Dienstag, den 14. Februar 2017

 

Am Dienstag, den 14. Februar 2017 um 19.30 Uhr findet im Sportheim Büchold eine Versammlung der Jagdgenossenschaft Büchold statt, zu der alle Jagdgenossen ordnungsgemäß eingeladen werden.

 

Tagesordnung

 

1.      Begrüßung des 1. Vorstandes

2.      Verlesung der Niederschrift der letzten Versammlung

3.      Kassenbericht, Entlastung von Kassier und Vorstand

4.      Jagdbogen I, Jagdpachtvertragsänderung

5.      Verwendung des Jagdpachtschillings (Reinertrag der Jagdnutzung)

6.      Wünsche und Anträge / Verschiedenes

 

Bei der Beschlussfassung der Jagdgenossenschaft kann sich jeder Jagdgenosse durch seinen Ehegatten, durch einen volljährigen Verwandten gerader Linie, durch eine in seinem Dienst ständig beschäftigte volljährige Person oder durch einen bevollmächtigten volljährigen, derselben Jagdgenossenschaft angehörenden Jagdgenossen vertreten lassen. Für die Erteilung der Vollmacht an einen Jagdgenossen ist die schriftliche Form erforderlich. Ein bevollmächtigter Vertreter darf höchstens einen Jagdgenossen vertreten. Für juristische Personen handeln ihre verfassungsmäßigen Organe oder deren Beauftragte.

 

Miteigentümer und Gesamthandseigentümer haben nur eine Stimme und können ihr Stimmrecht nur einheitlich ausüben, wobei der abstimmende Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer als Vertreter des oder der anderen gilt. Dies schließt aber nicht aus, dass jeder Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer unabhängig von der Frage, wer das Stimmrecht für die Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer ausübt, von einem anderen Jagdgenossen bevollmächtigt werden kann, für ihn das Stimmrecht auszuüben.

 

Veränderungen in der Grundstücksfläche sind dem Vorstand spätestens 1 Woche vor Versammlungsbeginn mitzuteilen.

 

Arnstein - Büchold, den 25.01.2017

gez.

 

Martin Suckfüll

Jagdvorsteher

____________________________________________________________________________________________________

Das Forstrevier Arnstein informiert:

Der nächste Verstrich im Stadtwald Arnstein findet am Samstag, den 11.02.2017 in Binsfeld statt. Treffpunkt ist um 9 Uhr am Feuerwehrhaus. Es kommen diverse Kronen- und Polterholzlose aus überwiegend Buche (aber auch Eiche) aus den Abteilungen Eselrain und Poppenhauser Rain zum Verkauf. Es werden in dieser Größenordnung für diesen Winter die größten Buchen-Kronenlose sein. Die Pläne hängen im städtischen Aushangkasten in Binsfeld und an der Außentür des Schwesternhauses in Arnstein aus. Sie sind weiterhin im Internet unter www.arnstein.de verfügbar.

____________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Barmer-GEK

Der Sprechtag der Barmer-GEK findet am

Dienstag, 7. Februar 2017 von 13.30 bis 14.30 Uhr im Rathaus statt.

 

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 7. Februar 2017 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 8. Februar 2017

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 9. Februar 2017, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 9 Februar 2017 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Allgemeiner Sozialer Beratungsdienst

Caritas-Sozialstation St. Sebastian/Karlstadt,

Glaubenstraße 30

Am Donnerstag, 09.02.2017, 13.00 – 15.00 Uhr

Beratung durch Frau Smutny,

Caritasverband Landkreis Main-Spessart e.V., Lohr,

Terminvereinbarung: (0 93 52) 84 31-19

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

____________________________________________________________________________________________________

vom 27.01.2017

____________________________________________________________________________________________________

Versammlung der Jagdgenossenschaft Büchold

am Dienstag, den 14. Februar 2017

 

Am Dienstag, den 14. Februar 2017 um 19.30 Uhr findet im Sportheim Büchold eine Versammlung der Jagdgenossenschaft Büchold statt, zu der alle Jagdgenossen ordnungsgemäß eingeladen werden.

 

Tagesordnung

 

1.      Begrüßung des 1. Vorstandes

2.      Verlesung der Niederschrift der letzten Versammlung

3.      Kassenbericht, Entlastung von Kassier und Vorstand

4.      Jagdbogen I, Jagdpachtvertragsänderung

5.      Verwendung des Jagdpachtschillings (Reinertrag der Jagdnutzung)

6.      Wünsche und Anträge / Verschiedenes

 

Bei der Beschlussfassung der Jagdgenossenschaft kann sich jeder Jagdgenosse durch seinen Ehegatten, durch einen volljährigen Verwandten gerader Linie, durch eine in seinem Dienst ständig beschäftigte volljährige Person oder durch einen bevollmächtigten volljährigen, derselben Jagdgenossenschaft angehörenden Jagdgenossen vertreten lassen. Für die Erteilung der Vollmacht an einen Jagdgenossen ist die schriftliche Form erforderlich. Ein bevollmächtigter Vertreter darf höchstens einen Jagdgenossen vertreten. Für juristische Personen handeln ihre verfassungsmäßigen Organe oder deren Beauftragte.

 

Miteigentümer und Gesamthandseigentümer haben nur eine Stimme und können ihr Stimmrecht nur einheitlich ausüben, wobei der abstimmende Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer als Vertreter des oder der anderen gilt. Dies schließt aber nicht aus, dass jeder Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer unabhängig von der Frage, wer das Stimmrecht für die Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer ausübt, von einem anderen Jagdgenossen bevollmächtigt werden kann, für ihn das Stimmrecht auszuüben.

 

Veränderungen in der Grundstücksfläche sind dem Vorstand spätestens 1 Woche vor Versammlungsbeginn mitzuteilen.

 

Arnstein - Büchold, den 25.01.2017

gez.

Martin Suckfüll

Jagdvorsteher

____________________________________________________________________________________________________

Bekanntmachung

Änderung des Flächennutzungsplanes

zur Ausweisung einer Gemeinbedarfsfläche in Binsfeld (Teil A) und

zur Ausweisung eines Sondergebietes für Einzelhandel in Arnstein (Teil B)

und Aufstellung des Bebauungsplanes „Neue Mitte“

frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 1 BauGB

Der Stadtrat hat in seinen Sitzungen vom 24.10.2016 und 14.11.2016 aufgrund § 2 BauGB die Ausweisung einer Gemeinbedarfsfläche für sportliche, soziale und kulturelle Zwecke in Binsfeld (Teil A) und eines Sondergebietes für Einzelhandel in Arnstein (Teil B) die Änderung des Flächennutzungsplanes sowie die Aufstellung eines Bebauungsplanes in Arnstein beschlossen.

Der Flächennutzungsplan wird im Rahmen der 8. Änderung geändert. Der Geltungsbereich des Teilbereichs A (Sportgelände Binsfeld) umfasst eine Teilfläche des Flurstücks 133 der Gemarkung Binsfeld. Der Teilbereich B („Neue Mitte“, Bereich Bayernstraße, Neugasse, Hofriedplatz) umfasst die Flurstücke 411, 418, 431, 431/2, 433, 433/1, 436/2 und 443 sowie Teilflächen aus den Flurstücken 412/1, 436, 440, 441, 442, 445, 446, 1296/4 und 1297 der Gemarkung Arnstein.

Der Bebauungsplan für ein Sondergebiet für Einzelhandel „Neue Mitte“ umfasst den Geltungsbereich FlNrn. 411, 418, 431, 431/2, 433, 433/1, 436/2 und 443 sowie Teilflächen aus den Flurstücken 412/1, 436, 440, 441, 442, 445, 446, 1296/4 und 1297 der Gemarkung Arnstein (Bereich Bayernstraße, Neugasse, Hofriedplatz).

Die Bauleitpläne werden im Parallelverfahren durchgeführt.

Der Aufstellungs- und Änderungsbeschluss wird hiermit gemäß § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) bekannt gemacht.

Für den Vorentwurf der Flächennutzungsplanänderung sowie des Bebauungsplanes mit der jeweiligen Begründung wird die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 1 BauGB durchgeführt. Zu diesem Zweck liegen in der Zeit

vom 06. Februar bis einschließlich 06. März 2017

im Rathaus Arnstein, Marktstr. 37, 97450 Arnstein, Zimmer Nr. 12,

während der allgemeinen Dienststunden,

Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr

und Donnerstag von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

die Unterlagen zur allgemeinen Einsichtnahme für jedermann aus.

Gemäß § 3 Abs. 1 BauGB unterrichtet die Stadt Arnstein über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung, sich wesentlich unterscheidende Lösungen, die für die Neugestaltung oder Entwicklung des Gebietes in Betracht kommen, und die voraussichtlichen Auswirkungen der Planung.

Den Bürgern wird außerdem Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben.

Arnstein, 27.01.2017

Stadt Arnstein

Franz-Josef Sauer

2. Bürgermeister

____________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 31. Januar 2017 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 1. Februar 2017

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 2. Februar 2017, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 2 Februar 2017 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr
____________________________________________________________________________________________________

vom 20.01.2017

____________________________________________________________________________________________________

Versammlung der Jagdgenossenschaft Müdesheim

am Samstag, den 21. Januar 2017

 

Am Samstag, den 21. Januar 2017 um 19.30 Uhr findet im RSV-Sportheim Müdesheim eine Versammlung der Jagdgenossenschaft Müdesheim statt, zu der alle Jagdgenossen ordnungsgemäß eingeladen werden.

 

Tagesordnung

 

1.      Begrüßung, Jahresbericht des 1. Vorstandes

2.      Verlesung der Niederschrift der letzten Versammlung

3.      Kassenbericht, Entlastung von Kassier und Vorstand

4.      Verwendung des Jagdpachtschillings (Reinertrag der Jagdnutzung)

5.      Wünsche und Anträge / Verschiedenes

 

Bei der Beschlußfassung der Jagdgenossenschaft kann sich jeder Jagdgenosse durch seinen Ehegatten, durch einen volljährigen Verwandten gerader Linie, durch eine in seinem Dienst ständig beschäftigte volljährige Person oder durch einen bevollmächtigten volljährigen, derselben Jagdgenossenschaft angehörenden Jagdgenossen vertreten lassen. Für die Erteilung der Vollmacht an einen Jagdgenossen ist die schriftliche Form erforderlich. Ein bevollmächtigter Vertreter darf höchstens einen Jagdgenossen vertreten. Für juristische Personen handeln ihre verfassungsmäßigen Organe oder deren Beauftragte.

 

Miteigentümer und Gesamthandseigentümer haben nur eine Stimme und können ihr Stimmrecht nur einheitlich ausüben, wobei der abstimmende Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer als Vertreter des oder der anderen gilt. Dies schließt aber nicht aus, daß jeder Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer unabhängig von der Frage, wer das Stimmrecht für die Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer ausübt, von einem anderen Jagdgenossen bevollmächtigt werden kann, für ihn das Stimmrecht auszuüben.

 

Veränderungen in der Grundstücksfläche sind dem Vorstand spätestens 1 Woche vor Versammlungsbeginn mitzuteilen.

 

Arnstein - Müdesheim, den 28.12.2016

gez.

 

 

Sauer Hubert

Jagdvorsteher
____________________________________________________________________________________________________

Übungen der Bundeswehr

 

Bundeswehreinheiten führen nachstehende Übungen durch:

 

Art der Übung:         Lehrübung „Leben unter erschwerten Bedingungen GRAMSCHATZ“ (Nachtübung)

 

Zeitpunkt:                  24.01.2017 (15:00 Uhr) - 25.01.2017 (10:00 Uhr)

 

Raum:                        Arnstein, Retzstadt, Thüngen

 

 

Art der Übung:         Einsatzübung

 

Zeitpunkt:                 23.01. – 02.02.2017

 

Raum:                        Karlstadt, Eußenheim, Arnstein, Thüngen, Retzstadt, Gössenheim, Karsbach

 

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppe fernzuhalten. Auf die Gefahren, die von liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln (Fundmunition und dergl.) ausgehen, wird besonders hingewiesen. Jeder Fund ist sofort der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Das Sammeln, der Erwerb, der Besitz und der Verkauf dieser Gegen- stände sind verboten und können nach den Vorschriften des Strafgesetzbuches sowie nach den waffen- und sprengstoffrechtlichen Bestimmungen geahndet werden.

Schäden, die die Bundeswehr verursacht hat, sind der zuständigen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung anzumelden, sofern sie nicht bereits durch den Flurschadenoffizier abgegolten oder von Schadentrupps der Einheiten beseitigt worden sind.

Insbesondere sind hiermit die Jagdausübungsberechtigten auf die Übung hingewiesen.
____________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 24. Januar 2017 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 25. Januar 2017

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 26. Januar 2017, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 26. Januar 2017 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Allgemeiner Sozialer Beratungsdienst

Caritas-Sozialstation St. Sebastian/Karlstadt,

Glaubenstraße 30

Am Donnerstag, 26.01.2017, 13.00 – 15.00 Uhr

Beratung durch Frau Smutny,

Caritasverband Landkreis Main-Spessart e.V., Lohr,

Terminvereinbarung: (0 93 52) 84 31-19

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

____________________________________________________________________________________________________

vom 13.01.2017

____________________________________________________________________________________________________

Die Feldgeschworenen im Distrikt Arnstein werden recht herzlich zur Winterschulung 2017 eingeladen. Die Schulungsmaßnahme findet am Samstag, 21. Januar 2017 von 9.00 bis 13.00 Uhr in Sportheim Reuchelheim, Oberes Tor 2 statt. Vermessungsdirektor Glaab vom Vermessungsamt Lohr a. Main wird als Referent die Informationsveranstaltung zu folgenden Themen leiten:

 

- GPS zur Grenzsteinsuche

- Werkzeug der Feldgeschworenen

- Versicherungsschutz bei Vermessungen

- Zusammenarbeit mit der Stadt (Bereitstellung und Nutzung von Geobasisdaten)

 

Anschließend besteht die Möglichkeit zur Diskussion.
____________________________________________________________________________________________________

Versammlung der Jagdgenossenschaft Müdesheim

am Samstag, den 21. Januar 2017

Am Samstag, den 21. Januar 2017 um 19.30 Uhr findet im RSV-Sportheim Müdesheim eine Versammlung der Jagdgenossenschaft Müdesheim statt, zu der alle Jagdgenossen ordnungsgemäß eingeladen werden.

Tagesordnung

1.      Begrüßung, Jahresbericht des 1. Vorstandes

2.      Verlesung der Niederschrift der letzten Versammlung

3.      Kassenbericht, Entlastung von Kassier und Vorstand

4.      Verwendung des Jagdpachtschillings (Reinertrag der Jagdnutzung)

5.      Wünsche und Anträge / Verschiedenes

Bei der Beschlußfassung der Jagdgenossenschaft kann sich jeder Jagdgenosse durch seinen Ehegatten, durch einen volljährigen Verwandten gerader Linie, durch eine in seinem Dienst ständig beschäftigte volljährige Person oder durch einen bevollmächtigten volljährigen, derselben Jagdgenossenschaft angehörenden Jagdgenossen vertreten lassen. Für die Erteilung der Vollmacht an einen Jagdgenossen ist die schriftliche Form erforderlich. Ein bevollmächtigter Vertreter darf höchstens einen Jagdgenossen vertreten. Für juristische Personen handeln ihre verfassungsmäßigen Organe oder deren Beauftragte.

Miteigentümer und Gesamthandseigentümer haben nur eine Stimme und können ihr Stimmrecht nur einheitlich ausüben, wobei der abstimmende Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer als Vertreter des oder der anderen gilt. Dies schließt aber nicht aus, daß jeder Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer unabhängig von der Frage, wer das Stimmrecht für die Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer ausübt, von einem anderen Jagdgenossen bevollmächtigt werden kann, für ihn das Stimmrecht auszuüben.

Veränderungen in der Grundstücksfläche sind dem Vorstand spätestens 1 Woche vor Versammlungsbeginn mitzuteilen.

Arnstein - Müdesheim, den 28.12.2016

gez.

 

Sauer Hubert

Jagdvorsteher

____________________________________________________________________________________________________

Sirenenprobealarm

Am Samstag, 14. Januar 2017 findet im Stadtgebiet Arnstein um 12.05 Uhr ein Sirenenprobealarm statt.
____________________________________________________________________________________________________

 

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 17. Januar 2017 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 18. Januar 2017

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

Sprechtag des Bauamtes

Der Sprechtag des Bauamtes des Landratsamtes Karlstadt findet am Donnerstag, 19. Januar 2017, von 9 bis 11 Uhr im Rathaus statt.

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 19. Januar 2017, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 19. Januar 2017 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

____________________________________________________________________________________________________

vom 05.01.2017

____________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 10. Januar 2017 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 11. Januar 2017

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 12. Januar 2017, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 12. Januar 2017 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Allgemeiner Sozialer Beratungsdienst

Caritas-Sozialstation St. Sebastian/Karlstadt,

Glaubenstraße 30

Am Donnerstag, 12.01.2017, 13.00 – 15.00 Uhr

Beratung durch Frau Smutny,

Caritasverband Landkreis Main-Spessart e.V., Lohr,

Terminvereinbarung: (0 93 52) 84 31-19

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

____________________________________________________________________________________________________

____________________________________________________________________________________________________

2017

____________________________________________________________________________________________________

vom 30.12.2016

____________________________________________________________________________________________________

Hinweis auf Mitteilungspflicht!

Veränderungen im Gebäudebestand

Die Stadtverwaltung weist alle Beitragschuldner auf Ihre Verpflichtung hin, maßgebliche Veränderungen der beitragspflichtigen Geschossfläche mitzuteilen. Die entstandenen Beiträge werden mit den jeweils aktuellen Beitragssätzen berechnet. Diese Verpflichtung ergibt sich aus den Beitrags- und Gebührensatzungen zur Wasserabgabesatzung bzw. zur Entwässerungssatzung und gilt beispielsweise bei nachträglicher Errichtung einzelner Wohnräume im Dachgeschoss. Eine Flächenmehrung ist mit den jeweils aktuellen Beitragssätzen abzurechnen. Aufgrund steigender Beitragssätze kann eine zeitnahe Meldung durchaus finanzielle Vorteile für den Betroffenen mit sich bringen. Derartige Mitteilungen nimmt Frau Full unter Telefon 09363 / 801-43 oder Email christiane.full@arnstein.bayern.de entgegen.

____________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 5. Januar 2017, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 12. Januar 2017 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

____________________________________________________________________________________________________

vom 23.12.2016

____________________________________________________________________________________________________

Ehrung erfolgreicher Sportlerinnen und Sportler durch den Landkreis Main-Spessart

Der Landkreis wird auch 2017 Sportlerinnen und Sportler für ihre Erfolge im Jahr 2016 ehren.

Hierzu bitten wir bis spätestens 05. Januar 2017 Sportlerinnen und Sportler bei der Stadt Arnstein zu melden, die in der Großgemeinde wohnhaft sind, aber einem Verein außerhalb des Landkreises angehören.

Für die Auszeichnung kommt folgender Personenkreis in Frage:

- Teilnehmer an Olympischen Spielen

- Teilnehmer an Europa- oder Weltmeisterschaften

- Teilnehmer an deutschen Meisterschaften (1.- 5. Platz)

- Teilnehmer an Bayrischen, Hessischen und Süddeutschen Meisterschaften (1. – 3. Platz)

- Vergleichbare Meisterschaften (bitte genau benennen, welcher der vorgenannten Meisterschaften diese entspricht).

____________________________________________________________________________________________________

Bekanntmachung der Wahl des 2. Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Arnstein

Am Samstag, 7.1.2017 um 19.30 Uhr findet im Pfarrheim St. Kilian eine Versammlung zur Wahl des 2. Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Arnstein statt.

Hierzu sind alle Feuerwehrdienstleistenden eingeladen.

Der Feuerwehrkommandant wird von den feuerwehrdienstleistenden Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr einschließlich der hauptberuflichen Kräfte und der Feuerwehranwärter, die das 16. Lebensjahr vollendet haben, aus ihrer Mitte auf sechs Jahre in geheimer Wahl mittels Stimmzettel gewählt.

Feuerwehrkommandant kann nur werden, wer nach Vollendung des 18. Lebensjahres mindestens vier Jahre in einer Feuerwehr Dienst geleistet und die vorgeschriebenen Lehrgänge mit Erfolg besucht hat. Ausnahmsweise genügt es, wenn den Umständen nach anzunehmen ist, dass der Betreffende solche Lehrgänge in angemessener Frist mit Erfolg besuchen wird.

Jeder Wahlberechtigte hat eine Stimme. Stellvertretung ist nicht zulässig.

____________________________________________________________________________________________________

Hallenbad geschlossen

Arnstein: Das Hallenbad ist vom 23.12.2016 bis einschließlich 02.01.2017 geschlossen. Ab 03.01.2017 ist das Hallenbad zu den gewohnten Zeiten wieder geöffnet.

Am 06.01.2017 (Hl. Drei Könige) ist das Hallenbad ebenfalls geschlossen.

____________________________________________________________________________________________________

Karten für das Neujahrskonzert

Für das Neujahrskonzert am 05.01.2017 sind weiterhin Karten im Rathaus bei Frau Schöberl, Zimmer 16, Tel: 09363/801-16 in den Kategorien 1 (vereinzelt) und 3 erhältlich.

____________________________________________________________________________________________________

Verfahren Rohrbach 5

Bekanntmachung und Einladung

Der Vorstand der Teilnehmergemeinschaft Verfahren Rohrbach 5 (Wald) veranstaltet eine öffentliche Teilnehmerversammlung

Tagesordnung:

1. Erläuterung des vom Vorstand der Teilnehmergemeinschaft aufgestellten Planes über die gemeinschaftlichen und öffentlichen Anlagen (Wegenetz) im Wald

2. Beabsichtigter Trassenaufhieb im Februar 2017

3. weiterer Verfahrensablauf:

            - Abmarkung und Vermessung des Wegenetzes

            - Wertermittlung

4. Allgemeine Aussprache

Die Versammlung findet statt am Donnerstag, den 12. Januar 2017, um 19:00 Uhr in Rohrbach im Schützenhaus.

Zu dieser Versammlung werden alle Teilnehmer herzlich eingeladen. Gäste sind willkommen.

Würzburg, den 05.12.2016

Der Vorsitzende des Vorstandes der Teilnehmergemeinschaft

Joachim Mair

Baudirektor

____________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 29. Dezember 2016, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Grüngutabgabe bei Fa. Klühspies

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 12. Januar 2017 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Allgemeiner Sozialer Beratungsdienst

Caritas-Sozialstation St. Sebastian/Karlstadt,

Glaubenstraße 30

Am Donnerstag, 29.12.2016, 13.00 – 15.00 Uhr

Beratung durch Frau Smutny,

Caritasverband Landkreis Main-Spessart e.V., Lohr,

Terminvereinbarung: (0 93 52) 84 31-19

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

____________________________________________________________________________________________________

vom 16.12.2016

____________________________________________________________________________________________________

Grüngutentsorgung der Stadt Arnstein

Die Entsorgung von Grüngut ist Aufgabe des Landkreises Main-Spessart. Jedoch bietet die Stadt Arnstein zusätzlich als Entgegenkommen gegenüber seinen Bürgern an, Grüngut vor Ort zu entsorgen.

Bisher hat die Fa. EKM die Grüngutentsorgung mittels Vereinbarung mit der Stadt Arnstein übernommen. Diese Vereinbarung endet zum 31.12.2016.

Ab Januar 2017 richtet die Stadt Arnstein im Wertstoffhof eine Sammelstelle für Grüngut ein. Die Container werden durch die Fa. Stockmann gestellt. Die Freimenge von 1 m³ pro Anlieferung bleibt bestehen. Es werden nur haushaltsübliche Mengen (Autoanhänger) angenommen Für  Mehrmengen wird eine Gebühr für Holzabschnitt bis zu 1 cm Durchmesser sowie Rasenschnitt und Laub von 18 €/m³ und für Holzabschnitt ab 1 cm und stärker von 4,50 €/ m³ genommen.

Die Öffnungszeiten der Grüngutannahme werden weiterhin analog den Öffnungszeiten des Wertstoffhofes festgelegt und entsprechen somit auch den bisherigen Öffnungszeiten (Mittwoch und Freitag von 15 – 17 Uhr, Samstag von 10 – 12 Uhr).

____________________________________________________________________________________________________

Hallenbad geschlossen

Arnstein: Das Hallenbad ist vom 23.12.2016 bis einschließlich 02.01.2017 geschlossen. Ab 03.01.2017 ist das Hallenbad zu den gewohnten Zeiten wieder geöffnet.

Am 06.01.2017 (Hl. Drei Könige) ist das Hallenbad ebenfalls geschlossen.
____________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 20. Dezember 2016 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 21. Dezember 2016

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 22. Dezember 2016, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 22. Dezember 2016 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

____________________________________________________________________________________________________

vom 09.12.2016

____________________________________________________________________________________________________

Bekanntmachung

 

der Genehmigung der 9. Flächennutzungsplanänderung

der Stadt Arnstein für das Gebiet

„Sonderbaufläche Nahversorgung Ost“ (Schweinfurter Straße)

 

Mit Bescheid vom 09.08.2016, Nr. 51-6100 hat das Landratsamt Main-Spessart die 9. Flächennutzungsplanänderung der Stadt Arnstein für das Gebiet „Sonderbaufläche Nahversorgung Ost“ (Schweinfurter Straße) genehmigt. Die Erteilung der Genehmigung wird hiermit gemäß § 6 Abs. 5 des Baugesetzbuches (BauGB) ortsüblich bekannt gemacht. Mit dieser Bekanntmachung wird die 9. Änderung des Flächennutzungsplanes wirksam. Jedermann kann den Flächennutzungsplan und die Begründung sowie die zusammenfassende Erklärung über die Art und Weise, wie die Umweltbelange und die Ergebnisse der Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung in der Flächennutzungsplan-änderung berücksichtigt wurden, und aus welchen Gründen der Plan nach Abwägung mit den geprüften, in Betracht kommenden anderweitigen Planungsmöglichkeiten gewählt wurde, bei der Stadt Arnstein, Rathaus, Marktstraße 37, 97450 Arnstein, Zimmer-Nr. 12 während der allgemeinen Dienststunden einsehen und über deren Inhalt Auskunft verlangen.

 

Auf die Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften und von Mängeln der Abwägung sowie der Rechtsfolgen des § 215 Abs. 1 BauGB wird hingewiesen.

 

Unbeachtlich werden demnach

1. eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr.1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort
    bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften und

2. nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs,

 

wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung des Flächennutzungsplanes schriftlich gegenüber der Stadt Arnstein geltend gemacht worden sind; der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, ist darzulegen.

 

Arnstein, 09.12.2016

 

Anna Stolz

1. Bürgermeisterin

____________________________________________________________________________________________________

Bekanntmachung

 

der Genehmigung der 7. Flächennutzungsplanänderung

der Stadt Arnstein für ein Sondergebiet Konzentrationsflächen Windkraft (Gebiet Sternberg Binsfeld)

 

Mit Bescheid vom 24.06.2016, Nr. 51-6100 hat das Landratsamt Main-Spessart die 7. Flächennutzungsplanänderung der Stadt Arnstein für ein Sondergebiet Konzentrationsflächen Windkraft (Gebiet Sternberg Binsfeld) genehmigt. Die Erteilung der Genehmigung wird hiermit gemäß § 6 Abs. 5 des Baugesetzbuches (BauGB) ortsüblich bekannt gemacht. Mit dieser Bekanntmachung wird die 7. Änderung des Flächennutzungsplanes wirksam. Jedermann kann den Flächennutzungsplan und die Begründung sowie die zusammenfassende Erklärung über die Art und Weise, wie die Umweltbelange und die Ergebnisse der Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung in der Flächennutzungsplanänderung berücksichtigt wurden, und aus welchen Gründen der Plan nach Abwägung mit den geprüften, in Betracht kommenden anderweitigen Planungsmöglichkeiten gewählt wurde, bei der Stadt Arnstein, Rathaus, Marktstraße 37, 97450 Arnstein, Zimmer-Nr. 12 während der allgemeinen Dienststunden einsehen und über deren Inhalt Auskunft verlangen.

 

Auf die Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften und von Mängeln der Abwägung sowie der Rechtsfolgen des § 215 Abs. 1 BauGB wird hingewiesen.

 

Unbeachtlich werden demnach

1. eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr.1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort
    bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften und

2. nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs,

 

wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung des Flächennutzungsplanes schriftlich gegenüber der Stadt Arnstein geltend gemacht worden sind; der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, ist darzulegen.

 

Arnstein, 09.12.2016

 

Anna Stolz

1. Bürgermeisterin

____________________________________________________________________________________________________

Bekanntmachung

 

des Satzungsbeschlusses für den Bebauungsplan
„Sondergebiet Nahversorgung Ost“ (Schweinfurter Straße)

der Stadt Arnstein

 

Die Stadt Arnstein hat mit Beschluss vom 02.05.2016 den Bebauungsplan „Sondergebiet Nahversorgung Ost“ (Schweinfurter Straße) in der Fassung vom 15.02.2016, red. geändert am 02.05.2016 als Satzung beschlossen. Dieser Beschluss wird hiermit gemäß § 10 Abs. 3 des Baugesetzbuchs (BauGB) ortsüblich bekannt gemacht. Mit dieser Bekanntmachung tritt der Bebauungsplan in Kraft.

 

Jedermann kann den Bebauungsplan mit der Begründung sowie die zusammenfassende Erklärung über die Art und Weise, wie die Umweltbelange und die Ergebnisse der Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung in dem Bebauungsplan berücksichtigt wurden, und aus welchen Gründen der Plan nach Abwägung mit den geprüften, in Betracht kommenden anderweitigen Planungsmöglichkeiten gewählt wurde, bei der Stadt Arnstein, Bauamt, Marktstr. 37, 97450 Arnstein, Zimmer-Nr. 12 während den allgemeinen Dienststunden einsehen und über deren Inhalt Auskunft verlangen.

 

Auf die Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften und von Mängeln der Abwägung sowie die Rechtsfolgen des § 215 Abs. 1 BauGB wird hingewiesen.

 

Unbeachtlich werden demnach

 

1.  eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften,

2.  eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplans und des Flächennutzungsplans und

3.  nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs,

 

wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung des Bebauungsplans schriftlich gegenüber der Stadt Arnstein geltend gemacht worden sind; der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, ist darzulegen. Außerdem wird auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 sowie Abs. 4 BauGB hingewiesen. Danach erlöschen Entschädigungsansprüche für nach den §§ 39 bis 42 BauGB eingetretene Vermögensnachteile, wenn nicht innerhalb von drei Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem die Vermögensnachteile eingetreten sind, die Fälligkeit des Anspruchs herbeigeführt wird.

Arnstein, 09.12.2016

 

 

Anna Stolz

1. Bürgermeisterin

____________________________________________________________________________________________________

Hallenbad Arnstein

Schwimmen bei Kerzenschein

Arnstein. Am vierten Adventswochenende lädt Schwimmmeister Siegfried Schlereth zum 11. Schwimmen bei Kerzenschein und leiser Musik ein. Das Arnsteiner Hallenbad wird aufgrund der positiven Resonanz aus der Vergangenheit am Freitag, 16. Dezember und Samstag, 17. Dezember ab 17 Uhr mit Einbruch der Dunkelheit in Kerzenschein gehüllt. Im adventlichen Licht und bei leisen Klängen soll das Schwimmen zum Wohlfühlerlebnis in der kalten dunklen Winterzeit werden.

____________________________________________________________________________________________________

Sirenenprobealarm

Am Samstag, 10. Dezember 2016 findet im Stadtgebiet Arnstein um 12.05 Uhr ein Sirenenprobealarm statt.

____________________________________________________________________________________________________

Übungen der Bundeswehr

 

Bundeswehreinheiten führen nachstehende Übung durch:

 

Art der Übung:         Lehrübung „Leben unter erschwerten Bedingungen GRAMSCHATZ“ (Nachtübung)

 

Zeitpunkt:                  13.12.2016 (17:00 Uhr) - 14.12.2016 (08:30 Uhr)

 

Raum:                        Arnstein, Retzstadt, Thüngen

 

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppe fernzuhalten. Auf die Gefahren, die von liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln (Fundmunition und dergl.) ausgehen, wird besonders hingewiesen. Jeder Fund ist sofort der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Das Sammeln, der Erwerb, der Besitz und der Verkauf dieser Gegen- stände sind verboten und können nach den Vorschriften des Strafgesetzbuches sowie nach den waffen- und sprengstoffrechtlichen Bestimmungen geahndet werden.

Schäden, die die Bundeswehr verursacht hat, sind der zuständigen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung anzumelden, sofern sie nicht bereits durch den Flurschadenoffizier abgegolten oder von Schadentrupps der Einheiten beseitigt worden sind.

Insbesondere sind hiermit die Jagdausübungsberechtigten auf die Übung hingewiesen.

____________________________________________________________________________________________________

Verkehrsverhältnisse Büchold

Am Mittwoch, 14.12.2016 ist die Brackenstraße in Büchold in der Zeit von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr wegen Asphaltierungsarbeiten komplett gesperrt. Wir bitten um Beachtung.
____________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 13. Dezember 2016 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

 

Info-Veranstaltung der AKTIV-SENIOREN

Die Info-Veranstaltung der AKTIV-SENIOREN findet am

Dienstag, 13. Dezemberl 2016 von 14 bis 16 Uhr

im kleinen Sitzungssaal des Rathauses statt.

Anmeldungen sind bei Frau Schöberl, Vorzimmer der Bürgermeisterin,

Tel. 09363/801-16 oder Herrn Scheffler Tel. 09353 / 984957 möglich.

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 14. Dezember 2016

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag des Bauamtes

Der Sprechtag des Bauamtes des Landratsamtes Karlstadt findet am Donnerstag, 15. Dezember 2016, von 9 bis 11 Uhr im Rathaus statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 15. Dezember 2016, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 15. Dezember 2016 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Allgemeiner Sozialer Beratungsdienst

Caritas-Sozialstation St. Sebastian/Karlstadt,

Glaubenstraße 30

Am Donnerstag, 15.12.2016, 13.00 – 15.00 Uhr

Beratung durch Frau Smutny,

Caritasverband Landkreis Main-Spessart e.V., Lohr,

Terminvereinbarung: (0 93 52) 84 31-19

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

 ____________________________________________________________________________________________________

vom 02.12.2016

____________________________________________________________________________________________________

Übungen der Bundeswehr

Bundeswehreinheiten führen nachstehende Übung durch:

Art der Übung: Orientierungsmarsch Arnstein

Zeitpunkt: 05.12.2016 (08:00 Uhr) - 06.12.2016 (20:00 Uhr)

Raum: Eußenheim, Dattensoll, Bücholder Höhe, Reuchelheim, Halsheim, Thüngen, Stetten, Schönarts, Heßlar, Binsfeld, Müdesheim, Heugrumbach, Marbach

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppe fernzuhalten. Auf die Gefahren, die von liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln (Fundmunition und dergl.) ausgehen, wird besonders hingewiesen. Jeder Fund ist sofort der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Das Sammeln, der Erwerb, der Besitz und der Verkauf dieser Gegen- stände sind verboten und können nach den Vorschriften des Strafgesetzbuches sowie nach den waffen- und sprengstoffrechtlichen Bestimmungen geahndet werden.

Schäden, die die Bundeswehr verursacht hat, sind der zuständigen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung anzumelden, sofern sie nicht bereits durch den Flurschadenoffizier abgegolten oder von Schadentrupps der Einheiten beseitigt worden sind.

Insbesondere sind hiermit die Jagdausübungsberechtigten auf die Übung hingewiesen.

____________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 6. Dezember 2016 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 7. Dezember 2016

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt

 

Sprechtag des Bauamtes

Der Sprechtag des Bauamtes des Landratsamtes Karlstadt findet am Donnerstag, 15. Dezember 2016, von 9 bis 11 Uhr im Rathaus statt.

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 8. Dezember 2016, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 8. Dezember 2016 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

____________________________________________________________________________________________________

vom 25.11.2016

____________________________________________________________________________________________________

Amtliche Bekanntmachung

der Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2016

I.

Der Stadtrat hat die Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2016 beschlossen.

Die Haushaltssatzung tritt am 01. Januar 2016 in Kraft.

Sie liegt ab sofort bis zum 02.12.2016 öffentlich auf.

Gleichzeitig liegt der Haushaltsplan 1 Woche, und zwar bis zum 02.12.2016, öffentlich in der Stadt Arnstein, Rathaus, Zimmer Nr. 17 auf.

Anschließend werden die Haushaltssatzung und der Haushaltsplan während des ganzen Jahres zur Einsichtnahme innerhalb der allgemeinen Geschäftsstunden bereitgehalten (Art. 65 Abs. 3 i.V.m. Art. 26 Abs. 2 GO und § 1 Abs. 1 der Bekanntmachungsverordnung).

II.

Die Haushaltssatzung bedarf gemäß Schreiben des Landratsamtes Main-Spessart vom 04.11.2016, Az. 21-941 keiner rechtsaufsichtlichen Genehmigung.
____________________________________________________________________________________________________

Übungen der Bundeswehr

Bundeswehreinheiten führen nachstehende Übungen durch:

Art der Übung: Orientierungsmarsch

Zeitpunkt: 28.11.2016 und 01.12.2016

(jeweils von 08:00 bis 19:00)

Raum: Eußenheim, Schönarts, Heßlar, Stetten, Thüngen, Binsfeld, Halsheim, Müdesheim, Reuchelheim, Heugrumbach, Dattensoll, Marbach

Art der Übung: Orientierungsübung „Gramschatz“ (Nachtübung)

Zeitpunkt: 30.11.2016 (16:00 Uhr) bis 01.12.2016 (06:00 Uhr)

Raum: Reuchelheimer und Gramschatzer Wald

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppe fernzuhalten. Auf die Gefahren, die von liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln (Fundmunition und dergl.) ausgehen, wird besonders hingewiesen. Jeder Fund ist sofort der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Das Sammeln, der Erwerb, der Besitz und der Verkauf dieser Gegen- stände sind verboten und können nach den Vorschriften des Strafgesetzbuches sowie nach den waffen- und sprengstoffrechtlichen Bestimmungen geahndet werden.

Schäden, die die Bundeswehr verursacht hat, sind der zuständigen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung anzumelden, sofern sie nicht bereits durch den Flurschadenoffizier abgegolten oder von Schadentrupps der Einheiten beseitigt worden sind.

Insbesondere sind hiermit die Jagdausübungsberechtigten auf die Übung hingewiesen.
____________________________________________________________________________________________________

Verkehrseinschränkungen am Arnsteiner Weihnachtsmarkt

Aufgrund des Arnsteiner Weihnachtsmarktes besteht ab Samstag, 03.12.2016, 8.00 Uhr bis Sonntag, 04.12.2016, 21.00 Uhr auf dem gesamten Schweinemarkt, am Schelleck, in der Goldgasse sowie am Schlegel ein generelles Fahr- und Parkverbot. Zum Aufbau des Weihnachtsmarktes werden die Parkflächen des Schweinemarktes und im Bereich des Schlegels bereits ab Mittwoch, 30.11.2016 gesperrt.
____________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 29. November 2016 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 30. November 2016

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 1. Dezember 2016, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 1. Dezember 2016 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Allgemeiner Sozialer Beratungsdienst

Caritas-Sozialstation St. Sebastian/Karlstadt,

Glaubenstraße 30

Am Donnerstag, 01.12.2016, 13.00 – 15.00 Uhr

Beratung durch Frau Smutny,

Caritasverband Landkreis Main-Spessart e.V., Lohr,

Terminvereinbarung: (0 93 52) 84 31-19

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

 ____________________________________________________________________________________________________

vom 18.11.2016

____________________________________________________________________________________________________

Bekanntgabe einer Niederlegung durch Anschlag an den Gemeindetafeln

Stadt Arnstein

Egenhausen 5 - Flurneuordnung

Markt Werneck, Landkreis Schweinfurt

Ladung zu Erläuterung der Wertermittlungsergebnisse u.a.

Bekanntgabe

Die Eigentümer der zum Verfahrensgebiet Egenhausen 5 gehörenden Grundstücke und die ihnen gleichstehenden Erbbauberechtigten werden zu einer Teilnehmerversammlung geladen, in der den Teilnehmern die Ergebnisse der Wertermittlung erläutert werden und außerdem ein Bericht über den Stand des Verfahrens und eine Aufklärung über die Neuordnung des Verfahrensgebietes gegeben wird. Anschließend besteht Gelegenheit zu allgemeiner Aussprache.

Die Versammlung findet statt am:

Mittwoch, den 30.11.2016, um 19:30 Uhr,

Ort: Sportheim in Egenhausen

Hierzu ist eine Ladung der Teilnehmergemeinschaft in der Verwaltung der Stadt Arnstein, Marktstr. 37, 97450 Arnstein, vom 15.11.2016 mit 29.11.2016 niedergelegt, die dort während der Dienststunden eingesehen werden kann. Die Niederschrift über die Grundsätze der Wertermittlung und die Wertermittlungskarte, welche die Ergebnisse der Wertermittlung enthält, liegen anschließend an die Versammlung zwei Wochen bis zum 15.12.2016 in dem Markt Werneck, Balthasar-Neumann-Platz 8, 97440 Werneck während der Dienststunden zur Einsichtnahme für die Beteiligten aus.

Hinweis

Einwendungen gegen die Ergebnisse der Wertermittlung aller Grundstücke, nicht nur eigenen, können während der Zeit der Niederlegung der Niederschrift und der Wertermittlungskarte beim Vorsitzenden des Vorstandes der Teilnehmergemeinschaft Egenhausen 5 (Postanschrift: Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken, Postfach 55 40, 97005 Würzburg), „schriftlich“ vorgebracht werden.

Arnstein, den 10.11.2016

Anna Stolz

1. Bürgermeisterin
____________________________________________________________________________________________________

Bekanntmachung

Vollzug der Wassergesetze;

Entnahme von Grundwasser aus einem Brunnen auf dem Grundstück Fl.-Nr. 208 der Gemarkung Arnstein durch die Arnsteiner Brauerei Max Bender GmbH & Co.KG, Arnstein

1. Die dem wasserrechtlichen Verfahren zugrunde liegenden Planunterlagen liegen in der Zeit vom 18.11.2016 bis 19.12.2016 bei der Stadt Arnstein, Marktstr. 37, 97450 Arnstein, Zimmer-Nr. 13, während der Dienststunden, Montag – Freitag von 08.00 – 12.00 Uhr, Donnerstag von 14.00 – 18.00 Uhr zur allgemeinen Einsichtnahme aus. Die Bekanntmachung ist zudem auf der Internetseite der Stadt Arnstein  (http://arnstein.de/stadt-buergerservice/rathaus-verwaltung/rathausonline/wasserrechts-verfahren/) veröffentlicht.

2. Jeder, dessen Belange durch das Vorhaben berührt werden, kann bis spätestens zwei   Wochen nach Beendigung der Auslegung, d.h. bis spätestens 02.01.2016 bei der Stadt Arnstein, Marktstr. 37, 97450 Arnstein oder beim Landratsamt Main-Spessart, Marktplatz 8, 97753 Karlstadt, Einwendungen schriftlich oder zur Niederschrift erheben.

3. Vereinigungen, die auf Grund einer Anerkennung nach anderen Rechtsvorschriften befugt sind, Rechtsbehelfe nach der Verwaltungsgerichtsordnung gegen die Entscheidung    nach Art. 74 BayVwVfG einzulegen, können innerhalb der Frist nach Ziffer 2 (Einwendefrist) Stellungnahmen zu dem Plan abgeben.

4. Mit Ablauf der Einwendungsfrist sind alle Einwendungen ausgeschlossen, die nicht auf besonderen privatrechtlichen Titeln beruhen.

5. Werden gegen das Vorhaben Einwendungen erhoben, so werden diese in einem Termin erörtert. Der Termin wird noch ortsüblich bekannt gemacht.

6. Die Personen, die Einwendungen erhoben haben, und Vereinigungen, die Stellungnahmen abgegeben haben, werden von dem Termin gesondert benachrichtigt. Die gesonderte Benachrichtigung kann durch öffentliche Bekanntmachung erfolgen, wenn mehr als 50 Benachrichtigungen vorzunehmen sind. Die öffentliche Bekanntmachung wird    dadurch bewirkt, dass der Erörterungstermin im Amtsblatt des Landkreises sowie in der örtlichen Tagespresse bekannt gemacht wird, die in dem Bereich verbreitet ist, in dem sich das Vorhaben voraussichtlich auswirken wird.

7. Bei Ausbleiben eines Beteiligten in dem Erörterungstermin kann auch ohne ihn   verhandelt werden.

8. Die Zustellung der Entscheidung über die Einwendungen kann durch öffentliche Bekanntmachung ersetzt werden, wenn mehr als 50 Zustellungen vorzunehmen sind. Die öffentliche Bekanntmachung wird dadurch bewirkt, dass der verfügende Teil der Entscheidung, die Rechtsbehelfsbelehrung und ein Hinweis auf die öffentliche Auslegung  der gesamten Entscheidung (mit Planunterlagen) in der betroffenen Gemeinde im Amtsblatt des Landkreises sowie in der örtliche Tagespresse bekannt gemacht wird, die in dem    Bereich verbreitet ist, im dem sich das Vorhaben voraussichtlich auswirken wird.

9. Aufwendungen, die anlässlich der Einsicht in die Planunterlagen oder der Teilnahme am Erörterungstermin anfallen, können nicht erstattet werden.

Arnstein, 16.11.2016

Stadt Arnstein

Anna Stolz

1. Bürgermeisterin
____________________________________________________________________________________________________

Arnstein

Garten zu verpachten

Die Stadt Arnstein verpachtet ab sofort ein Gartengrundstück Fl.Nr. 625/1 in Arnstein. Der Garten liegt in der Nähe des Pfarrheims und hat eine Größe von 96 m². Ein Geräteschuppen ist vorhanden (Ablösepreis mit dem Vorpächter verhandelbar). Interessenten können sich unter der Tel. Nr. 09363/801-41 (Frau Günzel) melden.

Gänheim

Garten zu verpachten

Die Stadt Arnstein verpachtet ab sofort ein Gartengrundstück TF aus Fl.Nr. 833 in Gänheim. Der Garten befindet sich im Aumühlweg und grenzt an die Wern an. Interessenten können sich unter der Tel. Nr. 09363/801-41 (Frau Günzel) melden.
____________________________________________________________________________________________________

Katharinenmarkt am 20. November 2016

 

Aus Anlass des Katharinenmarktes am Sonntag, 20. November 2016 sind in der Zeit von
7.00 Uhr bis 18.00 Uhr die Marktstraße, der Wenzberg, der Schweinemarkt, die
Untere Schützenbergstraße und das Schelleck gesperrt.
Verkehrswidrig abgestellte Fahrzeuge in diesem Bereich werden kostenpflichtig abgeschleppt.
Die Umleitungen erfolgen wie bisher.

____________________________________________________________________________________________________

Mitteilung

Haushaltssatzung des Zweckverbandes Wasserversorgung Mühlhausener Gruppe für das Haushaltsjahr 2016

Die Verbandversammlung des Zweckverbandes Wasserversorgung Mühlhausener Gruppe hat die Haushaltssatzung für das Rechnungsjahr 2016 beschlossen.

Die Verwaltung weist darauf hin, dass die Haushaltssatzung des Zweckverbandes Wasserversorgung Mühlhausener Gruppe im Amtsblatt des Landkreises Würzburg Nr. 17 vom 30. September 2016 bekannt gemacht wird.

Gelichzeitig liegt die Haushaltssatzung des Zweckverbandes Wasserversorgung Mühlhausener Gruppe in der Geschäftsstelle der Verwaltungsgemeinschaft Estenfeld zur Einsichtnahme für interessierte Bürger während der allgemeinen Geschäftszeiten in Zimmer Nr. 106 auf.

Estenfeld, den 16. November 2016

Zweckverband Wasserversorgung

Mühlhausener Gruppe

Joachim Sadler

1. Vorsitzender
____________________________________________________________________________________________________

Problemabfallsammlung 2016

Am 17.09.2016 beginnen die diesjährigen mobilen Herbst-Problemabfallsammlungen (Gemeinden, die nicht im Frühjahr angefahren wurden, werden jetzt im Herbst angefahren). 
Für die Bevölkerung bieten diese aus dem Hausmüllgebührenaufkommen finanzierten Sammlungen eine bürgernahe und kostenfreie Möglichkeit, Problemabfälle ordnungsgemäß zu entsorgen. 
Diese Sammlungen garantieren eine umweltfreundliche Entsorgung bzw. Wiederverwertung der Problemabfälle und dienen damit der Entlastung unserer Umwelt.

Problemabfälle sind Schadstoff belastete Bestandteile des Hausmülls, die aufgrund ihrer Stoffeigenschaften nicht in die Restmülltonne gegeben und mit dem Hausmüll entsorgt werden dürfen.

Insbesondere sind dies:

  • Pflanzen- und Schädlingsbekämpfungsmittel,
  • Holzschutzmittel,
  • Desinfektionsmittel,
  • stark ölhaltige Abfälle wie z. B. tropfende verbrauchte Ölbinder sowie Ölfilter,
  • Chemikalienreste aus dem Hobbybereich wie z. B. Fixierbäder, Bleichbäder, Entwicklerbäder,
  • Quecksilberhaltige Abfälle wie z. B. Thermometer, Leuchtstoffröhren, Quecksilberdampflampen,
  • Säuren, Laugen, Salze,
  • lösemittelhaltige Abfälle und Substanzen wie z. B. Kaltreiniger, Pinselreiniger, Kleber, Abbeizmittel, flüssige Farben und Lacke, Frostschutzmittel und Bremsflüssigkeit,
  • Handfeuerlöscher,
  • teilentleerte Spraydosen,
  • Gasentladungslampen,
  • Batterien
    Nach der geltenden Batterieverordnung müssen sämtliche Batterien – unabhängig vom Schadstoffgehalt - vom Handel zurückgenommen werden. Auch schadstoffarme Batterien dürfen nicht mehr über die Restmülltonne entsorgt werden. In erster Linie sollte der Handel damit in die Pflicht genommen werden – dies war Zweck der Verordnung. Der Landkreis nimmt bei den Problemabfallsammlungen aber Batterien in haushaltsüblichen Mengen an.


Nicht angenommen werden:

  • Leergebinde aus Metall/Kunststoff mit ausgehärteten Farb-, Lack-, Kleber- oder anhaftenden Mineralölresten,
  • Gebinde mit festen Dispersionsfarben oder mit geringen Mengen flüssiger Dispersionsfarben,
  • Altmedikamente,
    Alle diese Stoffe sind wegen ihres geringen Schadstoffgehaltes über die Mülltonne bzw. direkt über die Kreismülldeponie zu entsorgen. Bei Altmedikamenten ist dabei aber unbedingt darauf zu achten, dass diese nicht in die Hände von Kindern gelangen können!
  • Altöl muss vom Verkäufer kostenlos zurückgenommen und entsorgt werden,
  • Reifen mit Felgen sowie Reifen über 130 cm Durchmesser und zerschnittene Reifen,
  • Elektro- und Elektronikschrott mit Ausnahme von Gasentladungslampen.


Die Problemabfälle dürfen erst zu den Sammelterminen und -zeiten angeliefert werden, damit sie sofort von dafür qualifiziertem Personal übernommen werden können. 
Schon vorher an den Sammelplätzen abgestellte Abfälle stellen eine erhebliche Gefährdung z. B. für spielende Kinder dar.
Es wird deshalb an die Einsicht aller Anlieferer appelliert.

Im Interesse eines reibungslosen Ablaufs der Sammlungen ist den Hinweisen und Anweisungen des Personals unbedingt Folge zu leisten. Letztlich geht es um die Sicherheit aller.

Das Landratsamt ruft die Bevölkerung zur regen Beteiligung auf. Es gilt jedoch die Einschränkung, dass nur „haushaltsübliche“ Mengen angenommen werden, d. h. größere Mengen aus Gewerbebetrieben können bei den mobilen Sammlungen nicht angenommen werden.

Trotzdem muss man sich darüber im Klaren sein, dass auch die bei der Problemabfallsammlung erfassten Stoffe nicht ohne Umweltbelastungen „aus der Welt geschafft werden können“. 
Das Vermeiden solcher Stoffe sollte deshalb an erster Stelle stehen, d. h. durch bewusstes Einkaufen schadstoffhaltige Stoffe, wenn irgend möglich, erst gar nicht ins Haus holen.

Bei Fragen rund um die Abfallentsorgung hilft die Abfallberatung des Landratsamtes Main-Spessart gerne weiter.

Herr Braasch, Tel.: 09353/793-1236, Fax: 09353/793-851236 ____________________________________________________________________________________________________

Übungen der Bundeswehr

Bundeswehreinheiten führen nachstehende Übungen durch:

Art der Übung:       Lehrübung „Leben unter erschwerten Bedingungen GRAMSCHATZ“ (Nachtübung)

Zeitpunkt:            22.11.2016 (15:00 Uhr) - 23.11.2016 (10:00 Uhr)

Raum:                 Arnstein, Retzstadt, Thüngen

Art der Übung:       Orientierungsmarsch

Zeitpunkt:            22.11.2016 , 24.11.2016; 28.11.2016; 01.12.2016 (jeweils von 08:00 bis 19:00)

Raum:                 Eußenheim, Schönarts, Heßlar, Stetten, Thüngen, Binsfeld, Halsheim, Müdesheim, Reuchelheim, Heugrumbach, Dattensoll, Marbach

Art der Übung:      SIRA Übung „Harte Gerade“

Zeitpunkt:            22.11.2016

Raum:                  Stadt Arnstein

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppe fernzuhalten. Auf die Gefahren, die von liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln (Fundmunition und dergl.) ausgehen, wird besonders hingewiesen. Jeder Fund ist sofort der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Das Sammeln, der Erwerb, der Besitz und der Verkauf dieser Gegen- stände sind verboten und können nach den Vorschriften des Strafgesetzbuches sowie nach den waffen- und sprengstoffrechtlichen Bestimmungen geahndet werden.

Schäden, die die Bundeswehr verursacht hat, sind der zuständigen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung anzumelden, sofern sie nicht bereits durch den Flurschadenoffizier abgegolten oder von Schadentrupps der Einheiten beseitigt worden sind.

Insbesondere sind hiermit die Jagdausübungsberechtigten auf die Übung hingewiesen.
____________________________________________________________________________________________________

Verkehrseinschränkungen am Arnsteiner Weihnachtsmarkt

Aufgrund des Arnsteiner Weihnachtsmarktes besteht ab Samstag, 03.12.2016, 8.00 Uhr bis Sonntag, 04.12.2016, 21.00 Uhr auf dem gesamten Schweinemarkt, am Schelleck, in der Goldgasse sowie am Schlegel ein generelles Fahr- und Parkverbot. Zum Aufbau des Weihnachtsmarktes werden die Parkflächen des Schweinemarktes und im Bereich des Schlegels bereits ab Mittwoch, 30.11.2016 gesperrt.
____________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 22. November 2016 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 23. November 2016

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 24. November 2016, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 24. November 2016 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr
____________________________________________________________________________________________________

vom 11.11.2016

____________________________________________________________________________________________________

Katharinenmarkt am 20. November 2016          

Aus Anlass des Katharinenmarktes am Sonntag, 20. November 2016 sind in der Zeit von
7.00 Uhr bis 18.00 Uhr die Marktstraße, der Wenzberg, der Schweinemarkt, die
Untere Schützenbergstraße, und das Schelleck gesperrt.
Verkehrswidrig abgestellte Fahrzeuge in diesem Bereich werden kostenpflichtig abgeschleppt.
Die Umleitungen erfolgen wie bisher.

____________________________________________________________________________________________________

Sirenenprobealarm

Am Samstag, 12. November 2016 findet im Stadtgebiet Arnstein um 12.05 Uhr ein Sirenenprobealarm statt.
____________________________________________________________________________________________________

Übungen der Bundeswehr

Bundeswehreinheiten führen nachstehende Übung durch:

Art der Übung:         Orientierungsmarsch Arnstein

Zeitpunkt:                  14.11.2016 (08:00 Uhr) - 17.11.2016 (20:00 Uhr)

Raum:                        Eußenheim, Dattensoll, Bücholder Höhe, Reuchelheim, Halsheim, Thüngen, Stetten, Schönarts, Heßlar, Binsfeld, Müdesheim, Heugrumbach, Marbach

Art der Übung:         Orientierungsmarsch Arnstein

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppe fernzuhalten. Auf die Gefahren, die von liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln (Fundmunition und dergl.) ausgehen, wird besonders hingewiesen. Jeder Fund ist sofort der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Das Sammeln, der Erwerb, der Besitz und der Verkauf dieser Gegen- stände sind verboten und können nach den Vorschriften des Strafgesetzbuches sowie nach den waffen- und sprengstoffrechtlichen Bestimmungen geahndet werden.

Schäden, die die Bundeswehr verursacht hat, sind der zuständigen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung anzumelden, sofern sie nicht bereits durch den Flurschadenoffizier abgegolten oder von Schadentrupps der Einheiten beseitigt worden sind.

Insbesondere sind hiermit die Jagdausübungsberechtigten auf die Übung hingewiesen.
____________________________________________________________________________________________________

Verkehrsverhältnisse Arnstein

Die Stadt Arnstein teilt mit, dass ab 08.11.2016 die Straße „Am alten Schwimmbad“ in Arnstein wegen Wasserleitungsbau im Bereich Weyersmühlweg bis Brühlstraße komplett gesperrt ist. Die Zufahrt bis zum Wertstoffhof ist gegeben.

Wir bitten um Beachtung.
____________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 15. November 2016 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 16. November 2016

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag des Bauamtes

Der Sprechtag des Bauamtes des Landratsamtes Karlstadt findet am Donnerstag, 17. November 2016, von 9 bis 11 Uhr im Rathaus statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 17. November 2016, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 17. November 2016 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Allgemeiner Sozialer Beratungsdienst

Caritas-Sozialstation St. Sebastian/Karlstadt,

Glaubenstraße 30

Am Donnerstag, 17.11.2016, 13.00 – 15.00 Uhr

Beratung durch Frau Smutny,

Caritasverband Landkreis Main-Spessart e.V., Lohr,

Terminvereinbarung: (0 93 52) 84 31-19

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

____________________________________________________________________________________________________

vom 04.11.2016

_____________________________________________________________________________________________________________

Einladung

zur Bürgerversammlung am 08.11.2016

Am Dienstag, 8. November 2016 um 19.30 Uhr findet im Sportheim Gänheim eine Bürgerversammlung statt, zu der hiermit ordnungsgemäß Einladung ergeht.

 

Tagesordnung:

 

1. Aktuelle Maßnahmen / Ertüchtigung Wernbrücken

2. Erweiterung Baugebiet „Ober dem Dorf II“

3. Dorfneugestaltung: Dorfplatz / Vorstellung der Planung für die „Schulzenstraße“

4. Verschiedenes

Arnstein, 24.10.2016

Anna Stolz

1. Bürgermeisterin

_____________________________________________________________________________________________________________

Übungen der Bundeswehr

Bundeswehreinheiten führen nachstehende Übung durch:

Art der Übung:         Einsatzübung

Zeitpunkt:                  07.11. – 17.11.2016

Raum:                        Eußenheim, Arnstein, Retzstadt, Thüngen

Art der Übung:         Lehrübung „Leben unter erschwerten Bedingungen GRAMSCHATZ“ (Nachtübung)

Zeitpunkt:                  08.11.2016 (17.00 Uhr) bis 09.11.2016 (8.30 Uhr)

Raum:                        Arnstein, Retzstadt, Thüngen

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppe fernzuhalten. Auf die Gefahren, die von liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln (Fundmunition und dergl.) ausgehen, wird besonders hingewiesen. Jeder Fund ist sofort der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Das Sammeln, der Erwerb, der Besitz und der Verkauf dieser Gegen- stände sind verboten und können nach den Vorschriften des Strafgesetzbuches sowie nach den waffen- und sprengstoffrechtlichen Bestimmungen geahndet werden.

Schäden, die die Bundeswehr verursacht hat, sind der zuständigen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung anzumelden, sofern sie nicht bereits durch den Flurschadenoffizier abgegolten oder von Schadentrupps der Einheiten beseitigt worden sind.

Insbesondere sind hiermit die Jagdausübungsberechtigten auf die Übung hingewiesen.

_____________________________________________________________________________________________________________

Winterdienst  Büchold

die Stadtverwaltung Arnstein sucht  zuverlässige Anwohner die den Winterdienst in dem Bereich:
-Gehweg vor Läutturm
-Gehweg gegenüber Grundstück Baumeister
-Gehweg vor Grünfläche bei Brand
-Gehweg vor Feuerwehrhaus
-Gehweg vor altem Feuerwehrhaus + Treppe zum Schloßberg
-Treppe Schulhaus
-Bushaltestelle Brackenstraße
übernehmen können. Der Winterdienst wird ab 15.11.2016  bis voraussichtlich 15.03.2017 durchgeführt. Die Vergütung erfolgt nach geleisteten Stunden. Das benötigte Streumaterial wird vom Bauhof angeliefert.
Bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung
Stadtverwaltung Arnstein  Frau Susanne Günzel 09363/801-41

Winterdienst  Gänheim


die Stadtverwaltung Arnstein sucht  zuverlässige Anwohner die den Winterdienst in dem Bereich:
-östl. Gehweg entlang Kreisstr. ab Raiffeisenstr. bis zu Containerplatz.
-Gehwege innerhalb + außerhalb des Friedhofes (bei Bedarf)
-Bushaltestelle in der Frankenstraße
-Gehsteige beidseitig auf der Wernbrücke in der Frankenstr. einschl. Treppe

übernehmen können.

Der Winterdienst wird ab 15.11.2016  bis voraussichtlich 15.03.2017 durchgeführt. Die Vergütung erfolgt nach geleisteten Stunden. Das benötigte Streumaterial wird vom Bauhof angeliefert.
Bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung
Stadtverwaltung Arnstein  Frau Susanne Günzel 09363/801-41

 

Winterdienst Schwebenried

 

Die Stadtverwaltung Arnstein sucht zuverlässige Anwohner, die den Winterdienst in dem Bereich:

-       Obere und untere Treppe zur Kirche

-       Gehweg am Kirchberg über Franz-Heider-Str.  bis Schulstraße

-       Friedhofstreppen und –Wege (bei Bedarf)

-       Reinigung Gehwege vor dem Schulgebäude

-       Grundschule Schwebenried

übernehmen können.

Der Winterdienst wird ab 15.11.2016  bis voraussichtlich 15.03.2017 durchgeführt. Die Vergütung erfolgt nach geleisteten Stunden. Das benötigte Streumaterial wird vom Bauhof angeliefert.
Bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung
Stadtverwaltung Arnstein  Frau Susanne Günzel 09363/801-41

_____________________________________________________________________________________________________________

 

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 8. November 2016 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 9. November 2016

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 10. November 2016, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 10. November 2016 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

_____________________________________________________________________________________________________________

vom 28.10.2016

_____________________________________________________________________________________________________________

Einladung

zur Bürgerversammlung am 08.11.2016

Am Dienstag, 8. November 2016 um 19.30 Uhr findet im Sportheim Gänheim eine Bürgerversammlung statt, zu der hiermit ordnungsgemäß Einladung ergeht.

Tagesordnung:

1. Aktuelle Maßnahmen / Ertüchtigung Wernbrücken

2. Erweiterung Baugebiet „Ober dem Dorf II“

3. Dorfneugestaltung: Dorfplatz / Vorstellung der Planung für die „Schulzenstraße“

4. Verschiedenes

Arnstein, 24.10.2016

Anna Stolz

1. Bürgermeisterin

_____________________________________________________________________________________________________________

Hallenbad geschlossen

Das Hallenbad in Arnstein ist am 01.11.2016 (Allerheiligen) geschlossen.

_____________________________________________________________________________________________________________

Übungen der Bundeswehr

Bundeswehreinheiten führen nachstehende Übung durch:

Art der Übung:         Orientierungsmarsch „Gramschatz“ (Nachtübung)

Zeitpunkt:                  31.10.2016 (16:00 Uhr) bis 01.11.2016 (08:00 Uhr)

Raum:                        Arnstein, Retzstadt, Thüngen

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppe fernzuhalten. Auf die Gefahren, die von liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln (Fundmunition und dergl.) ausgehen, wird besonders hingewiesen. Jeder Fund ist sofort der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Das Sammeln, der Erwerb, der Besitz und der Verkauf dieser Gegen- stände sind verboten und können nach den Vorschriften des Strafgesetzbuches sowie nach den waffen- und sprengstoffrechtlichen Bestimmungen geahndet werden.

Schäden, die die Bundeswehr verursacht hat, sind der zuständigen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung anzumelden, sofern sie nicht bereits durch den Flurschadenoffizier abgegolten oder von Schadentrupps der Einheiten beseitigt worden sind.

Insbesondere sind hiermit die Jagdausübungsberechtigten auf die Übung hingewiesen.

_____________________________________________________________________________________________________________

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 2. November 2016

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 03. November 2016, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 3. November 2016 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Allgemeiner Sozialer Beratungsdienst

Caritas-Sozialstation St. Sebastian/Karlstadt,

Glaubenstraße 30

Am Donnerstag, 03.11.2016, 13.00 – 15.00 Uhr

Beratung durch Frau Smutny,

Caritasverband Landkreis Main-Spessart e.V., Lohr,

Terminvereinbarung: (0 93 52) 84 31-19

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

 

_____________________________________________________________________________________________________________

vom 21.10.2016

_____________________________________________________________________________________________________________

Hallenbad geschlossen

Das Hallenbad in Arnstein ist am 01.11.2016 (Allerheiligen) geschlossen.

_____________________________________________________________________________________________________________

 

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 25. Oktober 2016 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 26. Oktober 2016

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 27. Oktober 2016, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 27. Oktober 2016 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

_____________________________________________________________________________________________________________

vom 14.10.2016

_____________________________________________________________________________________________________________

Bekanntgabe

 

Einladung

zur Bürgerversammlung am 26.10.2016

Am Mittwoch, 26. Oktober 2016 um 19.30 Uhr findet im Sportheim Binsbach eine Bürgerversammlung statt, zu der hiermit ordnungsgemäß Einladung ergeht.

Tagesordnung:

1.      Durchgeführte Maßnahmen in den Jahren 2014 bis 2016

2.      Themen und Fragestellungen künftiger Jahre

3.      Sachstand Bebauungsplanverfahren Windkraftfläche „Meilenhöhe Gramschatz“ durch die Marktgemeinde Rimpar

4.      Verschiedenes

 

Arnstein, 11.10.2016

 

Anna Stolz

1. Bürgermeisterin

_____________________________________________________________________________________________________________

Landesweiter Sirenenprobealarm

 

Am Mittwoch, 19. Oktober 2016, um 11.00 Uhr findet ein landesweiter Sirenenprobealarm statt. Dieser dient dazu, die Funktionsfähigkeit des Sirenenwarnsystems zu überprüfen und die Bevölkerung auf die Bedeutung des Sirenensignals hinzuweisen. Im Landkreis Main-Spessart werden die Sirenen nur in Teilen des Altlandkreises Karlstadt mit dem einminütigen Heulton „Rundfunkgeräte einschalten, auf Durchsage achten“ ausgelöst. Betroffen sind die Stadt Arnstein, die Stadt Karlstadt (nur Ortsteil Heßlar), Markt Thüngen, Gemeinde Eußenheim (nur Ortsteile Bühler, Hundsbach, Münster und Obersfeld) und die Gemeinde Retzstadt.

_____________________________________________________________________________________________________________

Übungen der Bundeswehr

 

Bundeswehreinheiten führen nachstehende Übung durch:

 

Art der Übung:         Kurzübung „Gramschatz“ (Nachtübung)

 

Zeitpunkt:                  17.10.2016 (13:00 Uhr) bis 18.10.2016 (18:00 Uhr)

 

Raum:                        Arnstein, Retzstadt, Thüngen

 

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppe fernzuhalten. Auf die Gefahren, die von liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln (Fundmunition und dergl.) ausgehen, wird besonders hingewiesen. Jeder Fund ist sofort der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Das Sammeln, der Erwerb, der Besitz und der Verkauf dieser Gegen- stände sind verboten und können nach den Vorschriften des Strafgesetzbuches sowie nach den waffen- und sprengstoffrechtlichen Bestimmungen geahndet werden.

Schäden, die die Bundeswehr verursacht hat, sind der zuständigen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung anzumelden, sofern sie nicht bereits durch den Flurschadenoffizier abgegolten oder von Schadentrupps der Einheiten beseitigt worden sind.

Insbesondere sind hiermit die Jagdausübungsberechtigten auf die Übung hingewiesen.

_____________________________________________________________________________________________________________

Wasserzähler werden abgelesen

 

Derzeit werden in Arnstein und den umliegenden Ortsteilen die Wasserzähler abgelesen.

Die Stadt Arnstein bittet deshalb im Hinblick auf die Jahresrechnung die Ablesung zu ermöglichen. Sie können aber auch ihren Zählerstand persönlich ablesen und den Stand bei der Stadtverwaltung Arnstein bei Frau Paggel unter der Tel.Nr. 09363/801-22 mitteilen.

Ist kein Ablesen des Wasserzählerzählers möglich, so muss der Verbrauch anhand der Vorjahre geschätzt werden.

_____________________________________________________________________________________________________________

 

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 18. Oktober 2016 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 19. Oktober 2016

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag des Bauamtes

Der Sprechtag des Bauamtes des Landratsamtes Karlstadt findet am Donnerstag, 20. Oktober 2016, von 9 bis 11 Uhr im Rathaus statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 20. Oktober 2016, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 20. Oktober 2016 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Allgemeiner Sozialer Beratungsdienst

Caritas-Sozialstation St. Sebastian/Karlstadt,

Glaubenstraße 30

Am Donnerstag, 20.10.2016, 13.00 – 15.00 Uhr

Beratung durch Frau Smutny,

Caritasverband Landkreis Main-Spessart e.V., Lohr,

Terminvereinbarung: (0 93 52) 84 31-19

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

_____________________________________________________________________________________________________________

vom 07.10.2016

_____________________________________________________________________________________________________________

Rathaus Arnstein am Freitag, 07.10.2016 geschlossen

Wegen einer betrieblichen Veranstaltung ist die Stadtverwaltung am Freitag, 07.10.2016 geschlossen.

_____________________________________________________________________________________________________________

Sirenenprobealarm

Am Samstag, 8. Oktober 2016 findet im Stadtgebiet Arnstein um 12.05 Uhr ein Sirenenprobealarm statt.

_____________________________________________________________________________________________________________

Übungen der Bundeswehr

 

Bundeswehreinheiten führen nachstehende Übung durch:

 

Art der Übung:         Orientierungsübungen „GRAMSCHATZ“ (Tag- und Nachtübungen)

 

Zeitpunkt:                  10.10.2016 (08:00 – 22:00 Uhr)

 

Raum:                        Arnstein, Thüngen, Retzstadt

 

 

Art der Übung:         Orientierungsübung „GRAMSCHATZ“

 

Zeitpunkt:                  13.10.2016 (07:00 – 18:00 Uhr)

 

Raum:                        Arnstein, Thüngen, Retzstadt

 

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppe fernzuhalten. Auf die Gefahren, die von liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln (Fundmunition und dergl.) ausgehen, wird besonders hingewiesen. Jeder Fund ist sofort der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Das Sammeln, der Erwerb, der Besitz und der Verkauf dieser Gegen- stände sind verboten und können nach den Vorschriften des Strafgesetzbuches sowie nach den waffen- und sprengstoffrechtlichen Bestimmungen geahndet werden.

Schäden, die die Bundeswehr verursacht hat, sind der zuständigen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung anzumelden, sofern sie nicht bereits durch den Flurschadenoffizier abgegolten oder von Schadentrupps der Einheiten beseitigt worden sind.

Insbesondere sind hiermit die Jagdausübungsberechtigten auf die Übung hingewiesen.

_____________________________________________________________________________________________________________

 

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 11. Oktober 2016 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

 

Info-Veranstaltung der AKTIV-SENIOREN

Die Info-Veranstaltung der AKTIV-SENIOREN findet am

 

Dienstag, 11. Oktober 2016 von 14 bis 16 Uhr

 

im kleinen Sitzungssaal des Rathauses statt.

Anmeldungen sind bei Frau Schöberl, Vorzimmer der Bürgermeisterin,

Tel. 09363/801-16 oder Herrn Scheffler Tel. 09353 / 984957 möglich.

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 12. Oktober 2016

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 13. Oktober 2016, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 13. Oktober 2016 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

_____________________________________________________________________________________________________________

vom 30.09.2016

_____________________________________________________________________________________________________________

Rathaus Arnstein am Freitag, 07.10.2016 geschlossen

Wegen einer betrieblichen Veranstaltung ist die Stadtverwaltung am Freitag, 07.10.2016 geschlossen.

_____________________________________________________________________________________________________________

Rosenkranzmarkt am 2. Oktober2016      

Aus Anlass des Rosenkranzmarktes am Sonntag, den 2. Oktober 2016 sind in der Zeit von
7.00 Uhr bis 18.00 Uhr die Marktstraße, der Wenzberg, der Schweinemarkt, die
Untere Schützenbergstraße, und das Schelleck gesperrt.
Verkehrswidrig abgestellte Fahrzeuge in diesem Bereich werden kostenpflichtig abgeschleppt.
Die Umleitungen erfolgen wie bisher.

_____________________________________________________________________________________________________________

Übungen der Bundeswehr

 

Bundeswehreinheiten führen nachstehende Übung durch:

 

Art der Übung:   Jagdkampfübung „GRAMSCHATZ“ (Nachtübung)

 

Zeitpunkt:                           04.10.2016 (22:30 Uhr) bis 07.10.2016 (05:30 Uhr)

 

Raum:                   Arnstein, Thüngen, Retzstadt

 

 

Art der Übung:   Orientierungsübungen „GRAMSCHATZ“ (Tag- und Nachtübungen)

 

Zeitpunkt:                            05.10.2016 (16:00 Uhr) bis 06.10.2016 (11:00 Uhr)

                                               10.10.2016 (08:00 – 22:00 Uhr)

 

Raum:                   Arnstein, Thüngen, Retzstadt

 

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppe fernzuhalten. Auf die Gefahren, die von liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln (Fundmunition und dergl.) ausgehen, wird besonders hingewiesen. Jeder Fund ist sofort der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Das Sammeln, der Erwerb, der Besitz und der Verkauf dieser Gegen- stände sind verboten und können nach den Vorschriften des Strafgesetzbuches sowie nach den waffen- und sprengstoffrechtlichen Bestimmungen geahndet werden.

Schäden, die die Bundeswehr verursacht hat, sind der zuständigen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung anzumelden, sofern sie nicht bereits durch den Flurschadenoffizier abgegolten oder von Schadentrupps der Einheiten beseitigt worden sind.

Insbesondere sind hiermit die Jagdausübungsberechtigten auf die Übung hingewiesen.

_____________________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 4. Oktober 2016 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 5. Oktober 2016

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 6. Oktober 2016, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 6. Oktober 2016 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Allgemeiner Sozialer Beratungsdienst

Caritas-Sozialstation St. Sebastian/Karlstadt,

Glaubenstraße 30

Am Donnerstag, 06.10.2016, 13.00 – 15.00 Uhr

Beratung durch Frau Smutny,

Caritasverband Landkreis Main-Spessart e.V., Lohr,

Terminvereinbarung: (0 93 52) 84 31-19

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

_____________________________________________________________________________________________________________

vom 23.09.2016

_____________________________________________________________________________________________________________

Autobahndirektion Nordbayern

Bekanntmachung

BAB A 7 Fulda – Würzburg

Abschnitt AD Schweinfurt/Werneck – AS Kitzingen

Ersatzneubau der Talbrücke Werntal BW 645a

Baugrunderkundungen

Die Autobahndirektion plant in der Stadt Arnstein das o. a. Bauvorhaben. Um die Planung ordnungsgemäß vorbereiten zu können, ist es notwendig, auf verschiedenen Grundstücken im Zeitraum von ca. Mitte Oktober bis Mitte Dezember 2016 folgende Vorarbeiten durchzuführen bzw. als Zufahrt hierfür zu nutzen:

Erkundungsmaßnahmen (Bohrungen, Schürfgruben, Sondierungen mit der Schweren Rammsonde)

Folgende Grundstücke sind betroffen:

Gemarkung Gänheim

Flurstücke 558/2, 580, 564/2, 622, 626, 673/2, 678/3, 680/2, 683/2, 683/3, 685, 700/1, 700/2, 700/4, 700/6

Da die genannten Arbeiten im Interesse der Allgemeinheit liegen, hat das Bundesfernstraßengesetz (FStrG) die Grundstücksberechtigten verpflichtet, sie zu dulden (§ 16a FStrG). Die Arbeiten können auch durch Beauftragte der Autobahndirektion durchgeführt werden. Etwaige durch diese Vorarbeiten entstehende unmittelbare Vermögensnachteile werden in Geld entschädigt.

Solle eine Einigung über eine Entschädigung in Geld nicht erreicht werden können, setzt das Landratsamt Main-Spessart auf Antrag der Straßenbaubehörde die Entschädigung fest.

Nach Abschluss der Arbeiten werden die in Anspruch genommenen Flächen rekultiviert.

Durch diese Untersuchung wird nicht über die Ausführung der geplanten Baumaßnahme entschieden.

Rechtsbehelfsbelehrung

Gegen diesen Bescheid der Autobahndirektion Nordbayern vom 14.09.2016 kann innerhalb eines Monats nach seiner Bekanntgabe Klage bei dem

 

VG Würzburg, Burkarderstraße 26, 97082 Würzburg

 

schriftlich oder zur Niederschrift des Urkundsbeamten der Geschäftsstelle dieses Gerichts erhoben werden. Die Klage muss den Kläger, den Beklagten (Freistaat Bayern) und den Gegenstand des Klagebegehrens  bezeichnen und soll einen bestimmten Antrag enthalten. Die zur Begründung dienenden Tatsachen und Beweismittel sollen angegeben, der angefochtene Bescheid soll in Urschrift oder in Abschrift beigefügt werden. Der Klage und allen Schriftsätzen sollen Abschriften für die übrigen Beteiligten beigefügt werden.

 

Hinweise zur Rechtsbehelfsbelehrung:

-       Durch das Gesetz zur Änderung des Gesetzes zur Ausführung der Verwaltungsgerichtsordnung vom 22.06.2007 (GVBI S.390) wurde das Widerspruchsverfahren im Bereich des Straßenrechts abgeschafft. Es besteht keine Möglichkeit, gegen diesen Bescheid Widerspruch einzulegen.

-       Die Klageerhebung in elektronischer Form (z.B. durch E-Mail) ist unzulässig.

-       Kraft Bundesrechts ist in Prozessverfahren vor den Verwaltungsgerichten seit 01.07.2004 grundsätzlich ein Gebührenvorschuss zu entrichten.

_____________________________________________________________________________________________________________

Rosenkranzmarkt am 2. Oktober2016      

Aus Anlass des Rosenkranzmarktes am Sonntag, den 2. Oktober 2016 sind in der Zeit von
7.00 Uhr bis 18.00 Uhr die Marktstraße, der Wenzberg, der Schweinemarkt, die
Untere Schützenbergstraße, und das Schelleck gesperrt.
Verkehrswidrig abgestellte Fahrzeuge in diesem Bereich werden kostenpflichtig abgeschleppt.
Die Umleitungen erfolgen wie bisher.

_____________________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 27. September 2016 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 28. September 2016

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 29. September 2016, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 29. September 2016 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

_____________________________________________________________________________________________________________

vom 16.09.2016

_____________________________________________________________________________________________________________

Teilnehmergemeinschaft Zeuzleben 3

Bekanntmachung

über die Trassenfreimachung, Beginn der Bauarbeiten und Einhebung der ersten Rate zu den Flurbereinigungskosten

 

Die rechtliche und finanzielle Genehmigung für den Bau und die Anlage der Wege im Gebiet der Waldneuordnung Zeuzleben 3 liegt vor.

 

Da die Wege ab Frühjahr 2017 gebaut werden sollen, sind die Trassen im Verlauf des Winters 2016/17 freizumachen. Der Aufhieb muss bis Ende Januar 2017 abgeschlossen sein.

 

Hiermit werden alle Grundstückseigentümer von der Teilnehmergemeinschaft (TG) über die geplante Maßnahme in Kenntnis gesetzt. Folgende Vorgehensweise ist geplant:

 

Um zu gewährleisten, dass die Trassen rechtzeitig freigemacht sind und aus Sicherheitsgründen, werden die Arbeiten an ein Forstunternehmen vergeben. Soweit ein Erlös (Überschuss) erzielt wird, wird dies zur Deckung der Geldentschädigungen für einen nicht zugeteilten Holzbestandswert im Rahmen der späteren Neuverteilung verwendet.

Darüber hinaus wird der Wert des aufstehenden Bewuchses im Nachhinein (durch Ableitung aus dem umgebenden Bestand) bei der generellen Wertermittlung der Holzbestände ermittelt und den Eigentümern gutgeschrieben, d. h. die Eigentümer werden so behandelt als ob gar keine Trassenfreistellung in ihrem Bestand erfolgt ist.

 

Wichtig:

Die entfallenden Bäume im Trassenverlauf werden bis 30.09.2016 von der TG farbig markiert. Soweit Eigentümer wertvolle Einzelbäume (Mindestdurchmesser von 0,5 m in 1,3 m Höhe, astfreie Stammlänge  > 4 m) im Trassenbereich haben und für diese eine Einzelbewertung/separate Gutschrift wünschen, werden sie gebeten, dies bis zum 16.10.2016 (Ausschlussfrist) zu beantragen.

Eine Einzelbewertung später - nachdem die Bäume entfernt wurden - ist aus nachvollziehbaren Gründen nicht mehr möglich.

Anträge auf Einzelbewertung von Bäumen die o.a. Kriterium erfüllen, bitte ich schriftlich (auch per Email an poststelle (at) ale.ufr.bayern.de) mit Angabe der Flst.Nr. an den

Vorstand der Teilnehmergemeinschaft Zeuzleben 3

am Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken, Zeller Straße 40, 97082 Würzburg

zu stellen.

 

Einhebung der ersten Rate zu den Flurbereinigungskosten

Die Baumaßnahmen verursachen Ausgaben. Neben den Zuschüssen wird hierfür auch Eigenleistung benötigt. Der Vorstand hat beschlossen, eine erste Rate zu den Flurbereinigungskosten in Höhe von 70 €/1.000 m² von den Teilnehmern einzuheben. Der Einhebungszeitraum wird zu Beginn der Bauarbeiten sein. Die Teilnehmer erhalten eine Zahlungsaufforderung.

Würzburg, den 01.09.2016 

Der Vorsitzende des Vorstandes

der Teilnehmergemeinschaft

Peter Doneis

Baudirektor

_____________________________________________________________________________________________________________

Obstbaumversteigerung 2016

 

Arnstein

Am Samstag, 17.09.2016 findet um 09.00 Uhr die Obstbaumversteigerung (Äpfel und Nüsse) statt.

Treffpunkt: Bahnbrücke bei der Wallfahrtskirche Maria Sondheim

Der Betrag ist sofort zu entrichten.

 

Schwebenried:

Am Samstag, 17.09.2016 findet um 09.45 Uhr findet die Obstbaumversteigerung statt.

Treffpunkt: Brunnbergstraße Ecke Warthberg

Der Betrag ist sofort zu entrichten.

_____________________________________________________________________________________________________________

Wasserzähler-Ableser gesucht

Sowohl für Arnstein als auch für den Stadtteil Binsfeld werden für den Zeitraum vom 04.10.2016 bis 24.10.2016 Wasserzähler-Ableser gesucht. Bei Interesse wenden Sie sich bitte bei der Stadt Arnstein an Frau Paggel unter der Telefonnummer 09363/801-22.

_____________________________________________________________________________________________________________

 

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 20. September 2016 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 21. September 2016

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 22. September 2016, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 22. September 2016 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

 

Allgemeiner Sozialer Beratungsdienst

Caritas-Sozialstation St. Sebastian/Karlstadt,

Glaubenstraße 30

Am Donnerstag, 22.09.2016, 13.00 – 15.00 Uhr

Beratung durch Frau Smutny,

Caritasverband Landkreis Main-Spessart e.V., Lohr,

Terminvereinbarung: (0 93 52) 84 31-19

____________________________________________________________________________________________________________

vom 09.09.2016

_____________________________________________________________________________________________________________

Einbeziehungssatzung für die nördliche Teilfläche des Grundstückes Fl.Nr. 212, Gemarkung Büchold (Weichselsberg)

Aufstellungsbeschluss hier zum Herunterladen

_____________________________________________________________________________________________________________

Verfahren Gambach 3 - Flurneuordnung

Stadt Karlstadt, Landkreis Main-Spessart

Gz. LD-A/B1-A 7514 - 1538

Bekanntmachung und Ladung

Das Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken hält am Dienstag, dem 27.09.2016, um 19:00 Uhr, in der Alten Schule, Bahnhofstr. 51,
97753 Gambach
eine

Informationsversammlung

über die Durchführung eines Verfahrens nach dem Flurbereinigungs­gesetz zur Flurneuordnung in Gambach, Gemarkungen Gambach und Karlstadt, Flurlagen Rothenberg / Oberer Berg und Leite (Gambacher Weinlagen mit Umgriff) ab.

Hierzu werden alle Bürger eingeladen, die in dem betreffenden Gemein­degebiet Grundeigentum haben.

Die Ladung richtet sich auch an die Bürger und Grundeigentümer, die keine Landwirte sind sowie die Pächter landwirtschaftlicher und weinbau­licher Flächen.

Da die umfassende Neuordnung des Gemeindegebiets durch die Länd­liche Entwicklung von erheblicher Bedeutung ist, liegt es in ihrem Inte­resse, an der Informationsversammlung teilzunehmen.

In der Versammlung wird insbesondere über Sinn und Zweck des Verfah­rens, die geplanten gemeinschaftlichen und öffentlichen Anlagen, über die voraussichtlich anfallenden Kosten und deren Finanzierung sowie über das voraussichtliche Verfahrensgebiet aufgeklärt.

Für eine Aussprache besteht ausreichend Gelegenheit.

Zu der Versammlung sind auch das Landratsamt, das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, die Stadt Karlstadt, die Bayerische Landes­anstalt für Wein- und Gartenbau sowie der Winzer- und Bürgerverein Gambach eingeladen, um über die in ihren Fachbereich fallenden Maß­nahmen während des Verfahrens Aufschluss zu geben.

Würzburg, 10.08.2016

gez.

Peter Doneis
Baudirektor

_____________________________________________________________________________________________________________

Sirenenprobealarm

Am Samstag, 10. September 2016 findet im Stadtgebiet Arnstein um 12.05 Uhr ein Sirenenprobealarm statt.

_____________________________________________________________________________________________________________

Übungen der Bundeswehr

 

Bundeswehreinheiten führen nachstehende Übung durch:

 

Art der Übung: Einsatzübung

 

Zeitpunkt:            12. – 20.09.2016

                              

Raum:   Eußenheim, Arnstein, Thüngen, Retzstadt

 

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppe fernzuhalten. Auf die Gefahren, die von liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln (Fundmunition und dergl.) ausgehen, wird besonders hingewiesen. Jeder Fund ist sofort der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Das Sammeln, der Erwerb, der Besitz und der Verkauf dieser Gegen- stände sind verboten und können nach den Vorschriften des Strafgesetzbuches sowie nach den waffen- und sprengstoffrechtlichen Bestimmungen geahndet werden.

Schäden, die die Bundeswehr verursacht hat, sind der zuständigen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung anzumelden, sofern sie nicht bereits durch den Flurschadenoffizier abgegolten oder von Schadentrupps der Einheiten beseitigt worden sind.

_____________________________________________________________________________________________________________

 

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 13. September 2016 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 14. September 2016

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag des Bauamtes

Der Sprechtag des Bauamtes des Landratsamtes Karlstadt findet am Donnerstag, 15. September 2016, von 9 bis 11 Uhr im Rathaus statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 15. September 2016, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 15. September 2016 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

_____________________________________________________________________________________________________________

vom 02.09.2016

_____________________________________________________________________________________________________________

Flurbereinigung Gauaschach 2, Stadt Hammelburg, Landkreis Bad Kissingen

BEKANNTGABE

 

Der Vorstand der Teilnehmergemeinschaft hat den Flurbereinigungsplan Gauaschach 2 beschlossen. Die Bestandteile des Flurbereinigungsplans liegen

 

vom 15.09.2016 mit 13.10.2016

im Rathaus der Stadt Hammelburg

Zimmer Nummer 25

Am Marktplatz 1, 97762 Hammelburg

während der allgemeinen Dienststunden zur Einsicht für die Beteiligten aus.

Die Bekanntgabe und die Abfindungskarte können zusätzlich innerhalb von drei Monaten ab dem ersten Tag der Auslegung auch auf der Internetseite des Amtes für Ländliche Entwicklung Unterfranken unter dem Link „Flurbereinigungsplan“ eingesehen werden.
(http://www.landentwicklung.bayern.de/unterfranken/108554)
 

Hinweis:

Mit der Auslegung ist eine Rechtsbehelfsfrist verbunden.

Anhörungstermin

Dieser findet am Donnerstag, den 29.09.2016, von 17:00 bis 20:00 Uhr in der alten Schule in Gauaschach statt.

Ein Erscheinen ist nur erforderlich, falls Erläuterungen oder Auskünfte verlangt werden.

Würzburg, den 04.08.2016

Die Vorsitzende des Vorstandes

der Teilnehmergemeinschaft

Eva Kiesekamp

Techn. Amtsrätin

_____________________________________________________________________________________________________________

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 7. September 2016

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 8. September 2016, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 8. September 2016 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

 

Allgemeiner Sozialer Beratungsdienst

Caritas-Sozialstation St. Sebastian/Karlstadt,

Glaubenstraße 30

Am Donnerstag, 08.09.2016, 13.00 – 15.00 Uhr

Beratung durch Frau Smutny,

Caritasverband Landkreis Main-Spessart e.V., Lohr,

Terminvereinbarung: (0 93 52) 84 31-19

_____________________________________________________________________________________________________________

vom 26.08.2016

_____________________________________________________________________________________________________________

Flurbereinigung Zeuzleben 2, Markt Werneck, Landkreis Schweinfurt 

BEKANNTGABE

Der Vorstand der Teilnehmergemeinschaft hat den Flurbereinigungsplan Zeuzleben 2 beschlossen. Die Bestandteile des Flurbereinigungsplans liegen

vom 06.09.2016 mit 06.10.2016

im Rathaus von Werneck, Kämmerei (2. Stock),
Balthasar-Neumann-Platz 8, 97440 Werneck

während der allgemeinen Dienststunden zur Einsicht für die Beteiligten aus.

Die Bekanntgabe und die Abfindungskarte können zusätzlich innerhalb von drei Monaten ab dem ersten Tag der Auslegung auch auf der Internetseite des Amtes für Ländliche Entwicklung Unterfranken unter dem Link „Flurbereinigungsplan“ eingesehen werden.
(http://www.landentwicklung.bayern.de/unterfranken/108554/)

Hinweis:

Mit der Auslegung ist eine Rechtsbehelfsfrist verbunden.

Anhörungstermin

Dieser findet am Mittwoch, den 21.09.2016, von 8:00 bis 17:00 Uhr in der Alten Schule in Zeuzleben, Marktplatz 6, 97440 Werneck statt.

Ein Erscheinen ist nur erforderlich, falls Erläuterungen oder Auskünfte verlangt werden.

Würzburg, den 03.08.2016

Der Vorsitzende des Vorstandes

der Teilnehmergemeinschaft

gez.

Volker Liebenstein

Techn. Amtsrat

_____________________________________________________________________________________________________________

Flurbereinigung Zeuzleben 2

Einladung

Der Vorstand der Teilnehmergemeinschaft veranstaltet eine

öffentliche Teilnehmerversammlung

Tagesordnung:            1.      Stand des Verfahrens

                                      2.      Der Flurbereinigungsplan

                                      3.      Erläuterungen zu den Auszügen

                                      4.      Das Rechtsmittelverfahren

                                      5,      Allgemeine Aussprache

Die Versammlung findet statt am

Montag, den 12.09.2016, um 19:00 Uhr in Sportheim in Zeuzleben,

Jahnstr. 1, 97440 Werneck

Zu dieser Versammlung werden alle Teilnehmer herzlich eingeladen. Gäste sind willkommen.

Würzburg, den 03.08.2016

Der Vorsitzende des Vorstandes

der Teilnehmergemeinschaft

gez. 

Volker Liebenstein

Techn. Amtsrat

_____________________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 31. August 2016

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 1. September 2016, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 1.September 2016 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

_____________________________________________________________________________________________________________

vom 19.08.2016

_____________________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 24. August 2016

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 25. August 2016, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 25. August 2016 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

 

Allgemeiner Sozialer Beratungsdienst

Caritas-Sozialstation St. Sebastian/Karlstadt,

Glaubenstraße 30

Am Donnerstag, 25.08.2016, 13.00 – 15.00 Uhr

Beratung durch Frau Smutny,

Caritasverband Landkreis Main-Spessart e.V., Lohr,

Terminvereinbarung: (0 93 52) 84 31-19

_____________________________________________________________________________________________________________

vom 12.08.2016

_____________________________________________________________________________________________________________

Sirenenprobealarm

Am Samstag, 13. August 2016 findet im Stadtgebiet Arnstein um 12.05 Uhr ein Sirenenprobealarm statt.

_____________________________________________________________________________________________________________

Sprechtag des Bauamtes

Der Sprechtag des Bauamtes des Landratsamtes Karlstadt findet am Donnerstag, 18. August 2016 von 9 bis 11 Uhr im Rathaus statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 18. August 2016, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 25. August 2016 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

_____________________________________________________________________________________________________________

vom 05.08.2016

____________________________________________________________________________________________________________

STADT ARNSTEIN

IV/1 – 140

 

Vollzug der StVO;

Anordnung eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 km/h für die Ortsstraße Am Zehnthäusl in Arnstein

Die Stadt Arnstein, Marktstraße 37, 97450 Arnstein erläßt als zuständige Straßenverkehrsbehörde gem. §§ 44 Abs. 1 und 45 Abs. 1 und 3 StVO nach Anhörung der Polizei Karlstadt folgende 


Anordnung:
 

1.     Aus Gründen der Sicherheit wird für die Ortsstraße „Am Zehnthäusl“ in Arnstein eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 km/h erlassen.

2.     Die vorstehende Anordnung tritt mit Aufstellung der Beschilderung in Kraft.

3.     Zuwiderhandlungen gegen diese Anordnung wird gem. § 24 StVG als Ordnungswidrigkeit geahndet.

_____________________________________________________________________________________________________________

Realsteuern und Verbrauchsgebühren Wasserversorgung und Kanalisation

Fälligkeitstermin 15.08.2016

1.     Gewerbesteuer:

Am 15.08.2016 wird das 3. Viertel der Vorauszahlung der Gewerbesteuer 2016 zur Zahlung fällig.

2.     Grundsteuer:

Am 15.08.2016 wird das 3. Viertel des Grundsteuerjahresbeitrages 2016 zur Zahlung fällig.

3.     Verbrauchsgebühren, Wasserversorgung und Kanalisation:

Am 15.08.2016 wird der 3. Abschlag zur Zahlung fällig.

Für diese drei Abgabe-, bzw. Steuerarten sind die zuletzt zugestellten Bescheide maßgebend. Soweit SEPA-Lastschriftmandate erteilt wurden, werden die fälligen Beträge automatisch vom Konto eingezogen. Die übrigen Zahlungspflichtigen werden ersucht, die Fälligkeitstermine einzuhalten. Bei bargeldloser Zahlung wird um Angabe der jeweiligen Personenkontonummer (PK-Nummer) gebeten.

Nach Ablauf der Zahlungsfrist wird automatisch gemahnt. Hierbei werden die gesetzlichen Zuschläge (Säumniszuschläge, Mahngebühren) festgesetzt.

_____________________________________________________________________________________________________________

Vollsperrung des Werntalradweg in Gänheim

Vollsperrung des Wirtschaftswegs Fl.Nr. 840 in Gänheim

Aufgrund von Kabelverlegearbeiten der ÜZ Lülsfeld ist der Werntalradweg Gänheim – Mühlhausen, sowie der Wirtschaftsweg Fl.Nr. 840  vom 08.08.2016 – 23.08.2016 komplett gesperrt.

Wir bitten um Beachtung.

____________________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 11. August 2016, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 25. August 2016 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

 

Allgemeiner Sozialer Beratungsdienst

Caritas-Sozialstation St. Sebastian/Karlstadt,

Glaubenstraße 30

Am Donnerstag, 11.08.2016, 13.00 – 15.00 Uhr

Beratung durch Frau Smutny,

Caritasverband Landkreis Main-Spessart e.V., Lohr,

Terminvereinbarung: (0 93 52) 84 31-19

_____________________________________________________________________________________________________________

vom 29.07.2016

_____________________________________________________________________________________________________________

Verkehrsverhältnisse Arnstein

Vollsperrung Günthergasse

Die Stadt Arnstein teilt mit, dass in der Zeit vom 03.08.2016 bis 30.09.2016 die Günthergasse im Bereich der Hausnummer 1 (Scheune des Anwesens Grabenstraße 17) wegen Stellung eines Gerüstes komplett gesperrt ist.

Die Zufahrt zu den Anwesen erfolgt über den Cancaleplatz, Bullenwiese. Wir bitten die Anwohner um Verständnis und Beachtung. Die entsprechenden Rettungsinstitutionen (Polizei, Feuerwehr und BRK) sind informiert.
_____________________________________________________________________________________________________________

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 3. August 2016

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der Barmer-GEK

Der Sprechtag der Barmer-GEK findet am

Dienstag, 2. August 2016 von 13.30 bis 14.30 Uhr im Rathaus statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 4. August 2016, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die Bürgersprechstunde am 4. August entfällt. Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 25. August 2016 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

_____________________________________________________________________________________________________________

vom 22.07.2016

_____________________________________________________________________________________________________________

 

Verkehrsverhältnisse Arnstein

Vollsperrung Günthergasse

Die Stadt Arnstein teilt mit, dass in der Zeit vom 03.08.2016 bis 30.09.2016 die Günthergasse im Bereich der Hausnummer 1 (Scheune des Anwesens Grabenstraße 17) wegen Stellung eines Gerüstes komplett gesperrt ist.

Die Zufahrt zu den Anwesen erfolgt über den Cancaleplatz, Bullenwiese. Wir bitten die Anwohner um Verständnis und Beachtung. Die entsprechenden Rettungsinstitutionen (Polizei, Feuerwehr und BRK) sind informiert.

_____________________________________________________________________________________________________________

 

 

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 26. Juli 2016 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 27. Juli 2016

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 28. Juli 2016, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 28. Juli 2016 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

 

Allgemeiner Sozialer Beratungsdienst

Caritas-Sozialstation St. Sebastian/Karlstadt,

Glaubenstraße 30

Am Donnerstag, 28.07.2016, 13.00 – 15.00 Uhr

Beratung durch Frau Smutny,

Caritasverband Landkreis Main-Spessart e.V., Lohr,

Terminvereinbarung: (0 93 52) 84 31-19

_____________________________________________________________________________________________________________

 

 

vom 15.07.2016

_____________________________________________________________________________________________________________

Übungen der Bundeswehr

 

Bundeswehreinheiten führen nachstehende Übungen durch:

 

Art der Übung: Lehrübung „Leben unter erschwerten Bedingungen Gramschatz“ (Nachtübung!)

 

Zeitpunkt:            19.07.2016 (15:00 Uhr) bis 20.07.2016 (10:00 Uhr)

                              

Raum:   Arnstein, Thüngen, Retzstadt

 

Art der Übung: Einsatzübung

 

Zeitpunkt:            18. – 28.07.2016 

                              

Raum:   Stadt Arnstein, Stadt und VG Gemünden, Stadt Karlstadt, Gemeinde Eußenheim, VG Zellingen

 

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppe fernzuhalten. Auf die Gefahren, die von liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln (Fundmunition und dergl.) ausgehen, wird besonders hingewiesen. Jeder Fund ist sofort der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Das Sammeln, der Erwerb, der Besitz und der Verkauf dieser Gegen- stände sind verboten und können nach den Vorschriften des Strafgesetzbuches sowie nach den waffen- und sprengstoffrechtlichen Bestimmungen geahndet werden.

Schäden, die die Bundeswehr verursacht hat, sind der zuständigen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung anzumelden, sofern sie nicht bereits durch den Flurschadenoffizier abgegolten oder von Schadentrupps der Einheiten beseitigt worden sind.

Insbesondere die Jagdausübungsberechtigten werden auf die Übung hingewiesen.

_____________________________________________________________________________________________________________

Zweckverband Wasserversorgung Mühlhausener Gruppe

Verbandssatzung und Entschädigungssatzung

 

Der Zweckverband Wasserversorgung Mühlhausener Gruppe beschließt aufgrund Art. 18 und 19 KommZG in der Verbandssatzung vom 22.12.2015 den Neuerlass seiner Verbandssatzung. Der Zweckverband Wasserversorgung Mühlhausener Gruppe erlässt aufgrund Art. 30 Abs. 2 KommZG und Art. 20a GO in der Verbandsversammlung vom 25.11.2015 die Entschädigungssatzung für die Mitglieder der Verbandsversammlung des Zweckverbands Wasserversorgung Mühlhausener Gruppe. Die Verbandssatzung sowie die Entschädigungssatzung sind im Amtsblatt des Landkreises Würzburg vom 15.02.2016, 46. Jahrgang, Nummer 3 bekannt gemacht worden.

_____________________________________________________________________________________________________________

Hinweis auf Mitteilungspflicht!

Veränderungen im Gebäudebestand

Die Stadtverwaltung weist alle Beitragschuldner auf Ihre Verpflichtung hin, maßgebliche Veränderungen der beitragspflichtigen Geschossfläche mitzuteilen. Die entstandenen Beiträge werden mit den jeweils aktuellen Beitragssätzen berechnet. Diese Verpflichtung ergibt sich aus den Beitrags- und Gebührensatzungen zur Wasserabgabesatzung bzw. zur Entwässerungssatzung und gilt beispielsweise bei nachträglicher Errichtung einzelner Wohnräume im Dachgeschoss. Eine Flächenmehrung ist mit den jeweils aktuellen Beitragssätzen abzurechnen. Aufgrund steigender Beitragssätze kann eine zeitnahe Meldung durchaus finanzielle Vorteile für den Betroffenen mit sich bringen. Derartige Mitteilungen nimmt Frau Full unter Telefon 09363 / 801-43 oder Email christiane.full@arnstein.bayern.de entgegen.

_____________________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 19. Juli 2016 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 20. Juli 2016

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag des Bauamtes

Der Sprechtag des Bauamtes des Landratsamtes Karlstadt findet am Donnerstag, 21. Juli 2016 von 9 bis 11 Uhr im Rathaus statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 21. Juli 2016, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 21. Juli 2016 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

_____________________________________________________________________________________________________________

vom 08.07.2016

_____________________________________________________________________________________________________________

Übungen der Bundeswehr

 

Bundeswehreinheiten führen nachstehende Übungen durch:

 

Art der Übung: Orientierungsmarsch Gramschatz (Tag-/Nachtübung)

 

Zeitpunkt:            11.07.2016 (08:00 Uhr) bis 14.07.2016 (08:00 Uhr)

                              

Raum:   Arnstein, Thüngen, Retzstadt

 

Art der Übung: Lehrübung „Leben unter erschwerten Bedingungen Gramschatz“ (Nachtübung!)

 

Zeitpunkt:            12.07.2016 (17.00 Uhr) bis 13.07.2016 (8.30 Uhr)

                              

Raum:   Arnstein, Retzstadt, Thüngen

 

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppe fernzuhalten. Auf die Gefahren, die von liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln (Fundmunition und dergl.) ausgehen, wird besonders hingewiesen. Jeder Fund ist sofort der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Das Sammeln, der Erwerb, der Besitz und der Verkauf dieser Gegen- stände sind verboten und können nach den Vorschriften des Strafgesetzbuches sowie nach den waffen- und sprengstoffrechtlichen Bestimmungen geahndet werden.

Schäden, die die Bundeswehr verursacht hat, sind der zuständigen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung anzumelden, sofern sie nicht bereits durch den Flurschadenoffizier abgegolten oder von Schadentrupps der Einheiten beseitigt worden sind.

_____________________________________________________________________________________________________________

Sirenenprobealarm

Am Samstag, 9. Juli 2016 findet im Stadtgebiet Arnstein um 12.05 Uhr ein Sirenenprobealarm statt.

_____________________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 12. Juli 2016 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 13. Juli 2016

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 14. Juli 2016, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 14. Juli 2016 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

 

Allgemeiner Sozialer Beratungsdienst

Caritas-Sozialstation St. Sebastian/Karlstadt,

Glaubenstraße 30

Am Donnerstag, 14.07.2016, 13.00 – 15.00 Uhr

Beratung durch Frau Smutny,

Caritasverband Landkreis Main-Spessart e.V., Lohr,

Terminvereinbarung: (0 93 52) 84 31-19

_____________________________________________________________________________________________________________

vom 01.07.2016

_____________________________________________________________________________________________________________

 

Flurbereinigungsverfahren Karlburg 2 – Flurneuordnung

Stadt Karlstadt, Landkreis Main-Spessart

Schlussfeststellung

Bekanntgabe

 

Das Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken hat das oben genannte Verfahren mit der Schlussfeststellung abgeschlossen.

 

Die Schlussfeststellung mit Rechtsbehelfsbelehrung ist in der Verwaltung der Stadt Arnstein, Marktstraße 37, 97450 Arnstein, vom 30.06.2016 mit 14.07.2016 niedergelegt und kann dort während der Dienststunden eingesehen werden.

_____________________________________________________________________________________________________________

 

Verfahren Wiesenfeld 4 – Dorferneuerung

Stadt Karlstadt, Landkreis Main-Spessart

Schlussfeststellung

Bekanntgabe

 

Das Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken hat das oben genannte Verfahren mit der Schlussfeststellung abgeschlossen.

 

Die Schlussfeststellung mit Rechtsbehelfsbelehrung ist in der Verwaltung der Stadt Arnstein, Marktstraße 37, 97450 Arnstein, vom 27.06.2016 mit 11.07.2016 niedergelegt und kann dort während der Dienststunden eingesehen werden.

_____________________________________________________________________________________________________________

Übungen der Bundeswehr

 

Bundeswehreinheiten führen nachstehende Übung durch:

 

Art der Übung: Durchschlageübung im Gramschatzer Wald (Tag-/Nachtübung)

 

Zeitpunkt:            06.07.2016 (08:00 Uhr) bis 07.07.2016 (17:00 Uhr)

                              

Raum:   Arnstein, Thüngen, Retzstadt

 

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppe fernzuhalten. Auf die Gefahren, die von liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln (Fundmunition und dergl.) ausgehen, wird besonders hingewiesen. Jeder Fund ist sofort der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Das Sammeln, der Erwerb, der Besitz und der Verkauf dieser Gegen- stände sind verboten und können nach den Vorschriften des Strafgesetzbuches sowie nach den waffen- und sprengstoffrechtlichen Bestimmungen geahndet werden.

Schäden, die die Bundeswehr verursacht hat, sind der zuständigen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung anzumelden, sofern sie nicht bereits durch den Flurschadenoffizier abgegolten oder von Schadentrupps der Einheiten beseitigt worden sind.

_____________________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 5. Juli 2016 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 6. Juli 2016

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 7. Juli 2016, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Sprechtag der Barmer-GEK

Der Sprechtag der Barmer-GEK findet am

Dienstag, 5. Juli 2016 von 13.30 bis 14.30 Uhr im Rathaus statt.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 7. Juli 2016 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

_____________________________________________________________________________________________________________

vom 24.06.2016

_____________________________________________________________________________________________________________

Vollzug der StVO;

Aufhebung der Geschwindigkeitsbegrenzung von 10 km/h für die Ortsstraße Am Zehnthäusl in Arnstein

Die Stadt Arnstein, Marktstraße 37, 97450 Arnstein erläßt als zuständige Straßenverkehrsbehörde gem. §§ 44 Abs. 1 und 45 Abs. 1 und 3 StVO nach Anhörung der Landespolizeiinspektion Karlstadt folgende

Anordnung:
  

1.    Aus Gründen der Leichtigkeit des Verkehrs wird für die Ortsstraße „Am Zehnthäusl“ in Arnstein die Geschwindigkeitsbegrenzung von 10 km/h aufgehoben.

2.    Die vorstehende Anordnung tritt mit Entfernung der Beschilderung in Kraft.

3.    Zuwiderhandlungen gegen diese Anordnung wird gem. § 24 StVG als Ordnungswidrigkeit geahndet.

_____________________________________________________________________________________________________________

Übungen der Bundeswehr

Bundeswehreinheiten führen nachstehende Übung durch:

 

Art der Übung: Orientierungsausbildung „Blindschleiche“ (Nachtübung!)

Zeitpunkt:        27.06.2016 (07:00 Uhr) bis 28.06.2016 (16:00 Uhr           

Raum: Neubessingen, Altbessingen, Schwebenried

 

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppe fernzuhalten. Auf die Gefahren, die von liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln (Fundmunition und dergl.) ausgehen, wird besonders hingewiesen. Jeder Fund ist sofort der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Das Sammeln, der Erwerb, der Besitz und der Verkauf dieser Gegen- stände sind verboten und können nach den Vorschriften des Strafgesetzbuches sowie nach den waffen- und sprengstoffrechtlichen Bestimmungen geahndet werden. Schäden, die die Bundeswehr verursacht hat, sind der zuständigen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung anzumelden, sofern sie nicht bereits durch den Flurschadenoffizier abgegolten oder von Schadentrupps der Einheiten beseitigt worden sind.

_____________________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Musikschule

 

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 28. Juni 2016 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 29. Juni 2016

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 30. Juni 2016, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 30. Juni 2016 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

 

Allgemeiner Sozialer Beratungsdienst

Caritas-Sozialstation St. Sebastian/Karlstadt,

Glaubenstraße 30

Am Donnerstag, 30.06.2016, 13.00 – 15.00 Uhr

Beratung durch Frau Smutny,

Caritasverband Landkreis Main-Spessart e.V., Lohr,

Terminvereinbarung: (0 93 52) 84 31-19

 

_____________________________________________________________________________________________________________

vom 10.06.2016

_____________________________________________________________________________________________________________

Hallenbad geschlossen

Das Hallenbad in Arnstein bleibt am 11.06. und 12.06.2016 geschlossen.

_____________________________________________________________________________________________________________

Sirenenprobealarm

Am Samstag, 11. Juni 2016 findet im Stadtgebiet Arnstein um 12.05 Uhr ein Sirenenprobealarm statt.

_____________________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 14. Juni 2016 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 15. Juni 2016

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag des Bauamtes

Der Sprechtag des Bauamtes des Landratsamtes Karlstadt findet am Donnerstag, 16. Juni 2016, von 9 bis 11 Uhr im Rathaus statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 16. Juni 2016, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 16. Juni 2016 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

 

Allgemeiner Sozialer Beratungsdienst

Caritas-Sozialstation St. Sebastian/Karlstadt,

Glaubenstraße 30

Am Donnerstag, 16.06.2016, 13.00 – 15.00 Uhr

Beratung durch Frau Smutny,

Caritasverband Landkreis Main-Spessart e.V., Lohr,

Terminvereinbarung: (0 93 52) 84 31-19

_____________________________________________________________________________________________________________

vom 03.06.2016

_____________________________________________________________________________________________________________

Hallenbad geschlossen

Das Hallenbad in Arnstein bleibt am 11.06. und 12.06.2016 geschlossen.

_______________________________________________________________________________________________

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 7. Juni 2016 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

 

Info-Veranstaltung der AKTIV-SENIOREN

Die Info-Veranstaltung der AKTIV-SENIOREN findet am

Dienstag, 7. Juni 2016 von 14 bis 16 Uhr

im kleinen Sitzungssaal des Rathauses statt.

Anmeldungen sind bei Frau Schöberl, Vorzimmer der Bürgermeisterin,

Tel. 09363/801-16 oder Herrn Scheffler Tel. 09353 / 984957 möglich.

 

Sprechtag der Barmer-GEK

Der Sprechtag der Barmer-GEK findet am

Dienstag, 7. Juni 2016 von 13.30 bis 14.30 Uhr im Rathaus statt.

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 8. Juni 2016

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 9. Juni 2016, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 9. Juni 2016 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

_____________________________________________________________________________________________________________

vom 27.05.2016

 _____________________________________________________________________________________________________________

Verkehrsverhältnisse Reuchelheim

Die Stadt Arnstein teilt mit, dass vom 28.05. – 29.05.2016 die Freihofstraße in Reuchelheim wegen eines Straßenweinfestes vollständig gesperrt ist. Die Umleitung erfolgt über die Reuchelheimer Straße. Wir bitten um Beachtung.

_____________________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 31. Mai 2016 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 1. Juni 2016

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 2. Juni 2016, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 2. Juni 2016 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

 

Allgemeiner Sozialer Beratungsdienst

Caritas-Sozialstation St. Sebastian/Karlstadt,

Glaubenstraße 30

Am Donnerstag, 02.06.2016, 13.00 – 15.00 Uhr

Beratung durch Frau Smutny,

Caritasverband Landkreis Main-Spessart e.V., Lohr,

Terminvereinbarung: (0 93 52) 84 31-19

_____________________________________________________________________________________________________________

vom 20.05.2016

_____________________________________________________________________________________________________________

Verkehrsverhältnisse Reuchelheim

Die Stadt Arnstein teilt mit, dass vom 28.05. – 29.05.2016 die Freihofstraße in Reuchelheim wegen eines Straßenweinfestes vollständig gesperrt ist. Die Umleitung erfolgt über die Reuchelheimer Straße. Wir bitten um Beachtung.

_____________________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch25. Mai 2016

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Mittwoch, 25. Mai 2016 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

_____________________________________________________________________________________________________________

vom 13.05.2016

_____________________________________________________________________________________________________________

Teilnehmergemeinschaft

Dorferneuerung Altbessingen 3

Der Vorsitzende des Vorstandes

BEKANNTMACHUNG

Der Vorstand der Teilnehmergemeinschaft Flurbereinigung behandelt am

 

Montag, den 23.05.2016 um 17.30 Uhr

 

bei Frau Schmitt, Kirchenring 1, Altbessingen

 

in einer Vorstandssitzung folgende Tagesordnungspunkte:

A) Öffentlicher Teil

1. Vergabe Vitrinen

2. Verschiedenes

B) Nichtöffentlicher Teil

Die Behandlung der Tagesordnung zu Buchstabe A ist öffentlich.

Zu dieser Vorstandssitzung wird herzlich eingeladen.

Würzburg, 02.05.2016

Der Vorsitzende des Vorstandes der Teilnehmergemeinschaft

Eisentraut, Baudirektor

_____________________________________________________________________________________________________________

Teilnehmergemeinschaft

Dorferneuerung Reuchelheim – Müdesheim

Der Vorsitzende des Vorstandes

BEKANNTMACHUNG

Der Vorstand der Teilnehmergemeinschaft Flurbereinigung behandelt am

 

Dienstag, den 31.05.2016 um 17.45 Uhr

 

im Feuerwehrhaus Müdesheim (Sesselbergstraße 1)

 

in einer Vorstandssitzung folgende Tagesordnungspunkte:

A) Öffentlicher Teil

1. Aufstellungsbeschluss Umgestaltung Bereich „Alte Schmiede“

2. Verschiedenes

B) Nichtöffentlicher Teil

Die Behandlung der Tagesordnung zu Buchstabe A ist öffentlich.

Zu dieser Vorstandssitzung wird herzlich eingeladen.

Würzburg, 06.05.2016

Der Vorsitzende des Vorstandes der Teilnehmergemeinschaft

Eisentraut, Baudirektor

_____________________________________________________________________________________________________________

Bekanntmachung der Jagdgenossenschaft Binsfeld; Verwendung des Jagdpachtschillings (Reinertrag der Jagdnutzung)

Die Jagdgenossenschaft Binsfeld  hat in der Jagdgenossenschaftsversammlung am 16.04.2016 mit Stimmen- und Flächenmehrheit beschlossen, den Jagdpachtschilling (Reinertrag der Jagdnutzung) für das Gemeinschaftsjagdrevier Binsfeld für den Wegebau im Stadtteil Binsfeld zu verwenden.

 

Dieser Beschluß wird hiermit gem. § 10 Abs. 3 des Bundesjagdgesetzes bekanntgemacht.

 

Binsfeld, 21.04.2016

 

 

Burkard Sauer

Jagdvorsteher

_____________________________________________________________________________________________________________

 

 

Hallenbad geschlossen

 

Das Hallenbad in Arnstein ist vom 14.05. bis 16.05.2016 geschlossen.

_____________________________________________________________________________________________________________

 

Sirenenprobealarm

Am Samstag, 14. Mai 2016 findet im Stadtgebiet Arnstein um 12.05 Uhr ein Sirenenprobealarm statt.

_____________________________________________________________________________________________________________

Übungen der Bundeswehr

 

Bundeswehreinheiten führen nachstehende Übung durch:

 

Art der Übung: Truppenübung „GRAMSCHATZ“ (Nachtübungen!)

 

Zeitpunkt:            a) 16.05.2016 (13:00 Uhr) bis 17.05.2016 (18:00 Uhr)

                               b) 23.05.2016 (16:00 Uhr) bis 24.05.2016 (08:00 Uhr)

                               c) 31.05.2016 (17:00 Uhr) bis 01.06.2016 (08:30 Uhr)

                               d) 01.06.2016 (07:00 Uhr) bis 02.06.2016 (06:00 Uhr)

                              

Raum:   Arnstein, Retzstadt, Thüngen

 

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppe fernzuhalten. Auf die Gefahren, die von liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln (Fundmunition und dergl.) ausgehen, wird besonders hingewiesen. Jeder Fund ist sofort der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Das Sammeln, der Erwerb, der Besitz und der Verkauf dieser Gegen- stände sind verboten und können nach den Vorschriften des Strafgesetzbuches sowie nach den waffen- und sprengstoffrechtlichen Bestimmungen geahndet werden.

Schäden, die die Bundeswehr verursacht hat, sind der zuständigen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung anzumelden, sofern sie nicht bereits durch den Flurschadenoffizier abgegolten oder von Schadentrupps der Einheiten beseitigt worden sind.

_____________________________________________________________________________________________________________

vom 06.05.2016

_____________________________________________________________________________________________________________

Hallenbad geschlossen

Das Hallenbad in Arnstein ist vom 14.05. bis 16.05.2016 geschlossen.

_____________________________________________________________________________________________________________

Übungen der Bundeswehr

Bundeswehreinheiten führen nachstehende Übung durch:

 

Art der Übung: Orientierungsmarsch am Tag „GRAMSCHATZ“

 

Zeitpunkt:        09.05.2016 (08:00 Uhr bis 22:00 Uhr)

                       

Raum: Arnstein, Retzstadt, Thüngen

 

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppe fernzuhalten. Auf die Gefahren, die von liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln (Fundmunition und dergl.) ausgehen, wird besonders hingewiesen. Jeder Fund ist sofort der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Das Sammeln, der Erwerb, der Besitz und der Verkauf dieser Gegen- stände sind verboten und können nach den Vorschriften des Strafgesetzbuches sowie nach den waffen- und sprengstoffrechtlichen Bestimmungen geahndet werden.

Schäden, die die Bundeswehr verursacht hat, sind der zuständigen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung anzumelden, sofern sie nicht bereits durch den Flurschadenoffizier abgegolten oder von Schadentrupps der Einheiten beseitigt worden sind.

_____________________________________________________________________________________________________________

Übungen der Bundeswehr

Bundeswehreinheiten führen nachstehende Übung durch:

Art der Übung: Lehrübung „Leben unter erschwerten Bedingungen GRAMSCHATZ“ (Nachtübung!)

 

Zeitpunkt:        10.05.2016 (15:00 Uhr) bis 11.05.2016 (10:00 Uhr)

                       

Raum: Arnstein, Retzstadt, Thüngen

 

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppe fernzuhalten. Auf die Gefahren, die von liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln (Fundmunition und dergl.) ausgehen, wird besonders hingewiesen. Jeder Fund ist sofort der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Das Sammeln, der Erwerb, der Besitz und der Verkauf dieser Gegen- stände sind verboten und können nach den Vorschriften des Strafgesetzbuches sowie nach den waffen- und sprengstoffrechtlichen Bestimmungen geahndet werden.

Schäden, die die Bundeswehr verursacht hat, sind der zuständigen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung anzumelden, sofern sie nicht bereits durch den Flurschadenoffizier abgegolten oder von Schadentrupps der Einheiten beseitigt worden sind.

_____________________________________________________________________________________________________________

Übungen der Bundeswehr

Bundeswehreinheiten führen nachstehende Übung durch:

 

Art der Übung: Orientierungsmärsche GRAMSCHATZ (Tag- und Nachtübung!)

 

Zeitpunkt:        a) 10.05.2016 (07:00 – 19:00 Uhr)

                        b) 11.05.2016 (19:00) bis 12.05.2016 (06:00 Uhr)

                       

Raum: Arnstein, Retzstadt, Thüngen

 

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppe fernzuhalten. Auf die Gefahren, die von liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln (Fundmunition und dergl.) ausgehen, wird besonders hingewiesen. Jeder Fund ist sofort der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Das Sammeln, der Erwerb, der Besitz und der Verkauf dieser Gegen- stände sind verboten und können nach den Vorschriften des Strafgesetzbuches sowie nach den waffen- und sprengstoffrechtlichen Bestimmungen geahndet werden.

Schäden, die die Bundeswehr verursacht hat, sind der zuständigen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung anzumelden, sofern sie nicht bereits durch den Flurschadenoffizier abgegolten oder von Schadentrupps der Einheiten beseitigt worden sind.

_____________________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 10.Mai 2016 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 11. Mai 2016

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 12 Mai 2016, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Mittwoch, 11. Mai 2016 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

_____________________________________________________________________________________________________________

vom 29.04.2016

_____________________________________________________________________________________________________________

Hallenbad geschlossen

Das Hallenbad in Arnstein ist am 01.05.2016 (Maifeiertag) und am 05.05.2016 (Christi Himmelfahrt) geschlossen.

 

Sauna im Hallenbad Arnstein - Öffnungszeiten ab 02.05.2016

Mittwochs von 16.00 bis 22.00 Uhr nur für Frauen und

freitags von 14.00 bis 22.00 Uhr gemischter Saunabetrieb.

_____________________________________________________________________________________________________________

Maimarkt am 01.05.2016

Anlässlich des Maimarktes am Sonntag, 01.05.2016 sind in der Zeit von 7.00 Uhr bis 18.00 Uhr die Marktstraße, der Wenzberg, der Schweinemarkt, die Untere Schützenbergstraße und das Schelleck gesperrt.

Der Cancale-Platz steht aufgrund des Stadtlaufes und der Aufbauarbeiten zum Heimat- und Bürgerfest nicht als Parkfläche zur Verfügung. Ortskundige Besucher werden gebeten, in der Bahnhofstraße, der Wernstraße und in der Sondheimer Au zu parken, hierzu wird ein halbseitiges Parkverbot ausgewiesen.

Aufgrund des Stadtlaufs kann es zwischen 9.00 und 13.00 Uhr im Kreuzungsbereich der Wernstraße mit dem Wernradweg zu kurzzeitigen Sperrungen kommen.

Verkehrswidrig abgestellte Fahrzeuge werden kostenpflichtig abgeschleppt.

_____________________________________________________________________________________________________________

Maibaumaufstellung Gänheim

Vollsperrung des Kirchplatzes und Schulzengasse

Die Stadt Arnstein teilt mit, dass der Kirchplatz, sowie die Schulzengasse in Gänheim in der Zeit vom 30.04.2016 bis 01.05.2016 wegen der Aufstellung des Maibaumes vollständig gesperrt sind. Wir bitten um Beachtung.

_____________________________________________________________________________________________________________

Übungen der Bundeswehr

Bundeswehreinheiten führen nachstehende Übung durch:

Art der Übung: Orientierungsübung „Gramschatz“ bei Nacht

Zeitpunkt:            04.05.2016 (16:00 Uhr) bis 05.05.2016 (11:00 Uhr)

Raum:   Arnstein, Retzstadt, Thüngen

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppe fernzuhalten. Auf die Gefahren, die von liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln (Fundmunition und dergl.) ausgehen, wird besonders hingewiesen. Jeder Fund ist sofort der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Das Sammeln, der Erwerb, der Besitz und der Verkauf dieser Gegen- stände sind verboten und können nach den Vorschriften des Strafgesetzbuches sowie nach den waffen- und sprengstoffrechtlichen Bestimmungen geahndet werden.

Schäden, die die Bundeswehr verursacht hat, sind der zuständigen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung anzumelden, sofern sie nicht bereits durch den Flurschadenoffizier abgegolten oder von Schadentrupps der Einheiten beseitigt worden sind.

_____________________________________________________________________________________________________________

Bekanntmachung der Jagdgenossenschaft Altbessingen;

Verwendung des Jagdpachtschillings (Reinertrag der Jagdnutzung)

 

Die Jagdgenossenschaft Altbessingen hat in der Jagdgenossenschaftsversammlung am 19.03.2016 mit Stimmen- und Flächenmehrheit beschlossen, den Jagdpachtschilling (Reinertrag der Jagdnutzung) für das Gemeinschaftsjagdrevier Altbessingen für den Wegebau im Stadtteil Altbessingen zu verwenden.

 

Dieser Beschluss wird hiermit gem. § 10 Abs. 3 des Bundesjagdgesetzes bekanntgemacht.

Altbessingen, 26.04.2016

Erwin Göbel

Jagdvorsteher

_____________________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 3. Mai 2016 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

 

Sprechtag der Barmer-GEK

Der Sprechtag der Barmer-GEK findet am

Dienstag, 3. Mai 2016 von 13.30 bis 14.30 Uhr im Rathaus statt.

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 4. Mai 2016

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Mittwoch, 4. Mai 2016 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

_____________________________________________________________________________________________________________

vom 22.04.2016

_____________________________________________________________________________________________________________

Übungen der Bundeswehr

Einheiten der Bundeswehr führen nachstehende Übung durch:

Art der Übung: Lehrübung „Leben unter erschwerten Bedingungen Gramschatz“ (Nachtübung)

Zeitpunkt:            26.04.2016 (17.00 Uhr) bis 27.04.2016 (8.30 Uhr)

Raum:   Arnstein, Retzstadt

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppe fernzuhalten. Auf die Gefahren, die von liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln (Fundmunition und dergl.) ausgehen, wird besonders hingewiesen. Jeder Fund ist sofort der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Das Sammeln, der Erwerb, der Besitz und der Verkauf dieser Gegen- stände sind verboten und können nach den Vorschriften des Strafgesetzbuches sowie nach den waffen- und sprengstoffrechtlichen Bestimmungen geahndet werden.

Schäden, die die Bundeswehr verursacht hat, sind der zuständigen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung anzumelden, sofern sie nicht bereits durch den Flurschadenoffizier abgegolten oder von Schadentrupps der Einheiten beseitigt worden sind.

Insbesondere die Jagdausübungsberechtigten werden auf die Übung hingewiesen.

_____________________________________________________________________________________________________________

Einladung

zur Bürgerversammlung am 25.04.2016

 

Am Montag, 25. April 2016 um 19.30 Uhr findet im Sportheim Binsfeld eine Bürgerversammlung statt, zu der hiermit ordnungsgemäß Einladung ergeht.

 

Tagesordnung:

 

1.       Städtebauförderung „Soziale Stadt“; Baumaßnahme Kirchenumgriff mit Schulgasse
und Schultorstraße

2.       Städtebauförderung „Soziale Stadt“; Sachstand zur Umnutzung des Sportheims zu einem Sport-, Kultur- und Begegnungszentrum

3.       Städtebauförderung „Soziale Stadt“, Kommunales Förderprogramm

4.       Geplante Brückensanierung durch die Deutsche Bahn Netz AG

5.       Flächennutzungsplanänderung „Sondergebiet Konzentrationsfläche Windkraft“; Sachstand

6.       Verschiedenes

Arnstein, 08.04.2016

 

Anna Stolz

1. Bürgermeisterin

_____________________________________________________________________________________________________________

Hallenbad geschlossen

Das Hallenbad in Arnstein ist am 01.05.2016 (Maifeiertag) und am 05.05.2016 (Christi Himmelfahrt) geschlossen.

 

Sauna im Hallenbad Arnstein - Öffnungszeiten ab 02.05.2016

Mittwochs von 16.00 bis 22.00 Uhr nur für Frauen und

freitags von 14.00 bis 22.00 Uhr gemischter Saunabetrieb.

_____________________________________________________________________________________________________________

Bekanntmachung der Wahl des 1. und 2. Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Binsbach

Am Sonntag, 24.04.2010 um 19.00 Uhr findet im DJK Sportheim Binsbach eine Versammlung zur Wahl des 1. und 2. Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Binsbach statt.

Hierzu sind alle Feuerwehrdienstleistenden eingeladen.

Der Feuerwehrkommandant wird von den feuerwehrdienstleistenden Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr einschließlich der hauptberuflichen Kräfte und der Feuerwehranwärter, die das 16. Lebensjahr vollendet haben, aus ihrer Mitte auf sechs Jahre in geheimer Wahl mittels Stimmzettel gewählt.

Feuerwehrkommandant kann nur werden, wer nach Vollendung des 18. Lebensjahres mindestens vier Jahre in einer Feuerwehr Dienst geleistet und die vorgeschriebenen Lehrgänge mit Erfolg besucht hat. Ausnahmsweise genügt es, wenn den Umständen nach anzunehmen ist, dass der Betreffende solche Lehrgänge in angemessener Frist mit Erfolg besuchen wird.

Dies gilt für den Stellvertreter des Feuerwehrkommandanten entsprechend.

Jeder Wahlberechtigte hat eine Stimme. Stellvertretung ist nicht zulässig.

_____________________________________________________________________________________________________________

Maimarkt am 01.05.2016

Anlässlich des Maimarktes am Sonntag, 01.05.2016 sind in der Zeit von 7.00 Uhr bis 18.00 Uhr die Marktstraße, der Wenzberg, der Schweinemarkt, die Untere Schützenbergstraße und das Schelleck gesperrt.

Verkehrswidrig abgestellte Fahrzeuge in diesem Bereich werden kostenpflichtig abgeschleppt.

Die Umleitungen erfolgen wie bisher.

_____________________________________________________________________________________________________________

Bekanntmachung der Jagdgenossenschaft Arnstein;

Verwendung des Jagdpachtschillings (Reinertrag der Jagdnutzung)

Die Jagdgenossenschaft Arnstein hat in der Jagdgenossenschaftsversammlung am 17.02.2016 mit Stimmen- und Flächenmehrheit beschlossen, den Jagdpachtschilling (Reinertrag der Jagdnutzung) für das Gemeinschaftsjagdrevier Arnstein für den Wegebau in Arnstein zu verwenden.

Dieser Beschluss wird hiermit gem. § 10 Abs. 3 des Bundesjagdgesetzes bekanntgemacht.

Arnstein, 20.04.2016

Reinhold Klein

Jagdvorsteher

_____________________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 26. April 2016 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 27. April 2016

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 28 April 2016, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Mittwoch, 27. April 2016 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

 

Allgemeiner Sozialer Beratungsdienst

Caritas-Sozialstation St. Sebastian/Karlstadt,

Glaubenstraße 30

Am Donnerstag, 28.04.2016, 13.00 – 15.00 Uhr

Beratung durch Frau Smutny,

Caritasverband Landkreis Main-Spessart e.V., Lohr,

Terminvereinbarung: (0 93 52) 84 31-19

_____________________________________________________________________________________________________________

vom 15.04.2016

_____________________________________________________________________________________________________________

Flurbereinigungsgenossenschaft Egenhausen

Bekanntmachung und Ladung

 

Die Flurbereinigungsgenossenschaft Egenhausen blieb als Körperschaft des öffentlichen Rechts über die Beendigung des Flurbereinigungsverfahrens (vgl. § 149 FlurbG) hinaus bestehen (vgl. §§ 151 ff. FlurbG).

 

Die Eigentümer und Erbbauberechtigten jener Grundstücke, welche zum Flurbereinigungsgebiet (Stand: Beendigung des Flurbereinigungsverfahrens) gehören, werden zu einer

Genossenschaftsversammlung

 

eingeladen.

 

Versammlungsort:    Egenhausen, Sportheim

Versammlungszeit:   Sonntag, den 24.04.2016 um 19.30 Uhr

  

Nähere Einzelheiten können dem Anschlag an der Amtstafel Arnstein entnommen werden.

_____________________________________________________________________________________________________________

Teilnehmergemeinschaft

Flurbereinigung Büchold-Sachserhof 2

Der Vorsitzende des Vorstandes

Bekanntmachung

 

Der Vorstand der Teilnehmergemeinschaft Flurbereinigung behandelt am

 

Donnerstag, den 21.04.2016 um 10.00 Uhr

im Dorfgemeinschaftshaus in Büchold

 

in einer Vorstandssitzung folgende Tagesordnungspunkte:

 

A) Öffentlicher Teil

 

1. Abschluss des Verfahrens, Auflösung der Teilnehmergemeinschaft

2. Verschiedenes

 

B) Nichtöffentlicher Teil

 

Die Behandlung der Tagesordnung zu Buchstabe A ist öffentlich.

Zu dieser Vorstandssitzung wird herzlich eingeladen.

Würzburg, den 31.03.2016

 

Der Vorsitzende des Vorstandes

der Teilnehmergemeinschaft

Eisentraut, Baudirektor

_____________________________________________________________________________________________________________

Ländliche Entwicklung

Verfahren Rohrbach 5

Stadt Karlstadt, Landkreis Main-Spessart

Wahl von Vorstandsmitgliedern und ihrer Stellvertreter

 

Bekanntgabe

 

Die für den 06.04.2016 angesetzte Wahl des Vorstandes der Teilnehmergemeinschaft musste aus formellen Gründen abgesagt werden. Die Eigentümer der zum Verfahrensgebiet Verfahren Rohrbach 5 gehörenden Grundstücke und die ihnen gleichstehenden Erbbauberechtigten werden deshalb hiermit nochmals zu einer Teilnehmerversammlung geladen, in der die Mitglieder des Vorstandes der Teilnehmergemeinschaft und ihre Stellvertreter gewählt werden.

 

Die Versammlung findet statt am

 

Dienstag, dem 03.05.2016, um 19.00 Uhr,

Ort: Schützenhaus in Rohrbach

 

Hierzu ist eine Bekanntmachung und Ladung des Amtes für Ländliche Entwicklung Unterfranken in der Verwaltung der Stadt Arnstein, Marktstraße 37, 97450 Arnstein, vom 18.04.2016 mit 02.05.2016 niedergelegt, die dort während der Dienststunden eingesehen werden kann.

Hinweis

 

Die Vertretung durch Bevollmächtigte ist zulässig. Bevollmächtigte haben sich in der Versammlung durch eine schriftliche Vollmacht auszuweisen. Zu beachten ist jedoch, dass jeder Teilnehmer oder Bevollmächtigte nur eine Stimme hat, auch wenn er mehrere Teilnehmer vertritt.

Arnstein, 15.04.2016

 

Anna Stolz

_____________________________________________________________________________________________________________

Versammlung der Jagdgenossenschaft Binsfeld am Samstag, 16.04.2016

 

Am Samstag, 16.04.2016, um 20:00 Uhr findet im Sportheim Binsfeld die Jahresversammlung der Jagdgenossenschaft Binsfeld statt, zu der hiermit alle Jagdgenossen ordnungsgemäß eingeladen werden.

 

Tagesordnung:

1.                   Begrüßung, Jahresbericht des Vorstandes

2.                   Verlesung der Niederschrift der letzten Versammlung

3.                   Kassenbericht, Entlastung von Kassier und Vorstandschaft

4.                   Verwendung des Jagdpachtschillings (Reinertrag der Jagdnutzung)

5.                   Wünsche und Anträge, Verschiedenes  

 

Bei der Beschlussfassung der Jagdgenossenschaft kann sich jeder Jagdgenosse durch seinen Ehegatten, durch einen volljährigen Verwandten gerader Linie, durch eine in seinem Dienst ständig beschäftigte Person oder einen bevollmächtigten volljährigen, derselben Jagdgenossenschaft angehörenden Jagdgenossen vertreten lassen. Für die Erteilung der Vollmacht an einen Jagdgenossen ist die schriftliche Form erforderlich. Ein bevollmächtigter Vertreter darf höchstens einen Jagdgenossen vertreten. Für juristische Personen handeln ihre verfassungsmäßigen Organe oder deren Beauftragte.

Miteigentümer und Gesamthandseigentümer haben nur eine Stimme und können ihr Stimmrecht nur einheitlich ausüben, wobei der abstimmende Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer als Vertreter des oder der anderen gilt. Dies schließt aber nicht aus, dass jeder Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer unabhängig von der Frage, wer das Stimmrecht für die Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer ausübt, von einem anderen Jagdgenossen bevollmächtigt werden kann, für ihn das Stimmrecht auszuüben.

 

Burkard Sauer, Jagdvorsteher

_____________________________________________________________________________________________________________

Versammlung der Jagdgenossenschaft Arnstein

am Mittwoch, 20.04.2016

 

Am Mittwoch, den 20.04.2016 um 19.30 Uhr findet im Sportheim Arnstein eine außerordentliche Versammlung der Jagdgenossenschaft Arnstein statt, zu der hiermit alle Jagdgenossen ordnungsgemäß eingeladen werden.

Tagesordnung:

 

1.       Begrüßung

2.       Abstimmung über die Auflösung des Pachtverhältnisses „Jagdbogen II – „Ölmühlbogen“

3.       Neuverpachtung des Jagdbogens II - „ Ölmühlbogen“ in Arnstein

 

Bei der Beschlußfassung der Jagdgenossenschaft kann sich jeder Jagdgenosse durch seinen Ehegatten, durch einen volljährigen Verwandten gerader Linie, durch eine in seinem Dienst ständig beschäftigte volljährige Person oder durch einen bevollmächtigten volljährigen, derselben Jagdgenossenschaft angehörenden Jagdgenossen vertreten lassen. Für die Erteilung der Vollmacht an einen Jagdgenossen ist die schriftliche Form erforderlich. Ein bevollmächtigter Vertreter darf höchstens einen Jagdgenossen vertreten. Für juristische Personen handeln ihre verfassungsmäßigen Organe oder deren Beauftragte.

 

Miteigentümer und Gesamthandseigentümer haben nur eine Stimme und können ihr Stimmrecht nur einheitlich ausüben, wobei der abstimmende Miteigentümer oder Gesamthandsei-gentümer als Vertreter des oder der anderen gilt. Dies schließt aber nicht aus, daß jeder Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer unabhängig von der Frage, wer das Stimmrecht für die Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer ausübt, von einem anderen Jagdgenossen bevollmächtigt werden kann, für ihn das Stimmrecht auszuüben.

Arnstein, 06.04.2016

 

Reinhold Klein

Jagdvorsteher

_____________________________________________________________________________________________________________

Kanal- und Wasserleitungsarbeiten in Arnstein, Schraudenbacher Straße

Arnstein: Die Stadtverwaltung Arnstein gibt bekannt, dass in der Schraudenbacher Straße im Zeitraum vom 18.04.2016 bis einschließlich 21.04.2016 Kanal- und Wasserleitungsarbeiten durchgeführt werden. Im Bereich zwischen den Kreuzungen Schweinfurter Straße und Sichersdorfer Straße wird deshalb während der Bauphase eine Vollsperrung angeordnet. Wir bitten um Ihr Verständnis.

_____________________________________________________________________________________________________________

Dorferneuerung Binsfeld

Anordnung eines Halteverbotes Untere Dorfstraße

Die Stadt Arnstein teilt mit, dass aufgrund der Baumaßnahmen im Stadtteil Binsfeld für die Untere Dorfstraße ein beidseitiges absolutes Halteverbot angeordnet wird. Wir bitten die Anwohner um Beachtung.

_____________________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 19. April 2016 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 20. April 2016

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag des Bauamtes

Der Sprechtag des Bauamtes des Landratsamtes Karlstadt findet am Donnerstag, 21. April 2016, von 9 bis 11 Uhr im Rathaus statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 21. April 2016, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus entfällt

Die Bürgersprechstunde am Mittwoch, 20. April 2016 muss leider entfallen.

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Mittwoch, 27. April 2016 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

 

_____________________________________________________________________________________________________________

vom 08.04.2016

_____________________________________________________________________________________________________________

Einladung

zur Bürgerversammlung am 25.04.2016

Am Montag, 25. April 2016 um 19.30 Uhr findet im Sportheim Binsfeld eine Bürgerversammlung statt, zu der hiermit ordnungsgemäß Einladung ergeht.

Tagesordnung:

1.       Städtebauförderung „Soziale Stadt“; Baumaßnahme Kirchenumgriff mit Schulgasse
und Schultorstraße

2.       Städtebauförderung „Soziale Stadt“; Sachstand zur Umnutzung des Sportheims zu einem Sport-, Kultur- und Begegnungszentrum

3.       Städtebauförderung „Soziale Stadt“, Kommunales Förderprogramm

4.       Geplante Brückensanierung durch die Deutsche Bahn Netz AG

5.       Flächennutzungsplanänderung „Sondergebiet Konzentrationsfläche Windkraft“; Sachstand

6.       Verschiedenes

Arnstein, 08.04.2016

Anna Stolz

1. Bürgermeisterin

_____________________________________________________________________________________________________________

Zweckverband zur Wasserversorgung

„Hundsbacher Gruppe“

Bekanntmachung

Am Mittwoch, den 20. April 2016, findet um 15.30 Uhr eine Versammlung des Zweckverbandes zur Wasserversorgung „Hundsbacher Gruppe“ im Gasthaus Möhres in Hundsbach, Hundsbacher Str. 22 statt.

Die Versammlung ist öffentlich. Ein nichtöffentlicher Sitzungsteil schließt sich an.

Tagesordnung:

Öffentlicher Sitzungsteil:

  1. Anerkennung der Niederschrift von der Verbandsversammlung vom 29.06.2015
  2. Bericht des 1. Vorsitzenden über die Trinkwasserversorgung
  3. Finanzbericht für die Zeit vom 01.01. – 31.12.2015
  4. Bericht über die örtliche Rechnungsprüfung der Jahresrechnung 2015 und Beschlussfassung über die Feststellung der Jahresrechnung 2015
  5. Beratung und Beschlussfassung über Entlastung der Verwaltung für die Jahresrechnung 2015
  6. Beratung und Beschlussfassung über die Haushaltssatzung 2016, den Haushaltsplan 2016 und die Finanzplanung 2017 – 2019
  7. Beratung und Beschlussfassung über die Bereitstellung eines Kassenkredits in Höhe von 35.000,- EUR
  8. Beratung und Beschlussfassung über Erweiterung des Maschinenhauses (Anbau Garage/Werkstatt) in Hundsbach
  9. Verschiedenes

Eußenheim, den 24.03.2016

Dieter Schneider

1. Bürgermeister

Verbandsvorsitzender

_____________________________________________________________________________________________________________

Versammlung der Jagdgenossenschaft Arnstein

am Mittwoch, 20.04.2016 

Am Mittwoch, den 20.04.2016 um 19.30 Uhr findet im Sportheim Arnstein eine außerordentliche Versammlung der Jagdgenossenschaft Arnstein statt, zu der hiermit alle Jagdgenossen ordnungsgemäß eingeladen werden.

Tagesordnung:

1.       Begrüßung

2.       Abstimmung über die Auflösung des Pachtverhältnisses „Jagdbogen II – „Ölmühlbogen“

3.       Neuverpachtung des Jagdbogens II - „ Ölmühlbogen“ in Arnstein

Bei der Beschlußfassung der Jagdgenossenschaft kann sich jeder Jagdgenosse durch seinen Ehegatten, durch einen volljährigen Verwandten gerader Linie, durch eine in seinem Dienst ständig beschäftigte volljährige Person oder durch einen bevollmächtigten volljährigen, derselben Jagdgenossenschaft angehörenden Jagdgenossen vertreten lassen. Für die Erteilung der Vollmacht an einen Jagdgenossen ist die schriftliche Form erforderlich. Ein bevollmächtigter Vertreter darf höchstens einen Jagdgenossen vertreten. Für juristische Personen handeln ihre verfassungsmäßigen Organe oder deren Beauftragte.

Miteigentümer und Gesamthandseigentümer haben nur eine Stimme und können ihr Stimmrecht nur einheitlich ausüben, wobei der abstimmende Miteigentümer oder Gesamthandsei-gentümer als Vertreter des oder der anderen gilt. Dies schließt aber nicht aus, daß jeder Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer unabhängig von der Frage, wer das Stimmrecht für die Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer ausübt, von einem anderen Jagdgenossen bevollmächtigt werden kann, für ihn das Stimmrecht auszuüben.

Arnstein, 06.04.2016

Reinhold Klein

Jagdvorsteher

_____________________________________________________________________________________________________________

KFZ-Abmeldung

Die KFZ-Abmeldung und Änderung der Adresse bei der Stadt Arnstein ist ab Montag, 11.04.2016 für ca. zwei Wochen nicht möglich.

_____________________________________________________________________________________________________________

Bekanntmachung der Wahl des 1. und 2. Kommandanten der                           Freiwilligen Feuerwehr Binsbach

 

Am Sonntag, 24.04.2010 um 19.00 Uhr findet im DJK Sportheim Binsbach eine Versammlung zur Wahl des 1. und 2. Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Binsbach statt.

Hierzu sind alle Feuerwehrdienstleistenden eingeladen.

Der Feuerwehrkommandant wird von den feuerwehrdienstleistenden Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr einschließlich der hauptberuflichen Kräfte und der Feuerwehranwärter, die das 16. Lebensjahr vollendet haben, aus ihrer Mitte auf sechs Jahre in geheimer Wahl mittels Stimmzettel gewählt.

Feuerwehrkommandant kann nur werden, wer nach Vollendung des 18. Lebensjahres mindestens vier Jahre in einer Feuerwehr Dienst geleistet und die vorgeschriebenen Lehrgänge mit Erfolg besucht hat. Ausnahmsweise genügt es, wenn den Umständen nach anzunehmen ist, dass der Betreffende solche Lehrgänge in angemessener Frist mit Erfolg besuchen wird.

Dies gilt für den Stellvertreter des Feuerwehrkommandanten entsprechend.

Jeder Wahlberechtigte hat eine Stimme. Stellvertretung ist nicht zulässig.

_____________________________________________________________________________________________________________

Sirenenprobealarm

Am Samstag, 09. April 2016 findet im Stadtgebiet Arnstein um 12.05 Uhr ein Sirenenprobealarm statt.

_____________________________________________________________________________________________________________

Übungen der Bundeswehr

Bundeswehreinheiten führen nachstehende Übung durch:

Art der Übung: Orientierungsübung „Gramschatz“ (Tag- und Nachtübungen)

Zeitpunkt:            a) 13.04.2016 (07:00 Uhr bis 19:00 Uhr)

                               b) 14.04.2016 (07:00 Uhr bis 19:00 Uhr)

                               c) 26.04. (17:00 Uhr) bis 27.04.2016 (06:00 Uhr)

                               d) 27.04. (17:00 Uhr) bis 28.04.2016 (06:00 Uhr)

                              

Raum:   Arnstein, Thüngen, Retzstadt

 

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppe fernzuhalten. Auf die Gefahren, die von liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln (Fundmunition und dergl.) ausgehen, wird besonders hingewiesen. Jeder Fund ist sofort der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Das Sammeln, der Erwerb, der Besitz und der Verkauf dieser Gegen- stände sind verboten und können nach den Vorschriften des Strafgesetzbuches sowie nach den waffen- und sprengstoffrechtlichen Bestimmungen geahndet werden.

Schäden, die die Bundeswehr verursacht hat, sind der zuständigen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung anzumelden, sofern sie nicht bereits durch den Flurschadenoffizier abgegolten oder von Schadentrupps der Einheiten beseitigt worden sind.

_____________________________________________________________________________________________________________

Übungen der Bundeswehr

Bundeswehreinheiten führen nachstehende Übung durch:

Art der Übung: Orientierungsausbildung „Flinker Biber“

 

Zeitpunkt:            12.04.2016 (07:00 Uhr) bis 14.04.2016 (16:00 Uhr)

                              

Raum:   Neubessingen, Altbessingen, Schwebenried

 

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppe fernzuhalten. Auf die Gefahren, die von liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln (Fundmunition und dergl.) ausgehen, wird besonders hingewiesen. Jeder Fund ist sofort der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Das Sammeln, der Erwerb, der Besitz und der Verkauf dieser Gegen- stände sind verboten und können nach den Vorschriften des Strafgesetzbuches sowie nach den waffen- und sprengstoffrechtlichen Bestimmungen geahndet werden.

Schäden, die die Bundeswehr verursacht hat, sind der zuständigen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung anzumelden, sofern sie nicht bereits durch den Flurschadenoffizier abgegolten oder von Schadentrupps der Einheiten beseitigt worden sind.

_____________________________________________________________________________________________________________

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99

Sprechstunden: Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 12. April 2016 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

 

Info-Veranstaltung der AKTIV-SENIOREN

Die Info-Veranstaltung der AKTIV-SENIOREN findet am

Dienstag, 12. April 2016 von 14 bis 16 Uhr

im kleinen Sitzungssaal des Rathauses statt.

Anmeldungen sind bei Frau Schöberl, Vorzimmer der Bürgermeisterin,

Tel. 09363/801-16 oder Herrn Scheffler Tel. 09353 / 984957 möglich.

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 13. April 2016

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 14. April 2016, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Mittwoch, 13. April 2016 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

 

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

 

Allgemeiner Sozialer Beratungsdienst

Caritas-Sozialstation St. Sebastian/Karlstadt,

Glaubenstraße 30

Am Donnerstag, 14.04.2016, 13.00 – 15.00 Uhr

Beratung durch Frau Smutny,

Caritasverband Landkreis Main-Spessart e.V., Lohr,

Terminvereinbarung: (0 93 52) 84 31-19

_____________________________________________________________________________________________________________

vom 01.04.2016

_____________________________________________________________________________________________________________

Versammlung der Jagdgenossenschaft Binsfeld am Samstag, 16.04.2016

Am Samstag, 16.04.2016, um 20:00 Uhr findet im Sportheim Binsfeld die Jahresversammlung der Jagdgenossenschaft Binsfeld statt, zu der hiermit alle Jagdgenossen ordnungsgemäß eingeladen werden.

Tagesordnung:

1.                   Begrüßung, Jahresbericht des Vorstandes

2.                   Verlesung der Niederschrift der letzten Versammlung

3.                   Kassenbericht, Entlastung von Kassier und Vorstandschaft

4.                   Verwendung des Jagdpachtschillings (Reinertrag der Jagdnutzung)

5.                   Wünsche und Anträge, Verschiedenes  

 

Bei der Beschlussfassung der Jagdgenossenschaft kann sich jeder Jagdgenosse durch seinen Ehegatten, durch einen volljährigen Verwandten gerader Linie, durch eine in seinem Dienst ständig beschäftigte Person oder einen bevollmächtigten volljährigen, derselben Jagdgenossenschaft angehörenden Jagdgenossen vertreten lassen. Für die Erteilung der Vollmacht an einen Jagdgenossen ist die schriftliche Form erforderlich. Ein bevollmächtigter Vertreter darf höchstens einen Jagdgenossen vertreten. Für juristische Personen handeln ihre verfassungsmäßigen Organe oder deren Beauftragte.

Miteigentümer und Gesamthandseigentümer haben nur eine Stimme und können ihr Stimmrecht nur einheitlich ausüben, wobei der abstimmende Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer als Vertreter des oder der anderen gilt. Dies schließt aber nicht aus, dass jeder Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer unabhängig von der Frage, wer das Stimmrecht für die Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer ausübt, von einem anderen Jagdgenossen bevollmächtigt werden kann, für ihn das Stimmrecht auszuüben.

Burkard Sauer, Jagdvorsteher

_____________________________________________________________________________________________________________

Übungen der Bundeswehr

 

Bundeswehreinheiten führen nachstehende Übung durch:

 

Art der Übung: „Leben unter erschwerten Bedingungen GRAMSCHATZ“ (Nachtübung)

 

Zeitpunkt:            05.04.2016 (15:00 Uhr) bis 06.04.2016 (10:00 Uhr)

                              

Raum:   Arnstein, Müdesheim, Thüngen, Retzstadt

 

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppe fernzuhalten. Auf die Gefahren, die von liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln (Fundmunition und dergl.) ausgehen, wird besonders hingewiesen. Jeder Fund ist sofort der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Das Sammeln, der Erwerb, der Besitz und der Verkauf dieser Gegen- stände sind verboten und können nach den Vorschriften des Strafgesetzbuches sowie nach den waffen- und sprengstoffrechtlichen Bestimmungen geahndet werden.

Schäden, die die Bundeswehr verursacht hat, sind der zuständigen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung anzumelden, sofern sie nicht bereits durch den Flurschadenoffizier abgegolten oder von Schadentrupps der Einheiten beseitigt worden sind.

_____________________________________________________________________________________________________________

Übungen der Bundeswehr

 

Bundeswehreinheiten führen nachstehende Übung durch:

 

Art der Übung: Orientierungsmarsch „Gramschatz“ (Nachtübung)

 

Zeitpunkt:            04.04.2016 (16:00 Uhr) bis 05.04.2016 (08:00 Uhr)

                              

Raum:   Arnstein, Müdesheim, Thüngen, Retzstadt

 

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppe fernzuhalten. Auf die Gefahren, die von liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln (Fundmunition und dergl.) ausgehen, wird besonders hingewiesen. Jeder Fund ist sofort der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Das Sammeln, der Erwerb, der Besitz und der Verkauf dieser Gegen- stände sind verboten und können nach den Vorschriften des Strafgesetzbuches sowie nach den waffen- und sprengstoffrechtlichen Bestimmungen geahndet werden.

Schäden, die die Bundeswehr verursacht hat, sind der zuständigen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung anzumelden, sofern sie nicht bereits durch den Flurschadenoffizier abgegolten oder von Schadentrupps der Einheiten beseitigt worden sind.

_____________________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 5. April 2016 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 6. April 2016

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 7.April 2016, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus entfällt

Die Bürgersprechstunde am Mittwoch, 06.04.2016 entfällt.

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Mittwoch, 13. April 2016 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

Niederschwellige Betreuung jeden Dienstag von 13 bis 17 Uhr

_____________________________________________________________________________________________________________

vom 24.03.2016

_____________________________________________________________________________________________________________

Versammlung der Jagdgenossenschaft Reuchelheim am Mittwoch, den 30. März 2016

Am Mittwoch, den 30. März 2016 um 19:30 Uhr findet im DJK-Sportheim in Reuchelheim eine Versammlung der Jagdgenossenschaft Reuchelheim statt, zu der hiermit alle Jagdgenossen ordnungsgemäß eingeladen werden.

Tagesordnung

1.       Begrüßung, Bericht des 1. Vorstandes

2.       Protokollverlesung

3.       Kassenbericht; Entlastung Kassier u. Vorstandschaft

4.       Verwendung des Jagdpachtschillings

5.       Neuwahlen

6.       Wünsche und Anträge  /  Verschiedenes

Bei der Beschlussfassung der Jagdgenossenschaft kann sich jeder Jagdgenosse durch seinen Ehegatten, durch einen volljährigen Verwandten in gerader Linie, durch eine in seinem Dienst ständig beschäftigte volljährige Person oder durch einen bevollmächtigten volljährigen, derselben Jagdgenossenschaft angehörenden Jagdgenossen vertreten lassen. Für die Erteilung der Vollmacht an einen Jagdgenossen ist die schriftliche Form erforderlich. Ein bevollmächtigter Vertreter darf höchstens einen Jagdgenossen vertreten. Für juristische Personen handeln ihre verfassungsmäßigen Organe oder deren Beauftragte.

Miteigentümer und Gesamthandseigentümer haben nur eine Stimme und können ihr Stimmrecht nur einheitlich ausüben, wobei der abstimmende Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer als Vertreter des oder der anderen gilt. Dies schließt aber nicht aus, dass jeder Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer unabhängig von der Frage, wer das Stimmrecht für die Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer ausübt, von einem anderen Jagdgenossen bevollmächtigt werden kann, für ihn das Stimmrecht auszuüben.

Reuchelheim, 08. März 2016

Lichtlein

Jagdvorsteher

_____________________________________________________________________________________________________________

Fälligkeit der Hundesteuer 2016

Am 01.04. wird die Hundesteuer fällig. Maßgebend sind die zuletzt zugestellten Bescheide. Bürger, die Ihren Hund noch nicht angemeldet haben, bitten wir dies umgehend zu erledigen.

Soweit SEPA-Lastschriftmandate erteilt wurden, werden die fälligen Beträge automatisch vom Konto eingezogen. Die übrigen Zahlungspflichtigen werden gebeten, den Fälligkeitstermin einzuhalten. Bei bargeldloser Zahlung wird um Angabe der jeweiligen Personenkontonummer (PK-Nummer) gebeten.

Nach Ablauf der Zahlungsfrist wird automatisch gemahnt.

_____________________________________________________________________________________________________________

Hallenbad geschlossen

Das Hallenbad in Arnstein ist vom 25.03. bis 28.03.2016 geschlossen.

_____________________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 30. März 2016

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 31. März 2016, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus entfällt

Die Bürgersprechstunde entfällt jeweils am 30.03.2016 und 06.04.2016.

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Mittwoch, 13. April 2016 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

 

Allgemeiner Sozialer Beratungsdienst

Caritas-Sozialstation St. Sebastian/Karlstadt,

Glaubenstraße 30

Am Donnerstag, 31.03.2016, 13.00 – 15.00 Uhr

Beratung durch Frau Smutny,

Caritasverband Landkreis Main-Spessart e.V., Lohr,

Terminvereinbarung: (0 93 52) 84 31-19

_____________________________________________________________________________________________________________

vom 18.03.2016

_____________________________________________________________________________________________________________

Dorferneuerung Reuchelheim – Müdesheim

Einladung zur Vorstandssitzung

Bekanntmachung

Der Vorstand der Teilnehmergemeinschaft Flurbereinigung behandelt am

Montag, dem 21. März 2016 um 18.15 Uhr

im Feuerwehrhaus Müdesheim (Sesselbergstraße 1)

in einer Vorstandssitzung folgende Tagesordnungspunkte:

A)      Öffentlicher Teil

1. Vergabe Sitzbänke in Reuchelheim (Dorfmitte)

2. Verschiedenes

B)      Nichtöffentlicher Teil

Die Behandlung der Tagesordnung zu Buchstabe A ist öffentlich.

Zu dieser Vorstandssitzung wird herzlich eingeladen.

_____________________________________________________________________________________________________________

Bekanntmachung der Wahl der Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Reuchelheim

Am 19. März 2016 um 19.30 Uhr findet im Sportheim der DJK Reuchelheim, eine Versammlung zur Wahl des 1. + 2. Kommandanten und der Vorstandschaft  der Freiwilligen Feuerwehr Reuchelheim statt.

Hierzu sind alle Feuerwehrdienstleistenden eingeladen.

Der Feuerwehrkommandant wird von den feuerwehrdienstleistenden Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr einschließlich der hauptberuflichen Kräfte und der Feuerwehranwärter, die das 16. Lebensjahr vollendet haben, aus ihrer Mitte auf sechs Jahre in geheimer Wahl mittels Stimmzettel gewählt.

Feuerwehrkommandant kann nur werden, wer nach Vollendung des 18. Lebensjahres mindestens vier Jahre in einer Feuerwehr Dienst geleistet und die vorgeschriebenen Lehrgänge mit Erfolg besucht hat. Ausnahmsweise genügt es, wenn den Umständen nach anzunehmen ist, dass der Betreffende solche Lehrgänge in angemessener Frist mit Erfolg besuchen wird.

Dies gilt für den Stellvertreter des Feuerwehrkommandanten entsprechend. 

Jeder Wahlberechtigte hat eine Stimme. Stellvertretung ist nicht zulässig.

_____________________________________________________________________________________________________________

Anmeldung zum Tag des offenen Denkmals

am Sonntag, 11. September 2016

Wie schon in den vergangenen Jahren, soll auch in diesem Jahr wieder ein Tag des offenen Denkmals durchgeführt werden. Ziel der Aktion ist es, durch die Öffnung sonst nicht zugänglicher Baudenkmäler in der Öffentlichkeit für den Denkmalschutzgedanken zu werben. Der bundesweite Termin am 11. September 2016 steht ganz im Zeichen des Schwerpunktthemas „Gemeinsam Denkmal erhalten“.

Eigentümer, die sich bereit erklären ein Objekt o. ä. am 11. September 2016 zu öffnen, werden gebeten sich entsprechend anzumelden. Bitte teilen Sie Ihre Anmeldung auch der Stadt Arnstein (Frau Joa, Tel.: 09363/801-12) und dem Landratsamt Main-Spessart (Frau Alsheimer, Fax 09353/793-851278 oder doerte.alsheimer@lramsp.de) mit.

Anmeldung und Materialbestellung zum Tag des offenen Denkmals können über das Internet unter www.denkmalschutz.de oder www.tag-des-offenen-denkmals.de erledigt werden. Sofern ein Internetzugang nicht möglich ist, können Anmeldeformulare bei der deutschen Stiftung Denkmalschutz, Geschäftsstelle Koblenzer Straße 75, 53177 Bonn angefordert werden. Die Anmeldung muss spätestens bis 31.05.2015 bei der Stiftung vorliegen.

_____________________________________________________________________________________________________________

Dorferneuerung Reuchelheim-Müdesheim
Informationsveranstaltung zur „Alten Schmiede“

Die Teilnehmergemeinschaft lädt alle Bürgerinnen und Bürger zu einer Informationsveranstaltung am Montag, 21. März 2016 ab 19.00 Uhr in das Feuerwehrhaus Müdesheim ein.

Das beauftragte Planungsbüro Gruber wird der Teilnehmergemeinschaft (TG) die erarbeitete Variante zur Platzgestaltung „Alte Schmiede“ abschließend vorstellen.

_____________________________________________________________________________________________________________

Ländliche Entwicklung

Verfahren Rohrbach 5

Stadt Karlstadt, Landkreis Main-Spessart

Wahl von Vorstandsmitgliedern und ihrer Stellvertreter

Bekanntgabe

Die Eigentümer der zum Verfahrensgebiet gehörenden Grundstücke und die ihnen gleichstehenden Erbbauberechtigten werden zu einer Teilnehmerversammlung geladen, in der die Mitglieder des Vorstandes der Teilnehmergemeinschaft und ihre Stellvertreter gewählt werden.

Die Versammlung findet statt am

Mittwoch, den 06.04.2016, um 19.00 Uhr,

Ort: Schützenheim in Rohrbach.

Hierzu ist eine Bekanntmachung und Ladung des Amtes für Ländliche Entwicklung Unterfranken in der Verwaltung der Stadt Arnstein, Marktstraße 37, 97450 Arnstein, vom 22.03.2016 mit 05.04.2016 niedergelegt, die dort während der Dienststunden eingesehen werden kann. 

Hinweis

Die Vertretung durch Bevollmächtigte ist zulässig. Bevollmächtigte haben sich in der Versammlung durch eine schriftliche Vollmacht auszuweisen. Zu beachten ist jedoch, dass jeder Teilnehmer oder Bevollmächtigte nur eine Stimme hat, auch wenn er mehrere Teilnehmer vertritt.

_____________________________________________________________________________________________________________

Versammlung der Jagdgenossenschaft Altbessingen

am Samstag, den 19.03.2016

Am Samstag, den 19. März 2016 um 20.00 Uhr findet im Sportheim Altbessingen eine Versammlung der Jagdgenossenschaft Altbessingen statt, zu der hiermit alle Jagdgenossen ordnungsgemäß eingeladen werden.

Tagesordnung

1.       Begrüßung

2.       Verlesung des Protokolls

3.       Bericht des 1. Vorstandes

4.       Kassenbericht, Entlastung, Kassier und Vorstand

5.       Verwendung des Jagdpachtschillings (Reinertrag der Jagdnutzung)

6.       Wünsche und Anträge / Verschiedenes

Bei der Beschlussfassung der Jagdgenossenschaft kann sich jeder Jagdgenosse durch seinen Ehegatten, durch einen volljährigen Verwandten gerader Linie, durch eine in seinem Dienst ständig beschäftigte volljährige Person oder durch einen bevollmächtigten  volljährigen, derselben Jagdgenossenschaft angehörenden Jagdgenossen vertreten lassen. Für die Erteilung der Vollmacht an einen Jagdgenossen ist die schriftliche Form erforderlich. Ein bevollmächtigter Vertreter darf höchstens einen Jagdgenossen vertreten. Für juristische Personen handeln ihre verfassungsmäßigen Organe oder deren Beauftragte.

Miteigentümer und Gesamthandseigentümer haben nur eine Stimme und können ihr Stimmrecht nur einheitliche ausüben, wobei der abstimmende Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer als Vertreter des oder der anderen gilt. Dies schließt aber nicht aus, das jeder Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer unabhängig von der Frage, wer das Stimmrecht für die Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer ausübt, von einem anderen Jagdgenossen bevollmächtigt werden kann, für ihn das Stimmrecht auszuüben.

Arnstein-Altbessingen, 29.02.2016

Erwin Göbel

Jagdvorsteher
_____________________________________________________________________________________________________________

Fälligkeit der Hundesteuer 2016

Am 01.04. wird die Hundesteuer fällig. Maßgebend sind die zuletzt zugestellten Bescheide. Bürger, die Ihren Hund noch nicht angemeldet haben, bitten wir dies umgehend zu erledigen.

Soweit SEPA-Lastschriftmandate erteilt wurden, werden die fälligen Beträge automatisch vom Konto eingezogen. Die übrigen Zahlungspflichtigen werden gebeten, den Fälligkeitstermin einzuhalten. Bei bargeldloser Zahlung wird um Angabe der jeweiligen Personenkontonummer (PK-Nummer) gebeten.

Nach Ablauf der Zahlungsfrist wird automatisch gemahnt.
_____________________________________________________________________________________________________________

Frühlingsmarkt am 20.03.2016

Anlässlich des Frühlingsmarktes am Sonntag, 20. März 2016 findet am Cancale-Platz der Autofrühling mit Oldtimer-Traktoren-Treffen statt. Es wird daher darauf hingewiesen, dass der Cancale-Platz in der Zeit vom 19.03.2016 ab 7.00 Uhr - 20.03.2016 bis 20.00 Uhr gesperrt ist.

Verkehrswidrig abgestellte Fahrzeuge in diesem Bereich werden kostenpflichtig entfernt.

Weiterhin sind am Sonntag, den 20.03 2016 in der Zeit von 7.00 Uhr bis 18.00 Uhr die Marktstraße, der Wenzberg, der Schweinemarkt, die Untere Schützenbergstraße und das Schelleck gesperrt.

Verkehrswidrig abgestellte Fahrzeuge in diesem Bereich werden kostenpflichtig abgeschleppt.

Die Umleitungen erfolgen wie bisher.
_____________________________________________________________________________________________________________

Hallenbad geschlossen

Das Hallenbad in Arnstein ist vom 25.03. bis 28.03.2016 geschlossen.

_____________________________________________________________________________________________________________

Übungen der Bundeswehr

Bundeswehreinheiten führen nachstehende Übung durch:

Art der Übung: Lehrübung „Leben unter erschwerten Bedingungen Gramschatz“

Zeitpunkt:            22.03.2016 (17:00 Uhr) bis 23.03.2016 (08:30 Uhr)

Raum:   Arnstein, Thüngen, Retzstadt

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppe fernzuhalten. Auf die Gefahren, die von liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln (Fundmunition und dergl.) ausgehen, wird besonders hingewiesen. Jeder Fund ist sofort der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Das Sammeln, der Erwerb, der Besitz und der Verkauf dieser Gegen- stände sind verboten und können nach den Vorschriften des Strafgesetzbuches sowie nach den waffen- und sprengstoffrechtlichen Bestimmungen geahndet werden.

Schäden, die die Bundeswehr verursacht hat, sind der zuständigen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung anzumelden, sofern sie nicht bereits durch den Flurschadenoffizier abgegolten oder von Schadentrupps der Einheiten beseitigt worden sind.
_____________________________________________________________________________________________________________

Das Forstrevier Arnstein informiert:

Die letzten Brennholz-Verstriche im Stadtwald Arnstein werden am Donnerstag, den 24.3.2016 zwischen 15 und ca. 17 Uhr stattfinden.

Es kommt Holz aus den Gemarkungen Altbessingen, Schwebenried, Büchold, Heugrumbach, Arnstein, Reuchelheim, Müdesheim und Binsfeld zu Verkauf. Die Pläne hängen in den genannten Gemarkungen und an der Außentür des Schwesterhauses aus. Weiterhin sind sie auf der Homepage der Stadt Arnstein unter www.arnstein.de verfügbar.

_____________________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 23. März 2016

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 24. März 2016, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Mittwoch, 23. März 2016 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

_____________________________________________________________________________________________________________

vom 11.03.2016

_____________________________________________________________________________________________________________

Versammlung der Jagdgenossenschaft Altbessingen

am Samstag, den 19.03.2016

Am Samstag, den 19. März 2016 um 20.00 Uhr findet im Sportheim Altbessingen eine Versammlung der Jagdgenossenschaft Altbessingen statt, zu der hiermit alle Jagdgenossen ordnungsgemäß eingeladen werden.

Tagesordnung

1.       Begrüßung

2.       Verlesung des Protokolls

3.       Bericht des 1. Vorstandes

4.       Kassenbericht, Entlastung, Kassier und Vorstand

5.       Verwendung des Jagdpachtschillings (Reinertrag der Jagdnutzung)

6.       Wünsche und Anträge / Verschiedenes

Bei der Beschlussfassung der Jagdgenossenschaft kann sich jeder Jagdgenosse durch seinen Ehegatten, durch einen volljährigen Verwandten gerader Linie, durch eine in seinem Dienst ständig beschäftigte volljährige Person oder durch einen bevollmächtigten  volljährigen, derselben Jagdgenossenschaft angehörenden Jagdgenossen vertreten lassen. Für die Erteilung der Vollmacht an einen Jagdgenossen ist die schriftliche Form erforderlich. Ein bevollmächtigter Vertreter darf höchstens einen Jagdgenossen vertreten. Für juristische Personen handeln ihre verfassungsmäßigen Organe oder deren Beauftragte.

Miteigentümer und Gesamthandseigentümer haben nur eine Stimme und können ihr Stimmrecht nur einheitliche ausüben, wobei der abstimmende Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer als Vertreter des oder der anderen gilt. Dies schließt aber nicht aus, dass jeder Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer unabhängig von der Frage, wer das Stimmrecht für die Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer ausübt, von einem anderen Jagdgenossen bevollmächtigt werden kann, für ihn das Stimmrecht auszuüben.

Arnstein-Altbessingen, 29.02.2016

Erwin Göbel

Jagdvorsteher

_____________________________________________________________________________________________________________

Versammlung der Jagdgenossenschaft Binsbach

am Donnerstag, den 17. März  2016

Am Sonntag, den 17. März  2016 um 19.30 Uhr findet im Sportheim Binsbach eine Versammlung der Jagdgenossenschaft Binsbach statt, zu der hiermit alle Jagdgenossen ordnungsgemäß eingeladen werden.

Tagesordnung

1.       Begrüßung / Protokoll und Jahresbericht

2.       Kassenbericht

3.       Entlastung des Kassierers und der Vorstandschaft

4.       Verwendung des Jagdpachtschillings

5.       Wünsche und Anträge / Verschiedenes

Bei der Beschlussfassung der Jagdgenossenschaft kann sich jeder Jagdgenosse durch seinen Ehegatten, durch einen volljährigen Verwandten gerader Linie, durch eine in seinem Dienst ständig beschäftigte volljährige Person oder durch einen bevollmächtigten  volljährigen, derselben Jagdgenossenschaft angehörenden Jagdgenossen vertreten lassen. Für die Erteilung der Vollmacht an einen Jagdgenossen ist die schriftliche Form erforderlich. Ein bevollmächtigter Vertreter darf höchstens einen Jagdgenossen vertreten. Für juristische Personen handeln ihre verfassungsmäßigen Organe oder deren Beauftragte.

Miteigentümer und Gesamthandseigentümer haben nur eine Stimme und können ihr Stimmrecht nur einheitliche ausüben, wobei der abstimmende Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer als Vertreter des oder der anderen gilt. Dies schließt aber nicht aus, dass jeder Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer unabhängig von der Frage, wer das Stimmrecht für die Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer ausübt, von einem anderen Jagdgenossen bevollmächtigt werden kann, für ihn das Stimmrecht auszuüben.

Arnstein-Binsbach, den 11.02.2016

Markert

Jagdvorsteher

_____________________________________________________________________________________________________________

In die amtlichen Bekanntmachungen am 11. März 2016 und am 25. März 2016

Versammlung der Jagdgenossenschaft Reuchelheim am Mittwoch, den 30. März 2016

Am Mittwoch, den 30. März 2016 um 19:30 Uhr findet im DJK-Sportheim in Reuchelheim eine Versammlung der Jagdgenossenschaft Reuchelheim statt, zu der hiermit alle Jagdgenossen ordnungsgemäß eingeladen werden.

Tagesordnung

1.       Begrüßung, Bericht des 1. Vorstandes

2.       Protokollverlesung

3.       Kassenbericht; Entlastung Kassier u. Vorstandschaft

4.       Verwendung des Jagdpachtschillings

5.       Neuwahlen

6.       Wünsche und Anträge  /  Verschiedenes

Bei der Beschlußfassung der Jagdgenossenschaft kann sich jeder Jagdgenosse durch seinen Ehegatten, durch einen volljährigen Verwandten in gerader Linie, durch eine in seinem Dienst ständig beschäftigte volljährige Person oder durch einen bevollmächtigten volljährigen, derselben Jagdgenossenschaft angehörenden Jagdgenossen vertreten lassen. Für die Erteilung der Vollmacht an einen Jagdgenossen ist die schriftliche Form erforderlich. Ein bevollmächtigter Vertreter darf höchstens einen Jagdgenossen vertreten. Für juristische Personen handeln ihre verfassungsmäßigen Organe oder deren Beauftragte.

Miteigentümer und Gesamthandseigentümer haben nur eine Stimme und können ihr Stimmrecht nur einheitlich ausüben, wobei der abstimmende Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer als Vertreter des oder der anderen gilt. Dies schließt aber nicht aus, daß jeder Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer unabhängig von der Frage, wer das Stimmrecht für die Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer ausübt, von einem anderen Jagdgenossen bevollmächtigt werden kann, für ihn das Stimmrecht auszuüben.

Reuchelheim, 08. März 2016

 

Lichtlein

Jagdvorsteher

_____________________________________________________________________________________________________________

Frühlingsmarkt am 20.03.2016

Anlässlich des Frühlingsmarktes am Sonntag, 20. März 2016 findet am Cancale-Platz der Autofrühling mit Oldtimer-Traktoren-Treffen statt. Es wird daher darauf hingewiesen, dass der Cancale-Platz in der Zeit vom 19.03.2016 ab 7.00 Uhr - 20.03.2016 bis 20.00 Uhr gesperrt ist.

Verkehrswidrig abgestellte Fahrzeuge in diesem Bereich werden kostenpflichtig entfernt.

Weiterhin sind am Sonntag, den 20.03 2016 in der Zeit von 7.00 Uhr bis 18.00 Uhr die Marktstraße, der Wenzberg, der Schweinemarkt, die Untere Schützenbergstraße und das Schelleck gesperrt.

Verkehrswidrig abgestellte Fahrzeuge in diesem Bereich werden kostenpflichtig abgeschleppt.

Die Umleitungen erfolgen wie bisher.

_____________________________________________________________________________________________________________

Kanal- und Straßenbauarbeiten in Binsfeld Kirchplatz, Schultorstr. und Schulgasse.

Nachdem die Planungsphase beendet ist, beginnt die Firma August Ullrich GmbH am Montag den 14.03.2016 mit den Kanal- und Straßenbauarbeiten. Die Bauarbeiten finden in der Schultorstr., Schulgasse und am Kirchplatz statt. Hiermit weist die Stadtverwaltung daraufhin dass für die betroffenen Straßen während der Bauzeit eine Vollsperrung angeordnet wird.  

_____________________________________________________________________________________________________________

Sirenenprobealarm

Am Samstag, 12. März 2016 findet im Stadtgebiet Arnstein um 12.05 Uhr ein Sirenenprobealarm statt.

_____________________________________________________________________________________________________________

Bekanntmachung der Jagdgenossenschaft Müdesheim;

Verwendung des Jagdpachtschillings (Reinertrag der Jagdnutzung)

Die Jagdgenossenschaft Müdesheim hat in der Jagdgenossenschaftsversammlung am 20.02.2016 mit Stimmen- und Flächenmehrheit beschlossen, den Jagdpachtschilling (Reinertrag der Jagdnutzung) für das Gemeinschaftsjagdrevier Müdesheim für den Wegebau im Stadtteil Müdesheim zu verwenden.

Dieser Beschluss wird hiermit gem. § 10 Abs. 3 des Bundesjagdgesetzes bekanntgemacht.

Arnstein-Müdesheim, 27.02.2016

 Sauer Hubert

Jagdvorsteher

_____________________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 15. März 2016 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 16. März 2016

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag des Bauamtes

Der Sprechtag des Bauamtes des Landratsamtes Karlstadt findet am Donnerstag, 17. März 2016, von 9 bis 11 Uhr im Rathaus statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 17. März 2016, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die  nächste Bürgersprechstunde findet am Mittwoch, 16. März 2016 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

Stadtbibliothek:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

 

Allgemeiner Sozialer Beratungsdienst

Caritas-Sozialstation St. Sebastian/Karlstadt,

Glaubenstraße 30

Am Donnerstag, 17.03.2016, 13.00 – 15.00 Uhr

Beratung durch Frau Smutny,

Caritasverband Landkreis Main-Spessart e.V., Lohr,

Terminvereinbarung: (0 93 52) 84 31-19

_____________________________________________________________________________________________________________

vom 04.03.2016

_____________________________________________________________________________________________________________

Dorferneuerung Reuchelheim – Müdesheim

Einladung zur Vorstandssitzung

Bekanntmachung

Der Vorstand der Teilnehmergemeinschaft Flurbereinigung behandelt am

 Montag, dem 21. März 2016 um 18.15 Uhr
im Feuerwehrhaus Müdesheim (Sesselbergstraße 1)

in einer Vorstandssitzung folgende Tagesordnungspunkte:

A)      Öffentlicher Teil

1. Vergabe Sitzbänke in Reuchelheim (Dorfmitte)

2. Verschiedenes

B)      Nichtöffentlicher Teil

Die Behandlung der Tagesordnung zu Buchstabe A ist öffentlich.

Zu dieser Vorstandssitzung wird herzlich eingeladen.

_____________________________________________________________________________________________________________

Bekanntmachung der Wahl der Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Reuchelheim

Am 19. März 2016 um 19.30 Uhr findet im Sportheim der DJK Reuchelheim, eine Versammlung zur Wahl des 1. + 2. Kommandanten und der Vorstandschaft  der Freiwilligen Feuerwehr Reuchelheim statt.

Hierzu sind alle Feuerwehrdienstleistenden eingeladen.

Der Feuerwehrkommandant wird von den feuerwehrdienstleistenden Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr einschließlich der hauptberuflichen Kräfte und der Feuerwehranwärter, die das 16. Lebensjahr vollendet haben, aus ihrer Mitte auf sechs Jahre in geheimer Wahl mittels Stimmzettel gewählt.

Feuerwehrkommandant kann nur werden, wer nach Vollendung des 18. Lebensjahres mindestens vier Jahre in einer Feuerwehr Dienst geleistet und die vorgeschriebenen Lehrgänge mit Erfolg besucht hat. Ausnahmsweise genügt es, wenn den Umständen nach anzunehmen ist, dass der Betreffende solche Lehrgänge in angemessener Frist mit Erfolg besuchen wird.

Dies gilt für den Stellvertreter des Feuerwehrkommandanten entsprechend.

Jeder Wahlberechtigte hat eine Stimme. Stellvertretung ist nicht zulässig.

_____________________________________________________________________________________________________________

Bekanntmachung der Jagdgenossenschaft Halsheim

Verwendung des Reinertrags aus der Jagdnutzung 2015/16

Die Jagdgenossenschaft Halsheim hat in der nichtöffentlichen Versammlung am 27. Februar 2016 beschlossen, den Reinerlös aus der Jagdnutzung 2015/16 der Stadt Arnstein zweckgebunden für die Neugestaltung des Spielplatzes am Talweg in Halsheim zur Verfügung zu stellen.

Gem. § 10 Abs. 3 Bundesjagdgesetz wird dies hiermit bekanntgegeben.

Halsheim, den 28. Februar 2016

E. Weissenberger

Jagdvorsteher

_____________________________________________________________________________________________________________

Dorferneuerung Reuchelheim-Müdesheim
Informationsveranstaltung zur „Alten Schmiede“

Die Teilnehmergemeinschaft lädt alle Bürgerinnen und Bürger zu einer Informationsveranstaltung am Montag, 21. März 2016 ab 19.00 Uhr in das Feuerwehrhaus Müdesheim ein.

Das beauftragte Planungsbüro Gruber wird der Teilnehmergemeinschaft (TG) die erarbeitete Variante zur Platzgestaltung „Alte Schmiede“ abschließend vorstellen.

_____________________________________________________________________________________________________________

Bekanntmachung der Jagdgenossenschaft Neubessingen;

Verwendung des Jagdpachtschillings (Reinertrag der Jagdnutzung)

Die Jagdgenossenschaft Neubessingen hat in der Jagdgenossenschaftsversammlung am 27.02.2016 mit Stimmen- und Flächenmehrheit beschlossen, den Jagdpachtschilling (Reinertrag der Jagdnutzung) für das Gemeinschaftsjagdrevier Neubessingen für den Wegebau im Stadtteil Neubessingen zu verwenden.

Dieser Beschluss wird hiermit gem. § 10 Abs. 3 des Bundesjagdgesetzes bekanntgemacht.

Herbert Stürmer

Jagdvorsteher

_____________________________________________________________________________________________________________

Bekanntmachung der Jagdgenossenschaft Neubessingen;

Verwendung des Jagdpachtschillings (Reinertrag der Jagdnutzung)

Die Jagdgenossenschaft Neubessingen hat in der Jagdgenossenschaftsversammlung am 27.02.2016 mit Stimmen- und Flächenmehrheit beschlossen, den Jagdpachtschilling (Reinertrag der Jagdnutzung) für das Gemeinschaftsjagdrevier Neubessingen für den Wegebau im Stadtteil Neubessingen zu verwenden

Dieser Beschluss wird hiermit gem. § 10 Abs. 3 des Bundesjagdgesetzes bekanntgemacht.

Stürmer Herbert

Jagdvorsteher

_____________________________________________________________________________________________________________

Versammlung der Jagdgenossenschaft Altbessingen

am Samstag, den 19.03.2016

Am Samstag, den 19. März 2016 um 20.00 Uhr findet im Sportheim Altbessingen eine Versammlung der Jagdgenossenschaft Altbessingen statt, zu der hiermit alle Jagdgenossen ordnungsgemäß eingeladen werden.

&nb

Tagesordnung

1.       Begrüßung

2.       Verlesung des Protokolls

3.       Bericht des 1. Vorstandes

4.       Kassenbericht, Entlastung, Kassier und Vorstand

5.       Verwendung des Jagdpachtschillings (Reinertrag der Jagdnutzung)

6.       Neuwahl der Vorstandschaft

7.       Wünsche und Anträge / Verschiedenes

Bei der Beschlussfassung der Jagdgenossenschaft kann sich jeder Jagdgenosse durch seinen Ehegatten, durch einen volljährigen Verwandten gerader Linie, durch eine in seinem Dienst ständig beschäftigte volljährige Person oder durch einen bevollmächtigten volljährigen derselben Jagdgenossenschaft angehörenden Jagdgenossen vertreten lassen. Für die Erteilung der Vollmacht an einen Jagdgenossen ist die schriftliche Form erforderlich. Ein bevollmächtigter Vertreter darf höchstens einen Jagdgenossen vertreten. Für juristische Personen handeln ihre verfassungsmäßigen Organe oder deren Beauftragte.

Miteigentümer und Gesamthandseigentümer haben nur eine Stimme und können ihr Stimmrecht nur einheitliche ausüben, wobei der abstimmende Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer als Vertreter des oder der anderen gilt. Dies schließt aber nicht aus, dass jeder Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer unabhängig von der Frage, wer das Stimmrecht für die Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer ausübt, von einem anderen Jagdgenossen bevollmächtigt werden kann, für ihn das Stimmrecht auszuüben.

Arnstein-Altbessingen, 29.02.2016

Erwin Göbel

Jagdvorsteher

_____________________________________________________________________________________________________________

Versammlung der Jagdgenossenschaft Heugrumbach

Am Freitag, den 11.03.2016

Am Freitag, 11.03.2016 um 19.30 Uhr  findet im Sportheim des SV Heugrumbach eine Versammlung der Jagdgenossenschaft Heugrumbach statt, zu der hiermit alle Jagdgenossen ordnungsgemäß eingeladen werden.

Tagesordnung

1.       Bericht des 1. Vorstandes

2.       Protokollverlesung

3.       Kassenbericht, Entlastung – Kassier u. Vorstandschaft

4.       Verwendung des Jagdpachtschillings

5.       Wünsche u. Anträge / Verschiedenes

Bei der Beschlussfassung der Jagdgenossenschaft kann sich jeder Jagdgenosse durch seinen Ehegatten, durch einen volljährigen Verwandten gerader Linie, durch eine in seinem Dienst ständig beschäftigte volljährige Person oder durch einen bevollmächtigten volljährigen, derselben Jagdgenossenschaft angehörenden Jagdgenossen vertreten lassen. Für die Erteilung der Vollmacht an einen Jagdgenossen ist die schriftliche Form erforderlich. Ein bevollmächtigter Vertreter darf höchstens einen Jagdgenossen vertreten. Für juristische Personen handeln ihre verfassungsmäßigen Organe oder deren Beauftragte.

Miteigentümer und Gesamthandseigentümer haben nur eine Stimme und können ihr Stimm-recht nur einheitliche ausüben, wobei der abstimmende Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer als Vertreter des oder der anderen gilt. Dies schließt aber nicht aus, dass jeder Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer unabhängig von der Frage, wer das Stimmrecht für die Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer ausübt, von einem anderen Jagdgenossen bevollmächtigt werden kann, für ihn das Stimmrecht auszuüben.

 

Arnstein-Heugrumbach, den 15.02.2016

Dominik Manger

1. Vorsitzender

_____________________________________________________________________________________________________________

Versammlung der Jagdgenossenschaft Schwebenried

am Freitag, den 04.03.2016

Am Freitag, den 04.03.2016 um 19.30 Uhr findet im Sportheim Schwebenried eine Versammlung der Jagdgenossenschaft Schwebenried statt, zu der hiermit alle Jagdgenossen ordnungsgemäß eingeladen werden.

Tagesordnung

1.       Begrüßung

2.       Verlesung des Protokolls aus der Versammlung 2015

3.       Bericht des 1. Vorstandes

4.       Kassenbericht

5.       Entlastung der Vorstandschaft

6.       Neuverpachtung der Jagdreviere der Jagdgenossenschaft Schwebenried

7.       Wünsche und Anträge / Verschiedenes

Bei der Beschlussfassung der Jagdgenossenschaft kann sich jeder Jagdgenosse durch seinen Ehegatten, durch einen volljährigen Verwandten gerader Linie, durch eine in seinem Dienst ständig beschäftigte volljährige Person oder durch einen bevollmächtigten volljährigen, derselben Jagdgenossenschaft angehörenden Jagdgenossen vertreten lassen. Für die Erteilung der Vollmacht an einen Jagdgenossen ist die schriftliche Form erforderlich. Ein bevollmächtigter Vertreter darf höchstens einen Jagdgenossen vertreten. Für juristische Personen handeln ihre verfassungsmäßigen Organe oder deren Beauftragte.

Miteigentümer und Gesamthandseigentümer haben nur eine Stimme und können ihr Stimmrecht nur einheitliche ausüben, wobei der abstimmende Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer als Vertreter des oder der anderen gilt. Dies schließt aber nicht aus, dass jeder Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer unabhängig von der Frage, wer das Stimmrecht für die Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer ausübt, von einem anderen Jagdgenossen bevollmächtigt werden kann, für ihn das Stimmrecht auszuüben.

Wünsche und Anträge sind mindestens 1 Woche vor der Versammlung beim 1. Vorsitzenden Herrn Gerold Rudloff schriftlich einzureichen.

Arnstein-Schwebenried, den 01.02.2015

gez.

Rudloff Gerold

1. Vorsitzender

_____________________________________________________________________________________________________________

Frühlingsmarkt am 20.03.2016

Anlässlich des Frühlingsmarktes am Sonntag, 20. März 2016 findet am Cancale-Platz der Autofrühling mit Oldtimer-Traktoren-Treffen statt. Es wird daher darauf hingewiesen, dass der Cancale-Platz in der Zeit vom 19.03.2016 ab 7.00 Uhr - 20.03.2016 bis 20.00 Uhr gesperrt ist.

Verkehrswidrig abgestellte Fahrzeuge in diesem Bereich werden kostenpflichtig entfernt.

_____________________________________________________________________________________________________________

Übungen der Bundeswehr

Bundeswehreinheiten führen nachstehende Übung durch:

Art der Übung: Einsatzübung

Zeitpunkt:            06. bis 18.03.2016

Raum:   Stadt Arnstein, VG Zellingen, Gemeinde Eußenheim, Stadt Karlstadt, VG Gemünden

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppe fernzuhalten. Auf die Gefahren, die von liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln (Fundmunition und dergl.) ausgehen, wird besonders hingewiesen. Jeder Fund ist sofort der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Das Sammeln, der Erwerb, der Besitz und der Verkauf dieser Gegen- stände sind verboten und können nach den Vorschriften des Strafgesetzbuches sowie nach den waffen- und sprengstoffrechtlichen Bestimmungen geahndet werden.

Schäden, die die Bundeswehr verursacht hat, sind der zuständigen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung anzumelden, sofern sie nicht bereits durch den Flurschadenoffizier abgegolten oder von Schadentrupps der Einheiten beseitigt worden sind.

_____________________________________________________________________________________________________________

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 8. März 2016 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

 

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 9. März 2016

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

 

Sprechtag der AOK Karlstadt

Der Sprechtag der AOK Karlstadt findet am

Donnerstag, 10. März 2016, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus statt.

Nach 15 Uhr sind Termine auf Anfrage möglich. Nähere Informationen gibt es bei AOK-Berater Jürgen Kurpanek, Tel: 09353/9714-11.

 

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

 

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Mittwoch, 9. März 2016 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

_____________________________________________________________________________________________________________

vom 26.02.2016

_____________________________________________________________________________________________________________

Bekanntmachung der Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 2 BauGB

 

Bebauungsplan „Sondergebiet Nahversorgung Ost“ sowie 9. Änderung des Flächennutzungsplanes „Sonderbaufläche Nahversorgung Ost“


_____________________________________________________________________________________________________________

Versammlung der Jagdgenossenschaft Binsbach

am Donnerstag, den 17. März  2016

Am Sonntag, den 17. März  2016 um 19.30 Uhr findet im Sportheim Binsbach eine Versammlung der Jagdgenossenschaft Binsbach statt, zu der hiermit alle Jagdgenossen ordnungsgemäß eingeladen werden.

Tagesordnung

1.       Begrüßung / Protokoll und Jahresbericht

2.       Kassenbericht

3.       Entlastung des Kassierers und der Vorstandschaft

4.       Verwendung des Jagdpachtschillings

5.       Wünsche und Anträge / Verschiedenes

 

Bei der Beschlußfassung der Jagdgenossenschaft kann sich jeder Jagdgenosse durch seinen Ehegatten, durch einen volljährigen Verwandten gerader Linie, durch eine in seinem Dienst ständig beschäftigte volljährige Person oder durch einen bevollmächtigten  volljährigen, derselben Jagdgenossenschaft angehörenden Jagdgenossen vertreten lassen. Für die Erteilung der Vollmacht an einen Jagdgenossen ist die schriftliche Form erforderlich. Ein bevollmächtigter Vertreter darf höchstens einen Jagdgenossen vertreten. Für juristische Personen handeln ihre verfassungsmäßigen Organe oder deren Beauftragte.

Miteigentümer und Gesamthandseigentümer haben nur eine Stimme und können ihr Stimmrecht nur einheitliche ausüben, wobei der abstimmende Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer als Vertreter des oder der anderen gilt. Dies schließt aber nicht aus, daß jeder Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer unabhängig von der Frage, wer das Stimmrecht für die Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer ausübt, von einem anderen Jagdgenossen bevollmächtigt werden kann, für ihn das Stimmrecht auszuüben.

Arnstein-Binsbach, den 11.02.2016

Markert

Jagdvorsteher
_____________________________________________________________________________________________________________

Versammlung der Jagdgenossenschaft Büchold,

am Freitag, den 26.02.2016

Am Freitag, 26. Februar 2016 um 19.00 Uhr findet im Sportheim Büchold eine Versammlung der Jagdgenossenschaft Büchold

Tagesordnung

1.       Begrüßung, Bericht des 1. Vorstandes

2.       Verlesen der Niederschrift der letzten Versammlung

3.       Kassenbericht, Entlastung, Kassier und Vorstand

4.       Verwendung des Jagdpachtschillings (Reinertrag der Jagdnutzung)

5.       Wünsche und Anträge / Verschiedenes

Bei der Beschlußfassung der Jagdgenossenschaft kann sich jeder Jagdgenosse durch seinen Ehegatten, durch einen volljährigen Verwandten gerader Linie, durch eine in seinem Dienst ständig beschäftigte volljährige Person oder durch einen bevollmächtigten  volljährigen, derselben Jagdgenossenschaft angehörenden Jagdgenossen vertreten lassen. Für die Erteilung der Vollmacht an einen Jagdgenossen ist die schriftliche Form erforderlich. Ein bevollmächtigter Vertreter darf höchstens einen Jagdgenossen vertreten. Für juristische Personen handeln ihre verfassungsmäßigen Organe oder deren Beauftragte.

Miteigentümer und Gesamthandseigentümer haben nur eine Stimme und können ihr Stimmrecht nur einheitliche ausüben, wobei der abstimmende Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer als Vertreter des oder der anderen gilt. Dies schließt aber nicht aus, daß jeder Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer unabhängig von der Frage, wer das Stimmrecht für die Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer ausübt, von einem anderen Jagdgenossen bevollmächtigt werden kann, für ihn das Stimmrecht auszuüben.

Arnstein-Sachserhof, den 08.02.2016

Suckfüll

Jagdvorsteher
_____________________________________________________________________________________________________________

Versammlung der Jagdgenossenschaft Gänheim

am Mittwoch, 02.03.2016

Am Mittwoch, den 02.03.2016 um 19.30 Uhr findet im alten Rathaus in Gänheim eine Versammlung der Jagdgenossenschaft Gänheim statt, zu der hiermit alle Jagdgenossen ordnungsgemäß eingeladen werden.

Tagesordnung:

1.       Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit

2.       Protokoll der letzten Versammlung

3.       Kassenbericht und Entlastung der Vorstandschaft

4.       Bericht des Jagdvorstehers

5.       Beschlussfassung über die Verwendung des Jagdpachtschillings

6.       Beschlussfassung über aktuelle Satzung

7.       Neuwahl der gesamten Vorstandschaft

8.       Wünsche und Anträge

Bei der Beschlussfassung der Jagdgenossenschaft kann sich jeder Jagdgenosse durch seinen Ehegatten, durch einen volljährigen Verwandten gerader Linie, durch eine in seinem Dienst ständig beschäftigte volljährige Person oder durch einen bevollmächtigten volljährigen, derselben Jagdgenossenschaft angehörenden Jagdgenossen vertreten lassen. Für die Erteilung der Vollmacht an einen Jagdgenossen ist die schriftliche Form erforderlich. Ein bevollmächtigter Vertreter darf höchstens einen Jagdgenossen vertreten. Für juristische Personen handeln ihre verfassungsmäßigen Organe oder deren Beauftragte.

Miteigentümer und Gesamthandseigentümer haben nur eine Stimme und können ihr Stimmrecht nur einheitliche ausüben, wobei der abstimmende Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer als Vertreter des oder der anderen gilt. Dies schließt aber nicht aus, dass jeder Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer unabhängig von der Frage, wer das Stimmrecht für die Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer ausübt, von einem anderen Jagdgenossen bevollmächtigt werden kann, für ihn das Stimmrecht auszuüben.

Arnstein-Gänheim, 12.02.2016

Georg Scheuring

Jagdvorsteher
_____________________________________________________________________________________________________________

Versammlung der Jagdgenossenschaft Halsheim

Am Samstag, den 27.02.2016 um 19.30 Uhr findet im Gasthaus Schömig in Halsheim die nichtöffentliche Versammlung der Jagdgenossenschaft Halsheim statt, zu der hiermit alle Jagdgenossen ordnungsgemäß eingeladen werden.

Tagesordnung:

1.       Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit

2.       Verlesen der Protokolle

3.       Bericht des Jagdvorstehers

4.       Kassenbericht

5.       Bericht der Kassenprüfer und Entlastung der Vorstandschaft

6.       Verwendung des Reinertrags aus der Jagdnutzung 2015/2016

7.       Verschiedenes

Bei der Beschlussfassung der Jagdgenossenschaft kann sich jeder Jagdgenosse durch seinen Ehegatten, durch einen volljährigen Verwandten gerader Linie, durch eine in seinem Dienst ständig beschäftigte volljährige Person oder durch einen bevollmächtigten volljährigen, derselben Jagdgenossenschaft angehörenden Jagdgenossen vertreten lassen. Für die Erteilung der Vollmacht an einen Jagdgenossen ist die schriftliche Form erforderlich. Ein bevollmächtigter Vertreter darf höchstens einen Jagdgenossen vertreten. Für juristische Personen handeln ihre verfassungsmäßigen Organe oder deren Beauftragte.

Miteigentümer und Gesamthandseigentümer haben nur eine Stimme und können ihr Stimm-recht nur einheitlich ausüben, wobei der abstimmende Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer als Vertreter des oder der anderen gilt. Dies schließt aber nicht aus, dass jeder Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer unabhängig von der Frage, wer das Stimmrecht für die Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer ausübt, von einem anderen Jagdgenossen bevollmächtigt werden kann, für ihn das Stimmrecht auszuüben. Veränderungen in der Grundstücksfläche sind dem Vorstand spätestens eine Woche vor Versammlungsbeginn mitzuteilen.

Arnstein-Halsheim, 16.02.2016

Weissenberger

Jagdvorsteher
_____________________________________________________________________________________________________________

Versammlung der Jagdgenossenschaft Heugrumbach

Am Freitag, den 11.03.2016

Am Freitag, 11.03.2016 um 19.30 Uhr  findet im Sportheim des SV Heugrumbach eine Versammlung der Jagdgenossenschaft Heugrumbach statt, zu der hiermit alle Jagdgenossen ordnungsgemäß eingeladen werden.

Tagesordnung

1.       Bericht des 1. Vorstandes

2.       Protokollverlesung

3.       Kassenbericht, Entlastung – Kassier u. Vorstandschaft

4.       Verwendung des Jagdpachtschillings

5.       Wünsche u. Anträge / Verschiedenes

Bei der Beschlussfassung der Jagdgenossenschaft kann sich jeder Jagdgenosse durch seinen Ehegatten, durch einen volljährigen Verwandten gerader Linie, durch eine in seinem Dienst ständig beschäftigte volljährige Person oder durch einen bevollmächtigten volljährigen, derselben Jagdgenossenschaft angehörenden Jagdgenossen vertreten lassen. Für die Erteilung der Vollmacht an einen Jagdgenossen ist die schriftliche Form erforderlich. Ein bevollmächtigter Vertreter darf höchstens einen Jagdgenossen vertreten. Für juristische Personen handeln ihre verfassungsmäßigen Organe oder deren Beauftragte.

Miteigentümer und Gesamthandseigentümer haben nur eine Stimme und können ihr Stimm-recht nur einheitliche ausüben, wobei der abstimmende Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer als Vertreter des oder der anderen gilt. Dies schließt aber nicht aus, daß jeder Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer unabhängig von der Frage, wer das Stimmrecht für die Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer ausübt, von einem anderen Jagdgenossen bevollmächtigt werden kann, für ihn das Stimmrecht auszuüben.

Arnstein-Heugrumbach, den 15.02.2016

Dominik Manger

1. Vorsitzender
_____________________________________________________________________________________________________________

Versammlung der Jagdgenossenschaft Neubessingen,

am Samstag, den 27.02.2016

Am Samstag, den 27. Februar 2016 um 19.30 Uhr findet im Sportheim Neubessingen eine Versammlung der Jagdgenossenschaft Neubessingen statt, zu der hiermit alle Jagdgenossen ordnungsgemäß eingeladen werden.

Tagesordnung

1.       Begrüßung und Jahresbericht des 1. Vorstand

2.       Kassenbericht und Entlastung der Vorstandschaft

3.       Verwendung des Jagdpachtschillings (Reinertrag der Jagdnutzung)

4.       Antrag auf Verlängerung des bestehenden Jagdpachtvertrages

5.       Verschiedenes, Wünsche und Anträge

Bei der Beschlußfassung der Jagdgenossenschaft kann sich jeder Jagdgenosse durch seinen Ehegatten, durch einen volljährigen Verwandten gerader Linie, durch eine in seinem Dienst ständig beschäftigte volljährige Person oder durch einen bevollmächtigten volljährigen, derselben Jagdgenossenschaft angehörenden Jagdgenossen vertreten lassen. Für die Erteilung der Vollmacht an einen Jagdgenossen ist die schriftliche Form erforderlich. Ein bevollmächtigter Vertreter darf höchstens einen Jagdgenossen vertreten. Für juristische Personen handeln ihre verfassungsmäßigen Organe oder deren Beauftragte.

Miteigentümer und Gesamthandseigentümer haben nur eine Stimme und können ihr Stimmrecht nur einheitliche ausüben, wobei der abstimmende Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer als Vertreter des oder der anderen gilt. Dies schließt aber nicht aus, daß jeder Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer unabhängig von der Frage, wer das Stimmrecht für die Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer ausübt, von einem anderen Jagdgenossen bevollmächtigt werden kann, für ihn das Stimmrecht auszuüben.

Arnstein-Neubessingen, den 08.02.2016

Stürmer

Jagdvorsteher
_____________________________________________________________________________________________

Versammlung der Jagdgenossenschaft Schwebenried

am Samstag, den 04.03.2016

Am Freitag, den 04.03.2016 um 19.30 Uhr findet im Sportheim Schwebenried eine Versammlung der Jagdgenossenschaft Schwebenried

Tagesordnung

1.       Begrüßung

2.       Verlesung des Protokolls aus der Versammlung 2015

3.       Bericht des 1. Vorstandes

4.       Kassenbericht

5.       Entlastung der Vorstandschaft

6.       Neuverpachtung der Jagdreviere der Jagdgenossenschaft Schwebenried

7.       Wünsche und Anträge / Verschiedenes

Bei der Beschlußfassung der Jagdgenossenschaft kann sich jeder Jagdgenosse durch seinen Ehegatten, durch einen volljährigen Verwandten gerader Linie, durch eine in seinem Dienst ständig beschäftigte volljährige Person oder durch einen bevollmächtigten volljährigen, derselben Jagdgenossenschaft angehörenden Jagdgenossen vertreten lassen. Für die Erteilung der Vollmacht an einen Jagdgenossen ist die schriftliche Form erforderlich. Ein bevollmächtigter Vertreter darf höchstens einen Jagdgenossen vertreten. Für juristische Personen handeln ihre verfassungsmäßigen Organe oder deren Beauftragte.

Miteigentümer und Gesamthandseigentümer haben nur eine Stimme und können ihr Stimmrecht nur einheitliche ausüben, wobei der abstimmende Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer als Vertreter des oder der anderen gilt. Dies schließt aber nicht aus, daß jeder Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer unabhängig von der Frage, wer das Stimmrecht für die Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer ausübt, von einem anderen Jagdgenossen bevollmächtigt werden kann, für ihn das Stimmrecht auszuüben.

Wünsche und Anträge sind mindestens 1 Woche vor der Versammlung beim 1. Vorsitzenden Herrn Gerold Rudloff schriftlich einzureichen.

Arnstein-Schwebenried, den 01.02.2015

gez.

Rudloff Gerold

1. Vorsitzender

_____________________________________________________________________________________________________________

Übungen der Bundeswehr

Bundeswehreinheiten führen nachstehende Übung durch:

Art der Übung: Lehrübung „Leben unter erschwerten Bedingungen Gramschatz“

Zeitpunkt:            01.03.2016 (15:00 Uhr) bis 02.03.2016 (10:00 Uhr)                           

Raum:   Arnstein, Halsheim, Binsfeld, Thüngen, Retzstadt

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppe fernzuhalten. Auf die Gefahren, die von liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln (Fundmunition und dergl.) ausgehen, wird besonders hingewiesen. Jeder Fund ist sofort der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Das Sammeln, der Erwerb, der Besitz und der Verkauf dieser Gegen- stände sind verboten und können nach den Vorschriften des Strafgesetzbuches sowie nach den waffen- und sprengstoffrechtlichen Bestimmungen geahndet werden.

Schäden, die die Bundeswehr verursacht hat, sind der zuständigen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung anzumelden, sofern sie nicht bereits durch den Flurschadenoffizier abgegolten oder von Schadentrupps der Einheiten beseitigt worden sind.

_____________________________________________________________________________________________________________

 

Sprechtag der Musikschule

Der Sprechtag der Musikschule findet am

Dienstag, 1. März 2016 von 9 bis 12 Uhr

im Zehnthäusl (Tel. 09363/99961) statt.

Sprechtag der Forstdienststelle

Der Sprechtag der Forstdienststelle, findet am Mittwoch, 2. März 2016

von 13.00 bis 16.00 Uhr im Schwesternhaus (Tel. 09363/801-87) statt.

Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutabgabe

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag 15.00 – 17.00 Uhr

Samstag 10.00 – 12.00 Uhr

Bürgersprechstunde im Rathaus

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Mittwoch, 2. März 2016 von

16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus statt.

Stadtbibliothek geöffnet:

Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Mittwoch von 14 bis 19 Uhr

Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Freitag von 10 bis 16 Uhr

 

Caritas-Sozialstation St. Nikolaus e.V.

Cancale-Platz 4, 97450 Arnstein

Tel. 09363/99055, Fax 09363/99054

Sprechstunden:

Montag bis Freitag: 12 bis 13 Uhr

_____________________________________________________________________________________________________________

vom 19.02.2016

_____________________________________________________________________________________________________________

 Dorferneuerung Gauaschach 2, Stadt Hammelburg, Landkreis Bad Kissingen

Bekanntgabe

Der Beschluss zur Änderung des Flurbereinigungsgebietes Gauaschach 2 liegt

vom 01.03.2016 mit 17.03.2016

im Rathaus der Stadt Hammelburg,

Am Marktplatz 1, 97762 Hammelburg

während der allgemeinen Dienststunden zur Einsicht für die Beteiligten aus.

Der Beschluss zur Änderung des Flurbereinigungsgebietes und eine Karte mit dem Verfahrensgebiet nach der Änderung, die alle aktuell einbezogenen Grundstücke ausweist, können in den nächsten drei Monaten auch auf der Internetseite des Amtes für Ländliche Entwicklung Unterfranken unter dem Link „Anordnung“ eingesehen werden.

(http://www.landentwicklung.bayern.de/unterfranken/service)

Hinweis:

Mit der Auslegung ist eine Rechtsbehelfsfrist verbunden.

Würzburg, den 27.01.2016

Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken

Eva Kiesekamp

Techn. Amtsrätin
_____________________________________________________________________________________________________________

Flurbereinigung Karlburg 2, Stadt Karlstadt, Landkreis Main-Spessart

 Bekanntmachung

Das Flurbereinigungsverfahren Karlburg 2 soll abgeschlossen werden.

Der Flurbereinigungsplan steht unanfechtbar fest. Die gemeinschaftlichen und öffentlichen Anlagen sind fertig gestellt und abgerechnet.

Die Förderung mit öffentlichen Mitteln ist abgeschlossen.

Der als Grundlage zur Abrechnung mit den Beteiligten dienende Verwendungsnachweis (zahlenmäßiger Nachweis) und der dazugehörende Sachbericht liegen ab sofort auf die Dauer von einem Monat in der Stadtverwaltung Arnstein während der allgemeinen Dienststunden zur Einsicht aus.

Die Teilnehmer am Flurbereinigungsverfahren haben die Möglichkeit, in den Verwendungsnachweis mit Sachbericht Einsicht zu nehmen.

Würzburg, den 02.02.2016

Der Vorsitzende des Vorstandes

Der Teilnehmergemeinschaft

Karl-Heinz Weidner

Baurat
_____________________________________________________________________________________________________________

Versammlung der Jagdgenossenschaft Gänheim

am Mittwoch, 02.03.2016

Am Mittwoch, den 02.03.2016 um 19.30 Uhr findet im alten Rathaus in Gänheim eine Versammlung der Jagdgenossenschaft Gänheim statt, zu der hiermit alle Jagdgenossen ordnungsgemäß eingeladen werden.

Tagesordnung:

1.     Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit

2.     Protokoll der letzten Versammlung

3.     Kassenbericht und Entlastung der Vorstandschaft

4.     Bericht des Jagdvorstehers

5.     Beschlussfassung über die Verwendung des Jagdpachtschillings

6.     Beschlussfassung über aktuelle Satzung

7.     Neuwahl der gesamten Vorstandschaft

8.     Wünsche und Anträge

Bei der Beschlussfassung der Jagdgenossenschaft kann sich jeder Jagdgenosse durch seinen Ehegatten, durch einen volljährigen Verwandten gerader Linie, durch eine in seinem Dienst ständig beschäftigte volljährige Person oder durch einen bevollmächtigten volljährigen, derselben Jagdgenossenschaft angehörenden Jagdgenossen vertreten lassen. Für die Erteilung der Vollmacht an einen Jagdgenossen ist die schriftliche Form erforderlich. Ein bevollmächtigter Vertreter darf höchstens einen Jagdgenossen vertreten. Für juristische Personen handeln ihre verfassungsmäßigen Organe oder deren Beauftragte.

Miteigentümer und Gesamthandseigentümer haben nur eine Stimme und können ihr Stimmrecht nur einheitliche ausüben, wobei der abstimmende Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer als Vertreter des oder der anderen gilt. Dies schließt aber nicht aus, dass jeder Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer unabhängig von der Frage, wer das Stimmrecht für die Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer ausübt, von einem anderen Jagdgenossen bevollmächtigt werden kann, für ihn das Stimmrecht auszuüben.

Arnstein-Gänheim, 12.02.2016

Georg Scheuring

Jagdvorsteher
_____________________________________________________________________________________________________________

Versammlung der Jagdgenossenschaft Halsheim

Am Samstag, den 27.02.2016 um 19.30 Uhr findet im Gasthaus Schömig in Halsheim die nichtöffentliche Versammlung der Jagdgenossenschaft Halsheim statt, zu der hiermit alle Jagdgenossen ordnungsgemäß eingeladen werden.

Tagesordnung:

1.     Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit

2.     Verlesen der Protokolle

3.     Bericht des Jagdvorstehers

4.     Kassenbericht

5.     Bericht der Kassenprüfer und Entlastung der Vorstandschaft

6.     Verwendung des Reinertrags aus der Jagdnutzung 2015/2016

7.     Verschiedenes

Bei der Beschlussfassung der Jagdgenossenschaft kann sich jeder Jagdgenosse durch seinen Ehegatten, durch einen volljährigen Verwandten gerader Linie, durch eine in seinem Dienst ständig beschäftigte volljährige Person oder durch einen bevollmächtigten volljährigen, derselben Jagdgenossenschaft angehörenden Jagdgenossen vertreten lassen. Für die Erteilung der Vollmacht an einen Jagdgenossen ist die schriftliche Form erforderlich. Ein bevollmächtigter Vertreter darf höchstens einen Jagdgenossen vertreten. Für juristische Personen handeln ihre verfassungsmäßigen Organe oder deren Beauftragte.

Miteigentümer und Gesamthandseigentümer haben nur eine Stimme und können ihr Stimm-recht nur einheitlich ausüben, wobei der abstimmende Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer als Vertreter des oder der anderen gilt. Dies schließt aber nicht aus, dass jeder Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer unabhängig von der Frage, wer das Stimmrecht für die Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer ausübt, von einem anderen Jagdgenossen bevollmächtigt werden kann, für ihn das Stimmrecht auszuüben. Veränderungen in der Grundstücksfläche sind dem Vorstand spätestens eine Woche vor Versammlungsbeginn mitzuteilen.

Arnstein-Halsheim, 16.02.2016

Weissenberger

Jagdvorsteher

_____________________________________________________________________________________________________________

Versammlung der Jagdgenossenschaft Müdesheim

am Samstag, den 20. Februar 2016

Am Samstag, den 20. Februar 2016 um 19.30 Uhr findet im RSV-Sportheim Müdesheim eine Versammlung der Jagdgenossenschaft Müdesheim statt, zu der alle Jagdgenossen ordnungsgemäß eingeladen werden.

Tagesordnung

1.     Begrüßung, Jahresbericht des 1. Vorstandes

2.     Verlesung der Niederschrift der letzten Versammlung

3.     Kassenbericht, Entlastung von Kassier und Vorstand

4.     Verwendung des Jagdpachtschillings (Reinertrag der Jagdnutzung)

5.     Wünsche und Anträge / Verschiedenes

Bei der Beschlußfassung der Jagdgenossenschaft kann sich jeder Jagdgenosse durch seinen Ehegatten, durch einen volljährigen Verwandten gerader Linie, durch eine in seinem Dienst ständig beschäftigte volljährige Person oder durch einen bevollmächtigten volljährigen, derselben Jagdgenossenschaft angehörenden Jagdgenossen vertreten lassen. Für die Erteilung der Vollmacht an einen Jagdgenossen ist die schriftliche Form erforderlich. Ein bevollmächtigter Vertreter darf höchstens einen Jagdgenossen vertreten. Für juristische Personen handeln ihre verfassungsmäßigen Organe oder deren Beauftragte.

Miteigentümer und Gesamthandseigentümer haben nur eine Stimme und können ihr Stimmrecht nur einheitlich ausüben, wobei der abstimmende Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer als Vertreter des oder der anderen gilt. Dies schließt aber nicht aus, daß jeder Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer unabhängig von der Frage, wer das Stimmrecht für die Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer ausübt, von einem anderen Jagdgenossen bevollmächtigt werden kann, für ihn das Stimmrecht auszuüben.

Veränderungen in der Grundstücksfläche sind dem Vorstand spätestens 1 Woche vor Versammlungsbeginn mitzuteilen.

Arnstein - Müdesheim, den 08.01.2016

gez.

Sauer Hubert

Jagdvorsteher
_____________________________________________________________________________________________________________

Versammlung der Jagdgenossenschaft Schwebenried

am Samstag, den 04.03.2016

Am Freitag, den 04.03.2016 um 19.30 Uhr findet im Sportheim Schwebenried eine Versammlung der Jagdgenossenschaft Schwebenried statt, zu der hiermit alle Jagdgenossen ordnungsgemäß eingeladen werden.

Tagesordnung

1.     Begrüßung

2.     Verlesung des Protokolls aus der Versammlung 2015

3.     Bericht des 1. Vorstandes

4.     Kassenbericht

5.     Entlastung der Vorstandschaft

6.     Neuverpachtung der Jagdreviere der Jagdgenossenschaft Schwebenried

7.     Wünsche und Anträge / Verschiedenes

Bei der Beschlußfassung der Jagdgenossenschaft kann sich jeder Jagdgenosse durch seinen Ehegatten, durch einen volljährigen Verwandten gerader Linie, durch eine in seinem Dienst ständig beschäftigte volljährige Person oder durch einen bevollmächtigten volljährigen, derselben Jagdgenossenschaft angehörenden Jagdgenossen vertreten lassen. Für die Erteilung der Vollmacht an einen Jagdgenossen ist die schriftliche Form erforderlich. Ein bevollmächtigter Vertreter darf höchstens einen Jagdgenossen vertreten. Für juristische Personen handeln ihre verfassungsmäßigen Organe oder deren Beauftragte.

Miteigentümer und Gesamthandseigentümer haben nur eine Stimme und können ihr Stimmrecht nur einheitliche ausüben, wobei der abstimmende Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer als Vertreter des oder der anderen gilt. Dies schließt aber nicht aus, daß jeder Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer unabhängig von der Frage, wer das Stimmrecht für die Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer ausübt, von einem anderen Jagdgenossen bevollmächtigt werden kann, für ihn das Stimmrecht auszuüben.

Wünsche und Anträge sind mindestens 1 Woche vor der Versammlung beim 1. Vorsitzenden Herrn Gerold Rudloff schriftlich einzureichen.

Arnstein-Schwebenried, den 01.02.2015

gez.

Rudloff Gerold

1. Vorsitzender

_____________________________________________________________________________________________________________

 

Maßholzverteilung im STT Schwebenried

Am Sonntag, 21.02.2016 um 19.00 Uhr findet im Pfarrheim Schwebenried die Maßholzverteilung statt.

Da dabei gleichzeitig das Maßgeld und die Rechtlerversicherung kassiert und Erläuterungen zur Rechtlerfläche gegeben werden, sollte jeder Rechtler persönlich zur Verteilung erscheinen.

Hinweis.
Es wird darauf hingewiesen, dass zum Weiterbestand des Holzrechts das Los in diesem Winter vollständig aufgearbeitet werden muss.

_______________________________________________________________________________________________

Bekanntmachung der Wahl der Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Altbessingen

Am Samstag, 12.03.2016 um 20.00 Uhr findet im DJK-Sportheim Altbessingen eine Versammlung zur Wahl des 1. und 2. Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Altbessingen statt.

Hierzu sind alle Feuerwehrdienstleistenden eingeladen.

Der Feuerwehrkommandant wird von den feuerwehrdienstleistenden Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr einschließlich der hauptberuflichen Kräfte und der Feuerwehranwärter, die das 16. Lebensjahr vollendet haben, aus ihrer Mitte auf sechs Jahre in geheimer Wahl mittels Stimmzettel gewählt.

Feuerwehrkommandant kann nur werden, wer nach Vollendung des 18. Lebensjahres mindestens vier Jahre in einer Feuerwehr Dienst geleistet und die vorgeschriebenen Lehrgänge mit Erfolg besucht hat. Ausnahmsweise genügt es, wenn den Umständen nach anzunehmen ist, dass der Betreffende solche Lehrgänge in angemessener Frist mit Erfolg besuchen wird.

Jeder Wahlberechtigte hat eine Stimme. Stellvertretung ist nicht zulässig.
_____________________________________________________________________________________________________________

vom 12.02.2016

_____________________________________________________________________________________________

Versammlung der Jagdgenossenschaft Arnstein

am Mittwoch, 17.02.2016 

Am Mittwoch, den 17.02.2016 um 19.30 Uhr findet im Sportheim Arnstein eine Versammlung der Jagdgenossenschaft Arnstein statt, zu der hiermit alle Jagdgenossen ordnungsgemäß eingeladen werden.

Tagesordnung:

1.     Begrüßung, Jahresbericht des Vorstandes

2.     Verlesung der Niederschrift der letzten Versammlung

3.     Kassenbericht, Entlastung, Kassier und Vorstand

4.     Verwendung des Jagdpachtschillings (Reinertrag der Jagdnutzung)

5.     Wünsche und Anträge / Verschiedenes

 

Bei der Beschlußfassung der Jagdgenossenschaft kann sich jeder Jagdgenosse durch seinen Ehegatten, durch einen volljährigen Verwandten gerader Linie, durch eine in seinem Dienst ständig beschäftigte volljährige Person oder durch einen bevollmächtigten volljährigen, derselben Jagdgenossenschaft angehörenden Jagdgenossen vertreten lassen. Für die Erteilung der Vollmacht an einen Jagdgenossen ist die schriftliche Form erforderlich. Ein bevollmächtigter Vertreter darf höchstens einen Jagdgenossen vertreten. Für juristische Personen handeln ihre verfassungsmäßigen Organe oder deren Beauftragte.

Miteigentümer und Gesamthandseigentümer haben nur eine Stimme und können ihr Stimmrecht nur einheitliche ausüben, wobei der abstimmende Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer als Vertreter des oder der anderen gilt. Dies schließt aber nicht aus, daß jeder Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer unabhängig von der Frage, wer das Stimmrecht für die Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer ausübt, von einem anderen Jagdgenossen bevollmächtigt werden kann, für ihn das Stimmrecht auszuüben.

Arnstein, 20.01.2016

gez.

Reinhold Klein

Jagdvorsteher

_______________________________________________________________________________________________

Versammlung der Jagdgenossenschaft Büchold,

am Freitag, den 26.02.2016

Am Freitag, 26. Februar 2016 um 19.00 Uhr findet im Sportheim Büchold eine Versammlung der Jagdgenossenschaft Büchold statt, zu der hiermit alle Jagdgenossen ordnungsgemäß eingeladen werden.

Tagesordnung

1.     Begrüßung, Bericht des 1. Vorstandes

2.     Verlesen der Niederschrift der letzten Versammlung

3.     Kassenbericht, Entlastung, Kassier und Vorstand

4.     Verwendung des Jagdpachtschillings (Reinertrag der Jagdnutzung)

5.     Wünsche und Anträge / Verschiedenes

Bei der Beschlußfassung der Jagdgenossenschaft kann sich jeder Jagdgenosse durch seinen Ehegatten, durch einen volljährigen Verwandten gerader Linie, durch eine in seinem Dienst ständig beschäftigte volljährige Person oder durch einen bevollmächtigten  volljährigen, derselben Jagdgenossenschaft angehörenden Jagdgenossen vertreten lassen. Für die Erteilung der Vollmacht an einen Jagdgenossen ist die schriftliche Form erforderlich. Ein bevollmächtigter Vertreter darf höchstens einen Jagdgenossen vertreten. Für juristische Personen handeln ihre verfassungsmäßigen Organe oder deren Beauftragte.

Miteigentümer und Gesamthandseigentümer haben nur eine Stimme und können ihr Stimmrecht nur einheitliche ausüben, wobei der abstimmende Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer als Vertreter des oder der anderen gilt. Dies schließt aber nicht aus, daß jeder Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer unabhängig von der Frage, wer das Stimmrecht für die Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer ausübt, von einem anderen Jagdgenossen bevollmächtigt werden kann, für ihn das Stimmrecht auszuüben.

Arnstein-Sachserhof, den 08.02.2016

Suckfüll

Jagdvorsteher

______________________________________________________________________________________________

Versammlung der Jagdgenossenschaft Neubessingen,

am Samstag, den 27.02.2016

Am Samstag, den 27. Februar 2016 um 19.30 Uhr findet im Sportheim Neubessingen eine Versammlung der Jagdgenossenschaft Neubessingen statt, zu der hiermit alle Jagdgenossen ordnungsgemäß eingeladen werden.

Tagesordnung

1.       Begrüßung und Jahresbericht des 1. Vorstand

2.       Kassenbericht und Entlastung der Vorstandschaft

3.       Verwendung des Jagdpachtschillings (Reinertrag der Jagdnutzung)

4.       Antrag auf Verlängerung des bestehenden Jagdpachtvertrages

5.       Verschiedenes, Wünsche und Anträge

Bei der Beschlußfassung der Jagdgenossenschaft kann sich jeder Jagdgenosse durch seinen Ehegatten, durch einen volljährigen Verwandten gerader Linie, durch eine in seinem Dienst ständig beschäftigte volljährige Person oder durch einen bevollmächtigten volljährigen, derselben Jagdgenossenschaft angehörenden Jagdgenossen vertreten lassen. Für die Erteilung der Vollmacht an einen Jagdgenossen ist die schriftliche Form erforderlich. Ein bevollmächtigter Vertreter darf höchstens einen Jagdgenossen vertreten. Für juristische Personen handeln ihre verfassungsmäßigen Organe oder deren Beauftragte.

Miteigentümer und Gesamthandseigentümer haben nur eine Stimme und können ihr Stimmrecht nur einheitliche ausüben, wobei der abstimmende Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer als Vertreter des oder der anderen gilt. Dies schließt aber nicht aus, daß jeder Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer unabhängig von der Frage, wer das Stimmrecht für die Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer ausübt, von einem anderen Jagdgenossen bevollmächtigt werden kann, für ihn das Stimmrecht auszuüben.

 

Arnstein-Neubessingen, den 08.02.2016

Stürmer

Jagdvorsteher

_____________________________________________________________________________________________

Maßholzverteilung im STT Schwebenried

 

Am Sonntag, 21.02.2016 um 19.00 Uhr findet im Pfarrheim Schwebenried die Maßholzverteilung statt.

Da dabei gleichzeitig das Maßgeld und die Rechtlerversicherung kassiert und Erläuterungen zur Rechtlerfläche gegeben werden, sollte jeder Rechtler persönlich zur Verteilung erscheinen.

Hinweis.
Es wird darauf hingewiesen, dass zum Weiterbestand des Holzrechts das Los in diesem Winter vollständig aufgearbeitet werden muss.

____________________________________________________________________________________________________________

Neuverpachtung Jagdrevier Bogen III „Bern“ in Schwebenried

Die Jagdgenossenschaft Schwebenried und die Stadt Arnstein verpachten das Jagdrevier Bogen II „Bern“ in Schwebenried ab dem 01. April 2016 mit 584 ha (Genossenschaftsjagd: 479 ha, städt. Eigenjagd 105 ha) neu. Die Genossenschaftsjagd sowie die städtische Eigenjagd sollen gemeinsam verpachtet werden. Interessenten können sich bis 24.02.2016 bei Herrn Michael Pfeuffer (michael.pfeuffer (at) arnstein.bayern.de oder 09363/801-21).

_______________________________________________________________________________________________

Sirenenprobealarm

Am Samstag, 13. Februar 2016 findet im Stadtgebiet Arnstein um 12.05 Uhr ein Sirenenprobealarm statt.

_______________________________________________________________________________________________

vom 05.02.2016

_____________________________________________________________________________________________________________

Versammlung der Jagdgenossenschaft Arnstein

am Mittwoch, 17.02.2016 

Am Mittwoch, den 17.02.2016 um 19.30 Uhr findet im Sportheim Arnstein eine Versammlung der Jagdgenossenschaft Arnstein statt, zu der hiermit alle Jagdgenossen ordnungsgemäß eingeladen werden.

Tagesordnung:

1.     Begrüßung, Jahresbericht des Vorstandes

2.     Verlesung der Niederschrift der letzten Versammlung

3.     Kassenbericht, Entlastung, Kassier und Vorstand

4.     Verwendung des Jagdpachtschillings (Reinertrag der Jagdnutzung)

5.     Wünsche und Anträge / Verschiedenes

Bei der Beschlußfassung der Jagdgenossenschaft kann sich jeder Jagdgenosse durch seinen Ehegatten, durch einen volljährigen Verwandten gerader Linie, durch eine in seinem Dienst ständig beschäftigte volljährige Person oder durch einen bevollmächtigten volljährigen, derselben Jagdgenossenschaft angehörenden Jagdgenossen vertreten lassen. Für die Erteilung der Vollmacht an einen Jagdgenossen ist die schriftliche Form erforderlich. Ein bevollmächtigter Vertreter darf höchstens einen Jagdgenossen vertreten. Für juristische Personen handeln ihre verfassungsmäßigen Organe oder deren Beauftragte.

 

Miteigentümer und Gesamthandseigentümer haben nur eine Stimme und können ihr Stimmrecht nur einheitliche ausüben, wobei der abstimmende Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer als Vertreter des oder der anderen gilt. Dies schließt aber nicht aus, daß jeder Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer unabhängig von der Frage, wer das Stimmrecht für die Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer ausübt, von einem anderen Jagdgenossen bevollmächtigt werden kann, für ihn das Stimmrecht auszuüben.

Arnstein, 20.01.2016

gez.

Reinhold Klein

Jagdvorsteher

_____________________________________________________________________________________________________________

Versammlung der Jagdgenossenschaft Büchold,

am Freitag, den 19.02.2016

Am Freitag, 19. Februar 2016 um 19.00 Uhr findet im Sportheim Büchold eine Versammlung der Jagdgenossenschaft Büchold statt, zu der hiermit alle Jagdgenossen ordnungsgemäß eingeladen werden.

Tagesordnung

1.     Begrüßung, Bericht des 1. Vorstandes

2.     Verlesen der Niederschrift der letzten Versammlung

3.     Kassenbericht, Entlastung, Kassier und Vorstand

4.     Verwendung des Jagdpachtschillings (Reinertrag der Jagdnutzung)

5.     Wünsche und Anträge / Verschiedenes

Bei der Beschlußfassung der Jagdgenossenschaft kann sich jeder Jagdgenosse durch seinen Ehegatten, durch einen volljährigen Verwandten gerader Linie, durch eine in seinem Dienst ständig beschäftigte volljährige Person oder durch einen bevollmächtigten  volljährigen, derselben Jagdgenossenschaft angehörenden Jagdgenossen vertreten lassen. Für die Erteilung der Vollmacht an einen Jagdgenossen ist die schriftliche Form erforderlich. Ein bevollmächtigter Vertreter darf höchstens einen Jagdgenossen vertreten. Für juristische Personen handeln ihre verfassungsmäßigen Organe oder deren Beauftragte.

Miteigentümer und Gesamthandseigentümer haben nur eine Stimme und können ihr Stimmrecht nur einheitliche ausüben, wobei der abstimmende Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer als Vertreter des oder der anderen gilt. Dies schließt aber nicht aus, daß jeder Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer unabhängig von der Frage, wer das Stimmrecht für die Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer ausübt, von einem anderen Jagdgenossen bevollmächtigt werden kann, für ihn das Stimmrecht auszuüben.

Arnstein-Sachserhof, den 02.02.2016

gez.

Suckfüll

Jagdvorsteher
_____________________________________________________________________________________________________________

Versammlung der Jagdgenossenschaft Müdesheim

am Samstag, den 20. Februar 2016

Am Samstag, den 20. Februar 2016 um 19.30 Uhr findet im RSV-Sportheim Müdesheim eine Versammlung der Jagdgenossenschaft Müdesheim statt, zu der alle Jagdgenossen ordnungsgemäß eingeladen werden.

Tagesordnung

1.     Begrüßung, Jahresbericht des 1. Vorstandes

2.     Verlesung der Niederschrift der letzten Versammlung

3.     Kassenbericht, Entlastung von Kassier und Vorstand

4.     Verwendung des Jagdpachtschillings (Reinertrag der Jagdnutzung)

5.     Wünsche und Anträge / Verschiedenes

Bei der Beschlußfassung der Jagdgenossenschaft kann sich jeder Jagdgenosse durch seinen Ehegatten, durch einen volljährigen Verwandten gerader Linie, durch eine in seinem Dienst ständig beschäftigte volljährige Person oder durch einen bevollmächtigten volljährigen, derselben Jagdgenossenschaft angehörenden Jagdgenossen vertreten lassen. Für die Erteilung der Vollmacht an einen Jagdgenossen ist die schriftliche Form erforderlich. Ein bevollmächtigter Vertreter darf höchstens einen Jagdgenossen vertreten. Für juristische Personen handeln ihre verfassungsmäßigen Organe oder deren Beauftragte.

Miteigentümer und Gesamthandseigentümer haben nur eine Stimme und können ihr Stimmrecht nur einheitlich ausüben, wobei der abstimmende Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer als Vertreter des oder der anderen gilt. Dies schließt aber nicht aus, daß jeder Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer unabhängig von der Frage, wer das Stimmrecht für die Miteigentümer oder Gesamthandseigentümer ausübt, von einem anderen Jagdgenossen bevollmächtigt werden kann, für ihn das Stimmrecht auszuüben.

Veränderungen in der Grundstücksfläche sind dem Vorstand spätestens 1 Woche vor Versammlungsbeginn mitzuteilen.

Arnstein - Müdesheim, den 08.01.2016

gez.

Sauer Hubert

Jagdvorsteher

_____________________________________________________________________________________________________________

 Hallenbad geschlossen

Das Hallenbad in Arnstein ist vom 07.02. bis 09.02.2016 geschlossen.
_____________________________________________________________________________________________________________

vom 29.01.2016

_____________________________________________________________________________________________________________

Verfahren Rohrbach 5, Stadt Karlstadt, Landkreis Main-Spessart

 

 

Bekanntgabe

 

 

Der Beschluss zur Anordnung des Verfahrens Rohrbach 5 und die Gebietskarte liegen

 

vom 15.02.2016 mit 14.03.2016

im Rathaus der Stadt Arnstein

 

während der allgemeinen Dienststunden zur Einsicht für die Beteiligten aus.

 

Diese Unterlagen können darüber hinaus in den nächsten drei Monaten auch auf der Internetseite des Amtes für Ländliche Entwicklung Unterfranken unter dem Link „Anordnung“ eingesehen werden.

(http://www.landentwicklung.bayern.de/unterfranken/service/)

 

Hinweis:

Mit der Auslegung ist eine Rechtsbehelfsfrist verbunden.

 

 

Würzburg, den 13.01.2016

Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken

 

Joachim Mair

Baudirektor

 

_____________________________________________________________________________________________________________

22.01.2016

_____________________________________________________________________________________________________________

Übungen der Bundeswehr

Bundeswehreinheiten führen nachstehende Übung durch:

Art der Übung: Lehrübung „Leben unter erschwerten Bedingungen GRAMSCHATZ“

Zeitpunkt:        26.01.2016 (15:00 Uhr) bis 27.01.2016 (10:00 Uhr)               

Raum: Arnstein, Thüngen, Retzstadt

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppe fernzuhalten. Auf die Gefahren, die von liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln (Fundmunition und dergl.) ausgehen, wird besonders hingewiesen. Jeder Fund ist sofort der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Das Sammeln, der Erwerb, der Besitz und der Verkauf dieser Gegen- stände sind verboten und können nach den Vorschriften des Strafgesetzbuches sowie nach den waffen- und sprengstoffrechtlichen Bestimmungen geahndet werden.

Schäden, die die Bundeswehr verursacht hat, sind der zuständigen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung anzumelden, sofern sie nicht bereits durch den Flurschadenoffizier abgegolten oder von Schadentrupps der Einheiten beseitigt worden sind.

_____________________________________________________________________________________________________________

vom 15.01.2016

_____________________________________________________________________________________________________________

Amtliche Bekanntmachung

Festsetzung der Grundsteuer 2016

Letztmals ergingen nach der Hauptveranlagung zum 01.01.2002 aufgrund der finanzamtlichen Messbescheide für alle wirtschaftlichen Einheiten generelle Grundsteuerbescheide. Weitere Grundsteuerbescheide wurden und werden nach später folgenden finanzamtlichen Grundsteuermessbescheiden bekanntgegeben. Dies gilt insbesondere bei Neu- und Nachveranlagung.

Vorbehaltlich der Erteilung schriftlicher Grundsteuerbescheide 2016 wird hiermit gemäß § 27 Abs. 3 des Grundsteuergesetzes (GrStG) die Grundsteuer für das Kalenderjahr 2016 in gleicher Höhe wie im Vorjahr festgesetzt. Dies bedeutet, dass die Steuerpflichtigen, die keinen Grundsteuerbescheid 2016 erhalten, im Kalenderjahr 2016 die gleiche Grundsteuer wie im Kalenderjahr 2015 zu entrichten haben. Für diese treten mit dem Tag der öffentlichen Bekanntmachung die gleichen Rechtswirkungen ein, wie wenn ihnen an diesem Tag ein schriftlicher Steuerbescheid zugegangen wäre. Die Grundsteuer wird zu je ¼ ihres Jahresbetrages am 15.02., 15.05., 15.08. und 15.11.2016, vorbehaltlich einer anderen getroffenen Regelung (Jahreszahlung am 01.07.), fällig.

Diese öffentliche Grundsteuerfestsetzung gilt zwei Wochen nach dem Tag der Veröffentlichung als bekannt gegeben.

Gegen diese Steuerfestsetzung kann jeder Betroffene innerhalb eines Monats nach seiner Bekanntgabe entweder Widerspruch einlegen (siehe 1.) oder unmittelbar Klage erheben (siehe 2.).

1. Wenn Widerspruch eingelegt wird:

Der Widerspruch ist schriftlich oder zur Niederschrift bei der Stadt Arnstein, Rathaus, Marktstr. 37, 97450 Arnstein einzulegen. Sollte über den Widerspruch ohne zureichenden Grund in angemessener Frist sachlich nicht entschieden werden, so kann Klage bei dem Bayerischen Verwaltungsgericht in Würzburg, Postfachanschrift: Postfach 110265, 97029 Würzburg, Hausanschrift: Burkarderstr. 26, 97082 Würzburg, schriftlich oder zur Niederschrift des Urkundsbeamten der Geschäftsstelle dieses Gerichts erhoben werden. Die Klage kann nicht vor Ablauf von drei Monaten seit der Einlegung des Widerspruchs erhoben werden, außer wenn wegen besonderer Umstände des Falles eine kürzere Frist geboten ist. Die Klage muss den Kläger, den Beklagten (Stadt Arnstein) und den Gegenstand des Klagebegehrens bezeichnen und soll einen bestimmten Antrag enthalten. Die zur Begründung dienenden Tatsachen und Beweismittel sollen angegeben, der angefochtene Bescheid soll in Urschrift oder in Abschrift beigefügt werden. Der Klage und allen Schriftsätzen sollen Abschriften für die übrigen Beteiligten beigefügt werden.

2. Wenn unmittelbar Klage erhoben wird:

Die Klage ist bei dem Bayerischen Verwaltungsgericht in Würzburg, Postfachanschrift: Postfach 110265, 97029 Würzburg, Hausanschrift: Burkarderstr. 26, 97082 Würzburg, schriftlich oder zur Niederschrift des Urkundsbeamten der Geschäftsstelle dieses Gerichts zu erheben. Die Klage muss den Kläger, den Beklagten (Stadt Arnstein) und den Gegenstand des Klagebegehrens bezeichnen und soll einen bestimmten Antrag enthalten. Die zur Begründung dienenden Tatsachen und Beweismittel sollen angegeben, der angefochtene Bescheid soll in Urschrift oder in Abschrift beigefügt werden. Der Klage und allen Schriftsätzen sollen Abschriften für die übrigen Beteiligten beigefügt werden.

Hinweise zur Rechtsbehelfsbelehrung: 

-           Durch das Gesetz zur Änderung des Gesetzes zur Ausführung der Verwaltungsgerichtsordnung vom 22.06.2007 (GVBl S. 390) wurde im Bereich des Kommunalabgabenrechts ein fakultatives Widerspruchsverfahren eingeführt, das eine Wahlmöglichkeit eröffnet zwischen Widerspruchseinlegung und unmittelbarer Klageerhebung.

-           Die Widerspruchseinlegung und Klageerhebung in elektronischer Form (z.B. durch E-Mail) ist unzulässig.

-           Kraft Bundesrechts ist bei Rechtsschutzanträgen zum Verwaltungsgericht seit 01.07.2004 grundsätzlich ein Gebührenvorschuss zu entrichten.

Stadt Arnstein

Anna Stolz

1. Bürgermeisterin
_____________________________________________________________________________________________________________

vom 09.01.2016

Kommunales Förderprogramm für das

Sanierungsgebiet Arnstein tritt in Kraft

Das Kommunale Förderprogramm für das Sanierungsgebiet in Arnstein ist nach der Bewilligung durch die Regierung von Unterfranken zum 01.01.2016 in Kraft getreten. Ziel und Zweck des Förderprogramms ist der Erhalt des typischen und charakteristischen Stadtbildes und die Bewahrung des historischen Baugefüges.

Vom Stadtplanungsbüro Wegner, Veitshöchheim wurde ein Gestaltungsleitfaden für Arnstein erarbeitet, dieser Leitfaden enthält einen entsprechenden Förderrahmen. Bis zu 30 % der förderfähigen Kosten, maximal jedoch 10.000 Euro je Grundstück bzw. Wirtschaftseinheit, kann die Zuschusshöhe betragen. Voraussetzung ist die Lage im förmlich festgesetzten Sanierungsgebiet „Altstadt“ oder „Erweiterte Altstadt“ sowie die Gestaltung der Maßnahme entsprechend dem Gestaltungsleitfaden. Maßnahmen dürfen grundsätzlich erst nach schriftlicher Bestätigung der Bewilligung begonnen werden.

Derzeit läuft das Förderprogramm bis zum 31.12.2016. Anträge sind bei der Stadt Arnstein, Abteilung Städtebauförderung zu stellen.

Der Gestaltungsleitfaden mit dem Kommunalen Förderprogramm ist bei der Stadt Arnstein erhältlich. Zudem steht er unter www.arnstein.de zum Download bereit.  

Das Kommunale Förderprogramm der Stadt Arnstein wird im Rahmen des Bayerischen Städtebauförderungsprogramms durch den Freistaat Bayern gefördert.
_____________________________________________________________________________________________________________

Sirenenprobealarm

Am Samstag, 9. Januar 2016 findet im Stadtgebiet Arnstein um 12.05 Uhr ein Sirenenprobealarm statt.

_____________________________________________________________________________________________________________


2016

_____________________________________________________________________________________________________________

 
Sie sind hier: Stadt - Bürgerservice | Rathaus, Verwaltung | Amtliche Mitteilungen | Archiv